Anton Christian Glatz Ein See aus tausend schwarzen Tränen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein See aus tausend schwarzen Tränen“ von Anton Christian Glatz

Jotura, ehrgeiziger Schüler der Magie, versucht schon früh seine eigenen Wege zu gehen. Im Glauben, nur eine neue Art Magie sei den Menschen dienlich, wendet er sich von den traditionellen Lehren seines Meisters ab. Durch ein uraltes, verbotenes Ritual beschwört er die Magie des rollenden Metalles (Münzen) herauf. Als er erkennt, dass er so etwas wie die Büchse der Pandora geöffnet hat, scheint es zu spät.

Wie würde die Welt heute aussehen, wäre dieser Magierschüler nicht auf so eine verhängnisvolle Idee gekommen?

— Amselfeder

Stöbern in Fantasy

Die Blutkönigin

Leuder ein wenig flach und schleppend geschrieben.

TheReaders

Das Vermächtnis der Engelssteine

Wahnsinnig spannender zweiter Teil, der mich sehnsüchtig auf den letzten Band warten lässt!

Rebecca1493

Angelfall - Am Ende der Welt

Geschichte voller Endlosschleifen, Prota zu Klischee verkommen und gleich zu Beginn wird man mit einer sexuellen Nötigung begrüßt.

CocuriRuby

Phönix

Grandios! Absolutes Lesehighlight - nun warte ich sehnsüchtig auf den zweiten Teil (Phönix: Widerstand)

Tichiro

Bird and Sword

Absolute Leseempfehlung! Ich liebe es, was für ein fantastisches Buch. Die Welt, die Protagonistin und eine etwas andere Liebesgeschichte!

Lesemaus19

Der Schwarze Thron - Die Königin

Viel Spannung und tolle Wendungen, allerdings manchmal ein wenig zu langatmig.

cyirah

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Magier mit verhängnisvollen Ideen

    Ein See aus tausend schwarzen Tränen

    Amselfeder

    22. March 2015 um 17:00

    Das Buch beginnt sehr spannend und ausführlich vom alten Magier und seinem Schüler zu erzählen. Das Schicksal der Menschheit nimmt dann seinen Lauf, als der Meister zu einem geheimen Treffen aufbricht und der Schüler trotz eindringlichem Verbot ein Ritual allein durchführt. Ein wenig undurchsichtig bleibt, was ihm genau dabei widerfährt und zu seinem weiteren Handeln bis hin zum Verrat an seinem Meister treibt. Die Geschichte verflacht dann leider, obwohl das Thema und die Idee sehr spannend sind. Ich hätte mir mehr Schilderungen seiner Gefühlslage und seines Sinneswandels gewünscht, um den jungen Magier besser verstehen zu können. Trotzdem hat mir das Buch recht gut gefallen. Es ist flüssig geschrieben und liest sich gut.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks