Anton Leiss-Huber Gnadenort

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 20 Rezensionen
(31)
(4)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gnadenort“ von Anton Leiss-Huber

Die Jugendliebe Maria im Kloster, ganz Altötting übervölkert mit eigenwilligen Pilgern und der alte Bichler Wirt ermordet in der Kirchenbank. Die Rückkehr in seinen oberbayerischen Heimatort hat sich Kommissar Max Kramer beschaulicher vorgestellt. Denn, Himmel hilf, der tote Wirt sorgt für weitaus mehr Unfrieden in dem frommen Wallfahrtsort, als es der lebende getan hat. Zum Glück hat Max tatkräftige Hilfe: Novizin Maria kennt sich aus mit dem Neid, den Lügen und Intrigen hinter dem katholischen Anstrich. Ungünstig nur, dass das alte Feuer bei den gemeinsamen Ermittlungen ganz heftig zu glimmen beginnt ...

Die Charaktere sind so lebendig beschrieben, dass sie direkt vor dem geistigen Auge entstehen

— Gittikatti

Plätschert liebenswert bayrisch katholisch vor sich hin

— fredhel

Absolut unterhaltsam und spannend! Von Anfang bis Ende. Daumen hoch!

— Pugel

ein spannender und witziger Regio-Krimi

— janaka

Total witzig und spannend. Hoffentlich gibt es bald einen Nachfolgeband.

— ChattysBuecherblog

Ein ganz toller „lokal“-Krimi. Unglaublich tollen Charakteren. Mit Spannung und es gibt viel zum schmunzeln

— Gelinde

Tolle Mischung aus etwas skurrilen Figuren, spannendem Krimi, ein wirklich gelungenes Debüt.

— Buchraettin

Ein Mord bleibt ein Mord - auch am heiligen Ort. Ein Fazit, das viel Vergnügen bereitet hat.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Tödliche Familiengeheimnisse und eine große Portion echt bayrischer Humor - eine tolle und lesenwerte Mischung!

— elmidi

Einfach genial ♥ Auch unter dem Deckmantel der Kirche schlummert Böses!

— Wildpony

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Ein spannendes Buch und vielen Wendungen!

Lesemaus004

Kalte Seele, dunkles Herz

Grausame Vorkommnisse und seelische Krankheiten hüten ein unvorstellbares Geheimnis. Hätte man bei dem recht zähen Einsteig nicht erwartet..

ChrischiD

Mörderisches Ufer

Der erste Band der Reihe der die Geschichten von Thomas und Nora zu meiner Zufriedenheit miteinander verbindet.

marcelloD

Origin

Ich war enttäuscht, das Buch hat leider so gar nicht meinen Erwartungen entsprochen.

TanteGhost

Toteneis

Die Autorin ist für mich ein Garant für spannende und intelligente Krimis.

Bibliomarie

Nach dem Schweigen

Ein Thriller, der mich um meine Nachtruhe gebracht hat und mit nicht vorhersehbaren Wendungen überrascht.

Isabell47

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Debut

    Gnadenort

    tigerbea

    23. March 2017 um 13:32

    Max Kramer kehrt als Kommissar zurück in seine Heimat Altötting. Doch es hat sich einiges verändert. Seine große Liebe Maria ist als Novizin ins örtliche Kloster eingetreten, beide begegnen sich schnell wieder. Als Max und Maria einer Messe beiwohnen, bricht der Wirt Bichler tot zusammen. Kurze Zeit später wird auch dessen Frau tot im Klostergarten aufgefunden. Max beginnt mit den Ermittlungen, jedoch benötigt er die Hilfe von Maria. Sie stoßen auf jede Menge Lügen, Intrigen und dubiose Machenschaften. Und: beide kommen sich wieder näher. Das Buch ist echt eine Wucht. Kaum fängt man mit dem Lesen an, ist es auch schon zu Ende. Denn: es liest sich wirklich einfach toll, ist spannend, humorvoll und man muß die Charaktere einfach mögen. Maria als Novizin ist wirklich gut. Sie lebt sozusagen in zwei Welten. Einerseits kann sie ihr früheres Leben nicht loslassen, andererseits fühlt sie sich im Kloster heimisch. Zu urig, wenn Max und sie ihre kleinen Geheimtreffen haben. Aber auch der Charakter des Fräulein Schosi ist einfach gelungen. Über sie und ihre Eigenheiten kann man herzhaft lachen, denn schließlich hat man selbst ja nicht darunter zu leiden. Aber vorstellen kann man sich diese Situationen einfach zu gut.... Dafür sorgt schon der Schreibstil des Autors, der wirklich gelungen ist. Aber auch Altötting wird sehr gut beschrieben. Man kann sich richtig vorstellen, wie die Bewohner die Touristen mit ihren katholischen Souvenirs ködern. Genial.

    Mehr
  • Authentisch

    Gnadenort

    Gittikatti

    04. January 2017 um 18:29

    Die Charaktere sind so lebendig beschrieben, dass sie direkt vor dem geistigen Auge entstehen

  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Tod in Altöttingen

    Gnadenort

    Athene100776

    04. December 2015 um 09:50

    Kommissar Max Kramer kehrt nach einigen Jahren in seinem Heimatort Altöttingen zurück. Kaum ist er angekommen, muss er auch schon feststellen, dass seine Jugendliebe Maria als Novizin im Kloster lebt. Als sei das nicht schon Schock genug für ihn, ereignet sich auch noch ein Todesfall und das in der Kirche kurz nach der Andacht. War es Mord ? Verdächtige gäbe es in dem beschaulichen Wallfahrtsort viele, aber würde ein alter Freund von Max morden ? Fragen über Fragen denen sich Max dienstlich stellen muss. Dann ereignet sich ein weiterer Todesfall und schnell wird klar, es war Mord. Gut, dass Max die manchmal etwas widerwillige Unterstützung von Novizin Maria und Hochwürden hat. Der Krimi lässt das bayrische Leben lebendig werden. Durch den Dialekt, die typisch bayrischen Gegebenheiten und die liebenswerte Art findet die Hauptfigur Max schnell in die Herzen der Leser. Max ist ein Mann der Tat, der manchmal etwas eigensinnig ist, aber das Herz am rechten Fleck besitzt. Auch die Novizin Maria ist sehr schön dargestellt, manchmal hat man das Gefühl als Leser sie sei, obwohl sie im Kloster lebt, eine kleine Rebellin. Die Kappeleien zwischen den beiden und die Erinnerungen an früher, geben dem Krimi den Witz , aber auch Hochwürden, der von seiner Haushälterin eigentlich gesund bekocht wird, sich aber so gar nicht um seine Gesundheit kümmert ist ein echtes Unikat. Zu Dritt sind sie einfach unschlagbar. Durch den Schreibstil des Autors bekommt die Geschichte die nötige Spannung und Geschwindigkeit. Als Leser hat man immer wieder Ideen, wer der Täter sein könnte und wer ein Motiv hat, doch schon wenige Seiten später, tappt man wieder im Dunklen. Bis zum Ende hin, als sich der Kreis logisch schließt, kann man mitfiebern und mitermitteln. Der Krimi ist für die Leser zu empfehlen, die die Ländlichkeit in Bayern mögen, einem Kommissar seine Eigenart nicht krumm nehmen und alle die herzlich lachen möchten.

    Mehr
  • Sünden der Vergangenheit

    Gnadenort

    fredhel

    21. November 2015 um 10:27

    Ein bayrischer Krimi mit Schauplatz Altötting könnte Potential haben, denn eigentlich mag ich Regionalkrimis sehr gerne. Doch dieser ist mir einfach zu flach. Der Kriminalbeamte Max wird in seine Heimat zurückversetzt und trifft auf seine Jugendliebe Maria Evita, die mittlerweile durch ein Nahtoderlebnis zum Glauben gefunden hat und als Novizin in einem Kloster lebt. Das hört sich genauso unrealistisch an, wie es in diesem Roman dargestellt wird. Es gibt als Zugabe ein paar kauzige Figuren, wie die Haushälterin von Monsignore, ein paar wüste Erbstreitereien, aber mir fehlt eine gute, spannende Ermittlungsarbeit. Zum Glück hat Anton Leiss-Huber eine charmante Art zu schreiben, so daß ich es doch noch bis zum Ende aushalten konnte. Mein Fazit: eine leichte, seichte Krimilektüre, die sich schnell runterliest, aber keinen bleibenden Eindruck hinterläßt.

    Mehr
  • Debütautoren 2015 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    elane_eodain

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________  Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können! ________________________________________________________________  Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten. Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt. Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren. 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman. Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-) Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-) ________________________________________________________________  Für Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen! ________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen.  ________________________________________________________________  Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen: (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts) Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016 - 73california 0 von 15 Debüts - Alchemilla 0 von 15 Debüts - Allegra2014 0 von 15 Debüts - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - annabchzk 0 von 15 Debüts - Annabel 0 von 15 Debüts - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Arizona 3 von 15 Debüts - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Biest 10 von 15 Debüts - birdsong 0 von 15 Debüts - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts - Bookflower 1 von 15 Debüts - Brilli 11 von 15 Debüts - Buchblume 3 von 15 Debüts - Bücherwurm 0 von 15 Debüts - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts - CaptainSwan 0 von 15 Debüts - Caroas 3 von 15 Debüts - Cellissima 2 von 15 Debüts - ChAoT89 0 von 15 Debüts - chatty68 7 von 15 Debüts - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts - Chirise 1 von 15 Debüts - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Condessadelanit 0 von 15 Debüts - Corpus 3 von 15 Debüts - Corsicana 8 von 15 Debüts - Curin 0 von 15 Debüts - DaniB83 0 von 15 Debüts - darkshadowroses 3 von 15 Debüts - DieBerta 2 von 15 Debüts - dieFlo 13 von 15 Debüts - dirk67 1 von 15 Debüts - Donauland 5 von 15 Debüts - dorli 12 von 15 Debüts - dorothea84 0 von 15 Debüts - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts - elane_eodain 12 von 15 Debüts - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Engel1974 2 von 15 Debüts - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts - fabulanta 0 von 15 Debüts - Fluse 0 von 15 Debüts - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER! - Gela_HK 4 von 15 Debüts - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Gelsche 0 von 15 Debüts - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts - Gruenente 4 von 15 Debüts - gsimak 1 von 15 Debüts - hannelore259 10 von 15 Debüts - hansemann 0 von 15 Debüts - heidi_59 9 von 15 Debüts - herminefan 6 von 15 Debüts - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - INA80 0 von 15 Debüts - Insider2199 4 von 15 Debüts - Iphigenie34 11 von 15 Debüts - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - janni_aroha 0 von 15 Debüts - JennyReads 0 von 15 Debüts - Judith1704 2 von 15 Debüts - Karin_Welters 0 von 15 Debüts - Katja_Oe 0 von 15 Debüts - kepplingerbi 1 von 15 Debüts - Kerst 0 von 15 Debüts - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Kuisawa 1 von 15 Debüts - LaDragonia 0 von 15 Debüts - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Lalarissa 0 von 15 Debüts - laraundluca 10 von 15 Debüts - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - leselea 7 von 15 Debüts - Lesesumm 7 von 15 Debüts - Letanna 9 von 15 Debüts - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts - Lighthous23 0 von 15 Debüts - Lilli33 7 von 15 Debüts - LimaKatze 6 von 15 Debüts - LimitLess 2 von 15 Debüts - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts - littleblueberry 0 von 15 Debüts - Looony 0 von 15 Debüts - Lotta22 11 von 15 Debüts - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Marion22 0 von 15 Debüts - martina400 1 von 15 Debüts - mary789 0 von 15 Debüts - Marysol14 3 von 15 Debüts - Mausezahn 0 von 15 Debüts - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - merlin78 7 von 15 Debüts - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts - MimiSoot 0 von 15 Debüts - Mini-Dee 0 von 15 Debüts - MiniMixi 0 von 15 Debüts - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Mone97 0 von 15 Debüts - moorlicht 0 von 15 Debüts - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts - Nele75 11 von 15 Debüts - Neytiri888 0 von 15 Debüts - Nicol74 0 von 15 Debüts - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Piddi2385 0 von 15 Debüts - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts - Ramazoddl 3 von 15 Debüts - Resaa 0 von 15 Debüts - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Saruja 0 von 15 Debüts - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Sick 10 von 15 Debüts - Smberge 0 von 15 Debüts - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Soulreader 0 von 15 Debüts - Starlet 1 von 15 Debüts - Stinsome 2 von 15 Debüts - sunnessa 0 von 15 Debüts - sursulapitschi 4 von 15 Debüts - Thaliomee 2 von 15 Debüts - The_Reader15 4 von 15 Debüts - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - thoresan 1 von 15 Debüts - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - tierklink 0 von 15 Debüts - Tinkers 0 von 15 Debüts - tizisalazar 0 von 15 Debüts - Topica 0 von 15 Debüts - ubirkel 0 von 15 Debüts - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Wayland 0 von 15 Debüts - Wortbluete 0 von 15 Debüts - Wortteufel 8 von 15 Debüts - xxxxxx 1 von 15 Debüts - Yaalbo 0 von 15 Debüts - Yvi33 0 von 15 Debüts - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts - Zwinkerling 0 von 15 Debüts Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden! Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015  Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 

    Mehr
    • 1469
  • ein spannender und witziger Regio-Krimi

    Gnadenort

    janaka

    03. November 2015 um 20:53

    Kommissar Max Kramer kehrt nach längerer Zeit zurück in seine Heimat nach Altötting. Vieles hat sich verändert aber auch vieles ist gleich geblieben. Seine Jugendliebe Maria ist Novizin im ortseigenem Kloster. Beim gemeinsamen Kirchgang bricht der Bichler Wirt neben ihnen tot zusammen. Kurze Zeit später wird auch dessen Frau im Klostergarten tot aufgefunden. War es ein Unfall, Mord oder Selbstmord? Max und sein Kollege beginnen zu ermitteln, Unterstützung bekommen sie von Maria. Auch im streng katholischen Altötting herrscht nicht nur eitler Sonnenschein, die beiden decken ein Geflecht von Lügen und Intrigen auf. Bei den Ermittlungen kommt die alte Vertrautheit wieder an die Oberfläche und es knistert gewaltig… Mit seinem Krimi-Debüt "Gnadenort" hat der Autor Anton Leiss-Huber mir schöne und spannende Stunden bereitet. Sein Schreibstil ist flüssig und locker, er vermittelt dem Leser ein bayrisches Flair. Kaum habe ich begonnen das Buch zu lesen, da habe ich die letzte Seite umgeschlagen. Seine Charaktere sind wie aus dem Leben gegriffen, sehr authentisch und mit Ecken und Kanten. Novizin Maria hat sich mit ihrem jugendlichen Elan in mein Herz geschlichen. Ich kann sie mir richtig gut vorstellen, wenn sie abends ihr Homer-Simpson-T-Shirt anzieht und zu Bett geht. Sie unterstützt Max bei seinen Ermittlungen und aus den beiden ist ein echt gutes Ermittlerteam geworden. Der zweite Charakter, der ins Auge sticht, ist Petronilla Schosi, die Haushälterin vom Monsignore. Sie ist ständig um sein Wohlergehen besorgt und geht auch manchmal richtig rabiat vor. An etlichen Stellen musste ich herzhaft lachen. Auch der Lokalkolorit kommt hier nicht zu kurz, man merkt dass der Autor Altötting kennt. Die Beschreibungen sind realistisch und sehr bildhaft. Den Andenkenladen von Marias Tante habe ich direkt vor meinen Augen. Damit und mit dem Dialekt schafft der Autor eine wunderbare Atmosphäre, die richtig spürbar ist. Fazit: Dieses Debüt kann ich nur jedem empfehlen, der lustige und spannende Krimis mag. Seine 5 Sterne hat er absolut verdient.

    Mehr
  • Leserunde zu "Gnadenort" von Anton Leiss-Huber

    Gnadenort

    AntonLeissHuber

    Hallo Und Herzlich Willkommen, Das katholische Epizentrum Deutschlands, Altötting, hat nun einen Kommissar mehr und gleichzeitig auch ein paar Einwohner weniger. So wie mein Hauptdarsteller Max Kramer einen neuen Lebensabschnitt beginnt, tue ich das auch. Nur eben nicht bei der Polizei, sondern als Krimi-Autor. Lovelybooks bietet mir eine wunderbare Plattform, um mit Euch direkt ins Gespräch zu kommen. Das will ich natürlich auf alle Fälle nutzen. Hier lade ich Euch nun ein, gemeinsam mit mir zu lesen und zu diskutieren. Zum Inhalt: Mit allen Weihwassern gewaschen Die Jugendliebe Maria im Kloster, ganz Altötting übervölkert mit eigenwilligen Pilgern und der alte Wirt Bichler ermordet in der Kirchenbank. Die Rückkehr in seinen oberbayerischen Heimatort hat sich Kommissar Max Kramer beschaulicher vorgestellt. Denn, Himmel hilf, der tote Wirt sorgt für weitaus mehr Unfrieden in dem frommen Wallfahrtsort, als es der lebende getan hat.  Zum Glück hat Max tatkräftige Hilfe: Novizin Maria kennt sich aus mit dem Neid, den Lügen und Intrigen hinter dem katholischen Anstrich. Ungünstig nur, dass das alte Feuer bei den gemeinsamen Ermittlungen ganz heftig zu glimmen beginnt … Zusammen mit dem Ullstein Verlag verlosen wir 10 Exemplare. Bewerbt Euch bitte bis einschließlich 2. März 2015 und beantwortet folgende Frage: Welche Farbe hat die Marienstatue in der Gnadenkapelle von Altötting? Kleiner Tipp: Man nennt diese deshalb landläufig: „Die ..... Madonna“. Zum Autor (also zu mir): Manche kennen mich vielleicht aus dem Hörfunk oder dem Bayerischen Fernsehen. Manche haben sicher noch nie von mir gehört. Neben Bühne, Mikrophon und Bildschirm schreibe ich leidenschaftlich Krimis. Geboren und aufgewachsen bin ich, wie könnte es anders sein, in Altötting. Das dies ein großartiger Schauplatz für Verbrechen darstellt, war mir schon immer klar. Und nun ist es endlich soweit: Meine Heimatstadt hat einen neuen Kommissar. Für alle, die noch mehr wissen möchten. Hier ist der Link zu meiner Homepage: http://www.anton-leiss.de/ Ich freue mich auf Eure Bewerbungen und die gemeinsame Leserunde! Viel Vergnügen! Herzlichst, Euer Anton

    Mehr
    • 307
  • Meine 5-Sterne Rezension

    Gnadenort

    ChattysBuecherblog

    04. June 2015 um 09:08

    " Kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort" (ebook 48%, Seite 117) *************** Zum Inhalt: Maxi Kramer, Oberkommissar, trifft in Altöttig auf seine ehemalige Freundin Maria Evita, die heute in einem Kloster lebt. Er stellt fest, dass sie sich kaum verändert hat - ausser, na ja, sie ist jetzt eine Nonne. Schwester Maria Evita, in ihrer Funktion als Nonne, möchte mit dem Pfarrer sprechen und begibt sich in die Kirche. Dort findet gerade ein Gottesdienst statt. Während der Predigt klagen plötzlich mehrere Wallfahrtsbesucher über starkes Bremen in den Augen und schlussendlich fällt sogar ein Besucher um. Tot! Es handelt sich dabei um den alten Bichler. Schnell ruft Schwester Maria Evita Max zu Hilfe, der auch sofort die Ermittlungen startet. Ein paar Stunden später wird die Frau des verstorbenen Bichler ebenfalls tot aufgefunden. Im Klostergarten. Selbstmord oder Fremdverschulden? Hinter der Fassade des Wallfahrtsortes rumort es nun ordentlich. ***************  Meine Meinung: Der Autor, Anton Leiss-Huber, entführt uns mit diesem witzigen Krimi nach Altötting. Eine Gemeinde, die als Wallfahrtsort bekannt wurde. Anfangs war ich durch den Titel und das Cover etwas skeptisch. Irgendwie hatte mich zwar die Geschichte angesprochen, jedoch das Cover immer wieder davon abgehalten. Nun bin jedoch sehr froh, dass ich die Scheu vor dem Buch überwunden habe. Bereits nach den ersten Sätzen habe ich mich dabei ertappt, wie ich mit einem Grinsen die Geschichte gelesen habe. Grinsen - bei einem Krimi? Ja, stellenweise habe ich sogar gelacht. Der Schreibstil ist wirklich grandios. Ohne Schnörkel oder Ausschweifungen, einfach sehr direkt und auf den Punkt gebracht. Die Protagonisten sind sehr realistisch beschrieben, so dass man als Leser auch sehr gut die Gedanken und Empfindungen nachvollziehen kann. Auch die Örtlichkeiten sind so detailliert aufgezeigt, dass man sich fast schon als Zuschauer fühlt. Zuschauer, eines ganz besonderen Krimis. Sehr gut fand ich auch die Kapitelüberschriften, die sich aus den zehn Geboten ableiten lassen und immer sehr gut zum Inhalt des Kapitels passen. Ich hoffe, dass der Autor neben seiner Tätigkeit als Schauspieler und Sprecher beim Bayrischen Rundfunk noch genügend Zeit hat, eine Fortsetzung zu schreiben. *************** Fazit: Liebhaber regionaler Krimis mit entsprechendem Lokalkolorit werden hier auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. Ich kann dieses Buch absolut empfehlen!

    Mehr
  • Ein kurzweiliges Vergnügen und ich könnte mir vorstellen, dass es nicht bei diesem einen Fall bleibt

    Gnadenort

    numinala

    01. June 2015 um 12:23

    Nachdem Kommissar Max Kramer in München bei der Sitte und in der Abteilung für Brandfälle gearbeitet hat, lässt er sich in seine alte Heimat Altötting zum Kommissariat für Straftaten gegen Leib und Leben versetzen. Einiges hat sich seit seinem Weggang verändert. Vor allem ist seine Ex-Freundin plötzlich Schwester Maria Evita, Novizin des Klosters - recht gewöhnungsbedürftig :0) Als dann der alte Bichlerwirt in der Kirche röchelt von seinem Sitzplatz rutscht und anschließend tot auf dem Boden liegt, bekommt Max allerhand zu tun - sein erster Fall. 'Über die Toten nichts schlechtes ', aber so ein angenehmer Zeitgenosse scheint der alte Knabe nicht gewesen zu sein. Max kann vom Glück reden, das er spätestens bei der zweiten Leiche eine 'Spionin' innerhalb der Klostermauern an seiner Seite hat. Ohne Maria Evitas Hilfe sehen es nicht so gut für die Ermittlungen aus... Fazit Altötting - ein Wallfahrtsort, Pilger wohin das Auge schaut, inclusive der passenden Devotionalienläden mit hohlen Heiligenfiguren in denen man seinen Schnaps... äh seine heilende Tees und Liköre direkt aus dem Kloster umfüllen kann. Dazu echt bayrische - vielleicht leicht skurrile Charaktere, ob es der Monsignore ist, seine recht fürsorgliche Haushälterin oder die Nonnen des Klosters sind - etwas schräg, aber liebenswert. Das Lesen ist auf jeden Fall ein kurzweiliges Vergnügen und ich könnte mir vorstellen, dass es nicht bei diesem einen Fall bleibt - schließlich braucht Max noch ein wenig Übung im Ermitteln von Mordfällen und es scheint so, als ob auch Schwester Maria Evita nicht abgeneigt wäre ... also weiter zu ermitteln :0) Viele Grüße von der Numi

    Mehr
  • Rezension zu "Gnadenort"

    Gnadenort

    Zsadista

    31. March 2015 um 12:22

    Altötting, ruhig, beschaulich und erzkatholisch. Doch dann passiert etwas, das unfassbar ist. Während der heiligen Messe bricht der Bichler Wirt röchelnd zusammen und ist Tod. Auch fast der komplette Rest der Kirchengemeinde hat Atemnot. Ein hinterhältiger Angriff auf die Gläubigen? Kommissar Max Kramer beginnt die Ermittlungen. Der kurzfristig nach München ausgewanderte ist wieder in seine Heimat zurückgekommen und findet nicht alles wieder so vor, wie er es verlassen hat. Seine Ex-Freundin ist zwischenzeitlich in einem Kloster eingetreten und steht jetzt in Nonnentracht vor ihm. Zudem ist sie auch noch eine Zeugin, die direkt neben dem Bichler Wirt gesessen hat. Beide glauben nicht an einen natürlichen Tod. Doch wer könnte hinter dem Mord stecken, bzw. bei dem verhassten Bichler, wer war es nicht? Gerne hilft Maria Evita Max bei seinen Ermittlungen. Und so nehmen die beiden die Fährte des Mörders auf … „Gnadenort“ ist ein herrlich humoriger und regionaler Krimi. Dem Autor ist ein wunderbarer Debüt Roman gelungen. Ein flotter Schreibstil, ich konnte kaum aufhören zu lesen, eingearbeiteter Dialekt, einfach herrlich, schräge Persönlichkeiten, was musste ich stellenweise Lachen und ein toller Krimiteil. Was will man mehr? Die Lebensweise und Verschrobenheit der „Einheimischen“ wird einem richtig gut Nahe gebracht. Ich konnte regelrecht die Devotionalienläden vor mir sehen. Und was man alles in eine hohle Heiligenfigur einfüllen kann … Herrlich schräge Ideen und Charakter lassen mich auf einen weiteren Krimi des Autors hoffen. Zu dem Roman brauche ich eigentlich nicht mehr zu schreiben. Wer humorvolle, regionale Krimis mag, liegt mit „Gnadenort“ absolut richtig. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen.

    Mehr
  • Ein Debüt, dem hoffentlich bald eine Forsetzung folgt

    Gnadenort

    Antek

    30. March 2015 um 18:27

    Anton Leiss-Huber hat mich mit seinem Krimidebüt „Gnadenort“ wirklich absolut begeistert, ein Autor, den ich auf jeden Fall im Auge behalten muss. Kommissar Max Kramer lässt sich nach einigen Jahren in München wieder in die Nähe seines Heimatortes Altötting versetzen. Aber so ruhig und beschaulich, wie er sich es von dem katholischen Epizentrum erwartet hat,  geht es hier nicht zu. Beim Gottesdienst in der Stiftskirche bricht der Bichler Wirt röchelnd zusammen. Ist er an einem Herzinfarkt verstorben? Wie passen die Pilger dazu, die ebenfalls über Atembeschwerden klagen? Noch eine Überraschung hat die Rückkehr für Max parat. Er hat sich auch auf ein Wiedersehen mit seiner Jugendliebe gefreut. Daher staunt er nicht schlecht, als er Maria Evita in Nonnentracht über den Weg läuft. Wie es der Zufall will, saß sie während dem Gottesdienst auch noch direkt neben dem Wirt und erlebte dessen Sterben hautnah mit. Nicht nur sie glaubt an einen natürlichen Tod und so steht sie Max bei dessen Ermittlungen nur allzu gern zur Seite. Der Autor vereint einen spannenden Krimi mit einer gehörigen Portion Humor, was mir super gut gefällt. Bei den ersten Sätzen schon herzhaft lachen, das kann man mit Gadenort auf jeden Fall. Ich konnte Tränen lachen über Petronilla Schosi, die Haushälterin des Monsignore. Hirlinger. Diese schrullige Persönlichkeit macht diesem das Leben ganz schön schwer und zwar nicht nur mit Ayurveda Küche, die einfach nicht so gut schmeckt wie eine ordentliche Weißwurst. Sie scheut auch nicht davor zurück, den Dorfpfarrer aus der Wirtschaft zu zitieren, oder den Krankenschwestern zu diktieren, was gut ist für den Monsignore. Kommissar Max war mir sympathisch, aber noch ein bisschen besser hat mir Novizin Maria Evita als Ermittlerin gefallen. Gemeinsam sind sie auf jeden Fall gut im Lösen von kniffligen Fragen und wer weiß, vielleicht ermittelt sie in einer hoffentlich folgenden Fortsetzung ja schon auf weltlichen Füßen. Dass noch ein großer Rest der Jugendliebe vorhanden ist, ist nämlich unschwer zu erkennen. Der Krimi sprüht vor Lokalkolorit. Altötting wie es leibt und lebt. Pilgerströme und Devotionalienläden mit jeder Menge Andenken prägen den bekannten Wallfahrtsort. Auch hier geht es nicht ohne Humor zu, so kann schon mal die Frage auftauchen, wofür diese hohlen Heiligenfiguren denn dienen sollen, wirklich für das Weihwasser, oder doch nicht eher für den heimlichen Schnaps. Auch der Dialekt, der immer wieder mit einfließt schafft eine tolle Atmosphäre. Man merkt deutlich, dass sich der Autor in seinem Geburtsort so richtig auskennt und sichtlich wohl fühlt. Der Fall an sich ist spannend und verzwickt. Lange war ich am Grübeln wer als Täter infrage kommt. Der Tote war nicht sonderlich beliebt und damit gibt es ja schon allein einmal genügend Verdächtige. Einige geschickte Finten haben mein Ermitteln erschwert und die bis kurz vor der Auflösung hatte ich keine richtige Ahnung. Sehr gut haben mir der Mordplan und das zugehörige Motiv gefallen. Alles in allem ein spannender Krimi, der mit Ironie, Situationskomik, Lokalkolorit und toll gezeichneten Charakteren wirklich überzeugt. Ich hoffe auf eine Fortsetzung.

    Mehr
  • Mordfälle im Wallfahrtsort

    Gnadenort

    irismaria

    24. March 2015 um 10:44

    „Gnadenort“ ist der lesenswerte Debütkrimi des Altöttinger Autors Anton Leiss-Huber. Im Mittelpunkt des humorvollen Regionalkrimis stehen merkwürdige Geschehnisse im Wallfahrtsort Altötting. Der alte Bichler Wirt fällt tot von einer Kirchenbank während die anderen anwesenden Personen, die Mitglieder einer Pilgergruppe unter tränenden Augen leiden. Kurz darauf gibt es eine weitere Tote… Kommissar Max Kramer steht vor einem Rätsel und hat zudem das Problem, dass er selbst aus Altötting ist und auf lauter Bekannte trifft, etwa seine Jugendliebe, die inzwischen im Kloster ist oder den Pfarrer und seine resolute Haushälterin. Und irgendwie scheint alles mit einem Ereignis aus der Zeit des Kriegsendes zusammen zu hängen… „Gnadenort“ besticht durch originelle Charaktere und viel Lokalkolorit. Die Handlung ist voller Überraschungen und die Sprache passt sehr gut zur Story. Wer gerne unterhaltsame Bayernkrimis mag, dem kann man „Gnadenort“ sehr empfehlen.

    Mehr
  • noch ausbaufähig

    Gnadenort

    robberta

    23. March 2015 um 12:05

    Gnadenort von Anton Leiss-Huber                   Debüt 320 Seiten Mit allen Weihwassern gewaschen Die Jugendliebe Maria im Kloster, ganz Altötting übervölkert mit eigenwilligen Pilgern und der alte Wirt Bichler ermordet in der Kirchenbank. Die Rückkehr in seinen oberbayerischen Heimatort hat sich Kommissar Max Kramer beschaulicher vorgestellt. Denn, Himmel hilf, der tote Wirt sorgt für weitaus mehr Unfrieden in dem frommen Wallfahrtsort, als es der lebende getan hat.  Zum Glück hat Max tatkräftige Hilfe: Novizin Maria kennt sich aus mit dem Neid, den Lügen und Intrigen hinter dem katholischen Anstrich. Ungünstig nur, dass das alte Feuer bei den gemeinsamen Ermittlungen ganz heftig zu glimmen beginnt … Meine Meinung: Ein Dialekt gefärbter seichter Krimi im lockeren Schreibstil. Trotz des interessanten Plots und falschen Fährten hat mir Spannung gefehlt. Erst die letzten Szenen erzeugen Spannung. Mir fehlen fein verstreute Hinweise auf den Täter. Die vorhandenen Hinweise sind nur für Maria sichtbar und nur sie löst den Fall. Der Kommissar Max Kramer wird von der Novizin Maria Evita als Ermittler in den Schatten gestellt. Er scheint den Fall nur schnell hinter sich bringen zu wollen. Sie ist auf jeden Fall die Taffere und es ist trotz der Erklärung unbegreiflich warum sie ins Kloster ging. Was ist das zwischen Max und Maria ? Eigentlich steht er auf die vergebene Rechtsmedizinerin aber auch die Novizin ist für ihn unerreichbar. Es ist einfach störend. Hier ist noch Einiges ausbaufähig.

    Mehr
  • überschaubarer, humorvoller Krimi

    Gnadenort

    Mira20

    19. March 2015 um 14:10

    Das Cover ist ganz hervorragend gewählt! Es lädt zum Lesen ein und bleibt auch nach der Lektüre passend. Max hat sich in seinen Heimatort versetzen lassen. Zu seiner Überraschung trifft er seine Exfreundin als Novizin des hiesigen Klosters wieder. Diese wird Zeugin, als der alte Wirt Bichler tot zusammenbricht. Nun beginnt Max zu ermitteln.........an seiner Seite Novizin Maria Evita! Fazit: Mir hats gefallen, wieder einmal einen Krimi zu lesen, bei dem die Handlung überschaubar bleibt. Langeweile kam aber auf keinen Fall auf. Die Handlung - in einem Pilgerort angesetzt - passt gut zum Schauplatz. Stets hatte ich ein Augenzwickern des Autors vor mir.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks