Der Umbruch zur Moderne im Klang

Cover des Buches Der Umbruch zur Moderne im Klang (ISBN:9783842367449)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Umbruch zur Moderne im Klang"

"Warum hast du gelebt? Warum hast du gelitten? Ist das alles nur ein grosser, furchtbarer Spass?" (Gustav Mahler 1896)Mit dem Anbruch des 19. Jahrhunderts bezog sich die Menschheit zum ersten Mal in ihrer abendländischen Geschichte auf einen säkularen Rahmen, auf ein waches Bewusstsein ihrer selbst und ihrer Identität. Angesichts der Vielzahl von in jeder Hinsicht"revolutionären" Entwicklungs- und Umbruchphänomenen trägt das Säkulum den Charakter einer völlig eigenen Epoche. Dieser ist in erster Linie vom Weg in die Moderne geprägt und manifestiert sich in einem sämtliche Lebenswelten durchziehenden Fortschrittsdenken.Gerade die komplexe Entwicklung der europäischen Kultur- und damit auch Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts auf dem Weg in die Moderne war, analog zur Heterogenität der gesamten Epoche, höchst ambivalent: Rationalisierung, Technisierung, Demokratisierung, Liberalismus, Konstitutionalismus und Nationenbildung prägten den historischen Prozess und wurden von negativen Begleiterscheinungen wie Entzauberung, Ausbeutung, Imperialismus, Nationalismus und gesellschaftlicher Segregation unterströmt.Diese ebenso attraktive wie abstossende Seite der modernen Gesellschaft bildete den Gegenstand einer intensiven Kulturarbeit, die im 19. Jahrhundert geleistet wurde und die im vorliegenden Beitrag am Beispiel Gustav Mahlers (1860-1911) gezeigt wird. Von Mahlers ersten Werken an bestimmte die Verschränkung von Weltlauf und Transzendenz, Empörung und Euphorie sowie von Tristesse und Trost den komplexen Gehalt seiner Musik und widerspiegelte zugleich die zeitgenössischen gesellschaftlichen Aggregatzustände. Wohl gerade deshalb ist Mahlers Musik so unverhohlen wie authentisch, so doppelbödig wie visionär. Und sie offenbart bis in die Gegenwart hinein die Auseinandersetzung des Individuums mit der ewigen Frage, wie die Welt ist und wie sie sein sollte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783842367449
Sprache:
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:156 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:12.11.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks