Anton Tschechow Die Dame mit dem Hündchen

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(15)
(11)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Dame mit dem Hündchen“ von Anton Tschechow

Dmitri Gurow, ein gelangweilter, seiner Ehe überdrüssiger und an flüchtige amouröse Abenteuer gewöhnter Bankangestellter, geht während eines Urlaubs am Schwarzen Meer eine Affäre mit der jungen Anna Sergejewna ein. Als sie, die schüchterne Dame mit dem Hündchen, schließlich heim zu ihrem erkrankten Gatten reist, kehrt Gurow zu seiner Familie nach Moskau zurück und wartet darauf, dass sich die Erinnerung an sie verflüchtigen werde – wie bei all seinen Liebschaften zuvor. Doch bald erkennt er, dass die Begegnung mit ihr ihn völlig verwandelt hat und er unmöglich in sein altes Leben zurückkehren kann. Er folgt ihr in die Provinzstadt S., um sie wiederzusehen. Und was als ein Ferienflirt begann, entwickelt sich nun zu etwas, womit beide nicht gerechnet hatten: zu einer kompromisslosen Liebe gegen alle gesellschaftlichen Widerstände.

Stöbern in Klassiker

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

Die schönsten Märchen

Ich liebe es. Kindheitserinnerungen wurden wieder wach.

Sasi1990

Der Hobbit

"Gäbe es solche nur mehr, die ein gutes Essen, einen Scherz und ein Lied höher achten als gehortetes Gold, so wäre die Welt glücklicher."

Ibanez25

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wunderbares Buch

    Die Dame mit dem Hündchen
    Estel90

    Estel90

    26. February 2014 um 20:15

    Inhalt: "Die Dame mit dem Hündchen" ist Anna Sergejewna, die aus der Provinz kommt und am Strand von Jalta dem Bankangestellten Dmitri Gurov auffällt, der daraufhin den Hund, einen Spitz, im Restaurant zu sich lockt. Auf diese Weise kommt er mit Anna ins Gespräch. Eigentlich soll sie nur eine weitere seiner zahlreichen Affären werden, aber Anna wird mehr. Obwohl beide verheiratet sind - die jeweiligen Ehepartner sind in der Heimat geblieben - verlieben sie sich ineinander. Gurov merkt jedoch erst, als Anna abgereist ist und er selbst sich wieder daheim befindet, was sie ihm eigentlich bedeutet. Und auch Anna scheint ihr anfängliches schlechtes Gewissen - weil sie nie eine Frau sein wollte, die ihren Mann betrügt - durch die Intensität ihrer Gefühle zu überwinden: Als Gurov sie in ihrer Heimat aufsucht, finden sie erneut zueinander. Mein Eindruck: "Die Dame mit dem Hündchen" gehört zu den populärsten Werken der russischen Literatur und ich verstehe vollkommen, warum das so ist. Die Geschichte an sich ist zwar sehr kurz, aber dafür wunderschön und das leicht offene aber optimistische Ende lässt hoffen, dass die zwei Liebenden trotz aller Hindernisse ein gemeinsames Leben führen können. Die wirklich zauberhaften Illustrationen lassen die Geschichte noch lebendiger wirken und das Essay von Bernhard Schlink zu diesem Klassiker gibt einen tieferen Einblick in die Handlung - vor allem in die Symbolik von beispielsweise dem Hündchen. Fazit: Wer sich für  russische Werke, insbesondere russische Klassiker, interessiert, ist mir diesem Büchlein wirklich gut beraten. Die Gestaltung des Buches rundet das alles perfekt ab und so eignet es sich auch perfekt als Geschenk. 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Toller Klassiker

    Die Dame mit dem Hündchen
    beccy

    beccy

    17. February 2014 um 17:34

    Bei mir geht es heute um eine Buchreihe vom Insel Verlag "Insel Bücherrei" indem immer Ausschnitte klassischer Romane enthalten sind sowie eine Essay. Zudem ist das Buch mit wundervollen Zeichnungen in Farbe gestalltet und im hinteren Teil ist eine Essay von Bernard Schlink zu finden. Die gekürzte Geschichte "Die Dame mit dem Hündchen" hat mir sehr gut gefallen. Natürlich kann man die ganze Geschichte nicht wirklich beurteilen da diese Version ja eindeutig gekürzt ist. Der Schreibstil hat mir jedoch sehr sehr gut gefallen, man ist sofort in Russland und es kommt eine gemütliche Stimmung auf . Was ich leider etwas schade fand... ich war am Anfang etwas verwirrt. Was ist das für ein Buch? es ist so dünn und eigentlich hat das Orginal mehr Seiten. Hinten im Buch bin ich dann fündig geworden das die Reihe "Insel Bücherrei" "Sondereditionen" zu Klassikern rausbringt. Zudem finde ich den Preis von 14Euro recht hoch. Es handelt sich zwar um ein sehr sehr hochwertiges Buch welches schön gebunden, gestalltet ist. Trotzdem würde ich ungern 14Euro für knapp über 60 Seiten ausgeben. Von mir hat das Buch trotzdem 4 von 5 Sternen verdient .

    Mehr
  • Insel Bücherrei Ausgabe (64 Seiten)

    Die Dame mit dem Hündchen
    beccy

    beccy

    11. February 2014 um 22:05

    Leider konnte ich hier bei LB die Ausgabe finden die ich gelesen habe. Bei mir geht es um eine Buchreihe vom Insel Verlag "Insel Bücherrei" indem immer Ausschnitte klassischer Romane enthalten sind sowie eine Essay. Zudem ist das Buch mit wundervollen Zeichnungen in Farbe gestalltet und im hinteren Teil ist eine Essay von Bernard Schlink zu finden. Die gkürzte Geschichte "Die Dame mit dem Hündchen" hat mir sehr gut gefallen. Natürlich kann man die ganze Geschichte nicht wirklich beurteilen da diese Version ja eindeutig gekürzt ist. Der Schreibstil hat mir jedoch sehr sehr gut gefallen, man ist sofort in Russland und es kommt eine gemütliche Stimmung auf :). Was ich leider etwas schade fand... ich war am Anfang etwas verwirrt. Was ist das für ein Buch? es ist so dünn und eigentlich hat das Orginal mehr Seiten. Hinten im Buch bin ich dann fündig geworden das die Reihe "Insel Bücherrei"  "Sondereditionen" zu Klassikern rausbringt. Zudem finde ich den Preis von 14Euro recht hoch. Es handelt sich zwar um ein sehr sehr hochwertiges Buch welches schön gebunden, gestalltet ist. Trotzdem würde ich ungern 14Euro für knapp über 60 Seiten ausgeben.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Romantherapie" von Ella Berthoud

    Die Romantherapie
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Dieser Thread ist vorrangig als Diskussionsrunde für die Gewinner der Januar-LovelyBooks-Lesechallenge gedacht und keine Leserunde im eigentlichen Sinn! :) Ich war jetzt einfach mal so frei die Geschichte mit den Unterthemen auszuprobieren und jep, man kann nachträglich noch welche hinzufügen, es gibt allerdings tatsächlich nur bei Leserunden überhaupt Unterthemen. Da "Die Romantherapie" ja anscheinend das Buch war, auf das sich viele am meisten gefreut haben, habe ich das jetzt einfach mal als unser "offizielles Leserunden-Buch" gewählt ^^ Ich werde erstmal einfach zu jedem Buch ein Unterthema erstellen, alles weitere kann man dann ja nach und nach hinzufügen. Ansonsten... Noch einmal herzlichen Glückwunsch an alle und ich freue mich sehr darauf, mich mit euch über die Buchpakete und vor allem natürlich deren Inhalt auszutauschen! 

    Mehr
    • 157
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. February 2014 um 11:28