Antonia Capella Amore, amore!

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Amore, amore!“ von Antonia Capella

Laura Patterson, Amerikanerin, Anfang zwanzig und bildhübsch, genießt ihr Jahr als Gaststudentin in Rom. Ihr Leben wäre perfekt, wären da nicht die italienischen Männer: aufdringliche Machos und verzogene Muttersöhnchen allesamt. Doch dann trifft sie auf den blendend aussehenden Tomasso und erliegt dem verführerischen Zauber seiner Kochkunst. Laura ahnt jedoch nicht, dass hinter den Kulissen ein anderer für Tomasso den Löffel schwingt ...§

Das Buch von Anthony Capella (man fragt sich, warum man hier vera..... wird) ist kulinarisch ein Hochgenuss, die Story dahinter etwas flach

— Dataha

Stöbern in Romane

Die Lichter von Paris

Tolle Geschichte mit zwei Starken Frauen.

_dieliebezumbuch

Sieh mich an

Abgebrochen, nichts für mich.

thursdaynext

Die Schlange von Essex

Aberglaube versetzt ein Dorf in Angst und Schrecken

alupus

Sie allein

Eine Geschichte von der Liebe in Zeiten des Terrors - Leider mit geringer Bindungskraft.

jamal_tuschick

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Einfach großartig! Mitreißend, romantisch, traurig, spannend....

rainbowly

Menschenwerk

Ungeheuer schwere, aber wichtige, ja notwendige Kost!

TochterAlice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Amore, amore!" von Antonia Capella

    Amore, amore!

    Henriette

    31. January 2010 um 16:55

    Bruno und Tomasso sind Freunde. Sie leben in Rom. Bruno kocht für sein Leben gern. Tomasso liebt die bildhübschen Touristinnen. Laura, eine junge Kunststudentin aus Amerika, lernt Tomasso kennen. Er gibt vor, Koch zu sein. Und Bruno muss ihm aus dem Dilemma helfen. Bruno kocht für die Beiden und verliebt sich in Laura. Es gibt einige Verwicklungen und am Ende ein Happy End. Die Geschichte erinnert an Cyrano von Bergerac, wahrscheinlich war es der Grundgedanke zu diesem Buch. Das Buch kann man gut zur leichten Unterhaltung lesen. Hier geht es um italienische Kochkunst und Liebe. Manchmal sind die Passagen vom Kochen mit den Rezepten etwas langatmig, das ist das einzige „Negative“. Die Szenen der Liebe und dem Sex sind nett umschrieben, nicht primitiv oder zu intensiv. Das hat mir ganz gut gefallen. Der Schreibstil ist leicht, passend zur Geschichte. Die Beschreibungen der Personen und auch der Gerichte sind recht intensiv, so dass ich mir vieles sehr gut vorstellen konnte. Das hat mir gut gefallen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks