Antonia Fennek

 4.3 Sterne bei 129 Bewertungen
Autor von Schwarzweiß und Geschwärzt.

Alle Bücher von Antonia Fennek

Schwarzweiß

Schwarzweiß

 (98)
Erschienen am 15.01.2015
Geschwärzt

Geschwärzt

 (31)
Erschienen am 14.01.2016

Neue Rezensionen zu Antonia Fennek

Neu
trollchens avatar

Rezension zu "Geschwärzt" von Antonia Fennek

Absolut lesenswert
trollchenvor 2 Monaten

Geschwärzt
Herausgeber ist LYX; Auflage: 1 (14. Januar 2016) und es hat 544 Seiten.
Kurzinhalt: Als der bekannte Softwareentwickler Peter Bräuning wegen einer schweren Sexualstraftat in den Maßregelvollzug eingeliefert wird, bekommt die Ärztin Regina Bogner bald Zweifel: Ist der junge Mann tatsächlich zu einer grausamen Tat fähig? Immer wieder beteuert Bräuning seine Unschuld, doch die Beweise sprechen gegen ihn. Ausgerechnet Reginas Tochter Anabel wird zu seiner einzigen Fürsprecherin - und verstrickt sich ohne Reginas Wissen immer mehr in der Grauzone zwischen Recht, Gesetz und Selbstjustiz –
Meine Meinung: Ich habe ja schon den ersten Teil um die meistens taffe Ärztin Regina und ihrer Arbeit gelesen. Und ich wurde auch beim 2. Teil absolut nicht enttäuscht. Von der ersten bis zur letzten Seite ist das Buch so spannend, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Die Kapitel waren auch von der Länge her ok, nur manchmal hatte ich die Eingebung, dass es sich etwas in die Länge zog, aber kurz danach war ich wieder in den Bann gezogen. Auch die Idee, dass es hier um die Tochter Anabel geht, fand ich toll. Ich fand die ganze Idee um die Psychiatrie auch sehr toll beschrieben, denn ich konnte mich auch richtig in alle Protagonisten hinein versetzen. Und man merkt auch, dass die Autorin vom Fach ist, denn sie konnte alles gut erklären und damit war es nachvollziehbar. Mir tat schon von Anfang an Peter sehr leid, aber ich konnte es auch nachvollziehen, dass die Ärzte auch keine Handhabe hatten, um ihn zu entlasten. Ich hoffe, die Autorin ist schon mit einem weiteren Buch am Werk, denn ich bin absoluter Fan und warte sehnsüchtig auf Nachfolger.
Mein Fazit: Ich vergebe 5 tolle Sterne und kann das Buch jedem Psychothrillerfan ans Herz legen, das Buch muss man gelesen haben.

Kommentieren0
10
Teilen
MiraBerlins avatar

Rezension zu "Geschwärzt" von Antonia Fennek

Eine gelungene Fortsetzung, die Lust auf mehr macht!
MiraBerlinvor 10 Monaten

Achtung: Dies ist der zweite Teil der Reihe um die Psychiaterin Regina Bogner und ihre Tochter Annabel. Es ist keine Voraussetzung, den ersten Band gelesen zu haben, um das Buch in vollen Zügen genießen zu können, allerdings nimmt man sich dadurch die Freude am ersten Band!

Seit den Geschehnissen des letzten Jahres ist Annabel noch weniger begeistert vom Job ihrer Mutter, die als Psychiaterin in einer forensischen Klinik tätig ist. Diese geht in ihrem Beruf auf und kann sich gar nichts Besseres vorstellen. Um ihre Tochter auch davon zu überzeugen, ermöglicht sie ihr, ein Praktikum auf ihrer Station zu absolvieren, worauf diese sich nur zögernd einlässt. Ein großer Fehler, wie sich noch herausstellen soll. Ebenso wie ihre Mutter hat Annabel ein großes Interesse an den Geschichten der Patienten und bringt frischen Wind auf die Station. So ist sie auch die Einzige, die dem verurteilten Kinderstraftäter, Peter, eine Chance gibt, sich zu erklären. Dieser beharrt nämlich felsenfest auf seine Unschuld. "Das tun sie alle", entgegnet da so manch ein Kollege süffisant. Doch Annabel glaubt ihm und will ihm helfen - dabei verstrickt sie sich immer mehr, bis die Schlinge um ihren Hals ziemlich dünn wird.

Ich habe ein sehr großes psychologisches Interesse und lese deswegen auch immer wieder ganz gerne Unterhaltungsromane. Man merkt hier auch, dass die Autorin wirklich Ahnung vom Fach hat und sich das nicht mal eben kurz angelesen hat. Das ist mir sehr wichtig.

Der Schreibstil hat mir schon im ersten Buch gefallen. Die Seiten fliegen nur so dahin. Außerdem sind die Personen sehr gut charakterisiert und zugleich auch gut eingeführt - es passiert hier nie, dass man irgendwann verwirrt dasitzt und sich fragt, wer das denn jetzt schon wieder sein soll.

Sehr gut finde ich auch, wie hier im Stillen Panik erzeugt wird. Die Autorin versteht es sehr gut, manche Menschen als wirklich irre darzustellen und auch die Ambivalenz der Menschen zu geliebten Mitmenschen. Mitgefiebert habe ich dennoch nie so richtig, auch wenn mich das Geschehen sehr bewegt hat.

Die Auflösung hat mir gefallen, auch wenn ich gestehen muss, dass mir die Thematik dahinter allgemein einfach nicht so gut gefällt. Gerade Kinderpornografie ist ein Thema, was einem schnell mal sehr gut an die Nieren gehen kann. Mir war hier auch der Kontrast teils zwischen einem "wow, das schockiert mich jetzt" und "es gibt also doch noch Hoffnung für die Welt!" am Ende einfach eine zu große Kluft.

Dennoch hat mir das Buch einige schöne Lesestunden gewährt. Ich hoffe, es wird irgendwann einen dritten Teil geben!

Kommentieren0
25
Teilen
SanniRs avatar

Rezension zu "Schwarzweiß" von Antonia Fennek

Antonia Fennek - "Schwarz Weiß"
SanniRvor einem Jahr

"Schwarz Weiß" schlummerte nun schon seit einiger Zeit in meinem Bücherregal. Ich hatte es mal in einem Tauschforum gegen ein Buch - welches mir nicht so gut gefallen hatte - eingetauscht. 

Da ich so langsam aber sicher mal meinen Stapel ungelesener Bücher (SUB) ein bisschen minimieren möchte, war es also an der Zeit zu dem Buch von Antonia Fennek zu greifen. 

Cover
Das Cover ist ja wirklich mehr als schlicht gehalten. Mehr als den Titel zeigt es eigentlich nicht. Und dann auch noch einfach nur in den Farben schwarz und weiß - wie es eben der Titel auch schon besagt. 

Ob hier kein passendes Motiv gefunden wurde, oder ob das Cover einfach nicht vom Inhalt ablenken sollte, sei dahin gestellt. Obwohl (oder gerade weil?) das Cover so schlicht gehalten ist, macht es irgendwie neugierig auf den Inhalt und die dazugehörige Geschichte. 

Inhalt
Niklas Rösch wird nach einem brutalen Mord in den Maßregelvollzug der Hamburger Psychiatrie eingewiesen. Dort wird er der Ärztin Regina Bogner unterstellt. Und auf einen Schlag ändert sich alles in deren Leben. Denn von Anfang an tritt der psychisch kranke Mörder so auf, als besäße er allein die Kontrolle. Und das ist nicht alles. Denn er kennt auch Einzelheiten aus Reginas Leben - aus ihrer Vergangenheit - die sonst niemand kennt. 
Während Regina ihren Vorgesetzten davon zu überzeugen versucht, dass der Mord an Röschs Nachbarin nicht sein einziger war, gelingt Rösch die Flucht. 
Es beginnt einen spannende Jagd nach dem Mörder, auf der sich nicht nur Regina in Gefahr begibt. Denn schnell wird klar: ihre Tochter Anabel passt genau in Röschs Beuteschema.

Eigene Meinung
Antonia Fennek hat einen eingängigen Schreibstil durch den man sich gut und schnell in die Geschichte hineinfinden kann. 
Da die Autorin selbst als Fachärztin für Psychiatrie gearbeitet hat, kann man davon ausgehen, dass ihre Schilderungen über den Maßregelvollzug auf Tatsachen beruhen. Das macht das Ganze nochmal interessanter. 
Zwar schreckt sie nicht davor zurück, Details der Morde von Niklas Rösch preiszugeben, dennoch finde ich die Story nicht allzu blutig. Spannend ist sie aber allemal! Gerade die Jagd nach Rösch und dessen Psychospielchen ließen mich Seite um Seite umblättern fast ohne eine Pause einzulegen. 

Fazit
Ein Thriller der etwas anderen Art, denn der Täter ist von Anfang an bekannt. Es gilt also, sein Motiv herauszufinden. 
"Schwarz Weiß" ist ein gelungenes Debüt von Antonia Fennek und ich hoffe sehr, dass noch weitere Bücher folgen werden!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MelanieMetzenthins avatar
Habt ihr Lust auf einen spannend Thriller, der durch seine Authentizität besticht? 

Dann lade ich euch zu meinem bei Egmont-Lyx erschienen Thriller "Geschwärzt" ein. Er spielt in der forensischen Psychiatrie in Hamburg, dort, wo psychisch kranke Straftäter behandelt werden. Das Besondere - ich habe selbst als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie fast acht Jahre lang in der forensischen Psychiatrie, auch Maßregelvollzug genannt, gearbeitet - es ist also alles authentisch beschrieben, wenngleich die Geschichte und die handelnden Personen natürlich fiktiv sind. 

Deshalb habe ich das Buch auch zur Abgrenzung von meinen historischen Romanen unter dem offenen Pseudonym "Antonia Fennek" geschrieben.

Inhalt: 
Als der bekannte Softwareentwickler Peter Bräuning wegen einer schweren Sexualstraftat in den Maßregelvollzug eingeliefert wird, bekommt die Ärztin Regina Bogner bald Zweifel: Ist der junge Mann tatsächlich zu einer grausamen Tat fähig? Immer wieder beteuert Bräuning seine Unschuld, doch die Beweise sprechen gegen ihn. Ausgerechnet Reginas Tochter Anabel wird zu seiner einzigen Fürsprecherin – und verstrickt sich ohne Reginas Wissen immer mehr in der Grauzone zwischen Recht, Gesetz und Selbstjustiz …



Habt ihr Lust? Dann bewerbt euch unter "Bewerbung" bis Samstag, den 21.02.2016 und beantwortet die Frage, warum euch gerade dieses Thema so interessiert und was ihr euch von der Leserunde erhofft. 


Wenn ihr das Buch bereits habt, seid ihr ebenfalls herzlich zu der Leserunde eingeladen. 
MelanieMetzenthins avatar
Letzter Beitrag von  MelanieMetzenthinvor 3 Jahren
Vielen Dank! Ich freue mich sehr, dass es dir so gut gefallen hat!
Zur Leserunde
PamelaReadings avatar

Nervenkitzel und Spannung pur!

Diesmal haben wir vier mitreißende Thriller zusammengestellt, die euch garantiert kalte Schauer über den Rücken jagen werden. Psychische Abgründe, rätselhafte Indizien und tödliche Gefahren sorgen für Gänsehaut-Feeling pur bis zur letzten Seite. Freut euch auf 10 Exemplare des Thrillers "Schwarzweiß" von Antonia Fennek! Zusätzlich verlosen wir 3 Buchpakete von Egmont LYX mit je allen vier Büchern.

Buch 1: "Schwarzweiß" von Antonia Fennek

Als der psychisch kranke Mörder Niklas Rösch in den Maßregelvollzug der Hamburger Psychiatrie eingewiesen wird, ändert sich alles im Leben der Ärztin Regina Bogner. Von Anfang an tritt Rösch so auf, als besäße er allein die Kontrolle. Woher kennt er Einzelheiten aus Reginas sorgsam gehüteter Vergangenheit? Und ist der grauenvolle Mord an seiner Nachbarin tatsächlich seine erste Tat? Als Rösch die Flucht aus dem Maßregelvollzug gelingt, schwebt nicht nur Regina in tödlicher Gefahr. Denn ihre Tochter Anabel passt genau in Röschs Beuteschema.

Buch 2: "Weißer Schmerz" von Jens Østergaard

An einem drückend heißen Sommerabend wird ein dreijähriger Junge von einer Tankstelle in Kopenhagen entführt. Kurz darauf wird in der Nähe die Leiche einer Frau entdeckt: Die Tote war in ihrer Wohnung seit einer Woche an einen Stuhl gefesselt, die Zunge fehlt, und es gibt weitere Hinweise auf schwere Folter. Die Polizei ist sich sicher, dass der Mord und die Entführung zusammenhängen. Thomas Nyland und seine Kollegen ermitteln fieberhaft, um beide Verbrechen aufzuklären. Dabei stoßen sie auf mysteriöse Zeichnungen und ein eine alte Kassette mit merkwürdigen Geräuschen, die die Polizei zu einem unglaublich brutalen Ritual führen.

Buch 3: "Geist des Bösen" von Oliver Kern

In der Nähe von Stuttgart wird die Leiche eines Nigerianers gefunden. Im Gesicht trägt er seltsame Schnittwunden. Kristina Reitmeier und ihr Team vermuten einen Streit unter Drogenhändlern, aber diese Spur endet in einer Sackgasse. Liegt vielleicht doch ein Mord mit ausländerfeindlichem Hintergrund vor? Oder war die Tat gar religiös motiviert? Die Stuttgarter Polizei kann nichts ausschließen, als auf einmal eine unglaubliche Entdeckung alles auf den Kopf stellt.

Buch 4: "Vaters unbekanntes Land" von Bernhard Stäber

Der Psychologe Arne Eriksen halb Norweger, halb Deutscher zieht nach einem traumatischen Erlebnis von Berlin nach Haugesund in Norwegen. Hier trifft er auf die junge Kommissarin Kari Erland, die in einem grausamen Mordfall ermittelt und in einer Sackgasse gelandet ist. Arnes Wissen auf dem Gebiet der Psychologie könnte helfen, ein Profil des Täters zu erstellen, um neue Opfer zu verhindern ...

Seid ihr schon gespannt auf diese 4 packenden Thriller von Egmont LYX ? Dann nutzt jetzt gleich eure Chance auf eines der 10 Exemplare von "Schwarzweiß" von Antonia Fennek und auf 3 Buchpakete mit jeweils allen vier Büchern! Dafür müsst ihr euch bis einschließlich des 25.01.2014 noch folgender Aufgabe stellen:

Denkt euch einen knackigen Titel für einen Thriller aus, wie heißt euer Ermittler und wie ist das Mordopfer ums Leben gekommen?

Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 186 Bibliotheken

auf 38 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks