Antonia Kraus

 4.1 Sterne bei 16 Bewertungen
Autorin von Xaverna, Zauberzug nach Afrika und weiteren Büchern.
Antonia Kraus

Lebenslauf von Antonia Kraus

Ich wurde 1995 in Meiningen geboren. 2010 erschien mein erstes Buch, "Weltenstrudel", das ich im Alter von 13 Jahren zu schreiben begonnen hatte. Von 2010 bis 2014 besuchte ich die mathematisch-naturwissenschaftliche Spezialklasse der Goetheschule in Ilmenau, wo ich im Internat lebte und an meinem zweiten Buch arbeitete. "Xaverna - Stauffenberg fährt Rad" erschien 2014 im Knabe Verlag Weimar. Seit Sommer 2014 lebe ich in München, um Mathematik und Statistik zu studieren.

Alle Bücher von Antonia Kraus

Xaverna

Xaverna

 (11)
Erschienen am 01.04.2015
Weltenstrudel

Weltenstrudel

 (2)
Erschienen am 30.11.2010
Zauberzug nach Afrika

Zauberzug nach Afrika

 (3)
Erschienen am 01.03.2016

Neue Rezensionen zu Antonia Kraus

Neu

Rezension zu "Xaverna" von Antonia Kraus

Unterhaltsames Jugendbuch für Geschichtsinteressierte
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Ich interessiere mich privat und von Berufs wegen sowohl für Jugendliteratur als auch für historische Zusammenhänge und finde die Idee, hier die französische Revolution mit dem Stauffenberg-Stoff zu verbinden sehr reizvoll. Obwohl das schwer vorstellbar ist, gelingt hier eine leichte, für Jugendliche geeignete Umsetzung. Das Buch ist spannend und humorvoll, mir gefallen gerade die Dialoge, die eben mal nicht endlos in die Länge gezogen werden. Daneben gibt es stimmungsvolle Naturbilder von der Insel Usedom, die eine schöne Abwechslung zu den kurzen, aber intensiven Dialogteilen bieten. Auch sprachlich ist das Buch sowohl anspruchsvoll als auch kurzweilig und deshalb meines Erachtens durchaus empfehlenswert.

Kommentieren0
1
Teilen
stebecs avatar

Rezension zu "Xaverna" von Antonia Kraus

Gute Idee mit schwacher Umsetzung
stebecvor 3 Jahren

Das Buch „Xaverna“ ist schnell gelesen und hinterlässt am Ende einen etwas verwirrenden Eindruck. Die Handlung war für mich oft nicht nachvollziehbar und die ganze Geschichte hatte wenig Struktur. Obwohl mir die Idee dahinter sehr gut gefallen hat, wäre es vielleicht besser gewesen dem ganzen mehr Spielraum zu geben, sodass sich die Charaktere und die Geschichte in Ruhe entwickeln können. Auf diese Wiese jedoch war die Handlung sehr vollgestopft und hat sich stellenweise überschlagen.
Auch den Dialogen hätte man mehr Zeit geben sollen. Sie wirkten etwas hochstilisiert und vermittelten daher für mich den Eindruck von einem abgehackten Improtheater und nicht von einer fließenden Handlung.
Ich bin mit den Charakteren daher auch nicht wirklich warm geworden, weil ich sie nicht authentisch wahrnehmen konnte.

Jedoch möchte ich nochmal herausstellen, dass sowohl Schreibstil, als auch die Idee hinter dem Plot mir sehr gut gefallen haben.

Fazit:
Ich würde Xaverna nicht unbedingt empfehlen, weil es für entspannte Lesestunden zu viele Stolpersteine hat. 

Kommentieren0
15
Teilen
Blausterns avatar

Rezension zu "Xaverna" von Antonia Kraus

Xaverna Stauffenberg fährt Rad
Blausternvor 4 Jahren

Die hochbegabte 14jährige Cornelia hat endlich Sommerferien. Sie wohnt mit ihren Eltern und Geschwistern auf der wunderschönen Insel Usedom und weiß dort gut ihre Zeit zu verbringen. Neben ihrem schriftstellerischen Talent ist sie gern in der Natur unterwegs und entdeckt auf einem ihrer Streifzüge einen Eingang zu einer versteckten Höhle. Darin entdeckt sie Bücher, und ihr Herz macht einen Sprung. Doch dann lernt sie den abschreckenden Xaver kennen, der diese Schätze hütet. Noch, denn sein Plan ist es, etliche dieser interessanten Exemplare zu vernichten. Das kann Cornelia aber keinesfalls zulassen und fasst einen Plan.
Die Geschichte erzählt Cornelia aus ihrer Sicht. Leider kann man ihr Denken und Handeln nicht immer verstehen und nachvollziehen, sodass sie bisweilen unsympathisch wirkt. So waren für mich viele Handlungen wahrscheinlich auch unlogisch, und der durchgängige Faden fehlte mir hier auch. Vielleicht passiert dies, wenn ein Buch mit zu vielen Dingen vollgepackt wird, was mir hier auffiel. Ich finde auch, dass man sich für dieses Buch vorab schon mit dem Thema der französischen Revolution und auch des Stauffenberg-Attentates befasst haben sollte, um hier alles komplett verstehen zu können. Zum Ende hin bleiben hier zu viele Fragen offen. Der Schreibstil liest sich angenehm, allerdings wirken die Dialoge etwas gestelzt. Am besten sind die schönen Beschreibungen der Insel Usedom. Hier fühlt man sich wirklich, als ob man auf der Insel weilt und dem Wind und Wellen lauscht.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
ToniKs avatar
Hallo zusammen,

nachdem ich am Wochenende mein zweites Buch auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert habe, darf ich nun erstmals hier eine Leserunde starten. Der Knabe Verlag stellt dafür 10 Exemplare von "Xaverna: Stauffenberg fährt Rad" zur Verfügung.
Worum geht's?

Cornelia widmet ihre Ferien auf der Insel Usedom ihren zwei größten Hobbys: dem Schreiben und dem Sport. Bei einer ihrer vielen Radtouren durch die idyllische Landschaft stößt sie auf eine Höhle, die ihr Leben verändert. Unter der Insel lagern Millionen von Büchern, alles Erstexemplare. Zuerst fühlt sich Cornelia dort wie im Paradies, aber schon bald taucht Xaver auf, der die Verantwortung für all die Bücher trägt. Er hält sich für einen großen Revolutionär und plant, die Bücher zu vernichten. Damit würde er auch alle Nachdrucke vollständig auslöschen; das jeweilige Buch verschwände spurlos von der Erde. Dabei orientiert sich Xaver an historischen Ereignissen - eine Taktik, der sich auch Cornelia bedienen möchte...

Es handelt sich bei "Xaverna" um ein Jugendbuch, das aber auch für erwachsene Leser interessant sein kann.

Ich werde versuchen, möglichst aktiv an der Leserunde teilzunehmen. Auf jeden Fall werde ich jeden Tag online sein und eventuelle Fragen beantworten.

Wenn ihr mitlesen möchtet, beantwortet einfach bis zum 20.10.14 folgende Frage:

Welche Erlebnisse oder Gedanken verbindet ihr mit der Insel Usedom?

Über die Gewinner entscheidet das Los. Neben dem Buch erhält jeder Gewinner ein signiertes Lesezeichen!

Jeder Gewinner sollte aktiv an der Leserunde teilnehmen, im Idealfall eine abschließende Rezension schreiben. Auch wer kein Losglück hat, ist natürlich zu einer Teilnahme herzlich eingeladen.

Ich wünsche allen Bewerbern viel Glück ;-)

Liebe Grüße

Antonia

Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 4 Jahren
Zur Leserunde
ToniKs avatar
Wir sind rechtzeitig fertig geworden, heute endlich durfte ich mein neues Buch erstmals in den Händen halten. Ein fast noch besseres Gefühl als beim ersten Mal!
Die erste Lesung wird am Samstag auf der Buchmesse in Frankfurt stattfinden (13:30 Uhr, Halle 3.1 F69). Ich freue mich über jeden Besucher :)
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Antonia Kraus wurde am 23. Juli 1995 in Meiningen (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks