Antonia Löschner

 4.3 Sterne bei 14 Bewertungen
Antonia Löschner

Lebenslauf von Antonia Löschner

Dr. Antonia Löschner, geboren 1980, hat Ethnologie, Klassische Archäologie und vergleichende Religionswissenschaft studiert. Als Ethnologin und ausgebildete Mediatorin berät sie bei der Bewältigung von Lebensumbrüchen und Konflikten in Frankreich. Ihre Publikationen, ob wissenschaftlich oder belletristisch, befassen sich mit den unterschiedlichen Bedürfnissen und Herausforderungen des Selbst in der zeitgenössischen, globalisierten Gesellschaft.

Neue Rezensionen zu Antonia Löschner

Neu

Rezension zu "Forschungspoesie: Gedichte über das Menschsein" von Antonia Löschner

Gedichte zum Weiterdenken
Magicsunsetvor einem Monat

„Ein Lyrikband, der kompakt enthält,
worüber man sich Fragen stellt.“
(Zitat aus „Lyrische Einleitung“, Seite 1)

Inhalt:
Die Autorin ist Ethnologin und schreibt ihre Gedanken über das Menschsein und seine unterschiedlichen Formen und Herausforderungen in Gedichtform nieder.

Themen und Sprache:
Die Kernthemen dieser Lyrik sind Kultur, Gesellschaft und Psyche, wobei es sich um Gedanken zu Forschungsergebnissen aus Studien, Fachartikeln und Arbeiten handelt. Im ausführlichen Anhang sind diese Quellen angeführt und auch der Bezug zum jeweiligen Gedicht.
Es finden sich Themen wie Kunst und Kultur, Zugehörigkeit, soziale Aspekte und auch die damit verbundenen Konflikte.
Diese Gedichte wollen keine Lösungen anbieten, enthalten jedoch Vorschläge für mögliche Lösungen und regen zum weiteren Nachdenken an. Als Leser vergleicht man die eigenen Standpunkte und findet bekannte Denkmuster zum Bejahend-Nicken, aber auch neue Überlegungen und Betrachtungsweisen.
Als Lyrikform wählt die Autorin den Endreim, mit Hebungen und Senkungen geht sie eher unkonventionell um, was einerseits die Gedanken auf den Inhalt lenkt, andererseits manchmal auf Grund der etwas abrupten Sprachmelodie etwas ablenkt. Hier würde ich mir im nächsten Gedichtband eine Mischung aus sich reimenden Gedichten und freien, nur aus Gedankenbildern und Sprachmelodie entstandenen Gedichten wünschen.

Fazit:
Ein besonderer, unkonventioneller Gedichtband zum Lesen und Nachdenken, der sich einmal nicht mit Liebe, Romantik und Natur beschäftigt, sondern mit dem Menschen als Individuum und doch Teil eines sozialen Ganzen und den damit verbundenen Herausforderungen, denen wir uns täglich stellen müssen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Forschungspoesie: Gedichte über das Menschsein" von Antonia Löschner

Was uns bewegt...
Zwillingsmama2015vor 3 Monaten

"Forschungspoesie" ist ein schöner und nachdenklich stimmender Gedichtband, über das was uns als Menschen ausmacht. 

Angefangen bei Kultur, über das Bedürfnis annerkannt zu werden, sich selbst zu verwirklichen, Liebe zu empfiunden und zu empfangen, Kunst, Politik, Schrift und Wort, Integration und menschliches miteinander. 

Alles ist gut verständlich und regt wie gesagt zum nachdenken an - ein toller Gedichtband zum verschenken und immer mal wieder lesen!

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Forschungspoesie: Gedichte über das Menschsein" von Antonia Löschner

Und der Mensch bleibt Mensch
kingofmusicvor 3 Monaten

Kurzrezension

Hinter „Forschungspoesie – Gedichte über das Menschsein“ der Autorin Antonia Löschner verstecken sich 17 Gedichte auf gut 30 Seiten.


Sie behandeln Themen wie Kultur, Kunst, Literatur, aber auch die Anerkennung des „eigenen“ Ichs, Machtstreben, soziale Konflikte und warum der Mensch stets um Anerkennung buhlt.


Vorgetragen in einer für Lyrik manchmal etwas unkonventionellen Sprache und Reimform wollen die Gedichte erobert werden; die Leser*innen sollen darüber nachdenken, sollen ins diskutieren kommen. Das gelingt meiner Meinung nach sehr gut.

Und so wird diese kleine Sammlung an Gedichten Einzug finden in meinen Fundus von „immer mal wieder gern in die Hand genommen und gelesen“.

Gerne mehr davon, liebe Antonia Löschner!

Kommentieren0
37
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Liebe Leserinnen und Leser von Gedichten!

Lust dazu, bei einem Ausflug in die Lyrik die Eigenarten und Herausforderungen des Menschseins näher zu erkunden?

Dann lade ich ganz herzlich zur Teilnahme an der Buchverlosung von meinem kleinen Gedichtband "Forschungspoesie: Gedichte über das Menschsein" ein!

In den insgesamt 17 Gedichten geht es um Themen wie die Bedeutung von Kultur, menschliches Individualitätsstreben, Ursprung von Kunst, Geschichten-Erzählen oder interkulturelles Zusammenleben. Alle Inhalte sind zwar lyrisch aufbereitet, gründen jedoch auf den Erkenntnissen der Forschung über Kultur, Literatur, Gesellschaft und Psyche. Die Gedichte möchten dazu einladen, über gesellschaftlich interessante Fragen zu philosophieren und zu diskutieren.

Oder um es zur Einstimmung mit dem Einführungsgedicht des Büchleins zu sagen:

Die Forschung ergründet im Geheimen,
hier wird’s erfasst in kurzen Reimen.
Ein Lyrikband, der kompakt enthält,
worüber man sich Fragen stellt.

Wer also Interesse hegt
für Kunst und Integration,
Geschichten-Erzählen und Mediation,
Identitätsfragen und Sozialpolitik,
mit einem Zwinkern, doch nicht ohne Kritik,
den werden diese Gedichte mitnehmen
auf eine Reise durch Gesellschaftsthemen.


Das Inhaltsverzeichnis sowie eine kleine Kostprobe von zwei weiteren Gedichten finden sich hier.

Insgesamt werden drei Print-Exemplare vergeben. Viel Glück!

Herzliche Grüße
Antonia
A
Letzter Beitrag von  Annette126vor 3 Tagen
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern. Hier verloren...
Zur Buchverlosung

Liebe Leserinnen und Leser von Gedichten!

Lust darauf die Eigenarten des Menschseins im Reim näher zu erkunden und anschließend gemeinsam über die Inhalte zu diskutieren und philosophieren?

Dann lade ich ganz herzlich zur Leserunde zu meinem kleinen Gedichtband "Forschungspoesie: Gedichte über das Menschsein" ein!

In 17 Gedichten werden Erkenntnisse der Forschung über Kultur, Gesellschaft und Psyche lyrisch aufgegriffen. Hier geht es um Themen wie die Bedeutung von Kultur, menschliches Individualitätsstreben, Ursprung von Kunst, Geschichten-Erzählen oder interkulturelles Zusammenleben.

Oder um es zur Einstimmung mit dem Einführungsgedicht des Büchleins zu sagen:

Die Forschung ergründet im Geheimen,
hier wird’s erfasst in kurzen Reimen.
Ein Lyrikband, der kompakt enthält,
worüber man sich Fragen stellt.

Wer also Interesse hegt
für Kunst und Integration,
Geschichten-Erzählen und Mediation,
Identitätsfragen und Sozialpolitik,
mit einem Zwinkern, doch nicht ohne Kritik,
den werden diese Gedichte mitnehmen
auf eine Reise durch Gesellschaftsthemen.


Das Inhaltsverzeichnis sowie eine kleine Kostprobe von zwei weiteren Gedichten finden sich bei Interesse hier.

Für die Teilnahme an der Leserunde sind 5 Printexemplare zu vergeben.

Ich freue mich schon auf einen spannenden gemeinsamen Austausch!

Herzliche Grüße
Antonia
Letzter Beitrag von  Antonia80vor 3 Monaten
Zur Leserunde

Hallo liebe Leserinnen und Leser von Kurzgeschichten & Gedichten über Selbstentfaltung!

Lust darauf mit diversen aber durchwegs freundlichen Charakteren die Freude der Wiederentdeckung des eigenen Ich in verschiedenen Alltagssituationen zu erleben und diese Erlebnisse gemeinsam zu reflektieren?

Dann lade ich Euch ganz herzlich zur Leserunde zu meinem Buch "Alltagsperlen" ein!

Während die Gedichte (meistens Prosagedichte) Möglichkeiten für Entspannungsmomente und das Entdecken von Schönheit im Alltag beschreiben, behandeln die Kurzgeschichten ebenso die Bewältigung von Herausforderungen wie z. B. die Wiederentdeckung einer alten Hobby-Leidenschaft, die Lösung des Konflikts eines Paares über das Urlaubsziel, die Reflexion über eine Trennung oder Burnout-Prävention. Hier findet Ihr bei Interesse auch noch eine Leseprobe.

Falls Ihr gerne an der Leserunde teilnehmen wollt, bewerbt Euch bitte bis zum 8. April 2018 und schreibt, was Ihr Euch von der Leserunde erhofft.

Vergeben werden 3 Taschenbücher und 4 Ebooks (je nach Wunsch im epub-Format oder mobi-Format). 

Natürlich sind auch diejenigen herzlich zur Leserunde eingeladen, die das Büchlein bereits haben.

Ich freue mich auf einen spannenden Austausch mit Euch!

Liebe Grüße

Antonia 
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Antonia Löschner wurde am 28. Juni 1980 in Eggenfelden (Deutschland) geboren.

Antonia Löschner im Netz:

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks