Antonia Michaelis

 4,2 Sterne bei 3.865 Bewertungen
Autorin von Der Märchenerzähler, Niemand liebt November und weiteren Büchern.
Autorenbild von Antonia Michaelis (©Ralph Brugger)

Lebenslauf von Antonia Michaelis

Antonia Michaelis wurde in Kiel geboren und wuchs in Augsburg auf, wo sie zwar zur Schule ging, aber nie aufpasste, weil sie unter der Bank dicke Bücher verfassen musste. Nach dem Abitur arbeitete sie in verschiedenen Ländern, oft auf Bergen in Dörfern ohne Strom, studierte versehentlich Medizin, fand ein altes Haus an der Ostsee, spielte Theater mit Kleinkindern, großen Kindern, Förderschülern und Flüchtlingen und schrieb eine Menge mehr oder weniger seltsamer Bücher und Stücke. Zwischendurch lebte sie mit ihrer Familie eine Weile in Madagskar. Heute wohnt sie wieder in ihrem kleinen Dorf nahe der Insel Usedom und freut sich jeden Tag darüber, dass trinkbares Wasser aus dem Hahn kommt.

Alle Bücher von Antonia Michaelis

Cover des Buches Der Märchenerzähler (ISBN: 9783751202701)

Der Märchenerzähler

 (1.514)
Erschienen am 08.01.2022
Cover des Buches Niemand liebt November (ISBN: 9783789142956)

Niemand liebt November

 (285)
Erschienen am 20.08.2014
Cover des Buches Solange die Nachtigall singt (ISBN: 9783841503107)

Solange die Nachtigall singt

 (245)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches Die Worte der weißen Königin (ISBN: 9783841502704)

Die Worte der weißen Königin

 (168)
Erschienen am 01.12.2013
Cover des Buches Nashville (ISBN: 9783841503725)

Nashville

 (169)
Erschienen am 01.09.2015
Cover des Buches Das Institut der letzten Wünsche (ISBN: 9783426515747)

Das Institut der letzten Wünsche

 (135)
Erschienen am 01.02.2017
Cover des Buches Die Nacht der gefangenen Träume (ISBN: 9783841500649)

Die Nacht der gefangenen Träume

 (136)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Die Attentäter (ISBN: 9783789104565)

Die Attentäter

 (105)
Erschienen am 26.09.2016

Neue Rezensionen zu Antonia Michaelis

Cover des Buches Hexenlied (ISBN: 9783789110528)
marakita89s avatar

Rezension zu "Hexenlied" von Antonia Michaelis

Düstere Mischung aus Realität und Fantasie
marakita89vor 5 Tagen

Am Anfang hatte ich wirklich Problem in die Geschichte zu finden, aufgrund des Erzählstils.

Viele Schüler der Theater AG haben Vorurteile gegenüber "La bruja" wie Lillit von ihnen genannt wird.
Man lernt die Charaktere im Laufe der Geschichte kennen, einige sind mir sympatisch, andere nicht und bei widerum anderen bin ich mir noch nicht sicher, ob ich sie mag oder nicht.
In meinen Augen hat Tim während der Geschichte die größte Entwicklung vollzogen. Er hat aufgehört sich seine kleine Schwester "schön" zu reden, sich mit seiner Mutter ausgesprochen und zum Ende hin stand er auch zu seinen Gefühlen für Lillit.
Von Lillit wusste ich anfangs nicht, was ich von ihr halten soll, man hat sie meist nur als "La bruja" kennen gelernt. Doch im Laufe der Geschichte ist sie mir wirklich ans Herz gewachsen mit ihrer Art. Lillit hat andere, fremde Menschen in die Theater AG geholt, die vorher (nicht) groß beachtet wurden, was man auch in unserer Realität machen sollte.

Wir sollten definitiv aufhören mit Vorurteilen und anderen eine Chance geben, auch wenn sie anfangs anders sind.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Märchenerzähler (ISBN: 9783893533985)
Squamatos avatar

Rezension zu "Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis

Zwiegespalten
Squamatovor 23 Tagen

Klappentext:

Geliebter Mörder? Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden? Ein temporeicher Thriller und ein zu Herzen gehende Liebesgeschichte, die nicht mehr los lassen! 

Länge des Hörbuchs: ca. 7 Stunden


Ehrlichgesagt habe ich keine Ahnung, wie ich dieses Buch bewerten soll. Ich hatte meine Anfangsschwierigkeiten mit der Musik, der Sprecherin, dem Schreibstil und der damit verbundenen Atmosphäre. All das ist im Laufe des Hörbuchs aber total ins Positive umgeschwungen. Besonders Antonia Michaelis' Schreibstil hat es mir dann doch sehr angetan. Er passt, genau wie die Atmosphäre, perfekt zur Handlung.

Bis zur Hälfte hätte ich deswegen gerne fünf Sterne gegeben, bei der Vergewaltigungsszene war ich allerdings ziemlich entsetzt. Nicht wegen der Tatsache, dass so etwas in einem (Jugend-)Buch geschildert wird, eher im Gegenteil, es ist wichtig, Themen wie Missbrauch (der ja später auch noch eine Rolle spielt, jedoch sehr viel besser thematisiert wird) und Vergewaltigung zu enttabuisieren. Aber der Umgang mit ebendiesen Themen könnte hier meiner Meinung nach eine sehr falsche Message bei jüngeren LeserInnen, an die das Buch eindeutig gerichtet ist, ankommen. Deshalb finde ich die Altersempfehlung "ab 14" sehr fehlerhaft. "Ab 16" währe hier eindeutig angebrachter. Die Einordnung von LovelyBooks als Kinderbuch ist natürlich absolut falsch! Als LeserIn dieses Buches sollte man auf jeden Fall über Abels Tat und Annas Reaktionen darauf reflektieren können. Gerade die Tatsache, dass Anna Abel so schnell und einfach verziehen hat, hat mich schockiert. Trotzdem hat es sehr gut zur Geschichte und Annas Charakter gepasst und war wahrscheinlich auch noch ziemlich realistisch. Dass sie danach aber irgendwie so gar nicht traumatisiert war, fand ich auf jeden Fall falsch, das ist weder realistisch noch im Rahmen des Buches glaubwürdig.

Abgesehen davon war die Geschichte grandios, besonders die außergewöhnliche Verknüpfung von fiktivem Märchen und Realität fand ich faszinierend. Tatsächlich dachte ich bis kurz vorm Schluss, dass Abel Anna erschießt, da habe ich den Prolog vollkommen falsch gedeutet. Je nachdem, ob das von der Autorin so beabsichtigt war oder nicht, bin ich ihr anscheinend auf den Leim gegangen :). Die Verbindung vom Märchen und der Geschichte ist wirklich gelungen. Zum Ende hin sind die Grenzen immer mehr verschwommen. Die vielen Allegorien waren wirklich gut eingearbeitet, sodass ich sie teilweiße erst zum Schluss verstanden habe.

Viele haben noch Annas Naivität kritisiert. Ich persönlich habe sie eigentlich nicht als sehr naiv empfunden. Der Märchenerzähler ist eins von nur wenigen Büchern aus dem Jugendbuchbereich, in dem die Protagonisten sich nicht verhalten, als wären sie 5 Jahre jünger oder älter als sie es eigentlich sind. Sie hat sich verhalten, wie es eine Siebzehnjährige tun würde.

Einzig die wirklich sehr gute Beziehung zu ihren Eltern hat mich stellenweise etwas irritiert, stellt im Nachhinein betrachtet aber wahrscheinlich nur den Kontrast zu Abels Elternhaus dar und ist als Symbol deswegen nicht überzogen.

Insgesamt hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen, auch wenn ich es nicht übers Herz bringe, hier fünf Sterne zu geben.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Institut der letzten Wünsche (ISBN: 9783426515747)
rose7474s avatar

Rezension zu "Das Institut der letzten Wünsche" von Antonia Michaelis

Die letzten Wünsche erfüllen
rose7474vor einem Monat

Diesem Buch gab ich eine 2. Chance nachdem ich es beim ersten Lesen abgebrochen hatte. Es war wohl da nicht der richtige Zeitpunkt. 

Nun hat es mich sehr begeistert und berührt. Es gab auch humorvolle Stellen. Diese Mischung war wunderbar trotz der traurigen Thematik und liess mich nicht hoffnungslos zurück. Die Figuren waren wunderbar ausgearbeitet und hatten Tiefe. Die Autorin hat eine wunderbare phoetische Sprache. Unbedingt muss ich noch mehr von Antonia Michaelis lesen. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Endlich! Die Geschichte des Märchenerzählers geht weiter.

Liebe Leserinnen und Leser,
wir laden Euch herzlich zur Leserunde “Im Schatten des Märchenerzählers” von Antonia Michaelis ein. Lest den fesselnden Roman über Liebe, das Erwachsen werden und den Schatten der Vergangenheit. Wir vergeben für die Leserunden 20 Rezensionsexemplare in Print und freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Im Schatten der Vergangenheit: Wer bist du, wenn dein Vater ein Mörder war?

Liebe Leserinnen und Leser,
willkommen zur Leserunde “Im Schatten des Märchenerzählers”, der spannenden Fortsetzung aus der Feder von Antonia Michaelis. Erlebt die fesselnden Erzählungen der Autorin über Liebe, dem Erwachsenwerden und den Schatten der Vergangenheit.

  • Antonia Michaelis erzählt fesselnd von erster Liebe und von der Suche nach Identität.
  • Die Fortsetzung von Der Märchenerzähler ist ein mitreißender Mix aus Mystery und Coming of Age.
  • Spannender Lesestoff für junge Menschen ab 16 Jahren.
  • Wird Elias herausfinden, ob sein Vater, der Mörder und Märchenerzähler noch immer lebt?

Ihr habt ausreichend Lesezeit im August und Lust das Buch gemeinsam in der Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren? (Lovelybooks und Amazon)
Dann bewerbt Euch jetzt auf eines der insgesamt 20 Rezensionsexemplaren in Print. 

Bewerbungsfrage: Gibt es eine Person, die Ihr gerne über den Tod hinaus noch etwas fragen wollen würdet?

18 Jahre sind vergangen, seit Abel, der Märchenerzähler und Wolf, den Tod fand. Sein Sohn Elias weiß nicht, ob er ihn hassen oder vermissen soll. Doch dann macht er eine merkwürdige Entdeckung: Seine Mutter Anna schreibt dem Märchenerzähler Briefe – und bekommt Antworten. Er beginnt ihr nachzuspionieren. Lebt sein Vater etwa noch? Wer ist der Schatten im Wald und was verheimlicht Abels Schwester Micha? In den geheimnisvollen Briefen liest Elias ein neues Märchen – so mörderisch wie das vor 18 Jahren …

Leserinnen und Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen, diese Leserunde aktiv zu begleiten. Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Liebe*r Leser*in,
wenn Du traumatische Erfahrungen gemacht hast, können einige Passagen in diesem Buch triggernd wirken. Sollte es Dir damit nicht gutgehen, sprich mit einer Person Deines Vertrauens. Auch hier kannst Du Hilfe finden nummergegenkummer.de.
Um keinem/keiner Leser*in etwas zu spoilern, kannst du eine Auflistung der potenziell triggernden Themen gerne bei uns per DM anfragen und wir schicken Dir diese zu.

253 BeiträgeVerlosung beendet
Nadl17835s avatar
Letzter Beitrag von  Nadl17835vor 2 Monaten

Vielen lieben Dank für das Buch und die Leserunde :) es war sehr fesselnd und emotionale ergreifend!

https://www.lovelybooks.de/autor/Antonia-Michaelis/Im-Schatten-des-Märchenerzählers-4461166596-w/rezension/7075216499/

Eine rührende Geschichte über Freundschaft, die Gefahren und Schönheiten des Ozeans darstellt und dabei einen realistischen Einblick in die Tierwelt vermittelt.

Minik – Aufbruch ins weite Meer von Antonia Michaelis gehört zu unserer Reihe Das geheime Leben der Tiere, die in diesem Band den Lebensraum Ozean genauer unter die Lupe nimmt und dabei spannende Fakten aufgreift. 

Minik ist ein Seehund, der sich auf eine Reise zur Ostsee begibt und dort den Buckelwal Lottazwei kennenlernt. Gemeinsam stellen sie sich den Gefahren des Gewässers und entkommen tückischen Menschenfallen wie Fischernetzen und Umweltverschmutzungen. Bis sie eines Tages genug von ihrer gefährlichen Heimat haben und sich dazu entscheiden, ins weite Meer aufzubrechen. 

Wenn ihr wissen wollt, was Minik und Lottazwei in den Weiten des Ozeans erleben, dann bewerbt euch unbedingt für diese Leserunde.

Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet uns bis einschließlich Sonntag, 20. Februar einfach folgende Frage:

Was für ein Meerestier wärt ihr gerne?

Wir verlosen 20 gedruckte Exemplare. Die Gewinner*innen geben wir am Montag, 21. Februar bekannt.

Wir drücken euch die Daumen und freuen uns auf eine Leserunde mit euch.

Bitte beachtet die Lovelybooks-Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen.

Im Bereich „Stellt hier eure Fragen an die Autorin Antonia Michaelis“ könnt ihr gerne eure Fragen für Antonia Michaelis dalassen, die sie höchstselbst für euch beantworten wird. :)

330 BeiträgeVerlosung beendet
Laurie8s avatar
Letzter Beitrag von  Laurie8vor 7 Monaten

Die Grausamkeit beim Verenden eines Tieres finde ich echt heftig. Da ist das Buch wirklich nichts für sehr sensible Kinder! Auf der anderen Seite ist es leider Realität und die Autorin beschreibt es ja nicht um uns und unsere Kinder zu schocken, sondern um aufzuklären.

Bist Du bereit für ein Sommer-Abenteuer?

Liebe Leserinnen und Leser,
willkommen zur Leserunde "Manchmal muss man Pferde stehlen". Für das neue Kinderbuch von Antonia Michaelis suchen wir insgesamt 20 Leserinnen und Leser für eine gemeinsame Leserunde.
Hierfür vergeben wir 20 Rezensionsexemplare in Print.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Bereit für ein heimliches Sommer-Abenteuer?

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlich willkommen zur Kinderbuch-Leserunde "Manchmal muss man Pferde stehlen" von Antonia Michaelis. Begleitet die schüchterne Anna und den draufgängerischen Tariq bei ihrem heimlichen Sommer-Abenteuer mit Apfelmütze und Wackelpo.

Ihr habt im März ausreichend Lesezeit und Lust das Buch in einer gemeinsamen Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren? Dann bewerbt Euch jetzt auf einer der insgesamt 20 Rezensionsexemplare in Print.

Bewerbungsfrage: Schreibt uns, warum genau Ihr diese Geschichte lesen möchtet

Die schüchterne Anna und der draufgängerische Tariq könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch an der Pferdeweide freunden sie sich langsam an. Anna soll reiten lernen, um weniger ängstlich zu sein. Tariq braucht ein Pferd, um seinen großen Bruder zu suchen. Der lebt, seit die beiden aus ihrer Heimat allein nach Deutschland gekommen sind, irgendwo in einer anderen Stadt in einem Heim. Anna beschließt, mutig zu sein und ihn zu begleiten. Und auf dem Rücken der Pferde Wackelpo und Apfelmütze beginnt ein wunderbares heimliches Sommer-Abenteuer ...

Leserinnen und Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen, die Leserunde aktiv zu begleiten.

177 BeiträgeVerlosung beendet
Sterntaler1512s avatar
Letzter Beitrag von  Sterntaler1512vor 8 Monaten

Vielen Dank, dass wir dabei sein durften. Hier nun meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Antonia-Michaelis/Manchmal-muss-man-Pferde-stehlen-3227624479-w/rezension/4959928467/

Wortgleich auch bei Amazon, Thalia und Weltbild.

Viele liebe Grüße

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks