Antonia Michaelis Advent bei uns in Ammerlo

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Advent bei uns in Ammerlo“ von Antonia Michaelis

Weihnachten rückt näher. Luisa und ihre Freunde stürzen sich Hals über Kopf in die Vorbereitungen! Ein Krippenspiel soll einstudiert werden, Geschenke müssen gebastelt werden - und Lukas braucht dringend noch einen Weihnachtsbaum. So wird jeder Tag im Advent zu einem neuen kleinen Abenteuer für die Kinder von Ammerlo! Der wohl schönste Begleiter durch die Adventszeit: Eine liebevoll erzählte Geschichte in 24 Kapiteln. Nach dem gleichnamigen Buch aus dem Loewe Verlag.

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Advent bei uns in Ammerlo" von Antonia Michaelis

    Advent bei uns in Ammerlo
    HeikeG

    HeikeG

    20. September 2008 um 15:40

    Hört! Hört! Ein "Eiland" ist uns geboren ;-) Bereits zum dritten Mal berichtet Antonia Michaelis aus dem kleinen Dorf Ammerlo an der Ostsee und ihren kindlichen Helden Luisa (9), Lukas (8), Aik (10) und seiner Schwester Levke (4), die eine richtig eingeschworene Bande sind. Für jeden Adventstag hält sie eine kurze Geschichte mit mehr oder minder großen und kleinen Katastrophen parat. Da fällt der erste Schnee und das Eis gefriert auf dem Fluss, was der Herrn Pfarrer unbedingt ausprobieren muss. Es kommt, was kommen muss: er bricht ein und zieht sich einen tüchtigen Schnupfen zu. Ein anderes Mal explodiert der Glühweintopf von Luisas Vater oder Mandys Kaninchen wird im Schnee vergessen. Selbst nicht ganz so "pädagogisch wertvolle" Aktionen wie eine Fahrt auf der Dorfstraße mit dem am Trabbi angehängten Schlitten sind dabei. Doch es ist nicht nur der Spaß, der im Vordergrund der Geschichten steht. Für Lukas zum Beispiel, scheint kein rechter Friede einzukehren, denn sein Vater hat kein Geld für einen "überflüssigen" Weihnachtsbaum. Weihnachten ohne Baum? Auch wenn jede Geschichte für sich allein steht, so sind sie alle miteinander verbunden. Die Rahmenhandlung bzw. das Grundgerüst bilden die Vorbereitungen und Proben zum Krippenspiel am Heiligen Abend. Allein die Rollenverteilung sorgt für große Erheiterung beim Hörer: so ist Mandys Kaninchen zunächst ein Schaf und avanciert später zum Jesuskindlein. Statt eines Kamels stellt die kleine Levke einen Tiger dar. Und mit den schweren Texten haben die kleinen Laienschauspieler ihre liebe Not. Da verkündet "Engel" Aik doch glatt, dass ein "Eiland" geboren wurde. Mit der Aufführung des Krippenspiels am Weihnachtstag, an dem alle ihre liebevoll gebastelten Geschenke austauschen und Lukas wider Erwarten doch noch einen Weihnachtsbaum bekommt, endet dieser liebens- und empfehlenswerte Begleiter durch die Adventszeit. Antonia Michaelis erzählt wiederum Geschichten von Freundschaft und Abenteuer, in denen Kinder noch frei und ungebunden und immer auf der Suche nach sich selbst aufwachsen. Mit Claudia Kühn wurde eine charmante Erzählerin gefunden. Ein klein wenig mehr Herausarbeitung der unterschiedlichen Stimmen hätte dem Hörerlebnis jedoch gut getan. So hat man manchmal seine liebe Not, die Wuselbande auseinanderzuhalten. Hilfreich ist dabei das Booklet, das alle Agierenden skizziert und ausführlich vorstellt. Und wer meint, das kleine Dörfchen (welches auch liebevoll im Inneren der CD abgebildet ist) wiederzuerkennen, liegt nicht falsch. Die Schriftstellerin hat ihre Ammerlo-Serie den Kindern von Wieck gewidmet. Sie selbst lebt heute in eben diesem kleinen Dorf. Fazit: "Advent bei uns in Ammerlo" ist ein Hörbuch und wunderbarer Adventskalender der anderen Art für Kinder ab sechs Jahre.

    Mehr