Die Nacht der gefangenen Träume

von Antonia Michaelis 
3,9 Sterne bei128 Bewertungen
Die Nacht der gefangenen Träume
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (92):
W

Eine spannende und mitreißende Geschichte.

Kritisch (7):
tomatenjohnny91s avatar

Leider gar nicht meins. Ich habs abgebrochen...

Alle 128 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Nacht der gefangenen Träume"

Unheimlich findet Frederic seine neue Schule. Hier scheint es nur Musterschüler zu geben, ideen- und fantasielos. Und ist der Schatten des Schulleiters Bruhns nicht etwas zu dunkel für einen gewöhnlichen Schatten? Doch niemand außer dem Mädchen Änna scheint Frederic zu verstehen. Gemeinsam machen die beiden eine unglaubliche Entdeckung: Bruhns stiehlt den Kindern ihre Träume und hält sie in einer alten Fabrik gefangen. Frederic und Änna bleiben nur noch wenige Tage, um seinen schrecklichen Plan zu durchkreuzen: die Vernichtung aller Träume. Dazu müssen die beiden jedoch tief in den Schacht der Albträume hinabsteigen…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841500649
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:336 Seiten
Verlag:Oetinger Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.08.2011
Das aktuelle Hörbuch ist am 15.02.2009 bei Oetinger erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne36
  • 4 Sterne56
  • 3 Sterne29
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Entenkrachs avatar
    Entenkrachvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschöne Geschichte mit Tiefsinnigem Hintergrund.
    Ein wahrer Albtraum

    Ich habe das Buch vor kurzem gelesen und bin begeistert. Sehr liebevoll beschriebene Charaktere und Umgebung. Es ist nicht nur ein Buch für Kinder und Jugendliche.
    Das Buch ist meiner Meinung nach ein Spiegelbild der traurigen Realität.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Sternschnuppi15s avatar
    Sternschnuppi15vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Leider eher für jüngere Leser geeignet.
    Ein Buch das Kindern, aber auch Fantasy-Fans durchaus gefallen wird

    INHALT:
    Frederic kommt seine neue Schule sehr suspekt vor. Nicht nur das er nun von lauter Einser-Schülern umgeben ist, sondern auch die herzlose und düstere Stimmung auf dem gesamten Schulgelände.
    Einige Zeit später entdeckt Frederic ein dunkles Geheimnis seines Schuldirektors Bruhn. Er scheint nämlich die Träume seiner Schüler zu klauen und zu verstecken. Ist dies der Grund für die triste und fantasielose Schule? Und was hat Bruhn mit den Träumen vor?
    Zusammen mit einer Klassenkameradin versucht Frederic die Träume seiner Mitschüler zu retten und wiederzubringen. Doch es ist gar nicht so leicht, wenn der Direktor alles tut, um dies zu verhindern...

    MEINE MEINUNG:
    Endlich habe ich es geschafft dieses Buch zu lesen. Ich hatte große Lust auf die Geschichte und finde, dass sie nun auch perfekt zum Herbst gepasst hat.
    Leider war das Buch aber nicht ganz nach meinem Geschmack. Ich bin generell kein großer Fantasy-Fan, aber dieses Buch hat tatsächlich mein Jahrespesum an diesem Genre gesprengt.

    Die Idee mit den "gestohlenen Träumen" hat mir wirklich gut gefallen, aber leider haperts an der Umsetzung. Da sich das Buch eigentlich nur auf dieses Thema konzentriert, hat es sich ziemlich in die Länge gezogen und mich so teilweise gelangweilt. Einige Probleme wurden zu schnell gelöst und waren deshalb nicht wirklich interessant.

    Was mich allerdings auch etwas verwundert hat, war die Altersempfehlung!
    Auf LovelyBooks ist das Buch als Jugendbuch deklariert worden, was definitiv nicht der Fall ist! Dafür war das Buch definitiv zu simpel gehalten und zu vorhersehbar. Das Problem hat sich meiner Meinung nach auch im Schreibstil wiedergespiegelt, der für mich zu metaphorisch und zu kindlich gehalten war. Da finde ich die Altersempfehlung bei Amazon mit "10 und nach oben" deutlich geeigneter.

    Die Handlungs- und Denkweisen der Charaktere konnte ich auch nur teilweise nachvollziehen. Zum großen Teil haben sie zu leichtsinnig und naiv gehandelt, aber das liegt wohl an den noch sehr jungen Protagonisten.

    Im großen und ganzen fand ich das ganze Buch schließlich leider nicht mehr als "okay".

    FAZIT:
    Ein Buch das Kindern, aber auch Fantasy-Fans durchaus gefallen wird.

    Ich vergebe 3 von 5 Sternschnuppen!

    Kommentieren0
    313
    Teilen
    jennys_buechertraums avatar
    jennys_buechertraumvor 2 Jahren
    Die Nacht der gefangenen Träume

    Inhalt

    Unheimlich findet Frederic seine neue Schule. Hier scheint es nur Musterschüler zu geben, ideen- und fantasielos und ist der Schatten des Schulleiters Bruhns nicht etwas zu dunkel für einen gewöhnlichen Schatten? Doch niemanden außer dem Mädchen Änna scheint Frederic zu verstehen. Gemeinsam machen die beideneine unglaubliche entdeckung: Bruhns stielt den Kindern ihre Träume und hält sie in einer Fabrik gefangen. Frederic und Änna bleiben nur noch wenige Tage, um seinen schrecklichen Plan zu duchkreuzen: die Vernichtung aller Träume. Dazu müssen die beiden jedoch tief in den Schacht der Albträume hinabsteigen...


    Der nächste Morgen blinzelte durch die zerborstenen Fenster herin, als müsste auch das Licht vorsichtig über die scharfen schreben steigen, um sich nicht zu verletzen. " Zitat aus Die Nacht der gefangenen Träume."

    Die Charaktere sind besonders und liebevoll beschrieben, so mochte ich sofort. Die Handlungen sind Spannend, obwohl ich mir manchmal gewünscht hätte, dass Frederic etwas rascher handelt. Es ist von der Sprache her toll geschrieben. Es ist auf jedenfall ein Phantasievolles Buch. Was ich gerne gelesen habe.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    JayTis avatar
    JayTivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: In meiner Jugend hätte ich mir ein solches Buch sehnlichst gewünscht.
    Kreative Metaphern rund um Individualität statt Massenidentität

    Frederic fühlt sich an seiner neuen Schule richtig unwohl, denn etwas Seltsames geht dort vor sich. Seine Mitschüler zeichnen sich allein durch bedingungslose Strebsamkeit aus und sind darüber hinaus gänzlich fantasie- und interessenlos. Einzig Änna scheint Frederics Sorgen zu verstehen. Gemeinsam finden sie heraus, dass den Schülern ihre Träume gestohlen wurden. Es bleiben ihnen wenige Tage, um sich dem gefährlichen Treiben entgegenzustellen und die gefangenen Träume ihrer Mitschüler zu retten. Dazu müssen sie jedoch ihre Angst vor den Albträumen überwinden und über ihre Grenzen hinausgehen.

    In meiner Kindheit hätte ich mir ein solches Buch sehnlichst gewünscht. Schade, dass es zu diesem Zeitpunkt erst noch geschrieben werden musste. Antonia Michaelis verwendet einen einfachen Sprachstil, der für das junge Alter der Hauptcharaktere von etwa dreizehn Jahren durchaus passend ist. Die einzigartige Geschichte rund um Frederic und die Träume lebt von kreativen Metaphern, eigenen Wortkreationen und verrückten Erfindungen.

    Neben der fantastisch ausgestalteten Geschichte selbst, liegt die Stärke des Buches besonders in den Botschaften, die es transportiert: Menschen müssen Träume haben, um sich zu entfalten und über das Gewöhnliche hinausgehen zu können. Es sind Individuen, die das Mensch sein ausmachen und nicht die Gleichschaltung hin zu einer Massenidentität. Es sind Werte wie Freundschaft, die es vermögen uns aufzuzeigen, wer wir tatsächlich sind und was uns ausmacht. Selbst für das Böse gibt es in diesem Buch einen erklärbaren Ursprung, der nachvollziehbar beschrieben wird. Auf gleiche Weise braucht es neben guten Träumen auch die Albträume, die sich mahnend vor einem aufbauen oder unliebsame Erinnerungen wecken. Die Albträume konfrontieren uns damit, wer man sein will oder wer gerade nicht. Selbst das Aufschreiben des Erlebten wird dem Leser als erneutes Erleben und als Verarbeitung eigener Erinnerungen nahegebracht. Erst während wir das Buch lesen, entsteht die Geschichte rund um die Träume, welche einmalig gut und liebevoll von der Autorin beschrieben werden. Obwohl die Erlebnisse ab und an vorhersehbar sind, macht das Buch Spaß und entlässt den Leser am Ende mit einer ganz besonderen Überraschung.

    www.wortbildwerke.wordpress.com

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    M
    Moonievor 4 Jahren
    Fantasievolle Einfälle, wunderschöne Sprache

    Frederic, Träumer und Erfinder aller möglichen Maschinen geht auf eine merkwürdig stille Schule voller Musterschüler und er merkt schnell, dass der Direktor (mit dem fantastischen Namen Bork Bruhns oder auch Herrdirektor Bruhns) etwas im Schilde führt. Fast keiner der anderen Schüler hat so etwas wie eigene Ideen, sie arbeiten strikt nach den Anweisungen und niemand wagt es Widerworte zu geben. Als Frederic dahinter kommt, warum das so ist, muss er schleunigst etwas unternehmen. Zum Glück hat er bald ein paar Verbündete, Änna aus seiner Klasse (ein stilles Mädchen, die so viel mehr wahrnimmt als andere) und eine ältere Dame aus seinem Haus, die rätselhafterweise in einer seiner selbst gebauten Rattenfallen steckenbleibt. Sie gibt ihm etwas, dass es ihm endlich ermöglicht zu sehen, wo das Problem liegt und was genau mit den anderen nicht stimmt. Zuhause erfährt Frederic auch endlich, was mit seinem Vater nicht stimmt und versucht auch ihm zu helfen.

    Dieses Buch lese ich gerade zum zweiten Mal, weil ich beim ersten Lesen schon so begeistert war. Es ist für Kinder ab 10 gedacht, aber ganz bestimmt auch für ältere Kinder und Erwachsene geeignet (ich bin auch schon mehr als dreimal so alt wie die Zielgruppe). Besonders gefallen haben mir die tollen Einfälle, was Frederic auf einmal alles sehen kann, was der Herrdirektor plant und warum und wie Frederic und Änna etwas dagegen tun wollen. Die Sprache der Autorin hat mir auch in anderen Büchern schon gefallen, aber hier ist es noch die besondere Mischung aus den tollen Ideen und Details und der wunderbar treffenden und bildreichen Sprache. Die Figuren sind liebevoll beschrieben, so mochte ich Frederic und seinen Vater, aber auch Änna und die nette Frau aus dem ersten Stock, die anscheinend in eine Wohnung einbricht und dort Möbel hineinträgt, sofort.

    Dies ist definitiv eins meiner Lieblingsbücher für die Altersgruppe und ich kann es auf jeden Fall allen empfehlen, die bereit sind sich auf eine etwas ungewöhnliche Geschichte mit liebevoll gezeichneten Figuren einzulassen.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    BrittaRoeders avatar
    BrittaRoedervor 5 Jahren
    Es muss nicht immer Harry Potter sein

    Gekauft hatte ich dieses Buch für meine 10-jährige Tochter nachdem mir jemand die Autorin Antonia Michaelis empfohlen hatte.
    Das Cover fand ich unglaublich ansprechend, den Klappentext auch und da meine Tochter es mit dem Lesen nicht so eilig hatte, bin ich ihr zuvor gekommen.
    Irgendetwas stimmt nicht an seiner Schule, findet die Hauptperson Frederick. Eine Schule, an der es nur Musterschüler gibt muss einen ja auch misstrauisch machen. Und auch sonst passieren seltsame Dinge. Bereits nach den ersten Seiten ist man von der Erzählung in den Bann gezogen.
    Am meisten Spaß hatte ich mit dem Sprachwitz von Michaelis. Sie ist eine phantastische Erfinderin  von neuen Metaphern. Selten habe ich in Kinderbüchern ein so hohes Sprachniveau gesehen.
    Aber auch sonst hat es die fantastische Story um den Frederick und Änna es in sich. Michaelis erzählt spannend von Anfang bis zum Ende und auch der Gruselfaktor (altersgerecht) stimmt.
    Inzwischen hat auch meine Tochter das Buch verschlungen und mir ihr begeistertes Feedback gegeben.
    Die gestohlenen Träume sind ein tolles Buch für junge und junggebliebene Leser.

     

    Kommentare: 2
    40
    Teilen
    MissDuncelbunts avatar
    MissDuncelbuntvor 5 Jahren
    Klasse :)

    Ein weiteres super Buch von Antonia Michaelis, ihr klasse Schreibstil hebt das Buch sehr hervor. Außerdem die wie meistens außergewöhnliche Idee und die sympathische Darstellung der Charaktere.
    An manchen Stellen war es für mich vorhersehbar, aber es ist eben mehr Kinderbuch.

    Liebe Grüße, Miss Duncelbunt

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    M
    mosiiivor 5 Jahren
    Spannend, lustig und mal was anderes! ;)

    das buch hat mir sehr gut gefallen, es ist von der sprache her toll geschrieben, ich fand die Ideen sehr originell und musste an vielen stellen laut auflachen! :)

    manchmal wünsche ich mir auch, dass es wirklich etwas gäbe mit dem man mehr über die menschen erfahren könnte und sie besser zu verstehen lernt!

    im insgesamten ein sehr außergewöhnliches buch, das man immer wieder gern in die Hand nimmt.

    auf jeden fall für alle, die unmögliches lieben sehr zu empfehlen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Aleshanees avatar
    Aleshaneevor 5 Jahren
    Die Nacht der gefangenen Träume

    „Der nächste Morgen blinzelte durch die zerborstenen Fenster herein, als müsste auch das Licht vorsichtig über die scharfen Scherben steigen, um sich nicht zu verletzen.“

    Inhalt:

    Frederic und sein Vater Hendrik verstehen sich gut, denn sie reden nicht miteinander. Das stört sie nicht, denn so bleibt vieles unausgesprochen, das vielleicht unangenehm werden könnte. Frederics Mutter ist vor 8 Jahren bei einem Autounfall gestorben.

    Auf Frederics neuer Schule St. Isaac stimmt etwas nicht. Seine Mitschüler sind alle zu brav, reden ihren Lehrern nach dem Mund und scheinen überhaupt keine eigene Meinung, keine eigenen Ideen zu haben. Nur Änna, ein Mädchen aus Frederics Klasse, reiht sich nicht in die Kette der Musterschüler ein. Sie ist anders als die anderen, schüchtern und ängstlich – und schleppt eine Menge Probleme mit sich herum.

    Und dann ist da noch „HD“ (Herr Direktor) Bork Bruhns, dessen Schatten immer etwas dunkler ist als alle anderen. Dieser kommt Frederic geradezu unheimlich vor, genauso wie das leer stehende Abrisshaus direkt hinter der Schule, in dem es spuken soll…

    Erst als eine zufällige Begegnung im Keller Frederic zum „Sehen“ bringt, beginnt er, die Zusammenhänge zu erkennen, bei denen nicht nur die meisten Lehrer, sondern auch seine Mitschüler unter einer Decke stecken. Was Frederic zu „sehen“ kriegt ist so phantastisch, das er mit niemandem darüber reden will, doch als Änna in Gefahr kommt und noch viel mehr auf dem Spiel steht, muss er handeln.

    Meine Meinung:

    Ein vom Umschlag her schon direkt einladendes Buch, das Cover hat mich sofort angezogen.

    Die frische, bilderreiche Sprache, der Wortwitz, dieses Spezielle hat mich gleich begeistert, es ist mein erstes Buch von Antonia Michaelis und ich werde sicher noch weitere lesen.

    Die Charaktere sind besonders, die Handlung spannend, obwohl ich mir manchmal gewünscht hätte, dass Frederic etwas logischer und rascher handelt – aber er ist Teenager, da ist einiges erlaubt ;)

    Die Beziehung zwischen seinem Vater Hendrik und ihm finde ich sehr gelungen dargestellt und außergewöhnlich, ebenso die Nebenfiguren der alten Frau und Lisa. Und natürlich Änna – sie mochte ich sehr gerne und fand, sie ist fast ein bisschen zu kurz gekommen.

    Die Hintergründe zu HD Bruhns Plan sind eine schöne Botschaft und eine Warnung zugleich. Unsere Ideen und Träume zu bewahren, um sich von der Masse abzuheben, um eine eigenständige, sich entwickelnde Persönlichkeit zu werden, gehört zur urtümlichsten Natur unserer Persönlichkeit. Die Freiheit unserer Gedanken, die Freiheit uns zu entfalten, sind die wichtigsten Bestandteile unserer Erziehung, unseres Lebens und sollten weder eingeschränkt noch beurteilt werden.

    Fazit:

    Ein spannendes, phantasievolles Buch mit eindrucksvoller Erzählsprache, das auch zum Nachdenken anregt.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    mullemaus76s avatar
    mullemaus76vor 6 Jahren
    Rezension zu "Die Nacht der gefangenen Träume" von Antonia Michaelis

    Es war ein wirklich wunderschönes Buch auch wenn das für Jugendliche ist fand ich es toll...großartig geschrieben...

    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks