Antonia Pauly Himmelfahrt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Himmelfahrt“ von Antonia Pauly

Kommissarin Mylona, geschieden, ein Kind, ist dem brutalen Arbeitsalltag bei der deutschen Polizei entflohen und hat eine Stelle auf der griechischen Ferieninsel Zakynthos angenommen. Doch dann wird ein Hotelier grausam ermordet. Eleni Mylonas erster Fall wird sich als alles andere als einen leichten Einstieg erweisen. Täter und Motiv sind weit und breit nicht in Sicht und in der dominierenden griechischen Männerwelt muss sich eine alleinstehende Frau erst einmal durchkämpfen. Deutsch sprechen und denken ist hier von Vorteil und Verbündete machen das Leben leichter: der Tavernenbesitzer am Hafen plaudert gerne über alle Neuigkeiten und der französische Schriftsteller ist bereit, ihr die Sehenswürdigkeiten der Insel zu zeigen. Zwischen modernen Hotelanlagen, smaragdgrünen Stränden und Umweltaktivisten für den Schutz der bedrohten Careta-Careta Schildkröten, läuft aber ein Mörder herum. Die ersten herbstlichen Tage bringen neben Regen auch Erkenntnisse über das harte Leben auf einer Insel. Das Ionische Meer stürmt und Zakynthos wird von der Außenwelt abgeschnitten. Kann ein zweiter Mord Licht in die Sache bringen? Der neue Vermieter kennt sich in der griechischen Mythologie bestens aus: »Alle Irrungen und Wirrungen der menschlichen Seele haben in den Mythen ihre Entsprechungen«, erzählt der Gastgeber und füllt das Glas seiner Untermieterin gut zur Hälfte mit griechischem Wein.

Stöbern in Krimi & Thriller

Kreuzschnitt

Ein leichterer Kriminalromand mit einigen "Oh Gott"-Momenten!

NichtmeinDing

Totenstille im Watt

Es liest sich wie ein Tagebuch eines Mörders. MIr hat es letzendlich doch gut gefallen. Auch wenn die große Spannung ausblieb.

KerstinTh

AchtNacht

Ich bin kein großer Fitzek -Fan gewesen, aber dieses Buch ist 5 Sterne wert! Weltklasse!

lady_lydili

Projekt Orphan

Sehr spannender Thriller!

Summergirl2102

Das Porzellanmädchen

TOP-Spannung in & um Berlin - Bentow spielt mit dem Leser aber weiss, wie es geht :)

dreamlady66

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Himmelfahrt" von Antonia Pauly

    Himmelfahrt
    steffis-und-heikes-Lesezauber

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    07. December 2012 um 12:29

    Inhalt Die Kommissarin Mylona entflieht der stressigen Arbeit als Polizistin in Deutschland und kehrt auf die Ferieninsel Zakynthos zurück, wo sie gleich wieder Arbeit findet. Es geschieht auch schon der erste Mord: Ein Hotelier wird grausam ermordet aufgefunden. Elenis erster Fall gestaltet sich als sehr schwierig, sie findet einfach keinen Täter, geschweige denn ein Motiv. Sie muß sich durch die harte Männerwelt Griechenlands durchkämpfen und so manche Hürde überwinden. Wird sie den Mordfall aufklären können? Meinung Da ich Krimis sehr gerne lese, habe ich mich auf „Himmelfahrt“ von Antonia Pauly sehr gefreut. Der Einstieg ins Buch ist mir ganz gut gelungen, was sich daraus erklären lässt, das der Schreibstil flüssig und leicht ist. Seite um Seite hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen. Frau Pauly hat die Personen und die Umgebung absolut detailgerecht und naturgetreu beschrieben. Auch die Geschichte, die Bräuche und Gebräuche der Insel Zakynthos werden sehr schön dargestellt. Man kann sich bildlich die Umgebungen vorstellen und wäre am liebsten selber dort. Die Spannung des Krimis steigt stetig an und man fiebert direkt mit. Einziges Manko für mich war, das ich manchmal etwas Schwierigkeiten mit den griechischen Namen und Ortsnamen hatte. Ich mußte zeitweise öfters diese Wörter wiederholen, gewöhnte mich aber langsam daran. Die Kapitel sind kurz gehalten, leider ist aber die Schrift ziemlich klein. Gut finde ich wieder, das sich am Schluß des Krimis eine Landkarte der Insel Zakynthos befindet, wodurch man selber nochmal alle Orte nachschauen kann. Cover Das Cover ist für mich ein bisschen zu unspektakulär gehalten. In einer Buchhandlung wäre ich wahrscheinlich daran vorbeigegangen. Fazit Für mich ein spannender Krimi mit vielen liebevoll dargestellten Details aus Griechenland. Ich würde ihn weiterempfehlen und er erhält von mir 3 von 5 Sternen. Mein Dank gilt dem Grössenwahn-Verlag für die Bereitstellung dieses Buches.

    Mehr