Antonia S. Byatt

(107)

Lovelybooks Bewertung

  • 193 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 4 Leser
  • 8 Rezensionen
(24)
(43)
(33)
(6)
(1)

Lebenslauf von Antonia S. Byatt

Die am 24.08.1936 in Yorkshire geborene Antonia Susan Byatt gelingt mit ihrem Roman "Besessen", für den sie 1990 den Booker-Preis erhält, der internationale Durchbruch und sie zählt seither zu den bedeutendsten britischen Schriftstellerinnen der Gegenwart. Ihr Werk umfasst mittlerweile neun Romane, zahlreiche Erzählungen und literaturkritische Texte. Für ihr Lebenswerk wird sie 1999 von der Queen zur "Dame Commander of the British erhoben. A. S. Byatt ist die Mutter dreier Töchter und lebt in London.

Bekannteste Bücher

Ragnarök: Das Schicksal der Götter

Bei diesen Partnern bestellen:

Besessen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Jungfrau im Garten

Bei diesen Partnern bestellen:

Morpho Eugenia

Bei diesen Partnern bestellen:

Geschichten von Erde und Luft

Bei diesen Partnern bestellen:

Stern- und Geisterstunden

Bei diesen Partnern bestellen:

Erzählungen um Matisse

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Turm zu Babel

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Geheimnis des Biographen

Bei diesen Partnern bestellen:

Geisterbeschwörung

Bei diesen Partnern bestellen:

Frauen, die pfeifen

Bei diesen Partnern bestellen:

Besessen

Bei diesen Partnern bestellen:

Geschichten von Feuer und Eis

Bei diesen Partnern bestellen:

Der verliebte Dschinn

Bei diesen Partnern bestellen:

Stilleben

Bei diesen Partnern bestellen:

Zucker

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebesgeschichten

Bei diesen Partnern bestellen:

Ragnarok: The End Of The Gods

Bei diesen Partnern bestellen:

Angels And Insects

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Götter und der Krieg

    Ragnarök: Das Schicksal der Götter

    Wolkenatlas

    21. October 2013 um 09:14 Rezension zu "Ragnarök: Das Schicksal der Götter" von Antonia S. Byatt

    Die Götter und der Krieg Antonia S. Byatts Prosatext ist Teil der "Mythenserie" des britischen Verlags Canongate Books. Die Verlagsleitung hatte die Idee, wichtige Autoren um Beiträge zu bitten, und die meisten sind dieser Bitte gern nachgekommen. Unter Anderen David Grossmann, Margaret Atwood, Viktor Pelewin, Jeanette Winterson, Su Tong, Dubravka Ugrešić, Olga Tokarczuk, Ali Smith und Klas Östergren, der sich interessanterweise für denselben Mythos wie Antonia S. Byatt entschieden hat. Aus der nordischen Mythologie, in der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Geschichten von Erde und Luft" von Antonia S. Byatt

    Geschichten von Erde und Luft

    Elisabeth87

    25. June 2012 um 08:44 Rezension zu "Geschichten von Erde und Luft" von Antonia S. Byatt

    Klappentext: Die Geschichten von Erde und Luft handeln von Gegensätzen und Widersprüchen, von Liebe und Tod, Vergangenheit und Gegenwart, Hoffnung und Furcht, Begegnung und Trennung. Entstanden sind sie im selben Zeitraum wie der große Roman Besessen. In der Erzählung „Das Zimmer nebenan“ empfindet eine Frau den Tod ihrer Mutter zunächst als Befreiung aus bedrückender emotionaler Enge. Den Stimmen, die sie in ihrem leer stehenden Elternhaus zu hören glaubt, will sie durch den Verkauf des Hauses entfliehen. Doch die Stimmen der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Besessen." von Antonia S. Byatt

    Besessen

    sabine_jede

    15. November 2011 um 14:22 Rezension zu "Besessen." von Antonia S. Byatt

    Die beiden Literaturwissenschaftler Dr. Maud Bailey und Roland Michell finden durch einen Zufall heraus, dass ihre beiden Forschungsschwerpunkte (die viktorianischen Dichter Christabel LaMotte u. Henry Ash) Parallelen aufweisen. Während sie zusammen tief in die Dichterwelt des 19. Jahrhunderts eintauchen,müssen sich beide auch eigenen Ängsten stellen. Ein toll geschriebenes und zu Recht hochgelobtes Buch, welches durch die vielen literaturwiss. Texte mitunter nicht immer ganz einfach zu verdauen ist.

  • Rezension zu "The Children's Book" von Antonia S. Byatt

    The Children's Book

    Cara_Elea

    23. June 2011 um 18:43 Rezension zu "The Children's Book" von Antonia S. Byatt

    INHALT In dieser Familienchronik / Familiensaga geht es um das Leben drei englischer Familien: die Wellwoods, die Cains und die Fludds. Der Leser begleitet die drei Familien über einen Zeitraum von 24 Jahren (1895 - 1919), wobei sich die Handlung hauptsächlich in den englischen Grafschaften East Sussex und Kent (Südküste) abspielt. Im Zentrum der Geschehenisse steht wohl am ehesten die Familie Wellwood: eine gutbürgerliche Großfamilie, die nach den Maßstäben der Fabian Society lebt: sozialistisch, intellektuell und kunstliebend. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geheimnis des Biographen" von Antonia S. Byatt

    Das Geheimnis des Biographen

    Geisterhoernchen

    04. April 2010 um 12:37 Rezension zu "Das Geheimnis des Biographen" von Antonia S. Byatt

    Schwer zu lesen, weil oft mit Klammertexten unterbrochen. Tipp: Trotz, oder gerade deswegen, hypotaktischem Satzbau schnell lesen, damit man die Inhalte am Ende des Satzes nicht vergisst! :) Wer intellektuelle Romane mag, wird diesen hier mögen.

  • Rezension zu "Besessen" von Antonia S. Byatt

    Besessen

    Thaila

    23. March 2010 um 11:29 Rezension zu "Besessen" von Antonia S. Byatt

    Antonia Byatts Roman "Besessen" beschreiben eine literarische Spurensuche. Der Literaturwissenschaftler Roland Michell entdeckt durch Zufall unbeendete Liebesbriefe des Dichters Randolph Henry Ash an eine Unbekannte. Nach einigen Recherchen findet er heraus, dass die Unbekannte die Dichterin Christabel La Motte ist. Gemeinsam mit seiner Kollegin Maud Bailey findet er erstaunliches über die Beziehungen der beiden heraus, das die Forschung über beide Dichter vollkommen neu beleuchtet. Der Text funktioniert auf unterschiedlichen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Possession" von Antonia S. Byatt

    Possession

    firlefanz

    11. June 2008 um 11:59 Rezension zu "Possession" von Antonia S. Byatt

    Es dauert eine Weile, bis man sich reinfindet in dieses Gewirr voller Gedichte und Tagebucheinträge. Aber dann ist es wunderbar und spannend. Nur die letzten beiden Sätze (gemeinerweise auch noch auf einer neuen Seite platziert) haben mir den Abend vermiest...

  • Rezension zu "Besessen" von Antonia S. Byatt

    Besessen

    elchy

    02. March 2008 um 13:41 Rezension zu "Besessen" von Antonia S. Byatt

    Sehr schön geschrieben und teilweise spannend. Mir gefallen die Briefe und das Geschehen drum herum. Ich werde das Buch auf jeden Fall noch mal lesen, auch wenn ich eigentlich Bücher nie zweimal lese.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks