Antonia Vitz

 4.8 Sterne bei 30 Bewertungen
Autorin von Nerventee und Nerventee.
Autorenbild von Antonia Vitz (©Antonia Vitz)

Lebenslauf von Antonia Vitz

Die Autorin Antonia Vitz

Antonia Vitz ist eine waschechte Bayerin mit „Auslandserfahrung“ in Baden-Württemberg. Sie wurde 1975 in der Nähe von Regensburg geboren und ist dort in einem kleinen Oberpfälzer Dorf aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte sie Medien & Kommunikation in Stuttgart – und die Menschen der Region. Leidenschaftlich gerne analysiert sie die typischen Eigenheiten und Gepflogenheiten ihrer Zeitgenossen. Dabei beweist sie ein besonderes Auge für die kleinen Grotesken des Alltags. Mit dem Schreiben hat sie schon früh angefangen. Zuerst arbeitete sie in der Redaktion einer lokalen Zeitung, schrieb dann Kommentare und Kurzgeschichten für kleinere Journale und verfasste schließlich ihren ersten Roman. Antonia Vitz lebt mittlerweile mit ihrer Familie wieder in ihrer Heimat. Wenn sie nicht schreibt, genießt sie am liebsten die Natur und paddelt mit dem SUP-Board über die bayerischen Seen und Flüsse. Immer dabei: ein gutes Buch und eine Kamera.

Botschaft an meine Leser

Meine Bücher sind ehrlicher als der Papst, lustiger als Dick und Doof, aktueller als die Lottozahlen und spannender als ein Starkstromkabel. Das hoffe ich zumindest. :)

Es ist mir eine Freude hier auf Lovelybooks eine Plattform gefunden zu haben, auf der ich mich mit meinen Lesern austauschen kann. Ich bin keine Autorin, die sich nur am Schreibtisch wohlfühlt. Der Schönste Teil am Schreiben ist doch, wenn man mit anderen Menschen über das diskutieren, nachdenken oder lachen kann, was man geschrieben hat. 

Ich bin bereit! Lasst und reden!

Alle Bücher von Antonia Vitz

Cover des Buches Nerventee (ISBN:9782496700367)

Nerventee

 (29)
Erschienen am 27.08.2019
Cover des Buches Nerventee (ISBN:B07YKLSVSP)

Nerventee

 (0)
Erschienen am 22.10.2019

Neue Rezensionen zu Antonia Vitz

Neu

Rezension zu "Nerventee" von Antonia Vitz

Tante Hildes besonderes Gewächshaus
irislesenvor 2 Monaten

Nerventee ist der absolute Schenkelklopfer.
Bei der Familie braucht man echt starke Nerven, oder halt den Tee.
Der Papa mit seinen Eigenarten und Sprüchen. Als Leser musste ich natürlich lachen, aber wenn ich die Franzi gewesen wäre, na da wäre mir auch mal der Kragen geplatzt.
Vor allem, diese Ahnungslosigkeit, mit der Tante Hilde im Dorf großzügig den Tee verteilt. Alles ist auf einmal viel relaxter.
Ich saß gerade im Ruheraum der Sauna, als ich die Story vom Papa las, der nach dem Saunagang einen total roten Kopf hatte.
Ich musste mir echt die Hand vor den Mund halten um nicht lauthals loszulachen.
Das Buch ist der Knüller. Humor pur.
5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Nerventee" von Antonia Vitz

erstmal einen warmen Tee
Taluzivor 2 Monaten

In einem idyllischen bayerischen Dorf lebt Franzi mit ihrer Familie. Dabei ist ihr Leben alles andere als idyllisch. Sie hetzt zwischen Arbeit und Familie hin und her. Da sind ihre Eltern auch nicht immer eine Hilfe. Ihr Vater weiß alles besser und zeigt ständig auf, was an Haus und Garten noch gemacht werden soll. In diesem Stress kommt der Beruhigungstee von Tante Hilde genau richtig. Er beruhigt die Nerven und lässt Franzi wieder gut schlafen. Tante Hilde baut den Tee selber in ihrem Gewächshaus an.

Als eines Tages die Polizei vor der Tür steht, muss Franzi schnell handeln, um das schlimmste zu verhindern.


„Nerventee“ von Antonia Vitz ist ihr erster Roman. Der Erzählstil ist leicht und locker zu lesen. Trotz des bayrischen Dialektes. Die bayrischen Dialoge sind amüsant und haben einen regionalen Touch. 

Die Charaktere sind individuell gestaltet und wirken wie aus dem Leben gegriffen. Die Protagonistin Franzi leistet täglichen den Spagat zwischen Arbeit, ihren Kindern, ihrem Mann und ihren Eltern und natürlich ihrer wenigen Freizeit. Da kommt ihr die Entspannung durch Tante Hildes Nerventee gerade recht. Schnell merkt sie, dass der Tee Cannabis ist. Sofort ist sie hin- und hergerissen zwischen ihrem Pflichtbewusstsein und der entspannenden Wirkung. Schnell ist der Tee von Tante Hilde im ganzen Dorf im Gespräch.

Amüsant werden die Geschehnisse geschildert, so dass man das ein oder andere Mal schmunzeln und sogar lachen muss.

Das Buch greift das Thema Cannabis als heilende Wirkung und Droge auf.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Nerventee" von Antonia Vitz

Sehr amüsant, kurzweilig und empfehlenswert!
silvia1981vor 2 Monaten

Antonia Vitz hat mit "Nerventee" einen Roman geschrieben, der mich sehr begeistern konnte. Die sehr amüsante und kurzweilige Geschichte hat mich an vielen Stellen zum Schmunzeln, ja, oft sogar zum Lachen gebracht und ich wurde selten von einem Roman so unterhalten, wie von diesem hier. Die Protagonistin Franzi, ihre Familie und ihr Leben in einem Dorf in Bayern fand ich durchaus realitätsnah und konnte mich bzw. das Leben meiner Bekannten in vielen Szenen wiederfinden. Hier geht es nicht nur darum, den Spagat zwischen Kindern, Haushalt und Beruf zu schaffen, auch die Eltern in Form von gelangweilten Rentnern und die Dorfgemeinschaft halten Franzis Leben ordentlich auf Trab. Da kommt Tante Hildes Nerventee gerade recht, zwischendurch Entspannung zu finden, auch wenn er Franzis Leben andererseits noch turbulenter werden lässt. Sie schlittert von einer absurden Situation in die Nächste und löst beim Lesen viele unterschiedliche Gefühle aus.

Zudem wurde in dem Roman das Thema "Cannabis" aufgegriffen und die Autorin gibt in ihren persönlichen Worten zum Abschluss interessante Fakten darüber mit auf den Weg. Ein aktuelles Thema, findet "Cannabis" doch als Arzneimittel mehr und mehr Bedeutung. Auch wenn der Konsum in der Geschichte natürlich übertrieben und unverantwortlich dargestellt wurde.

Der flüssige Schreibstil hat mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen lassen, manche Ausdrücke und Wortfindungen konnten mich sehr begeistern, die Dialoge sind eine tolle Bereicherung für den Text und als Bayerin habe ich mich darin sofort heimisch gefühlt. Für mich war der Roman ein großes Lesevergnügen, für das ich sehr gerne fünf glänzende Sterne vergebe.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial (ISBN:undefined)

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

510 Beiträge
Cover des Buches Nerventee (ISBN:undefined)

WARNUNG! Leser, die mit Dialogen nichts anfangen können und endlose Landschaftsbeschreibungen lieben, sollten die Finger von diesem Buch lassen! Hier wird lediglich der ganz normale Alltagswahnsinn in einem bayerischen Dorf beschrieben (Familie, Dorftratsch, nervige Rentner). Zu allem Übel taucht auch noch das Thema Cannabis auf und es wird das ein oder andere Glas Wein, Bier oder Schnaps gekippt.

 

273 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Nerventee (ISBN:undefined)

Diese Leserunde findet vor allem deswegen statt, weil ich gerne diskutiere. ;) 

Und wenn ich schon einen Roman in die Welt schicke, dann nicht ohne anschließend darüber zu sprechen. Ich will wissen, wie es Euch bei Franzi und ihrer Familie gefallen hat und ob ihr gelacht und gelitten habt mit ihr. Also liebe Leser - lasst und reden!

Liebe Leser, ich bin Antonia Vitz und möchte mit euch über meinen Roman Nerventee reden, lachen, diskutieren oder auch streiten. Alles, was es über mich oder das Buch zu wissen gibt, findet ihr auf meiner Homepage www.antoniavitz.de

Ich freue mich, "Nerventee" in die Welt zu schicken und mit euch zu teilen und wünsche euch größtes Vergnügen beim Lesen. 


327 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Antonia_Vitzvor 5 Monaten

Gerne! Freut mich, dass er dir gefällt 😊

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks