Aufbrüche

Aufbrüche
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Inhaltsangabe zu "Aufbrüche"

In einem Kloster irgendwo in Italien beobachtet ein namenloser Seminarist die unter-schwelligen Konflikte zwischen Mönchen und Priestern, läuft Rollschuh in einem leeren Schwimmbecken und erfindet dabei verträumte Liturgien. Aber bald verzweifelt er am Widerspruch zwischen der sich ihm offenbarenden malerischen Schönheit der ländlichen Kulisse und der zerstörerischen Kraft der Welt. Er wird Mitglied einer revolutionären Bewegung, organisiert politische Kundgebungen mit einer Gruppe klappriger Genossen, vernimmt die unglaubliche Geschichte der Einbalsamierung von Lenin und beschließt die Reise mit einer persönlichen und epochalen Katastrophe. Ernüchtert versteckt er sich in einer norditalienischen Großstadt und wird Schriftsteller. Dort macht ihm ein Verleger den Hof, weist ihn aber wieder zurück und hängt ihm einen halbtoten Biographen an. Schließlich ermutigt er den Autor, sein Werk als höchste Form der Veröffentlichung zu zerstören. Antonio Morescos Aufbrüche ist ein intellektueller Höllenritt durch die Trias von Religion, Revolution und Kunst im Leben eines modernen Simplizissimus irgendwo in der weiten Wüste zwischen Dante und Beckett, dem es nie gelingt, der erdrückenden Einsamkeit zu entkommen und sich festzulegen. Stattdessen rast er in motorisierten Blechkisten wie Mad Max durch apokalyptisch anmutende Landschaften der italienischen Geschichte von den sechziger Jahren bis zur heutigen Mediengesellschaft mit der scheinbaren Mission, die eigene Berufung ohne Vorbehalt aufs Spiel zu setzen und endlich einmal in der Freiheit anzukommen und - Ja zu sagen. Hinter Morescos scheinbar einfacher Sprache verbirgt sich eine schwindelerregend visionäre Bilderflut, die alle Elemente großer Literatur - Poesie, Komik, Tragik - in einem unbändigen Strudel mit sich reißt und die Absurdität der Welt im Nichts auflöst. So wird der Name des Autors durch dessen Sprachmächtigkeit Programm: Antonio Moresco ist - allem Anschein zum Trotz - der unumstrittene Meister der Moreske. Fast 15 Jahre lang hat er an seinem Roman gearbeitet.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783250600718
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:652 Seiten
Verlag:Ammann
Erscheinungsdatum:01.08.2005

Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Romane

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks