Antonio Skármeta

 4.1 Sterne bei 115 Bewertungen
Autor von Mit brennender Geduld, Mein Vater aus Paris und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Antonio Skármeta

Antonio Skármeta wurde am 7. November 1949 in Antofagasta, CHile geboren. Nach dem Militärputsch 1973 musste er als Anhänger Salvador Allendes sein Land verlassen und lebte im Exil in West-Berlin. 1989 kehrte er nach Chile zurück. Sein sicherlich bekanntestes Buch ist »Mit brenndender Geduld« das er 1983 verfilmte, welches 1994 mit Michael Radford als Regisseur und unter dem Titel »Der Postmann« Weltruhm erlangte. Nach dem Fall der Militärdiktatur in Chile wurde Skármeta 2000 zum chilenischen Botschafter in Berlin ernannt. Er hatte das Amt bis 2003 inne. Neben der schriftstellerischen Tätigkeit ist er auch als Fernsehmoderator einer Literatursendung tätig.

Alle Bücher von Antonio Skármeta

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Mit brennender Geduld (ISBN: 9783492975803)

Mit brennender Geduld

 (51)
Erschienen am 01.12.2016
Cover des Buches Mein Vater aus Paris (ISBN: 9783862200139)

Mein Vater aus Paris

 (14)
Erschienen am 11.03.2011
Cover des Buches Der Dieb und die Tänzerin (ISBN: 9783492248594)

Der Dieb und die Tänzerin

 (10)
Erschienen am 01.01.2007
Cover des Buches Die Tage des Regenbogens (ISBN: 9783862200306)

Die Tage des Regenbogens

 (5)
Erschienen am 28.02.2013
Cover des Buches Die Hochzeit des Dichters (ISBN: 9783492500258)

Die Hochzeit des Dichters

 (6)
Erschienen am 27.02.2017
Cover des Buches Das Mädchen mit der Posaune (ISBN: 9783492239813)

Das Mädchen mit der Posaune

 (5)
Erschienen am 01.03.2005
Cover des Buches Der Aufsatz (ISBN: 9783791519104)

Der Aufsatz

 (3)
Erschienen am 01.08.2003
Cover des Buches Mein Freund Neruda (ISBN: 9783492300339)

Mein Freund Neruda

 (1)
Erschienen am 16.07.2012

Neue Rezensionen zu Antonio Skármeta

Neu

Rezension zu "Mit brennender Geduld" von Antonio Skármeta

‚Im Morgengrauen werden wir, bewaffnet mit brennender Geduld, die strahlenden Städte betreten.‘
sabatayn76vor einem Jahr

‚Im Morgengrauen werden wir, bewaffnet mit brennender Geduld, die strahlenden Städte betreten.‘ (CD 3, Track 3; Zitat von Arthur Rimbaud)

Der 17-jährige Mario Jiménez bewirbt sich als Briefträger im kleinen chilenischen Dorf Isla Negra. Da die meisten Bewohner Isla Negras Analphabeten sind, hat Mario nur einen einzigen Kunden: den berühmten Dichter Pablo Neruda, dem später, im Jahre 1971, der Nobelpreis für Literatur zuerkannt wird.

Mario und Neruda verbindet bald eine enge Freundschaft. Der Dichter bringt dem Jungen bei, was eine Metapher ist, und hilft ihm schließlich, die 16-jährige Beatriz Gonzáles, in die sich Mario unsterblich verliebt hat, zu erobern.

Der chilenische Autor Antonio Skármeta erzählt in seinem schmalen Roman nicht nur von der Liebesgeschichte zwischen Mario und Beatriz, sondern setzt Neruda mit seinem Buch ‚Mit brennender Geduld‘ ein Denkmal und vermittelt dem Leser/Hörer Wissen über die Geschichte Chiles zwischen der Wahl Salvador Allendes zum Präsidenten des Landes und dem Staatsstreich Augusto Pinochets.

Ich habe ‚Mit brennender Geduld‘ vor etwa 15 Jahren gelesen und nun das Hörbuch angehört, das von Hans Korte gelesen wird.

Skármeta erzählt seine Geschichte in anspruchsvoller Sprache, die mir meist sehr gut gefallen hat, bisweilen aber recht schwülstig ist - so wie ich auch Nerudas Gedichte teilweise schön und poetisch, teilweise zu blumig finde.

Skármetas Roman, der sich um Freundschaft und Liebe, Sprache und Traditionen, den Dichter und die Privatperson Neruda sowie um Allende und Pinochet dreht, hat mich am Ende berührt und traurig gemacht, obwohl er über weite Strecken hinweg auch humorvoll und amüsant ist.

Das Buch wird von Korte ansprechend gelesen und zudem bisweilen mit Musik untermalt, so dass man dem Roman gerne lauscht.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Mit brennender Geduld" von Antonio Skármeta

Nerudas Briefträger
Mrs_Nanny_Oggvor 3 Jahren

Mario Jiménez ist Pablo Nerudas Briefträger. Diese Tätigkeit übt der junge Mann mit einer Leidenschaft aus, die von der Bewunderung für den chilenischen Dichter und Staatsmann geprägt ist. Er bittet um Hilfe bei der Eroberung seiner großen Liebe und versucht sich im Methapern finden. Bald erwächst nicht nur eine Leidenschaft für das Mädchen, sondern auch für die Poesie.
Antonio Skármeta hat diesen Roman  quasi als Nebenprodukt einer Reportage über Pablo Neruda geschrieben. Die Sprache steckt voller Kraft, voller Poesie und herrlicher Bilder. Gleichzeitig ist darin aber auch Zeugnis über die politische Vergangenheit Chiles abgelegt worden.

Kommentieren0
14
Teilen

Rezension zu "Mit brennender Geduld" von Antonio Skármeta

Die Sache mit der Metapher...
jeobvor 6 Jahren

Wunderschöner Kurzroman über die Gedichte Pablo Nerudas, die Liebe eines Briefträgers, die Kunst der Metapher und die Zeit des Putsches in Chile. Fabelhaft gelesen von Hans Korte.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Antonio Skármeta wurde am 06. November 1949 in Antofagasta (Chile) geboren.

Antonio Skármeta im Netz:

Community-Statistik

in 154 Bibliotheken

auf 10 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks