Anu Stohner , Henrike Wilson Aklak, der kleine Eskimo - Ein Wal für alle Fälle

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aklak, der kleine Eskimo - Ein Wal für alle Fälle“ von Anu Stohner

Der kleine Eskimo – zum Dahinschmelzen schön!
Weit, weit im Norden, wo Schnee und Eis auch im Sommer nicht schmelzen, da wohnt der kleine Eskimo. Zusammen mit seiner besten Freundin Iklik freut er sich schon riesig auf die große Schul-Schnitzeljagd. Doch was ist das? Die Hinweise und Rätsel, die zu lösen sind, ergeben gar keinen Sinn! Hat das etwa Aklaks Lehrerin vermasselt oder steckt da jemand anderes dahinter? Eine Geschichte von Aklak, dem kleinen Eskimo, und dem lustigsten Schulausflug der Welt.

Ein tolles und kindgerechtes Abenteuer mit liebenswerten Charakteren.

— Jashrin

Dieses Abenteuer spielt im Sommer im Ewigen Eis, doch es ist kälter als bei uns der Winter. Dennoch eine Zeit voller Abenteuer und Harmonie

— danielamariaursula

Ein liebevoll, mit vielen Details gestaltetes Buch, mit humorvollen Figuren und einer Geschichte, die herzlich ist und allen Kindern auf der

— Sabine_Hartmann

Stöbern in Kinderbücher

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

Smon Smon

Es lädt ein zum immer wieder Anschauen, zum Entdecken, zum selbst Figuren und Sprache erfinden und es einfach ein Kunstwerk als Buch

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein tolles und kindgerechtes Abenteuer

    Aklak, der kleine Eskimo - Ein Wal für alle Fälle

    Jashrin

    05. January 2018 um 17:32

    Aklak und die anderen Schüler der Eskimoschule freuen sich sehr: der alljährliche Schulausflug steht an. Früh am Morgen treffen sie sich an der Schule und schon geht es los. Als besondere Überraschung hat die Lehrerin sogar eine richtige Schnitzeljagd mit kniffligen Rätseln vorbereitet. Doch irgendwie scheinen die Hinweise etwas verwirrend. Aklak und seine Mitschüler müssen sich ganz schön anstrengen, wenn sie die Lösung finden wollen. Zum Glück bekommen sie Hilfe von ihren tierischen Freunden. Da kann ja dann eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder? „Ein Wal für alle Fälle“ ist bereits das dritte Abenteuer für den kleinen Eskimojungen Aklak und hat uns wieder mal begeistert. Während wir die ersten beiden Teile als Hörbücher gehört haben, hieß es diesmal: selber vorlesen. Die meist recht kurzen Kapitel haben es uns erlaubt sowohl längere als auch kürzere Vorlesezeiten zu wählen, ohne dass wir mitten in einem Abschnitt unterbrechen mussten, was ich als sehr angenehm empfunden habe – vor allem gab es so auch keine Diskussionen oder Quengeleien wie „Mama, du kannst doch nicht mitten im Kapitel aufhören und außerdem bin ich gar nicht müde“. Wieder einmal spielen nicht nur Aklaks Freunde aus der Eskimoschule eine Rolle, auch seine tierischen Freunde sind wieder mit dabei: der etwas schusselige Schneehase Ole, das Schneehuhn Ilse, die Robbe Ramona und natürlich Norbert, der Wal. Als Aklak und seine Freundin Iklid den Vieren voller Vorfreude von dem bevorstehenden Schulausflug erzählen, sind die Freunde erst einmal traurig, da sie selbst noch nie einen richtigen Schulausflug gemacht haben. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Aklak in der Nacht vor dem Ausflug einen sehr real wirkenden Traum von den Freunden hat. Als sich immer mehr Parallelen zwischen seinem Traum und dem tatsächlichen Ausflug zeigen, hat sich nicht nur Aklak gefragt, ob alles so wie in seinem Traum verlaufen wird, auch mein Sohn war beinahe davon überzeugt und fand den Ausflug unheimlich spannend. Die wunderbaren Illustrationen von Henrike Wilson passen perfekt zur Geschichte und lassen Aklak und seine Freunde regelrecht lebendig werden. Der Ton der Geschichte ist eher ruhig und trotz einiger Streitigkeiten voller Harmonie. Ein kindgerecht erzähltes Abenteuer, mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren und Details. Es ist leicht in Aklaks eisige Welt einzutauchen und für eine Weile ein Teil dieser Welt zu sein. Mein Fazit: Der dritte Band über den kleinen Eskimo ist genauso toll wie die ersten beiden, und wir hoffen, dass es bald ein viertes Abenteuer geben wird.

    Mehr
  • Aklak, auch im hohen Norden ist immer was los!

    Aklak, der kleine Eskimo - Ein Wal für alle Fälle

    danielamariaursula

    18. December 2017 um 20:54

    Dies ist das 3. Abenteuer des kleinen Eskimojungen Aklak, seinem Schlittenhund Tuktuk, seiner Freundin Iklik und all den anderen Kindern aus der kleinen Dorfschule, sowie ihren tierischen Freunden vom Glatzkopffelsen. Dem Scheehasen Ole, der nicht ganz so schlau ist, Robbe Ramona, Schneehuhn Ilse, der Ole immer auf die Füße tritt und natürlich Walkind Norbert, der in diesem Band groß raus kommt. Im hohen Norden, im ewigen Eis ist es Sommer, dennoch liegt dort mehr Schnee, als bei uns im Winter und ohne Handschuhe sollte man nicht vor die Tür. Stiefel und dicke Jacken sind selbstverständlich! In der Zwergschule im Dorf ist die Aufregung groß: Ein Schulausflug steht an und die nette Lehrerin hat eine besondere Überraschung angekündigt. Als Aklak und Iklik den Tieren nach der Schule von dem bevorstehenden Ausflug erzählen, sind diese ganz traurig. Ihre Tierschulen unternehmen so spannende Ausflüge nie! Aklak hat nun ein schlechtes Gewissen und bekommt einen Albtraum. Am nächsten Tag scheint sich der Traum zu erfüllen und Aklak wird ganz traurig, bis Iklik ihm den Kopf zu recht rückt. Auch in diesem 3. Band findet man bei den Verlagshinweisen, die Erläuterung zum Wort Eskimo, daß dieses definitiv kein diskriminierendes oder hässliches Wort ist. Es ist es altes Nordamerikanisches Wort, dessen eigentliche Bedeutung noch nicht zweifelsfrei feststeht. Da es nicht diskriminierend gemeint ist, benutzen es auch viele Eskimos selbst. Da die Kinder in diesem Buch alle Klassen von der 1. Bis zur 3. Klasse besuchen, eignet es sich sehr gut zum Vorlesen, als auch für geübte junge Leser zum Selbstlesen. Die reichhaltigen farbigen Bilder lockern den Text auf, der relativ groß gedruckt ist, allerdings nicht in Fibelschrift, also dem Schrifttypus von Schulfibeln. Die Bilder strahlen eine große Freundlichkeit aus und Henrike Wilson schafft es, dass die Kinder durchaus alle unterscheidbar sind, obwohl sie alle in dicke Felljacken, Stiefel und Handschuhe tragen.                                                      Meine jüngste Tochter 8 Jahre, mag diese Reihe sehr gerne, wegen der verhaltenen Spannung und der freundlichen Verbundenheit unter den Kindern und Tieren. Alle halten zusammen und niemand wird gejagt, bis auf die namenlosen Fische die für den scharfen Fischeintopf benötigt werden. Es ist eher ein Buch für ruhigere Kinder, mit Fantasie und Harmoniebedürfnis. Die ganze Gruppe erlebt eine abenteuerliche Schnitzeljagd, mit Pannen. Nur dank ihrer ganz unterschiedlichen Begabungen können sie das Rätsel lösen. Die Kinder verstehen die Sprache der Tiere, aber ansonsten gibt es nur ganz normale Abenteuer. Aklak erfreut sich an der Spannung des Alltags, ganz ohne Drachen oder Bösewichte. Auch das Gute kann durchaus aufregend sein und ist für die Zielgruppe auch als Gute-Nacht-Geschichte so besser geeignet. Hoch im Norden ist die Welt noch in Ordnung. Anu Stohner weiß, wovon sie schreibt, sie wurde immerhin in Helsinki geboren, lebt aber mittlerweile als frei Autorin und Übersetzerin am Rhein. Für ihre Übersetzungen aus dem Englischen, Schwedischen und Finnischen wurde sie vielfach ausgezeichnet. Zu ihren bekanntesten Büchern gehört „Das Schaf Charlotte“, „die kleine Schusselhexe“ oder „Der kleine Weihnachtsmann“, die alle in Zusammenarbeit mit Henrike Wilson entstanden. Henrike Wilson selbst studierte in Washington D.C. und Köln Malerei und Grafikdesign. 2007 wurde sie für ihre Illustrationen mit dem New-York-Times-Award ausgezeichnet. Ein wirklich schönes Buch zum Vorlesen und Selberlesen dem wir gerne 4 von 5 Sternen geben.

    Mehr
    • 2
  • Humorvoll

    Aklak, der kleine Eskimo - Ein Wal für alle Fälle

    Sabine_Hartmann

    18. December 2017 um 09:18

    Aklak und seine Freunde wohnen im ewigen Eis. Sie gehen zur Schule und sie machen Ausflüge, wie Kinder überall auf der Welt. Natürlich sind die Aufgaben hier ein wenig anders.   Aklak hat aber nicht nur menschliche Freunde. Er ist auch mit einem Wal, einer Robbe, einem Schneehasen und einer Möwe befreundet. Sie haben sehr menschliche Eigenschaften und wollen eigentlich nur helfen. Doch als Aklaks Klasse zu einem Schulausflug aufbricht, bei dem die Schüler eine Rallye lösen sollen, verursacht ihre Hilfsbereitschaft beinahe den Abbruch des Ausfluges. Die Tiere beobachten nämlich am Tag vor dem Ausflug, dass die Lehrerin und der Hausmeister Zettel verstecken, Hinweise aus Schnee und Eis formen und allerlei andere Vorbereitungen treffen. Da die Tiere sehr neugierig sind, bringen sie alles durcheinander. Doch zum Glück beobachten sie den Schulausflug und können mit mehr oder weniger waghalsigen Aktionen dafür sorgen, dass doch noch alles gut ausgeht und keines der Kinder in einer Spalte unter dem Eis verschwindet. Die sehr liebenswerten Figuren wandern direkt in die Herzen der Zuhörer und Leserinnen. Auch die farbigen Illustrationen sind sehr ansprechend und illustrieren jeweils das Geschehen mit ausdrucksstarken Bildern bzw. Bildausschnitten, die in den Text hineinragen. Der Text ist mit breitem Zeilenabstand gesetzt und flattert rechts aus, sodass auch Leseanfänger leichter lesen können und schnell Erfolgserlebnisse haben. Die Geschichte ist in 29 Kapitel unterteilt, sodass sie sich in bequemen Portionen lesen bzw. vorlesen lässt. Die Sprache ist der Zielgruppe angemessen, wird von häufigen Dialogen oder Überlegungen der Hauptfigur dominiert und lässt sich so leicht lesen. Es handelt sich um den dritten Band einer Reihe. Im Vorspann erläutert der Verlag, dass Eskimo kein „hässliches“ Wort ist und problemlos verwendet werden kann, weil es auch von den betreffenden Menschen selbst verwendet wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks