Anu Stohner , Henrike Wilson Die kleine Schusselhexe greift ein

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 27 Rezensionen
(18)
(5)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die kleine Schusselhexe greift ein“ von Anu Stohner

Vom Bestseller-Duo Die kleine Schusselhexe und ihr blauer Hase bekommen Besuch: Ein Igel, Dieter, kommt in einer wichtigen Mission. Die Waldtiere brauchen Hilfe! Immer stärker werden sie aus ihrem Wald verdrängt, weil laute Brummkisten auf einer grauen langen Straße durch ihr Zuhause preschen. Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich. Die kleine Schusselhexe ist sofort bereit zu helfen. Im Wald warten schon Elch, Bär, Eule und Fuchs und bejubeln die kleine Schusselhexe bei ihrer Ankunft. Jetzt wird alles besser! Und sogleich spricht die kleine Schusselhexe ihren ersten Zauberspruch. Aber kann das gut gehen? Wo sie sich doch keinen Zauberspruch richtig merken kann und immer alles verschusselt?

eine frech, witzige, Hexengeschichte, voller Brummkisten und Hexensprüche

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

eine Geschichte, deren Potential leider nicht ganz entfaltet wurde und deren Botschaft bei den Kindern nur in sehr geringem Maße ankommt

— Engel1974
Engel1974

Ein kurzweiliges (Vor)Lesevergnügen und ich hoffe auf weitere Abenteuer der kleinen Schusselhexe.

— OmaInge
OmaInge

ein sehr schönes Kunderbuch

— k1sm3th
k1sm3th

Eine lustige Geschichte zum Lesen und Vorlesen.

— miro76
miro76

Humorvolle und zugleich spannende Hexengeschichte zum Vorlesen für kleine Natur- und Tierfreunde.

— Leseschneckchen555
Leseschneckchen555

Die kleine Schusselhexe und Ihre Freunde müssen den Wald retten!

— KatjaWittig
KatjaWittig

Ganz nette Geschichte um eine schusselige, junge Hexe und ihrem blauen Hasen.

— Blubb0butterfly
Blubb0butterfly

Witzig und informativ. Ein tolles Buch für die Kleinen.

— Dirk1974
Dirk1974

Charmant, witzig und geistreich - ein tolles Kinderbuch

— PetiteBelle
PetiteBelle

Stöbern in Kinderbücher

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach super!!! Ich bin ein mega Penny Fan...meine Lieblings Kinderbuch Reihe ...und meine Tochter hat alle Bücher und 2 CDs😍 "schwärm"

SunnyCassiopeia

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eine frech, witzige, Hexengeschichte, voller Brummkisten und Hexensprüche

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    10. August 2017 um 14:26

    Eine Geschichte zum Vorlesen und für geübte Leser ab etwa 8 JahrenViele kennen vielleicht die Bilderbücher mit Geschichten der kleinen Schusselhexe.Es gibt die Geschichten der kleinen Schusselhexe von Anu Stohner aber auch mit mehr Text als Vorlesebuch oder zum Selberlesen für geübte Leser.Wer die Geschichten von der kleinen Schusselhexe noch nicht kennt, dem sei gesagt, die kleine Schusselhexe ist mit 99 Jahren eine sehr junge unerfahrene Hexe. Sie wohnt zusammen mit ihrem blauen Hasen und ihrem krummen Besen in ihrem schiefen Hexenhaus im Hexenwald.Alles hat sie sich selbst gehext und da sie es noch nicht so perfekt kann ist alles etwas anders als bei den anderen Hexen.Mehr noch, die kleine Schusselhexe kann sich einfach keine Hexensprüche merken. Meist fängt es gut an nur das Ende, das will einfach nicht heraus und so kommt es immer wieder zu ungewollten Ereignissen.Ihr blauer Hase kann von faschen Hexensprüchen ein Lied singen. Ständig ist er auf der Hut wenn die kleine Hexe beginnt zu hexen beginnt. Besonders das Frühstück zu hexen ist immer wieder mit einem großen Risiko verbunden. So richtig funktioniert hat es eigentlich noch nie.So beginnt auch diese Geschichte mit einem misslungenen Hexenfrühstücksspruch, der etwas undefinierbares mit Krabbeltieren auf den Tisch bringt. Sehr zum Leidwesen des blauen Hasen, der es leid ist ständig ungenießbares auf dem Tisch vorzufinden.Und so entsorgt die kleine Schusselhexe das seltsame Hexenfrühstück erst einmal durchs Fenster ins Freie.Kurz darauf klopft es an der Tür.Wer das wohl sein kann?Der blaue Hase öffnet die Tür, sieht zunächst jedoch nichts. Als sein Blick auf den Boden fällt kommt es ihm vor als läge das gerade aus dem Fenster geworfene Frühstück nun vor ihn. Doch er traute seinen Ohren nicht. Der Haufen spricht. Wobei sprechen hier nicht so richtig zutrifft. Es schimpft, dass man es kaum mit anhören kann.So etwas kann der blaue Hase unmöglich in sein schönes Hexenhaus lassen, doch die kleine Schusselhexe sieht das anders.Sie lädt das Wesen, dass sich als Igel entpuppt sogar zum Frühstück ein.Egal was der freche Gast an Schimpfwörtern von sich gibt, die Schusselhexe nimmt es mit Gleichmut hin. Hätte sich das der blaue Hase getraut? Nein!Und so reagiert der auch sehr eifersüchtig auf den unverschämten Gast, der von der kleinen Hexe regelrecht verwöhnt wird.Hatten sowohl Hexe als auch Hase gedacht der Igel wolle sich über den Dreck auf seinem Stachelkleid beschweren, stellt sich nun heraus, dass er gekommen war um um Hilfe zu bitten.Durch seinen Wald wurde eine Straße gebaut und nun ist für die Tiere im Wald alles anders. Nicht nur, dass es unglaublich laut ist durch die "Brummkisten", nein es ist für die Tiere auch unglaublich gefährlich geworden sie zu überqueren.Die kleine Hexe versteht nicht recht was der Igel ihr erzählt.Sie kennt werder "Brummkisten" noch Menschen. Von Menschen hatte sie schon gehört aber nichts gutes.Hilft nur eins, sie muss sich vor Ort ein Bild von der Lage machen.Gemeinsam machen sich Igel Dieter, der blaue Hase und die Hexe auf den Weg zur Straße.Was die kleine Hexe dort sieht gefällt ihr genauso wenig wie den Tieren.Hier muss sie helfen.Und wie hilft eine kleine Hexe?Mit einem Zauberspruch natürlich!Doch wie das aussieht wenn eine junge, unerfahrene Hexe, die keinen Zauberspruch zu Ende führt?Die Autorin Anu Stohnerhat sich hierzu einiges originelles, witziges ausgedacht.Auf äußerst amüsante Weise nimmt sie sich den Sorgen der Waldbewohner an. Lässt die kleine Schusselhexe hexen und hexen und......Ob sie die "Brummkisten" wirklich aus dem Wald verbannen kann?Das verrate ich hier noch nicht. Nur so viel des kommen noch mehr Hexen in den Wald um sich der Sache anzunehmen.Oh, je, das riecht nach Ärger für die kleine Schusselhexe, oder vielleicht doch nicht?Eine wunderbare Geschichte, die alles zu bieten hat, was man sich von einer unterhaltsamen Geschichte wünscht.Witzig, originell, spannend, mit Sprachwitz, kurzweilig, mal frech, mal erstaunlich, mal ...... .Sicherlich findet jeder Leser noch weitere Beschreibungen für diese schöne Geschichte, die gut vorzulesen ist und Kindern, die schon etwas Leseerfahrungen haben bestimmt viel Freunde beim Lesen bereitet.Zahlreiche, oft auch großformatige, farbige Illustrationen begleiten die Geschichte. Sie illustrieren das Geschehen mal emotional, mal witzig und liefern so auch noch weitere Informationen.*Wir haben die Geschichte Kindern im Alter von 4 bis 9 Jahren vorlesen und hatten viel Freude.Zudem haben 7 Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren die Geschichte selbst gelesen. Sie waren alle begeistert. Besonders gut hat ihnen der freche Igel gefallen sowie die Situationen mit den Autos.Sie beschrieben, dass dadurch, dass immer wieder schnell aufeinander etwas anders passiert man in eine Art Lesesog gerät, der einen animiert weiter zu lesen, "ohne Pause!" fügt Jonas hinzu.Besser kann eine Empfehlung von Lesern glaube ich kaum sein!*

    Mehr
  • eine Geschichte, deren Potential leider nicht ganz entfaltet wurde

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    Engel1974

    Engel1974

    10. June 2017 um 19:44

    „Die kleine Schusselhexe greift ein“ von Anu Strohner aus dem dtv Verlag erzählt die Geschichte einer noch jungen Hexe von 99 Jahren, die ein bisschen schusselig ist und all ihre Zaubersprüche durcheinander bringt und das dies manchmal für ein heillosen Durcheinander sorgen kann, kann man sich sicherlich vorstellen. Um was geht es? Die kleine Schusselhexe wird vom Igel Dieter und den anderen Waldbewohnern um Hilfe gebeten. Die Menschen haben eine Straße direkt durch den Wald gebaut und machen mit ihren „Brummkisten“ nun nicht nur ungeheuerlichen Lärm sondern sorgen auch dafür dass das Überqueren der Straße für die Tiere sehr gefährlich geworden ist. Wie die kleine Schusselhexe nun den kleinen und großen Waldbewohnern hilft  soll nicht verraten werden. Meinung: Erzählt wird eine Geschichte, die verdeutlichen soll wie egoistisch und rücksichtslos wir Menschen sehr oft mit unserer Natur umgehen. Leider wird diese Botschaft  viel zu kurz und seichte, fast wie einmal kurz erwähnt behandelt, was schon einmal sehr Schade ist, da diese Geschichte hier sehr viel Potential aufweist. Der Schreibstil ist sehr bildlich und ausschmückend, dabei dennoch altersgerecht und gut verständlich. Nervig fanden wir allerdings dass in fast jeden 4 und 5 Satz „die kleine Schusselhexe“ oder „der blaue Hase“ zu lesen waren. Hier hätten vom Autoren Alternativen geboten werden können. Die einzelnen Kapitel sind relativ kurz und mit kleinen Illustrationen versehen. Die Rolle der „kleinen Schusselhexe“ wurde hervorragend ausgearbeitet, die kleinen Katastrophen, die ihr immer passierten fanden die Kinder recht amüsant. Etas Schade war allerdings das ihr wirklich kein einziger Hexenspruch gelang. Dies führte bei den Kindern zu heftigen Diskussionen und machte die kleine Hexe für einige Kinder dann doch etwas unsympathisch. Die großen und kleinen Dispute und Stichelleien zwischen Dieter dem Igel und dem blauen Hasen kamen bei den Kindern ebenfalls gut an, auch wenn manchmal etwas zu herbe Ausdrücke fielen. Die Illustrationen ergänzen die Geschichte hervorragend, zeigen ganz zum Unmut der Kinder aber leider kein Gesicht, immer wieder hat die kleine Schusselhexe einen viel zu großen Hut auf und wirkt so etwas unpersönlich auf die Kinder. Fazit: eine Geschichte, deren Potential leider nicht ganz entfaltet wurde und deren Botschaft bei den Kindern nur in sehr geringem Maße ankommt.

    Mehr
  • DIe kleine Schusselhexe greift ein

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    christiane_brokate

    christiane_brokate

    06. May 2017 um 06:44

    Klappentext: Die kleine Schusselhexe und ihr blauer Hase bekommen Besuch: Ein Igel, Dieter, kommt in einer wichtigen Mission. Die Waldtiere brauchen Hilfe! Immer stärker werden sie aus ihrem Wald verdrängt, weil laute Brummkisten auf einer grauen langen Straße durch ihr Zuhause preschen. Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich. Die kleine Schusselhexe ist sofort bereit zu helfen. Meine Meinung:Ein Lesevergnügen für Kinder und Erwachsene, ideal für kleine Kinder zum Vorlesen aber auch für Erstleser.Die kleine Schusselhexe ist sehr witzig beschrieben und sie macht viel falsch Ihr fallen bei ihren Zaubersprüchen, Wörter nicht ein und das Chaos beginnt. Dieter ist auch eine Marke für sich, er ist ein Igel und holt die Hexe um Hilfe, aber er meckert die ganze Zeit.Grinsen und Lachen war bei diesem Buch Tagesordnung, es war witzig beschrieben und motiviert durch die Abschnitte, die Spannung und die Art der Charaktere zum Lesen.Es ist in diesem Buch auch viel Lehrreiches verarbeiten wie z. B. das es nicht schlimm ist andere Leute um Hilfe zu bitten wenn man nicht mehr weiter weiß, wie wichtig Freunde sind und hilfsbereit zu sein. Aber auch die Umwelt und die Lärmbelästigung von Autos werden angesprochen.Mein Fazit:Ein sehr schönes Vorlesebuch oder Erstlesebuch, was denn Leser nicht überfordert und die Kinder können Miträtseln bei denn Zaubersprüchen. Die Charaktere sind sehr individuell wie jedes Kind auch aber super so wie sie sind und sie haben Freunde und das ist wichtig. Die Illustration in dem Buch macht das Lesevergnügen perfekt. Vorlesealter ab 4 Jahren.

    Mehr
  • Viel (Vor)Lesevergnügen mit verschusselten Zaubersprüchen

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    OmaInge

    OmaInge

    17. April 2017 um 18:06

     Die kleine Schusselhexe ist erst 99 Jahre alt und damit für eine Hexe noch sehr jung. Da wird es ihr verziehen, dass sie Zaubersprüche verschusselt. Nur der blaue Hase mit dem weißen Püschel hat so seine Probleme mit den verschusselten Zaubersprüchen und dem krummen Hexenbesen (leider auch verschusselt und deshalb nicht gerade). Die kleine Hexe ist sehr hilfsbereit und der Igel Dieter der um Hilfe bitten ist nicht umsonst gekommen. Die Tiere haben Probleme mit den Brummkisten und der Straße die ihren Wald zerschneidet. Die kleine Hexer verspricht zu helfen. Mein Leseeindruck: Die kleine Schusselhexe war mir sofort sympathisch – eine Hexe mit dem Herz auf dem rechtem Fleck. Jede andere Hexe hat einen Raben als Begleiter aber die kleine Hexe einen blauen Hasen mit weißem Püschelschwanz. Sie liebt ihn und würde ihn nie gegen einen Raben tauschen. Viele Hexensprüche gehen daneben und oft muss der Hase ein seltsames gezaubertes Frühstück zu sich nehmen. Der Igel Dieter, ein frecher kleiner Kerl, bittet die Hexe um Hilfe und motzt die ganze Zeit herum. Dieters Motzereien sind alleine schon das Lesen wert obwohl ich manchmal fast einen Knoten in der Zunge hatte. Ich habe das Buch vorgelesen und hatte dabei viel Spaß. Die einzelnen Kapitel sind nicht zu lang und es wird nie langweilig. Eine angenehme Schriftgröße macht das Vorlesen zum Vergnügen. Die Illustrationen sind kingerecht und und passen zu den einzelnen Kapiteln. Für mich war es ein kurzweiliges (Vor)Lesevergnügen und ich hoffe auf weitere Abenteuer der kleinen Schusselhexe.

    Mehr
  • Die lange Suche nach dem richtigen Zauberspruch

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    mehe

    mehe

    15. April 2017 um 22:16

    Die kleine Schusselhexe lebt zusammen mit ihren treuen Gefährten, dem blauen Hasen, im Hexenwald. Bis auf das ein oder andere kleine Missgeschick durch verdrehte Zaubersprüche führen sie ein ruhiges und entspanntes Leben fernab der Menschen. Doch eines Morgens platzt ein ungehobelter Igel mit einem dringenden Hilfegesuch mitten in ihr Frühstück. Im Nachbarwald geht es nämlich nicht mehr so ruhig zu seit dort eine Straße gebaut wurde. Genervt vom Autolärm bitten die Tiere um die Hilfe der Schusselhexe, denn hier scheint nur noch Magie zu helfen. Die Reise und die Suche nach dem richtigen Zauberspruch beginnt also, denn so kann es nicht bleiben. Ob es der Hexe trotz ihrer Schusselei gelingt, den Wald zu retten gilt es herauszufinden.In schmückender, kreativ umschreibender Sprache (z. B. Brummkisten für Autos) wird diese Geschichte erzählt. Oft ist das Erraten der "echten" Bedeutung ganz unterhaltsam aber die "zensierten" Flüche, von denen es so einige gibt, sind leider nicht nach meinem Geschmack, ein paar weniger hätten es auch getan! Aber das ist reine Geschmacksache, mancher amüsiert sich hier köstlich.Ein wesentlich wichtigerer Kritikpunkt ist, dass in meinen Augen leider schlussendlich viel zu wenig auf die Problematik Umweltverschmutzung im Wald, Zerstörung der Natur etc. eingegangen wurde. Dafür wäre das Buch sehr gut geeignet gewesen, die Richtung passte ja. Leider ging es aber vielmehr um die Findung der Zauberformel und mehr auch nicht. Auch das Fluchen brachte den Kern des Problems nicht annähernd aufs Tablett - schade! Ich denke die Zielgruppe wäre dafür durchaus schon offen gewesen und es ist ja auch ein wichtiges Thema! Hier war mir die Geschichte zu seicht - auch für ein Kinderbuch! Gerade wenn sich eine Botschaft fast aufdrängt und es dann doch keine gibt ist das sehr schade!Lobend sind die Zeichnungen und die Gestaltung des Buches als Ganzes zu erwähnen. Hier steckt sehr viel Liebe drin und es ist sehr ansprechend und wertig gemacht!Dennoch war das Buch in der Summe etwas blutleer, die Illustrationen konnten nicht über die inhaltlichen Mängel hinwegtäuschen. Sehr schade - die Thematik hätte wesentlich mehr Potential gehabt!

    Mehr
  • Leseabenteuer zu "Die kleine Schusselhexe greift ein" von Anu Stohner & Henrike Wilson

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    hallolisa

    hallolisa

    Helft dabei, den Wald zu retten! Die vielen Tiere im Wald sind entsetzt: immer mehr stinkende Autos fahren durch ihr Zuhause und machen Lärm. Ist doch klar, dass sie da die Hilfe einer kleinen Hexe brauchen... Begleitet die kleine Schusselhexe und ihren blauen Hasen bei einer aufregenden Geschichte und löst spannende Aufgaben bei unserem Leseabenteuer! Mehr zum Inhalt: Die kleine Schusselhexe und ihr blauer Hase bekommen Besuch: Ein Igel, Dieter, kommt in einer wichtigen Mission. Die Waldtiere brauchen Hilfe! Immer stärker werden sie aus ihrem Wald verdrängt, weil laute Brummkisten auf einer grauen langen Straße durch ihr Zuhause preschen. Das ist nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich. Die kleine Schusselhexe ist sofort bereit zu helfen. Im Wald warten schon Elch, Bär, Eule und Fuchs und bejubeln die kleine Schusselhexe bei ihrer Ankunft. Jetzt wird alles besser! Und sogleich spricht die kleine Schusselhexe ihren ersten Zauberspruch. Aber kann das gut gehen? Wo sie sich doch keinen Zauberspruch richtig merken kann und immer alles verschusselt?  >> Hier geht's zur Leseprobe! Gemeinsam mit dtv möchten wir euch zu einem spannenden Leseabenteuer einladen! Wir vergeben 25 Exemplare von "Die kleine Schusselhexe greift ein" , geschrieben von Anu Stohner und illustriert von Henrike Wilson, an mutige Weltverbesserer ab 6 Jahren und deren Eltern, ältere Geschwister, Tanten und Co. Im Rahmen dieses Leseabenteuers werden wir euch 5 kreative Aufgaben stellen, die es zu erfüllen gilt. Mit jeder erfüllten Aufgabe erhaltet ihr einen Igelstachel auf eurem Punktekonto. Insgesamt könnt ihr bis zum 13. April 5 Igelstacheln sammeln und gegen eine tolle Leseabenteuer-Urkunde eintauschen.  Bewerbt euch einfach, indem ihr auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und uns verratet, wie alt ihr seid und was euer liebstes Waldtier ist! Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.Wenn ihr euch bewerbt, verpflichtet ihr euch zudem, die Rezension im angegebenen Zeitraum zu veröffentlichen.Ich wünsche euch viel Glück und freue mich auf eure Bewerbungen!

    Mehr
    • 303
  • Ein lustiges Abenteuer!

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    JoLeo

    JoLeo

    12. April 2017 um 12:25

    Die Schusselhexe ist eine noch sehr junge Hexe und ist wie es ihr Name schon sagt - sehr schusselig! Sie kann sich einfach nicht alle Zaubersprüche merken. Mit ihrem Freund dem blauen Hasen erlebt sie so manches Abenteuer.In die Schusselhexe greift ein bitten sie die Tiere des Waldes um Hilfe. Der motzige Igel Dieter (hier konnten meine Kinder schon im ersten Kapitel herzlich lachen) kommt zur Schusselhexe um sie zu bitten, doch etwas gegen die stinkenden, lauten Brummkisten zu unternehmen. Die Tiere im Wald haben einfach keine Ruhe mehr.Die liebe Schusselhexe macht sich natürlich auf den Weg und hilft sogut es mit verschusselten Hexsprüchen eben geht. Am Ende verschafft sie sich sogar Respekt bei der alten Oberhexe...Meine Kinder (Mädchen 5 und Junge 8) und ich hatten jede Menge Spass beim Vorlesen. Mein Sohn hat mich darin auch unterstützt, es war ihm noch ein bisschen viel Text (2.Klasse) aber da das Buch in tolle Kapitel mit eigener Überschrift unterteilt ist, kann man das super einteilen. Es ist flüssig und auch für jüngere Leser verständlich geschrieben. Das Thema Umweltschutz fliesst auch mit ein.Wir werden sicher noch mehr von der Schusselhexe lesen!!

    Mehr
  • Herrlich schusselig und lustig ;)

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    k1sm3th

    k1sm3th

    11. April 2017 um 10:30

    Meiner Tochter und mir gefiel das Buch sehr gut. Das die kleine Schusselhexe die Hexsprüche immer verkehrt hext und ihr dann so schusselige Sachen passieren, ist sehr lustig. Auch der blaue Hase ist eine tolle Idee! Besonders gefallen hat uns die Geschichte wegen der Natur, da wir die Natur auch sehr lieben und gerne und viel draußen sind. Es ist eine sehr schöne Geschichte, die den Kindern auch schöne Werte vermittelt. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Ob ihr diesmal der Hexenspruch gelingt?!

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    Lesen_im_Mondregen

    Lesen_im_Mondregen

    09. April 2017 um 13:06

    Das Cover ist sooo süß! Alleine wenn man es ansieht, bekommt man schon richtig Lust zu lesen.Ich habe das Buch zusammen mit meiner Tochter gelesen und sie wollte am liebsten alles an einem Tag lesen.Die Schusselhexe, wie der Name schon sagt, verschusselt sehr gerne ihre Hexensprüche, aber sie ist ja auch noch sehr jung und muss noch viel lernen.Als eines Tages der Igel Dieter vor der Tür steht, der schimpft wie ein Rohrspatz, beginnt ihr kleines Abenteuer und sie machen sich gemeinsam auf den Weg, um die bösen Brummkisten zu vertreiben.Die Hexe war uns sofort sehr sympathisch und auch aufgrund ihrer versemmelten Hexensprüche, ihrem Hasen, der perfekt zu ihr passt, sowie Dieter, haben wir sehr viel gelacht. Die Geschichte ist total süß und liebevoll geschrieben. Bei den ganzen Wortspielen kann es zwar vorkommen, dass man sich beim Lesen einmal verheddert, aber die kleine Schusselhexe sieht uns das sicher nach.Schade, dass man sie nie zu Gesicht bekommen hat, denn meine Tochter hat mich immer gefragt, wie sie denn nun aussieht. Aber das wird wohl ein kleines Geheimnis bleiben.Fazit: Ein Abenteuer für groß und klein und für jeden, der gerne Hexen sowie auch Tiere mag. Eine sehr amüsante, aufregende und spannende kleine Geschichte.

    Mehr
  • Hokus Pokus Fidibus

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    miro76

    miro76

    05. April 2017 um 22:19

    Die kleine Schusselhexe ist mit ihren 99 Jahren noch recht jung und deshalb schusselt sie manchmal ein bißchen bei ihren Hexensprüchen. Die sind ja auch wirklich kompliziert und schwer zu merken. Daher hat sie statt einem schwarzen Raben, den sie sich eigentlich hexen wollte, auch einen blauen Hase, der eh viel lustiger ist. Aber sie hat das Herz am rechten Fleck und deshalb hilft sie auch, wenn sie gebeten wird. Als der Igel Dieter an ihre Tür klopft, macht sie sich unverzüglich auf den Weg, um den Waldtieren zu helfen, die keine Ruhe mehr finden, weil so viel laute Brummkisten unterwegs sind. Leider gibt es für Brummkisten keinen fertigen Hexenspruch. Die kleine Schusselhexe muss sich was ausdenken. Ob das wohl gut geht? Der blaue Hase kann bei ihren Hexensprüchen gar nicht zusehen. Fast immer geht irgendwas schief. Aber zum Glück nicht immer! Die kleine Schusselhexe greift ein ist ein lustiges Buch zum Vor- und Selberlesen. Ich habe es meiner Tochter als Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen. Die kurzen Kapitel eignen sich gut dazu. Schön fand ich auch die Kapitelüberschriften, die immer ein klitzekleines Stückchen von der Geschichte preisgeben. Das baut Neugierde und Spannung auf und hat uns animiert zum Überlegen, wie die Geschichte wohl weitergeht. Lustig fanden wir auch den Motz-Igel Dieter. Er vergreift sich ständig im Ton und schimpft vor sich hin. Meine Tochter musste häufig lachen und diese Stellen durfte ich den mehrmals vorlesen. Uns hat das Buch sehr gut gefallen und meine Tochter wird es wahrscheinlich in weniger als einem Jahr schon selber lesen. Wir empfehlen das Buch allen 6 - 99-jährigen, die fantasievolle Geschichten mögen und gerne lachen.

    Mehr
  • Rettet die Natur

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    Raubkatze

    Raubkatze

    05. April 2017 um 14:15

    Schon der Titel des Buches hat meiner Tochter und mir gefallen, denn wir hatten nämlich vorher noch kein Abenteuer der witzigen schusseligen Hexe gelesen. Das war aber nicht schlimm, da jedes Buch in sich geschlossen ist. Es hat uns wirklich inhaltlich und mit seinen Illustrationen sehr gefallen, so dass es sicher nicht das letzte sein wird.Die Schusselhexe ist uns ans Herz gewachsen, sowie auch die anderen Figuren/Tiere des Buches. Für Kinder toll aufgearbeitet werden ernste Themen auf den Tisch gepackt und Kinder so für das große Thema des Umweltschutzes sensibilisiert. Außerdem weckt es die Liebe zur Natur und den Tieren - alles auf amüsante Art geschrieben. Wirklich toll.Das erste Mal durften meine mittlere Tochter (6) und ich zusammen ein Leseabenteuer bestreiten und es hat uns sehr viel Spass gemacht. Meine Tochter ist in der ersten Klasse und konnte den Großteil des Buches schon alleine lesen, daher hat es vielleicht auch etwas länger gedauert. Sie mag die Schusselhexe auch sehr und der Osterhase wird sie auf jedem Fall mit einem weiteren Buch aus der Reihe beglücken. Danke, dass wir bei dem Leseabenteuer mitmachen durften!

    Mehr
  • Der Kampf gegen die Brummkisten – rettet den Wald

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    Leseschneckchen555

    Leseschneckchen555

    04. April 2017 um 18:05

    Die kleine Schusselhexe ist mit ihren 99 Jahren noch eine sehr junge Hexe und wie ihr Name schon verrät, noch dazu sehr schusselig. Deshalb besitzt sie auch nicht, wie all die anderen Hexen, einen schwarzen Hexenraben, sondern einen blauen Hasen mit weißem Puschelschwanz. Da ihr öfter mal die Zaubersprüche etwas danebengehen, sind so einige Dinge nicht ganz normal im Leben der kleinen Schusselhexe. Aber das macht ihr nichts, denn sie nimmt all das mit Leichtigkeit und Humor. Von all den Tieren im Wald wird die kleine Hexe sehr gemocht, daher rufen die Tiere sie auch zur Hilfe, als es durch die vielen Brummkisten im Wald plötzlich so laut geworden ist.  Nun muss sich die junge Hexe etwas einfallen lassen und diesmal müssen ihr auch die Zaubersprüche gelingen.   Dieses Abenteuer ist das Vierte der Schusselhexen-Reihe. Da jedes Buch eine eigene Geschichte beinhaltet, können sie alle unabhängig voneinander gelesen werden. Die kindgerechte Geschichte mit ihren 80 Seiten ist in 15 Kapitel unterteilt und mit vielen niedlichen Zeichnungen versehen. Die farbigen Bilder sind auf die Situationen im Buch angepasst, lassen aber noch genügend Raum für die Phantasie der Kinder. Besonders eignet sich das Buch zum Vorlesen für Kinder ab 6 Jahren. Nicht so sehr für Erstleser, da ich einige Wörter und die viele wörtliche Rede für Leseanfänger etwas schwierig finde. Hexen- und Tierfreunde bis etwa 10 Jahre, können ebenfalls noch ihre Freude an diesem Büchlein finden. Verständlich, humorvoll und spannend ist das Abenteuer geschrieben und beinhaltet wichtige Themen wie Freundschaft und die Liebe zu Tier und Natur. Interessant finde ich, dass Situationen, wie kleine Streitereien, Eifersucht und Fehler machen, in diesem Buch angesprochen werden. Am Ende werden natürlich alle Probleme gelöst und es wird zu einem friedlichen Schluss gefunden.   Meiner 6-jährigen Tochter und mir hat das kurzweilige Buch mit der Liebe zu den Tieren und der Natur sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Ein Morgen wie jeder andere ...

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    KatjaWittig

    KatjaWittig

    03. April 2017 um 22:54

    Ein Morgen wie jeder Andere - aber dann doch nicht!Igel Dieter sucht mit seiner "charmant liebenswerten Art" und vielen kleinen urkomischen Schimpftiraden die Hilfe der kleinen Schusselhexe. Und die will natürlich den Waldbewohnern helfen und alles wieder in Ordnung bringen, aber ob das alles so klappt und was Hexsprüche alles so anrichten können haben wir in dem Buch erfahren und an vielen Stellen herzlich gelacht.Das Buch ist kindgerecht geschrieben und greift auch das Kernthema Umweltschutz schön verständlich für Kinder auf.Die vielen Stellen an denen Igel Dieter oder kleine blaue Hase ihre "Auftritte" haben sind wirklich sehr lustig und liebenswert.Die 15 Kapitel haben eine schöne Länge, so dass man sie jeweils sehr gut als Gute-Nacht-Geschichte lesen kann. Wir waren allerdings beide so gespannt wie es weitergeht, dass wir immer gleich zwei bis drei Kapitel gelesen haben.Manchmal sind bei den Schimpftiraden von Dieter schon kleine Zungenbrecher dabei gewesen, aber da hatten wir dann auch wieder etwas zu lachen.Alles in allem ein sehr schönes kurzweiliges Buch, was Kleine wie Große mal wieder zum nachdenken anregt. 

    Mehr
  • Die Schusselhexe rettet den Wald

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    Andrea-Leseratte

    Andrea-Leseratte

    02. April 2017 um 14:07

    Die Geschichte ist kindgerecht geschrieben und schön illustriert. Auch das Cover ist schön und springt direkt ins Auge. Dass man das Gesicht der Schusselhexe nie sieht, hat uns nicht gestört. Die Kernthematik, nämlich die Auswirkungen des vielen Verkehrs und die Abgase der Autos auf Natur und Tiere, finde ich sehr wichtig. Allerdings kam die Geschichte bei meinem Vorlesekind (6 Jahre) leider nicht so richtig gut an; wobei ich gar nicht genau sagen kann, warum. Das Buch hat uns einfach nicht so gepackt und mitgerissen; ich glaube insgesamt war die Geschichte etwas zu langweilig für uns. Insgesamt bekommt das Buch von mir 3 Sterne, da ich die Thematik wichtig finde und das Buch kindgerecht geschrieben und schön illustriert ist.

    Mehr
  • Eine zauberhafte und liebenswerte Hexe

    Die kleine Schusselhexe greift ein
    AnnaMagareta

    AnnaMagareta

    01. April 2017 um 21:35

    "Die kleine Schusselhexe greift ein“ der Autorin Anu Stohner ist das vierte Buch über die kleine Schusselhexe.  In diesem Buch bekommt die kleine Hexe Besuch von dem Igel Dieter, der sie um Hilfe bittet. Sie soll den Wald von den lauten Brummkisten befreien mit denen die Menschen rücksichtslos durch ihn hindurch knattern. Natürlich möchte die kleine Hexe gerne helfen, wenn die Zaubersprüche nur nicht immer so schwierig wären…    Die kleine Schusselhexe ist eine sehr sympathische und fröhliche Hexe. Meine Kinder mochten sie und ihre kreativen Zaubersprüche direkt. Sie hat nämlich so ihre Schwierigkeiten sich diese zu merken und durch ihre Abwandlungen verändert sich so manches Mal ein wenig das Ergebnis. Auch die anderen Charaktere sind durchaus liebenswert beschrieben und wir hatten an dem motzigen Igel eine Menge Spaß und konnten die Sorgen von dem Hasen gut nachvollziehen, wenn die Hexe wieder einen Zauber ausprobieren wollte. Das Buch besteht aus 15 Kapiteln und ist durch zahlreiche süße, bunte Illustrationen von Henrike Wilson wunderbar aufgelockert. Da kann man zwischen dem Text so einiges entdecken. Die kurzen knackigen Kapitelüberschriften haben uns immer neugierig auf das kommende Kapitel gemacht und da sie farblich vom übrigen Text abgehoben waren, wirkte das gesamte Buch dadurch und durch die Bilder optisch sehr ansprechend. Das Buch war aber nicht nur unterhaltsam, sondern gleichzeitig auch lehrreich, da deutlich wurde welche Auswirkungen der Autoverkehr auf die Natur und die Tiere hat.  Der Schreibstil ist flüssig und gut geeignet für Kinder im Grundschulalter. Insgesamt hat uns das Buch sehr gut gefallen, da die Charaktere liebenswert sind und es jede Menge Stellen gibt, an denen man einfach lachen muss. Wir werden gerne mehr Geschichten der kleinen Schusselhexe lesen.

    Mehr
  • weitere