Any Cherubim Black Summer - Teil 2: Liebesroman

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 21 Rezensionen
(22)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Black Summer - Teil 2: Liebesroman“ von Any Cherubim

Lass die Angst niemals dein Schicksal bestimmen Parker hatte Recht: »Nichts wird mehr so sein, wie es einmal war« - denn alles ist schlimmer! Joys Leben ist das pure Chaos. Sie kann weder fliehen noch in ihre Heimat zurück; sie hat alles verloren. Ängstlich blickt sie einer ungewissen Zukunft entgegen und kann nur an ihren kleinen Keks denken. Wie lange kann Holly ohne ihre Medikamente in den Fängen der mexikanischen Mafia überleben? Wem kann Joy überhaupt noch vertrauen? Und wo, verdammt noch mal, ist Parker? Black Summer - Teil 1 gibt es jetzt zum Aktionspreis von 0,99€.

fesselnde Fortsetzung!

— Nicolerubi
Nicolerubi

Seiten die nur so verfliegen und Pinselchen als kämpfende Löwin.

— spezii
spezii

Tolle Fortsetzung!

— Liala
Liala

gelungener Abschluss!

— Linume
Linume

Zitat:“... lass die Angst niemals dein Schicksal bestimmen ... Denn sonst hast du verloren.“

— Selest
Selest

Ich bin hin und weg von der Geschichte, vom Aufbau der Zusammenhänge, von der Tragweite der einzelnen, kleinen Einblicke.

— Silvia_Uebelbacher
Silvia_Uebelbacher

Ich liiiiebe es <3 So tiefgreifend, gefühlvoll, so AAAARRRR! Heiß.

— BuecherweltUndRezirampe
BuecherweltUndRezirampe

grandios

— Agata2709
Agata2709

Ein äußerst spannender, gefühlvoller und erotischer Liebesroman mit Thriller Elementen. Toller Abschluss!!

— Suma2
Suma2

~ lebendige Charaktere ~ spannende Story und überraschende Wendungen ~ dramatisch ~ leidenschaftlich mit Leseorgasmusgarantie! ~

— Katis-Buecherwelt
Katis-Buecherwelt
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Du darfst niemals die Hoffnung verlieren..."❤

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    09. August 2017 um 16:09

    Lass die Angst niemals dein Schicksal bestimmen.Wow, eine sehr fesselnde und spannende Fortsetzung!Wem kann Joy noch vertrauen?Ich habe mitgefiebert, war schockiert und wollte zwischendurch mein Kindle in die Ecke pfeffern!Überraschende Wendungen und Protas, die über sich hinausgewachsen sind."Sein Blick durchdrang mich, als könnte er tief in meine Seele blicken.""Mein Herz raste und plötzlich verlor ich die Kraft in den Beinen."Danke für diesen Lesegenuß!Sehr empfehlenswert! ❤

    Mehr
  • Keks & Pinselchen's letzter Auftritt (?) 4,5

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    spezii

    spezii

    18. April 2017 um 18:11

    Darum geht esim zweiten und letzten Teil von "Black Summer 2" geht es auch direkt spannend weiter. Nachdem in Teil eins Joy, ihre kleine Schwester Holly und ihr Vater in einem Zeugenschutzprogramm aufgenommen worden. Imer auf der Flucht vor der grauen Eminenz, dem mächtigen Mafia und Gangsterbos, aber auch der mechanischen Oberhaupt ist auf der Suche nach ihnen.Joy fndet schließlich heraus, dass ihr Vater ein doppeltes Spiel treibt und das nicht nur mit den Polizei, auch der mexikanische Mafiaboss Suárez ist auf der Suche nach ihrem Vater, der angeblich die Organisation und die Familien verraten haben soll.Suárez gelingt es die kleine Holly zu entführen. Für Joy bricht eine Welt zusammen denn ihr kleiner Keks, wie sie ihre kleine Schwester Holly nennt ist schwer krank. Und dann werden auch noch ihre beiden bisherigen Beschützer Logan und Chris Parker suspendiert.Egal wo Joy, ihre kleine Schwester Holly und ihr Vater untergebracht werden, sie werden jedes mal gefunden und inzwischen ist für sie 1nur noch eins klar - sie kann einfach niemanden mehr Vertrauen und sie muss ihre Schwester Holly suchen und befreien. Ihr bleibt nicht viel Zeit, denn ihr kleiner Keks benötigt dringend ihre Medikamente da Holly eine Herztransplantation hatte.Doch dann passiert das unvermeidliche und Joy gerät selbst in die Fänge von Suárez, der seine eigenen Pläne mit Joy hat. Was das für welche das sind und was mit ihrer kleinen Schwester Holly ist, dass verrate ich euch an dieser Stelle jedenfalls nicht 😉. Ihr solltet das Buch von Autorin Any Cherubim "Black Summer #2" am besten selbst lesen.Meine Meinung:Ich war schon total gespannt wie es in dem letzten Teil der Dilogie wohl weiter gehen wird. Der Schreibstil der Autorin ist wieder einmal fließend und zugleich sehr ausdrucksstark. Die Athmosphäre rund um die Hauptprotagonistin Joy, aber auch der anderen Protagonisten wurde perfekt von Any Cherubim zu Papier gebracht und hat mich als Leser durchweg mitfiebern lassen.Die Spannungsmomente wie zum Beispiel, als Joy in der Gefangenschaft bei Suárez mit den anderen Mädels in dem dunklen Zimmer ist. Oder, als Joy von Innenminister Kennedy gefesselt wurde und dieser sich schon das Tablett mit seinen "spezial Instrumenten" gerichtet hat für.....wird jetzt nicht verraten. Ok, aufjedenfall hatte ich echt das Gefühl, als ob ich an Joy's Stelle wäre.Alles in allem fand ich die Geschichte um Pinselchen Joy und ihre kleine Schwester Holly oder wie sie ihre Schwester Joy und Chris auch genannt wird Keks, eine tolle Geschichte. Ich hätte mir nur gerne noch ein paar Seiten zusätzlich gewünscht, die auf die bedrohliche Situation zum Beispiel bei ihrer Entführung eingehen. Oder auf die Befreiung, die mir dann doch etwas zu schnell und zu einfach ging, dafür das Suárez schließlich ein gefährlicher Mafiaboss ist.Insgesamt hat mir die Geschichte um Pinselchen, Keks, Chris.....und die graue Eminenz richtig gut gefallen und ehrlich gesagt, fehlen sie mir schon jetzt. Vielleicht bekommen wir ja mit dem einen oder anderen Protagonisten wie etwa Mike ein Wiedersehen.Was ich ebenfalls eine tolle Idee fand war das gezeichnete Bìld von Keks (Cathrin) bzw Holly , dass extra gezeichnet wurde. Wer die Idee dafür hatte und wer sìe so perfekt getroffen hat könnt ihr am Ende des Buches entnehmen. An dieser Stelle möchte ich dafür auch gerne ein extra Lob an die Künstlerin des Bildes von "Zeilen zum Tee" geben. Du hast sie wirklich klasse getroffen.Und das Cookie Rezept von Chris, dass die Autorin uns zum Glück ebenfalls am Schluss verrät werde ich bestimmt auch noch ausprobieren.Fazit:Im zweiten und leider auch letzten Teil von "Black Summer" geht es nochmal so richtig spannend und nervenaufreibend weiter. Der Autorin gelingt es immer wieder auf's Neue die Spannung von Anfang bis hin zum Ende den Leser voll und ganz zu fesseln. Von mir bekommen Pinselchen, Keks und Chris, aber vor allem die Geschichte um sie - 4,5 von 5 Bücher.Kauf- und Leseempfehlung: Oh ja, aufjedenfall und am besten gleich beide Teile zusammen.Ein ganz besonderes Dankeschön an die Autorin Any Cherubim für das Leseexemplar.  

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    Liala

    Liala

    17. April 2017 um 12:40

    Mit diesem Buch wird die Geschichte aus Teil 1 gelungen fortgesetzt. Auch hier schafft die Autorin es wieder Liebesgeschichte und Thrillergeschehen gut zu verbinden. Mia wächst an den Herausforderungen und ist nicht mehr die naive junge Frau vom 1. Teil, was mir gut gefällt, da solche Ereignisse nicht spurlos an einem vorbei rauschen können. Ich finde die Geschichte gut zu Ende geführt und es wurden auch keinerlei Fragen offen gelassen, für mich also ein runder Abschluss.Nichtsdestotrotz hat mir der 1. Teil noch etwas besser gefallen, da mir diese unklare Beziehung zwischen Mia und Chris so gut gefiel. ;-) Dennoch sollte man diesen Teil natürlich unbedingt lesen, um zu wissen wie die Geschichte ausgeht!!! 

    Mehr
  • gelungener Abschluss!

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    Linume

    Linume

    27. March 2017 um 19:51

    Da es sich hier um den zweiten Teil handelt, passt natürlich auch das Cover. Kurz zur Geschichte: Nachdem Holly entführt wurde, fällt Joy natürlich in ein großes Loch der Trauer. Sie wird geschützt um nicht in die Fängen von Suarez zu gelangen! Doch dann geht alles Schlag auf Schlag.. und nichts ist so, wie es scheint! Meine Meinung:Ein fantastisches Ende! Der Spannungsbogen wird konstant hochgehalten und es wird auch in diesem Buch nicht eine Sekunde langweilig! Die Wendungen werden gekonnt in Szene gesetzt und es ist wirklich nichts, wie es scheint! Die Charaktere sind authentisch und erneut fällt es mir auf Anhieb leicht, den Großteil zu mögen und mich richtig in die Geschichte einzulassen. Die Erotikszenen passen für mich perfekt dazu, nichts zuviel und auch nichts zuwenig.Ein phänomenales Ende einer tollen Geschichte! Vielen Dank dafür! :) FAZIT: 5 Sterne! Wer es verpasst, ist selbst schuld :D 

    Mehr
  • es wird spannend ...

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    Selest

    Selest

    22. March 2017 um 16:51

    Zitat:“... lass die Angst niemals dein Schicksal bestimmen ... Denn sonst hast du verloren.“Nach dem bösen Cliffhanger komme jetzt hier weiter. Für Mia wird ihr schlimmster Albtraum war, der Keks ist verschwunden und Chris gleich mit.Jetzt hängt alles an ihr.Nachdem der erste Teil die Geschichte aufgebaut hat, gibt's hier nun richtig rund. Alles überschlägt sich, und die Mädels kommen vom einem Albtraum in den nächsten. Schön aufgebaut weiter ausgeführt, hier wird das Buch jetzt wirklich ihr zum Thriller die Geschichte bleibt spannend und auch das Verwirrspiel bleibt erhalten. Sehr schön gemacht aber der Cliffhanger war übel in Teil 1.

    Mehr
  • Black Summer - Teil 2: Liebesroman

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    SanNit

    SanNit

    05. February 2017 um 13:32

    Nach dem Chlifhanger beim Ende des ersten Teils, ging es hier gleich rasant los. Das enorme Tempo blieb bis zum Schluss. Einerseits hielt es den Spannungsbogen stetig oben, andererseits konnte ich aber so meinen Emotionen nicht genug Spielraum geben. Any hat, wie immer, eine fesselnde Schreibweise, so dass man immer mitten drin im Chaos war. Beim Thema Sex bin ich auch zwiegespalten. Es gab wunderschöne Passagen, wo er sich an Sie gekuschelt hat. Wie sie sich zärtlich berührt haben. Genau so hat es in diese Geschichte gepasst. Die harte Gangart zwischendurch, war allerdings fehl am Platz. Ich weiß, es ist gerade der Trend und ich lese es auch wahnsinnig gern. ABER es muss zur Geschichte passen. Insgesamt war es ein spannender, überraschender und schöner Abschluss.

    Mehr
  • absolut GENIAL

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    Flatter

    Flatter

    02. February 2017 um 21:40

    Zum Inhalt: Klappentext Lass die Angst niemals dein Schicksal bestimmen Parker hatte Recht: Nichts wird mehr so sein, wie es einmal war - denn alles ist schlimmer! Joys Leben ist das pure Chaos. Sie kann weder fliehen noch in ihre Heimat zurück; sie hat alles verloren. Ängstlich blickt sie einer ungewissen Zukunft entgegen und kann nur an ihren kleinen Keks denken. Wie lange kann Holly ohne ihre Medikamente in den Fängen der mexikanischen Mafia überleben? Wem kann Joy überhaupt noch vertrauen? Und wo, verdammt noch mal, ist Parker? Meine Meinung: Ich war sofort wieder in der Geschichte drin und, wow, hat die ein Tempo. Die Ereignisse überschlagen sich und ein Ereignis jagt das nächste. Joy ist großartig und man kann sich super in ihre Gefühls- und Gedankenwelt hineinversetzen. Was sie alles durchmachen muß hat mich teils echt geschockt. Parker ist geheimnisvoll wie immer und lässt sich so leicht nicht in die Karten schauen. Doch auch ihn sollte man nicht unterschätzen. Überhaupt sind alle Charaktere genial ausgearbeitet und sehr authentisch. Man ihnen einfach alles ab. Jeder einzelne spielt seine Rolle hervorragend. Die Spannung ist in diesem Teil kaum auszuhalten und toppt damit Band 1 um einiges (und der war schon klasse). Es kommen Wendungen vor, die der Leser niemals erwartet. Geheimnisse und Intrigen sind ebenso präsent wie Freundschaft und Vertrauen. Die Autorin versteht es wunderbar mit den Gefühlen des Lesers zu spielen. Der Schreibstil ist flüssig und ich konnte das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen.  Cover: Das Cover gefällt mir supergut, hat traumhaft schöne Farben und ist ein richtiger Eyecatcher. Fazit: Ich bin von Black Summer restlos begeistert und kann es jedem nur empfehlen. Ein echtes Lesehighlight.

    Mehr
  • Eine romantischer Thriller, der seines Gleichen sucht...EINFACH PERFEKT

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    Silvia_Uebelbacher

    Silvia_Uebelbacher

    01. February 2017 um 22:38

    Cover: Das Cover ähnelt verständlicherweise jenem von Teil 1, die Farbgestaltung ist viel intensiver, wie das Buch selbst. Aber generell ist das Cover einfach perfekt. Denn die Rolle des Baumes, dessen Bedeutung in der Geschichte noch größer wird, macht mit dem Paar im Hintergrund das Cover zu einem Spiegel der Geschichte. Auch das Zitat, das zu Teil 2 gehört, ist großartig gewählt und fügt sich toll in die Geschichte ein. Protas: Mia alias Joy ist am Rande ihrer Kräfte. Die Sorge um ihre kleine Schwester bringt sie fast um den Verstand, und trotzdem entwickelt sie sich zu einer mutigen und willensstarken Frau, der einiges abverlangt wird. Chris Parker, der wahnsinnig sexy FBI-Agent muss sich während einer unfreiwilligen Auszeit seinen Gefühlen stellen. Nicht leicht für jemanden, der hinter eine Fassade lebt, die „fast“ niemand zum Einsturz bringen kann. Schreibe & Inhalt: Ich weiß nicht wo ich anfangen soll, denn meine Begeisterung über diese komplexe, großartige Story, lässt sich kaum im Worte fassen. Any schafft es auch in diesem Teil, das man ab Seite Eins voll und ganz in die Geschichte, die aus Mias Sicht erzählt wird, abtauchen kann. Mia ist am Rande der Verzweiflung, denn in ihrem „Black Summer“ ist der absolute Worst Case eingetroffen. Die Sorge um ihre kleine Schwester lässt sie Verzweifeln, und auch die Tatsache, dass ihr der FBI-Agent Chris Parker nicht beistehen kann, setzt ihr mehr zu als sie sich eingestehen will. Noch ahnt sie nicht, welch schrecklichen Dinge sich im Karussell rund um die Machenschaften der „grauen Eminenz“ und ihren Vater abspielen. Die Frage, wer ein falsches Spiel treibt, ist noch nicht beantwortet und die Rollen von Gut und Böse noch nicht klar definiert. Denn auch Chris Parker scheint Geheimnisse zu haben, die er nicht preisgeben will. Spannungsbogen: Die Spannung war von Anfang an zum Zerbersten hoch und kaum zu toppen, meine Fingernägel sind quasi nicht mehr vorhanden. Aufregung beim Lesen verspüre ich selten, aber dieses Buch hat meinen Pulsschlag definitiv in die Höhe getrieben. Taschentuchfaktor: Any Cherubim hat dafür gesorgt, dass Taschentücher ein absolutes Muss sind. Einige Situationen haben mich wirklich zum Weinen gebracht. Trauer, Wut, und manches Mal ein bisschen Verzweiflung. Es war alles dabei. Ich bin regelrecht ins Bett geflüchtet, sonst hätte mich mein Mann gefragt ob ich noch alle Latten am Zaun hab ;) Erotikfaktor: Der Erotikfaktor ist Hammer. Auch wenn Mia und Chris noch so die Finger voneinander lassen wollen, scheint die sexuelle Spannung zwischen den Beiden nicht überwindbar zu sein. Die Sexszenen sind absolut heiß und halten ein Niveau, dass sich sehen lassen kann. Fazit: Eine romantischer Thriller, der seines Gleichen sucht. Ich bin hin und weg von der Geschichte, vom Aufbau der Zusammenhänge, von der Tragweite der einzelnen, kleinen Einblicke, die man während der Geschichte bekommt. Und so haben plötzlich ganz banale Dinge, eine ganz große Bedeutung. Wenn man am Ende eine Blick auf die ganze Story wirft, ist es ein großartiger Romantic-Thrill, der die perfekte Mischung aus Spannung, Erotik und Liebe, aber auch Trauer, vereint. 5 Sterne sind eigentlich zu wenig für dieses tolle Buch, aber es ist nunmal die Höchstanzahl ;)

    Mehr
  • Perekter Abschluss mit reichlich Tränen und Happyend (?)

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    BuecherweltUndRezirampe

    BuecherweltUndRezirampe

    31. January 2017 um 12:17

    Worum geht es? Joy ist nach der Entführung ihrer kleinen, Kranken Schwester Holly am Boden zerstört. Sie wird umgehend in ein neues Safehouse gebracht, damit sie nicht Suarez-Leuten oder gar den Leuten der grauen Eminenz in die Hände fällt. Die vorherigen Agents Chris Parker, für welchen sie auch Gefühle hegt, und Logan Smith wurden suspendiert und ihr neue Agents zugeteilt. Ihre Angst um Holly frisst sie auf - Wie lange sie wohl ohne Medikamente in den Händen der Entführer überlebt? Wem kann Joy nun noch vertrauen und was macht Parker eigentlich? Fazit: Ein, für mich, perfektes Finale voller Gefühl, Action und Trauer. Das Buch ist absolut flüssig und spannend geschrieben. Lädt ein zum Vergessen und abtauchen. Die Handlung ist absolut durchdacht und der Spannungsbogen baut sich von Seite zu Seite immer mehr auf, bis zum spannenden Finale. Und dann ... Bääääm ... Nein ... pssst jetzt. Ich will nicht spoilern. Also lest es selbst. Volle 5 Sterne und meine absolute Kauf- und Leseempfehlung.

    Mehr
  • Grandios

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    Agata2709

    Agata2709

    30. January 2017 um 19:53

    Der Black Summer geht weiter für Joy. Nun weiß sie wer die graue Eminenz ist. Aber wie wird es ihr helfen Holly zurück zu holen? Ohne die Hilfe von Parker und Logen? Dieser Teil war für mich eine Gefühlsachterbahn ohne Ende. Die Geschichte geht da weiter wo sie geendet hat. Nach diesem echt fiesen Ende von Teil eins habe ich mich förmlich auf den zweiten Teil gestürzt. Das Ergebnis? Nerven die Urlaub brauchen weil sie bis zum zerreißen gespannt waren, meine Tränenflüssigkeit muss auch wieder aufgefüllt werden. Und ich gebe hier lieber nicht Preis wie sehr ich Any Cherubim gedanklich genannt hatte. Also nicht nur die Protas haben die Gefühlsachterbahn betreten, ich als Leser auch. Und es war eine Fahrt die von der ersten Seite bis zur letzten ging. Eigentlich schon vom ersten Teil an. Any schafft eine gute Mischung aus Angst, Todesangst, Spannung, Trauer, Vertrauen, Liebe und Erotik in einem Roman zu erschaffen. Ich hatte schon im ersten Teil meinen Verdacht wer ein falsches Spiel spielt und dieser wurde dann auch am Ende bestätigt, aber bis dahin hatte ich immer wieder meine Zweifel. Denn wenn man denkt, jetzt kommt  es aber so, dann wird man meist eines besseren belehnt. Und so bleibt es bis zum Ende auch Spannend. Für mich eine ganz klare Leseempfehlung. Dieses Buch hat mich einfach nur Mega geflasht!

    Mehr
  • Der Black Summer schwebt über uns...

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    klaudia96

    klaudia96

    26. January 2017 um 12:32

    InhaltDer Black Summer geht für Joy in die nächste Runde: Nach der Entführung ihrer kleinen Schwester und der schockierenden Erkenntnis über ihren Vater, setzt sie alles daran, Holly zurückzubekommen. Das FBI versucht sie derweil so weit weg vom Geschehen wie möglich zu halten – und so fern von Parker, wie es nur geht. Doch die Jagd nach ihrer Familie ist noch lange nicht vorbei und Joy muss sich Gefahren stellen, die ihre Vorstellung bei weitem übersteigen …Meine BewertungNachdem ich den ersten Teil von „Black Summer“ förmlich weggesuchtet und verschlungen habe, durfte Teil 2 natürlich nicht lang auf sich warten lassen. Ich war äußerst gespannt, wie Any Cherubim die brenzlige Lage am Cliffhanger des ersten Bands weiterverfolgen würde, weshalb ich schnell in die Fortsetzung reinkam und mich gut hineinversetzen konnte.Die Charaktere waren wie gewohnt sehr facettenreich und haben mich begeistern können. Gerade Joy zeigt auch in diesem Band ihren Mut, ihre innere Stärke, wenn es darum geht, ihren Feinden die Stirn zu bieten und sich klarzumachen, wohin sie gehört und was ihr zusteht: Ein Leben in Freiheit, ohne Angst und Sorge.Parkers erster Auftritt lässt ein wenig auf sich warten, allerdings fängt „Black Summer 2“ mit viel Action und Sorge um die kleine Holly an, die man als Leser schon im ersten Band ins Herz geschlossen hat. Leider hat das niedliche Mädchen in Band 2 wesentlich weniger Spielzeit, wovon auch abhängt, dass dieses Buch im Gegensatz zum Vorgänger viel düsterer und bedrückender wirkt. Die Gefahr ist viel realer geworden, der Black Summer hängt über unserer Protagonistin, die einfach nur aus dem Grauen fliehen möchte, das ihr Leben geworden ist.Was mich in diesem Band ein wenig gestört hat, war tatsächlich – man wird es bei diesem Thema nicht glauben – die Fröhlichkeit. Natürlich erwarte ich von einem Liebesroman ein Happy End, das steht außer Frage, doch bei einigen Entwicklungen in der zweiten Hälfte des Buches konnte ich mehrmals doch nur mit den Augen rollen. Der Autorin ist es gelungen, richtig gute Spannung in brenzligen Szenen aufzubauen, bevor diese so leicht gelöst wurden, als wäre es gar keine Mühe gewesen. Das hat mir teilweise doch etwas den Wind aus den Segeln genommen und auch das Ende fand ich leider ein wenig zu vorhersehbar. Wenn schon so viele Horrorszenarien eingeführt werden, hätte ich mir gewünscht, dass zumindest ein bis zwei durchgezogen werden, um die Authentizität des Buches und der darin beschriebenen Situation nicht zu verlieren.Auch die prickelnden Szenen war wieder sehr schön geschrieben, wurden mir jedoch gerade, wenns aufs Ende zuging, einfach zu viel. Für mich hätte der Fokus da mehr auf der Story und vor allem der Action liegen müssen, die teilweise gar nicht gezeigt und schnell abgehandelt wird, nicht auf den erotischen Szenen, die zwar nett zu lesen waren, mir aber auch die Charaktere nicht sonderlich viel näher gebracht haben.Alles in allem war der zweite Band der Dilogie für mich gelungen, hätte aber noch etwas besser sein und damit auch an den Vorgänger anknüpfen können, wenn mehr Fokus auf Realität und Action gelegt worden wäre. Trotzdem kann ich die Reihe weiterempfehlen, denn Gefühle werden hier definitiv geweckt, wenn man mit den Charakteren mitfiebert!

    Mehr
  • Rezension zu „Black Summer Teil 2“ von Any Cherubim

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    Yvi33

    Yvi33

    23. January 2017 um 14:55

    Meine Meinung:Genauso spannend wie der erste Teil geendet hat, beginnt nun der Zweite. Ich war sofort wieder gefesselt und habe absolut mit Joy mitgelitten. Macht Euch auf eine wahre Gefühlsachterbahn gefasst und haltet Eure Taschentücher bereit. Any Cherubim hat hier nicht nur einen actiongeladenen Krimi mit viel Nervenkitzel geschrieben, sondern diesen auch noch mit viel Emotionen und einer Prise prickelnder Erotik gespickt.Der Schreibstil von Any Cherubim ist absolut fesselnd und emotionsgeladen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist wieder aus der Sicht von Joy geschrieben und so erleben wir hautnah ihre innere Zerrissenheit mit. Sie ist allein. Parker ist verschwunden und dann wird auch noch ihre kleine Schwester Holly entführt. Außerdem entdeckt sie immer mehr dunkle Machenschaften von ihrem Vater. Es werden Zweifel geschürt. Nachdem bekannt wird, dass es überall Spitzel gibt, auch beim FBI, weiß Joy überhaupt nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann. Macht Euch auf ein gefährliches Abenteuer bereit. Es gibt auch Momente, die mir immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert haben, besonders wenn sich Parker und Joy necken mit Worten wie „Borstenpinsel“.Ihr solltet Euch auch den zweiten und letzten Teil nicht entgehen lassen. Ich kann nur meine absolute Leseempfehlung aussprechen.Cover:Das Cover ähnelt dem des ersten Bandes und ist wieder ein richtiger Hingucker Ich liebe die Farben. Es passt optisch toll zum Inhalt des Buches.Fazit:Eine wahre Gefühlsachterbahn und Nervenkitzel pur.

    Mehr
  • Ein Liebesroman mit jeder Menge Action

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    BellasLife

    BellasLife

    21. January 2017 um 08:59

    „Nichts wird mehr so sein, wie es einmal war.“ Parker, Auszug aus „Black Summer.“  Ein Liebesroman mit jeder Menge Action Ihr denkt das passt nicht? Wartet mal ab. ;) Vor paar Tagen schrieb ich noch, dass Black Summer 2 endlich auf dem Markt ist – ja, ich konnte es nicht abwarten. ;) Jetzt hab ich das Buch schon wieder beendet und bin total begeistert. Das Cover3> … ist diesmal farblich etwas abgewandelt vom 1. Band, sieht aber genauso genial aus. Ich liebe diese Cover einfach. Auf einer Seite mystisch – fast bedrohlich durch die Wolken, auf der anderen romantisch. Das passt einfach perfekt. Die Geschichte3> … ist einfach unbeschreiblich. Von der ersten Seite an war ich mitten im Geschehen. War der erste Band schon spannend, so setzt Any Cherubim im 2. noch einiges drauf. Und ja. Ich habe einige Tränchen verdrückt. Joy landet immer mehr im Geschehen und muss sich entscheiden wem sie vertrauen kann und wem nicht. Was kann sie selber tun und was darf sie überhaupt? Im Vordergrund steht für sie immer die Gesundheit und das Wohl von ihrer Keks. Dabei ist das Ganze die reine Berg-und-Tal-Bahn-Fahrt für sie. Glaubt sie in dem einen Moment, dass es endlich wieder besser wird – so wird sie im nächsten eines Besseren belehrt. Jedes Mal wenn auch ich dachte ich hab jetzt die Richtung die es geht … schwupps kommt eine Wendung. Und dann lässt sich Any Sachen einfallen, die mir nie im Traum eingefallen wären. Wo die Liebesgeschichte ist? Naja, da ist ja noch Parker – Chris Parker. „Was für ein Mistkerl! Wieso ließ ich auch immer zu, dass er mich in solche Situationen brachte? In seiner Gegenwart schienen meine Hormone völlig verrücktzuspielen und mein Hirn schaltete auf Blubberblasen um.“ Auszug aus „Black Summer.“ Als hätte Joy nicht schon genug an der Backe ist da noch dieses gewisse Etwas zwischen ihr und Parker. Wie das wohl ausgehen wird? Der Schreibstil ist nach wie vor sehr flüssig und sehr schön beschreibend. Jedes Kieselsteinchen, jeder Lufthauch oder was sonst noch alles – ich war genau im Geschehen. Da ich es liebe ab und an der/dem jeweiligen Autor/in ein Feedback zwischendurch zu geben hier mal meine zwischen Any und mir: Bin grad da wo … und Joy ins nächste … Liest sich wieder supi! Du schaffst es aber wiedermal einen jedes Mal ins Grübeln zu bringen. *grml* Ich HASSE dich!!! (Ja, ab und an kann man Autoren auch mal hassen. Nur dass dies nie lange anhält. ;) ) Wieso hast du …??? *heul* *snief* *schluchz* Hab gestern Abend echt geheult. :‘( Und nachdem ich das Buch zu Ende gelesen habe: ICH LIEBE ES!!! <3 Fertig? Japp. Gestern Abend. Und es ist wieder soooooo toll! Zufrieden? :D SEHR Überlege nur wie ich die Rezi schreibe ohne zu spoilern. *ggg* Muss dann noch nen Kaffee trinken und nachdenken. *hihi* Ja, es fällt mir auch hier wieder total schwer die Rezension zu schreiben ohne zu spoilern. Es gibt soooo viele tolle Szenen. Egal ob lustig, nachdenklich oder gar zum Weinen. Apropos Weinen. Ihr braucht definitiv Taschentücher! Ob für Freudentränen oder vor Trauer verrate ich aber nicht. :P Nur eines noch:Dieses Buch erhält wiedermal ein absolutes

    Mehr
  • Hör auf dein Bauchgefühl....

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    Luna0501

    Luna0501

    19. January 2017 um 09:15

    Vertrauen muss man sich verdienen. Manchen Menschen vertraust du blind und es könnte doch ein Fehler sein. Anderen stehst du skeptisch gegenüber, wobei gerade diese vielleicht nur Gutes für dich wollen….  Wie entscheidest du dich, wenn du nicht einmal mehr deinem Bauchgefühl glauben kannst?Joy erlebt die Hölle auf Erden. Ihr Keks Holly wurde entführt. Parker ist weg und sie muss schon wieder in ein neues Safe House fliehen. Jeder Agent um sie herum erzählt ihr andere Dinge und auch Direktor Bennet, der natürlich versucht ihr zu helfen, säht Zweifel, was die guten Absichten von Chris betreffen und möchte jegliches Detail der letzten Wochen erfahren. Aber Joy ist sich unsicher, wem sie vertrauen soll und vor allem: Wem sie die Wahrheit über die graue Eminenz verraten kann?! Schreckliche Dinge passieren von einer Sekunde auf die nächste und schwere Entscheidungen müssen getroffen werden. Vor dieser jungen Frau ziehe ich absolut meinen Hut. Ihre Stärke und ihr Mut, genauso wie ihre Entschlossenheit und ihr unerschütterliches Beschützerempfinden gegenüber ihrer Schwester fasziniert mich sehr. Allein wie sie unsägliche schlimme Erlebnisse im Laufe des Buches zur Seite schiebt und weiter kämpft bewundere ich sehr. Joy ist eine geniale Hauptprotagonistin! Parker hat alles was einen attraktiven, sexy Kerl ausmacht und noch viel mehr. Seine Ecken und Kanten machen ihn authentisch und greifbar und auch wenn er so, sagen wir, seine eigenen Methoden hat Ereignisse zu klären, habe ich diesen kleinen Machorüpel total ins Herz geschlossen. Über die Erkenntnis im Laufe des Buches, die ihn ziemlich erschüttert, bin ich sehr froh. Den Nebenprotagonisten hat Any Cherubim im zweiten Teil von Black Summer richtig übel mit gespielt. Hallelujah… Ihr werdet die Hände in die Luft werfen, heulen und innerlich betteln, die Augen erneut über die Zeilen schweifen zu lassen und etwas anderes zu lesen! Seit stark und haltet die Taschentücher bereit. Schon im ersten Teil ging es rasant zu, doch der zweite übertrifft das nochmal um Längen. Nicht nur die verwirrenden Verbindungen, welche die Autorin erstellt hat und erst zum Schluss auflösen wird, sondern auch die mega temperamentvolle und richtige heiße Liebesgeschichte wird euch sprachlos zurück lassen. Die Schreibweise von Any Cherubim ist leicht und flüssig, bildgewaltig und fesselnd. Man kommt selten zur Ruhe. Die Spannung wird die ganze Zeit hoch gehalten und zum Schluss trotzdem nochmal erhöht. Die Emotionen kochen über und ich fühlte mich wahrlich wie auf einer Achterbahnfahrt. Mir fehlen einfach die Worte für dieses grandiose Spektakel. Das Cover ist genauso schön, wie das vom ersten Teil und sie passen toll zusammen.  Ich vergöttere diese Dilogie!

    Mehr
  • Atemlose Spannung

    Black Summer - Teil 2: Liebesroman
    Maerchenfee

    Maerchenfee

    16. January 2017 um 12:51

    Nachdem ich von Band 1 schon mehr als begeistert war, hatte ich natürlich sehr hohe Erwartungen an die Fortsetzung. Und was soll ich sagen, Any Cherubim ist es gelungen, nochmal eins draufzusetzen. Die Geschichte knüpft nahtlos an Band 1 an, mit Hollys Entführung. Und so spannend wie es beginnt, zieht es sich das ganze Buch durch. Die Autorin versteht es meisterhaft, den Leser bis zum Schluß unter höchster Spannung zu halten. Es ist soviel mehr als ein Liebesroman, die Geschichte hatte Dramatik, für mich sogar Thrilleranteile. Joy kann wirklich niemandem mehr vertrauen, was für mich auch total nervenaufreibend zu lesen war. Um ja nicht zu spoilern, möchte ich gar nichts vom Inhalt verraten. Ich kann nur soviel sagen, es passieren soviel unerwartete Wendungen, mit denen ich wirklich nicht gerechnet habe und die mir auch Tränen in die Augen getrieben haben. Any Cherubim hat so einen flüssigen und mitreissenden Schreibstil, man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen, man will nur noch wissen, wie es endet. Für diese rundum gelungene Dilogie gibt es natürlich 5 Sterne, eine unbedingte Leseempfehlung und bei mir kommen beide Bücher auf die Jahresbestenliste.

    Mehr
  • weitere