Anyta Sunday DJ Dangerfield: Musik der Liebe

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „DJ Dangerfield: Musik der Liebe“ von Anyta Sunday

“… und ihr hört 91,3FM.”

Drei Dinge weiß Justin über DJ Dangerfield:

Er hat einen ziemlich fragwürdigen Musikgeschmack.
Er bringt Justin jede Woche dazu, ihn live auf Sendung anzurufen.
Und diese Anrufe sind das Highlight von Justins Woche.

Aber wer ist dieser DJ Dangerfield in Wirklichkeit? Und wird ihn Justin im richtigen Leben genau so mögen wie im Radio?

"DJ Dangerfield, ich hab so lange mit dir geflirtet, jetzt will ich endlich die Musik der Liebe mit dir machen."

***

Pressestimmen zu "DJ Dangerfield - Musik der Liebe":

"Wir haben tolle Protagonisten, klasse Freunde, ein Coming Out, ein wenig zwischenmenschliches Drama und Schmetterlinge - also das rundum sorglos Paket für den kleinen Lesesnack zwischendurch ." - El Ma liest & träumt

"Ohne großes Drama, aber mit viel Gefühl ist DJ Dangerfield ein tolles Beispiel für eine New Adult-Gay Romance-Kurzgeschichte. Demnächst kommt schon die nächste Geschichte und ich kann es schon jetzt kaum erwarten." - Schnuffelchens Bücher und Co

Seichte Liebesgeschichte, mangelhafte Übersetzung.

— Hotaru
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Süße Geschichte ohne große Überraschungen, Übersetzung leider mangelhaft

    DJ Dangerfield: Musik der Liebe

    Hotaru

    10. March 2018 um 22:02

    Seit einem Jahr hört Justin jede Woche die Sendung von DJ Dangerfield. Und seit einem Jahr ruft er ihn jede Woche an, um über seinen grausigen Musikgeschmack zu diskutieren.Als DJ Dangerfield ihm ein Treffen vorschlägt, steht Justins Welt Kopf. Und er merkt bald, dass hinter seinen Anrufen mehr steckt, als er sich selbst eingesteht ...Anyta Sunday liefert hier einen süßen kleinen Liebesroman, der mich vor allem durch das tolle Cover und den originellen Titel angesprochen hat. Die wenigen Seiten bieten nicht viel Raum für große Überraschungen, aber Justin ist dennoch gut gezeichnet und nachvollziehbar in seinen Emotionen. Ich hätte mir trotzdem etwas mehr Raum für seine charakterliche Entwicklung gewünscht. Und mehr Wendungen und stärkere Konflikte hätten die Geschichte weniger seicht gemacht. So bleibt am Ende ein kleines Lächeln, für mehr reicht es aber nicht.Einen weiteren Stern ziehe ich außerdem für die deutsche Übersetzung ab. Diese strotzt nur so vor Fehlern! Insbesondere mit Kommata stand der Übersetzer offenbar auf Kriegsfuß. Normalerweise bin ich nicht so pingelig, aber hier häufen sich die Fehler in einem Ausmaß, das einfach nur ärgerlich ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks