nest

von Anyta Sunday 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
nest
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Jisbons avatar

Eine schöne Geschichte, die ein paar Probleme mit der Erzählart hat, aber gut mit einem sensiblen Thema umgeht.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "nest"

Please Note: This is a second edition of the novel "Lenny For Your Thoughts". This version of the story has been restructured into a chronological progression and some scenes have had heavy rewrites. At it's heart, though, it is the same story of love and romance between Lenny and Julian. Second Edition published 7/19/2016 ~*~*~***~*~*~ It just happened. I wasn't ready, but it didn't matter. You smiled, and it knocked me from my nest, took my breath away, and left me falling, falling, falling. Julian: Enemy. Cousin. Best Friend. Something else? Lenny: Confused. Fascinated. Frustrated. Broken. Together, Julian and Lenny are the boy who smiles and the boy who falls.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B00CMRQEMM
Sprache:Englisch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:324 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:02.01.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Jisbons avatar
    Jisbonvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte, die ein paar Probleme mit der Erzählart hat, aber gut mit einem sensiblen Thema umgeht.
    Geht gut mit einem komplexen Thema um

    "nest" ist nicht einfach nur eine Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Männern, die mit Homophobie und ähnlichen Schwierigkeiten zu tun haben - es ist die Geschichte von Leonard ('Lenny') und Julian, die Cousins ersten Grades sind. Dies macht ihre Beziehung gleich heikler, da Verbindungen zwischen Cousins zwar nicht von allen Kulturen als Inzest angesehen werden, aber doch von einigen. Mich hat dieser Aspekt der Geschichte nicht gestört, vor allem, weil die Autorin sensibel mit dem Thema umgegangen ist. Wenn es jemanden stört, sollte er das Buch nicht lesen; die verwandtschaftliche Beziehung der beiden wird ziemlich deutlich gemacht, gerade, weil sie zusammen aufgewachsen sind.

    Die Handlung deckt mehrere Jahre ab und beginnt, als der Ich-Erzähler Lenny sechs ist. Danach umfasst jedes Kapitel etwa ein Jahr und man bekommt Einblicke in Momente, die für ihn und Julian entscheidend waren. Das hat mir ganz gut gefallen; die Autorin konnte so deutlich machen, dass eine besondere Beziehung zwischen den beiden bestand und zeigen, wie sie sich verändert hat, als die Jungen älter und reifer wurden. Pubertät und damit verbundene Schwierigkeiten wurden realistisch dargestellt, ebenso wie die Probleme, die einer Romanze der beiden im Weg standen. Lenny selbst ist es zwar egal, dass sie Cousins sind, doch Julian stört sich zunächst gewaltig daran und das kam mir sehr echt vor. Hätte es keinerlei Konflikte gegeben, wäre das zu märchenhaft und nicht glaubwürdig gewesen.

    Leider ergibt sich daraus ein Problem, das ich mit der Handlung hatte. Da der Leser die meiste Zeit über nur mitbekommt, wie Lenny empfindet, ist es zwischendurch schwer, Julian zu mögen. Man versteht zwar seine Beweggründe gut, aber die Art und Weise, wie er mit seiner Unsicherheit und Problemen umgegangen ist, hat Lenny sehr verletzt und man sympathisiert natürlich mit ihm. Dazu kommt, dass Julian seine Gefühle lange unterdrückt und es deshalb so wirkt, als empfinde er nur Freundschaft, was es mir schwer machte, für ein Happy End zu hoffen. Zum Glück erfährt man später mehr darüber, was in Wirklichkeit passiert ist, und bekommt neue Einblicke in vergangene Ereignisse. Das Ende an sich hat mir gefallen.

    Insgesamt ist "nest" eine schöne, bewegende Geschichte, die meiner Meinung nach einfühlsam mit einem schwierigen Thema umgeht und zugleich romantische und emotionale Momente liefert. Es ist nicht alles perfekt, aber eine gelungene Mischung von realistisch und schön. Die Charaktere sind ebenfalls allesamt gut ausgearbeitet und ich mochte, dass es nicht nur um Liebe, sondern auch um Freundschaft und Familie ging.
    Von mir gibt es 3,5 Sterne.

    Kommentieren0
    20
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks