Aoi Makino REC

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „REC“ von Aoi Makino

Anders als ihre Mitschülerinnen interessiert sich Minami weder für Klamotten noch für Promis. Lieber beschäftigt sie sich mit ihrem Camcorder und filmt, nur nicht Menschen, denn die kann sie eigentlich nicht leiden. Aber dann lernt sie ausgerechnet ihren Klassenkameraden Akira – den todkranken Teeniestar – näher kennen und plötzlich wird alles anders. Denn Akira hat nicht mehr lange zu leben, und so beschließt Minami, seine letzten Tage mit der Kamera festzuhalten …

Der erste Manga bei dem ich wirklich weinen musste. Ich habe noch ie etwas ergreifenderes in der Mangawelt gelesen.

— Shiori-chan

Kurzweiliger Manga, der aber dennoch sehr gefühlvoll ist! Hätte aber auch noch gerne ein paar Seiten länger sein können. + süße Bonus-Story

— MissSnorkfraeulein

Ein Manga mit vielen Gefühlen der unbedingt gelesen werden will. Ich kann diesen One-Shot von Aoi Makino nur weiter empfehlen!

— Liasanya

Romantisch und unbeschreiblich schön!

— TraeumenVonBuechern

Stöbern in Comic

your name. 03

Hätte nie gedacht so traurig zu sein weil es keine weiteren Bände gibt! Die story war perfekt! Emotionen, Spannung...alles dabei! :D so ...

Buecherei_geek_jana

Der freie Vogel fliegt, Band 2

Ich liebe es!!!

Traubenbaer

The Case Study Of Vanitas 1

Ich bin neu verliebt in eine neue Buchreihe! Schon nach eins, zwei Kapitel wusste ich: Ich will mehr! Und die Zeichnungen sind einfach schön

Lily911

Nivawa und Saito 01

Ich war beim Lesen am Dahinschmelzen! Einfach süß und sehr rührend wie hier der Alltag zweier so ungleicher Wesen geschildert wird.

Shunya

A House Divided 2: Ein Licht im Dunkeln

“A House Divided 2” ist deutlich actionreicher und witziger als der Vorgänger, ein tolles magisches Abenteuer!

Couchpirat

Der freie Vogel fliegt, Band 1

Ein Einblick in das Leben chinesischer Schüler in den 90er Jahren, fabelhaft umgesetzt mit großem zeichnerischen Ausdruck.

melsun

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unendlich traurig...

    REC

    Shiori-chan

    04. August 2017 um 11:23

    Aoi Makino ist eine Mangaka, wie es keine zweite gibt. Ihre Geschichten sind traurig, ergreifend aber auch voller liebe. So wie auch einer meiner absoluten Lieblings Mangas: „REC: Der Tag an dem ich weinte“. Ich hatte diesen Einzelband schon seit drei Jahren auf meiner leseliste, doch ich bin erste bei der Neuauflage von 2017 zu einem Exemplar gekommen. Das Warten hat sich aber alle Male gelohnt. Das Cover ist wunderschön und vermittelte schon vor dem aufschlagen eine traurige und melancholische Stimmung. Ein trauriges Mädchen, ein schwarz-grauer Hintergrund, eine einsame Kamera, Rosenblütenblätter und ein lächelnder Junge. Und auf der Rückseite: Ausschnitte aus dem Manga in dunklem grau und ein Bild der beiden Protagnisten, glücklich lächelnd. Wie passt das zusammen? Ich nehme keinem vorweg wenn ich verrate das es um die „verschlossene Minami und den todkranken Teeniestar Akira“ geht, denn so steht es schon auf dem Klappentext. Beide haben am Anfang nicht viel miteinander zu tun. Sie eine Außenseiterin, er der absolute Star. Aber dann kommt alles ganz anders und die beiden begegnen sich auf einer ganz anderen Eben wo es keine Rolle mehr spielt wer beliebt ist und wer nicht, denn hier geht es um Leben und Tod und um Liebe. Je näher sich die beiden kommen, je mehr man über ihr Geschichte erfährt, desto dramatischer, bedrückender und trauriger wird ihr gemeinsamer weg. Ganz zu schweigen von dem Ende. Ich finde nicht einmal Worte dafür wie sehr es mich berührt hat. Selbst jetzt, wenn ich nur daran denke steigen mir Tränen in die Augen. Dieser Manga ist einfach einmalig und hat bei mir einen salzigen Nachgeschmack von Tränen hinterlassen. Einen Geschmack den ich nie wieder vergessen werde, denn so weit entfernt von der Realität liegt diese Geschichte gar nicht. Wir alle sind Menschen. Wir alle sind vergänglich. Und wir alle haben geliebte Menschen die wir zurücklassen. Aber nicht nur die absolut geniale und traurige Geschichte hat mich überzeugt, auch der Zeichenstil ist wunderschön, sanft und vermittelt genau die Stimmung, welche auch die gut gewählten Worte vermitteln wollen. Fazit: Herzergreifend und zutiefst bewegend. Eine Geschichte die man auf jeden Fall gelesen haben muss. Ein einzigartiges Werk, das es verdient hat, gelesen, verstanden und beweint zu werden.

    Mehr
  • Ein One-Shot von Aoi Makino, gefüllt mit vielen Gefühlen und Emotionen.

    REC

    Liasanya

    10. August 2015 um 19:43

    "REC: Der Tag, an dem ich weinte", ein Manga von Aoi Makino. Bei Makinos Zeichenstil, kommen die Gefühle der Protagonisten doppelt so gut zur geltung und lässt das Herz in manchen Momenten richtig schön Bluten, positiv als auch negativ. Dieser wunderschöne und traurige Manga zugleich, steht schon seit gut einem Jahr in meinem Regal. Bei Tokyopop ist mir dieses bracht Stück sofort ins Auge geflogen und war mein erster Manga den ich im Drama und Romance Breich gelesen habe. Zu Anfang hat mich das Cover richtig angesprochen und als ich noch die Beschreibung gelesen habe, war ich völlig überwältigt. Als ich "REC: Der Tag, an dem ich weinte" dann auch endlich in meinen Händen halten durfte war ich richtig froh Ihn zu haben und nach dem lesen habe ich es dreifach so wenig bereut. In diesem One-Shot handelt sich um ein Mädchen Namens Minami Aizawa, Sie ist ein sehr verschlossener Mensch. In ihrer Freizeit filmt sie gerne Tiere und das gefunde Kätzchen Schoko. Akira ein Klassenkamerad und zugleich ein Teeniestar von Minami, der schon von klein auf an einer unheilbaren Krankheit leidet. In diesem Manga begleitet man für kurze Zeit Aizawa und Akira. Diese Zeit ist mit voller guter und trauriger Emotionen gefüllt. Also macht euch auf was gefasst! Fazit: Obwohl "Rec: Kimi ga Naita Hi" ein wirklich wunderschöner One-Shot ist, ist er dennoch sehr traurig. Ich habe viele Tränen vergossen, hierbei wird das Genre "Drama" auch sehr groß geschrieben. Eine fröhliche romantische Geschichte die aber dennoch mit viel Drama verbunden ist. Kurz und knapp diesen Manga sollte man als Romance und Drama Fan unbedingt bei sich zu Hause im Bücherregal stehen oder gelesen haben!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.