Apostolos Doxiadis

 4.2 Sterne bei 34 Bewertungen
Autor von Logicomix, Des Menschen Wolf und weiteren Büchern.
Apostolos Doxiadis

Lebenslauf von Apostolos Doxiadis

Der griechische Schriftsteller Apostolos Doxiadis wurde in Brisbane geboren, wuchs aber in Griechenland auf. Er studierte angewandte Mathematik in Columbia und Paris. Sein erster griechischer Film "Untergrund Passage" kam 1983 heraus. Er schrieb auch Romane, wie den Bestseller "Onkel Petros und Goldbachs Vermutung" über ein mathematisches Wunderkind und arbeitete als Übersetzer. Seine Comic-Erzählung "Logicomix" erschien 2008. Darin geht es um einen Informatiker und die Geschichte der mathematischen Logik. Heute lebt Doxiadis mit seiner Familie in Athen.

Alle Bücher von Apostolos Doxiadis

Neue Rezensionen zu Apostolos Doxiadis

Neu
Cleo15s avatar

Rezension zu "Des Menschen Wolf" von Apostolos Doxiadis

Einfach unglaublich gut!
Cleo15vor einem Jahr

Eigentlich bin ich kein großer Krimi- Fan und um Thriller mache ich einen großen Bogen. Irgendwie sind mir die beschriebenen Themen darin zu realistisch und dann kann ich abends nicht mehr durch den Bahnhof gehen, ohne mich immer mal unauffällig umzusehen… Bei Mafiageschichten verhält sich das nicht anders. Und doch hat mich der Klapptext von „Des Menschen Wolf“ vom griechischen Autor Apostolos Doxiadis angesprochen. Da mich dann allerdings die Skepsis noch in ihren Fängen hielt, lag das Buch einige Zeit bei mir herum, bis ich mich dann doch mal getraut habe. Und das hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn dieses Buch ist kein gewöhnlicher Mafia- Mord- Roman sondern eine richtig gut ausgearbeitete, detaillierte Geschichte. Aber erst einmal zum Inhalt:

Inhalt:

Die Brüder Al, Nick und Leo haben ein schweres Los gezogen. Ihr Vater hat den Sohn eines großen Mafiabosses umgebracht und dieser schwört nun Rache. Wenn seine Söhne das 42. Lebensjahr erreichen, sollen sie getötet werden. Die Söhne sind noch jung und der Mafioso muss jemanden für diese Aufgabe anstellen, da er zu dieser Zeit selbst schon längst im Himmel (oder je nach dem, in der Hölle) weilt. Und so beginnt jeder der Söhne einen Plan zu entwickeln, um sich zu schützen.

Charaktere:

Al: Er ist der Älteste und schlauste der drei. Seine Methode ist Geld, und zwar eine große Menge Geld. Von den drei Brüdern hat er mir am besten gefallen. Er hatte seine Schattenseiten, wie jeder andere Mensch auch, aber er hatte vor allem auch das Wohlergehen der anderen im Blick. Er hat seine Intelligenz benutzt und aus eigenem Antrieb und Können etwas auf die Beine gestellt.

Nick: Der zweite versucht als Schauspieler so berühmt zu werden, dass wenn er 42 ist, die ganze Welt auf ihn aufpasst. Er ist dumm, nur auf sein Äußeres und auf seine Wirkung fixiert. Er bekommt schnell zu spüren, dass Ruhm etwas Vergängliches ist, kann es jedoch nicht begreifen. Ich war von seinem Charakter fasziniert und abgestoßen gleichermaßen.

Leo: Er ist der Jüngste und erfährt erst sehr spät etwas über die Morddrohung. Er ist unglaublich gerissen, dreist und verschlagen. Bei ihm war es so, dass ich ihn bis auf wenige Seiten am Ende absolut nicht leiden konnte. Das ist ein sehr gelungener Streich vom Autor. Den ersten Bruder bewundert man, beim zweiten bekommt man Zweifel, aber irgendwie erkennt man seine Leistung trotzdem noch an und den dritten verachtet man. Wenn man das mit dem Ende des Buches in Zusammenhang bringt (was ich hier tunlichst versuche, zu vermeiden, um nicht zu arg zu spoilern), hat der Autor in meinen Augen etwas ganz wunderbares und überraschendes geschafft.

Auch über den Killer erfährt man einiges. Z. Bsp. wie er sein Leben all die Jahre führt, wie sich seine Intentionen und sein Verhalten über die Zeit ändern.


Das alles ist sehr detailliert und von einer undurchdringlichen inneren Ruhe des Erzählers geschrieben. Trotzdem oder gerade deswegen bleibt die Geschichte immer spannend. Da die Brüder sehr unterschiedliche Leben führen, ist es auch überaus abwechslungsreich. Natürlich fließt auch Blut und Menschen sterben, aber es ist trotzdem kein typischer Mafiakrimi, sondern eher eine kritische und auch ironische Erzählung darüber, was man tut, um sein Leben vor einer undefinierten Gefahr zu schützen.

Fazit:

Ich vergebe 5 Sterne für dieses herausragende Buch.

Kommentieren0
4
Teilen
Bücherwurms avatar

Rezension zu "Des Menschen Wolf" von Apostolos Doxiadis

ein völlig anderer Mafia - Thriller
Bücherwurmvor einem Jahr

"Des Menschen Wolf" des Autors Apostolos Doxiadis hatte mich schon auf den ersten Seiten gepackt.
Ein alter Mann, den der Leser vorerst nicht näher kennenlernt, spricht im Monolog zu einer uns ebenfalls unbekannten Person. Wo sich beide befinden, warum sie zueinander sprechen bleibt völlig außen vor.
Der ältere Mann erzählt mit subjektiv unterlegten Bemerkungen die Geschichte eines Mannes, Vater von drei Söhnen, der im Suff einen Mann tötet. Ausgehend von der Frage: Kann ein schlechter Mensch sich ändern, holt der ältere Mann weit aus, wobei der Leser den Eindruck erhält, er käme so völlig vom Thema ab.
Er erzählt mit viel Zeit und Ruhe, wie dieser unglückliche Säufer, der zufällig den einzigen Sohn eines alten und mächtigen Mafiabosses tötete, von diesem im Gefängnis besucht wird und "verflucht wird".
Der getötete Sohn des Mafiosi war zum Zeitpunkt des Mordes 42 Jahre alt. Sobald die drei Söhne des Säufers dieses Alter erreichen, sollen sie getötet werden.
Diesen Fluch, oder diese Bedrohung kann der Mann noch seinem ältesten Sohn erzählen, bevor er im Gefängnis von Mithäftlingen ermordet wird.
Der jüngste Sohn ist zu diesem Zeitpunkt noch ein Kind.
Was tun?
Ernst nehmen? Ignorieren? Flüchten? 
Wie lebt ein Mensch mit dem Wissen, dass im einem gewissen Alter ein Mord droht?
Ich fand nicht nur die Art des Erzählstils sehr humorvoll, auch die Reaktionen der Betroffenen, die Logik, wie man einer solchen Bedrohung begegnet, war spannend, fesselnd und lustig.
Und lange Zeit dachte ich tatsächlich, es wäre nur ein Fluch, den das Leben der drei Söhne begleite, ob oder ob nicht, dass darf jeder geneigte Leser selbst raus finden!
Ich finde die Idee des Buches, die Umsetzung und der Verlauf der Geschichte ganz einzigartig! Ich hatte großen Spaß und fühlte mich sehr gut unterhalten. 
Vielen Dank für ein neuartiges Leseabenteuer!

Kommentieren0
14
Teilen
mabuereles avatar

Rezension zu "Des Menschen Wolf" von Apostolos Doxiadis

Thriller voller Spannung und Humor
mabuerelevor einem Jahr

„...Jemanden ein wichtiges Geheimnis anzuvertrauen, ist ohnehin schon eine Art russisches Roulette. Es aber jemanden anzuvertrauen, den man nicht kennt, das ist, als hätte man nicht nur eine einzige Patrone in der Trommel...“


Ein junger Mann sitzt beim Essen, als sich ein älterer Herr zu ihm setzt. Er möchte ihm eine Geschichte erzählen und bittet darum, dass sie mit den Kassettenrekorder aufgenommen wird.

Es ist die Geschichte des Italieners Ben Frank und seiner drei Söhne. Nach anfänglichen wirtschaftlichen Erfolgen ging es mit Ben Frank bergab. Auslöser war der Tod seiner Frau. Gleichzeitig nahm sein Alkoholkonsum zu. Bei einer Auseinandersetzung tötete er das einzige Kind des Mafiosi Tonio Lupo. Dessen Rache war grausam. Er teilte Ben mit, dass jeder seiner Söhne im Alter von 42 Jahren sterben werde, und tötete ihn dann.

Der Autor hat einen spannenden Thriller geschrieben. Nur die beiden älteren Söhne wissen am Anfang von der Drohung. Beide gehen unterschiedliche Wege, um ihren vermeintlichen Schicksal zu entgehen. Während Al, der Älteste, ein cleverer Geschäftsmann wird, arbeitet Sonnyboy Nick als Schauspieler. Leo, der Jüngste, ist beim Tod des Vaters noch ein Kind.

Der Schriftstil des Buches ist sehr humorvoll und sarkastisch. Detailgenau wird da leben der Brüder dargelegt. Als Al sein 42 Lebensjahr beginnt, schreiben wir gerade das Jahr 1939. Geschickt bezieht der Autor die historischen Gegebenheiten in die Handlung mit ein. Dabei werden sie zum Teil ironisch verblendet. Ein Zitat soll das belegen:

„...Nach einiger Zeit kamen die Generäle zusammen mit dem capo di tutti capi der Army, Präsident Roosevelt, zu dem Schluss, dass sie mehr Soldaten brauchten...Sie veranstalteten deshalb eine nationale Lotterie mit dem Leben junger Männer...“

Nach und nach erfahre ich als Leser auch, wer zum Werkzeug der Rache gemacht und wie der ganze Ablauf abgesichert wurde. Alle Seiten standen vor ungewohnten Herausforderungen. Die Brüder waren bestrebt, ihre Lebenszeit zu verlängern, der Rächer durfte sie aber nicht aus den Augen verlieren, denn das hätte seinen Tod bedeutet. Doch im Leben ist man nie vor Überraschungen sicher.

Selbst historische Personen haben im Geschehen ihren Part. Allerdings hat der Erzähler ab und an Probleme mit den Namen und fordert damit die Allgemeinbildung des Lesers heraus.

Die grafische Gestaltung unterstützt die Handlung. Anfangs befinden sich über jeden Kapitel die Schattenrisse dreier Männer. Nachdem der erste auf dem Kopf steht, erscheint das Bild eines Wolfes. Zwischendurch verwendet der Autor die Darstellung einer Kakerlake. Auch das macht Sinn in Bezug auf die Handlung.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es geht letztendlich um die Frage, ob sich ein Mensch grundlegend ändern kann und was die Auslöser dafür sind. Ein hoher Spannungsbogen und der sarkastische Unterton des Erzählers machten das Lesen zum Vergnügen. Ich möchte mit den letzten Sätzen des Buches schließen:

„...Was zählt, ist nicht, warum man etwas tut. Sondern dass man es tut. Und vor allem, dass man den Preis dafür zahlen muss...“

Kommentare: 4
72
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Klett-Cotta_Verlags avatar
Was würden wir tun, wenn wir wüssten, wann wir sterben?

Die Welt berreisen? All unsere Liebsten besuchen? Oder feiern, bis die Fetzen fliegen? Wir empfehlen euch auf jeden Fall Apostolo Doxiadis' Roman »Des Menschen Wolf« zu lesen! Denn mit rachsüchtigen Mafiabossen, nachdenklichen Profikillern und drei Brüdern, die sich zu schützen versuchen, könnt ihr einige spannende Lesestunden verbringen.

>> Hier geht's zur Leseprobe


Zum Inhalt:

Ben Frank hat Blut an seinen Händen. Bei einer Kneipenschlägerei tötet er den Sohn des berüchtigten Mafiabosses Tonio Lupo. Und dieser sinnt auf Rache: Auch Franks Söhne sollen in dem Alter ermordet werden, in dem sein Sohn starb. Schicksal, Zufall, bewusste Entscheidungen: ein spannender Rache-Thriller über die Frage, wie wir dem Tod ein Schnippchen schlagen können.

Al, Nick und Leo Frank sind sich keiner Schuld bewusst. Doch der vom Tode gezeichnete Mafiaboss nimmt seine Rache ernst: Er setzt einen Profikiller auf die drei Brüder an, der sie umbringen soll, sobald sie 42 Jahre alt sind. Während Al sich durch Reichtum zu schützen sucht, flüchtet Nick in den Glamour von Hollywood, um sich unverwundbar zu machen. Nur der jüngste Bruder Leo ist noch zu klein, um von dem Fluch zu erfahren, und führt zunächst ein unbeschwertes Leben. Aber auch für den Profikiller stellt sich die Frage, wie er leben soll, bis seine Opfer ihr entsprechendes Alter erreicht haben.

Autor:

Apostolos Doxiadis, geboren 1953 in Brisbane, wuchs in Griechenland auf und begann im Alter von 15 Jahren an der Columbia University in New York Mathematik zu studieren. Nach dem Studium kehrte er nach Griechenland zurück und arbeitet seither als Autor, Filmemacher und Theaterregisseur. Seine Graphic Novel LOGICOMIX über die Geschichte der modernen Logik wurde mit zahlreichen Preisen bedacht und war ein Nr.1-New-York-Times-Graphic-Books-Bestseller. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Athen.

Tropen | 320 Seiten | gebunden mit Schutzumschlag | ISBN: 978-3-608-50157-5
Zur Leserunde
L
Ich habe am Wochenende das erste Mal in meinem Leben eine sogenannte "Graphic Novel" gelesen. Und zwar Logicomix. Muss sagen ich war total begeistert. Ein ziemlich trockenes Thema sehr gelungen in Szene gesetzt. Vielleicht lags nur an diesem speziellen Stoff, aber ich würd jetzt gern mehr in die Richtung "Graphic Novel" ausprobieren. Habt ihr vielleicht Tipps? Sollte toll gezeichnet sein und eher anspruchsvolle Themen behandeln, so wie Logicomix eben auch. Danke und Lg Sascha
Zum Thema

Community-Statistik

in 63 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks