Apostolos Doxiadis Uncle Petros and Goldbach's Conjecture

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Uncle Petros and Goldbach's Conjecture“ von Apostolos Doxiadis

Uncle Petros is a family joke - an ageing recluse in a suburb of Athens, playing chess and gardening. His young nephew soon discovers his uncle was once a celebrated mathematician who staked all on solving the problem of Goldbach's Conjecture.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einblick in Grundlagen der Mathematik

    Uncle Petros and Goldbach's Conjecture
    Ginkgo

    Ginkgo

    06. March 2016 um 15:40

    Wer immer schon geglaubt hat, Mathematiker seien seltsame Zeitgenossen, wird in diesem Buch seine Meinung bestätigt finden. Der junge Icherzähler wird von seinem Vater und seinem Onkel vor dem zurückgezogen lebenenden Onkel Petros gewarnt, den die beiden Männer für einen Versager halten. Als er zufällig erfährt, dass Onkel Petros Mathematikprofessor ist, beginnt seine Faszination für den Onkel und für die Mathematik. Für mich hat sich mit dem Buch nur meine Meinung bestätigt, dass Mathematiker selten gute Erzähler sind. Die Geschichte selber ist gut konstruiert und mich haben auch die Erörterungen mathematischer Probleme interessiert, erzählerisch konnte ich dem Buch nicht viel abgewinnen. Weder der Professor noch der Icherzähler, dessen Namen ich nirgends gefunden habe, wurden in dem Buch auch nur ansatzweise lebendig. Es las sich eher wie ein Sachbuch über die Geschichte der Mathematik.  Ich fand die Lektüre vor allem ermüdend.

    Mehr