April Dawson Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(11)
(6)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht“ von April Dawson

Herzklopfen auf der Chefetage Gibt es etwas Schlimmeres, als nach sieben Jahren dem Mann wieder gegenüberzustehen, der dir das Herz gebrochen hat? Auf jeden Fall! Denn noch schlimmer ist es, wenn er sich nicht mal mehr an dich erinnern kann! Aber das Schlimmste ist, wenn dieser Mann plötzlich dein Chef ist und du merkst, dass dein Herz bei jeder Begegnung, bei jedem Lächeln und jedem Augenzwinkern von ihm Luftsprünge macht! Band 3 der Bestseller-Reihe von April Dawson "Locker-leicht und mit viel Charme: Eine Autorin, die man sich merken sollte!" Kleeblatts Bücherblog

Nettes Buch für zwischendurch, aber es hat mich nicht vollständig gepackt.

— Margerite

Sean und Sarah beide einfach toll

— HanniinnaH

Toller dritter Teil rund um Sean.

— lieswasdichgluecklichmacht

Der dritte Teil so gut wie die Vorgänger

— MartinaJacobsen

Ersehnte Fortsetzung der "Boss"-Reihe von April Dawson mit Sean als Hauptcharakter. :)

— sabbel0487

SEAN <3 <3 <3 <3 einfach zum verlieben

— jennifer_tschichi

Sean + Sarah = Liebe? Schöne Lovestory die berührt!

— Suma2

Stöbern in Romane

Die Phantasie der Schildkröte

Ganz langsam schlürfen, äh lesen - und mit Edith er/aufwach(s)en :)

Cappukeks

Sieben Nächte

Gute Ansätze und schöne Sprache.

Lovely90

QualityLand

Bitterböse, saukomisch und einfach nur genial!

Estel90

Das geheime Leben des Monsieur Pick

Interessanter Stil, eine Geschichte, die ich so nicht vorhergesehen habe, liebenswerte Charaktere, "Bücher" als zentrales Thema - gefällt!

once-upon-a-time

Der gefährlichste Ort der Welt

der gefährlichste Ort liegt in dir selbst, wenn du noch nicht weißt, was dein Handeln für Folgen hat

ulliken

Als wir unbesiegbar waren

Eine schöne Geschichte über Freundschaft und ihre Bedeutung fürs Leben.

hello_marlie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Bad Boy zum verlieben

    Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

    ParadiseKiss1988

    01. July 2017 um 15:13

    Der erste Satz:„Wieder einmal sitze ich auf einer öden Gala mit langweiligen Gästen und noch einfallsloserem Essen. Es ist immer das Gleiche. Vor dem Gebäude tummeln sich die Paparazzi, die sich trotz der meist seriösen Besucher einen Skandal erhoffen.“Meinung:Zu aller erst muss ich sagen, dass es mein erstes Buch von April Dawson ist und ich somit die ersten beiden Bände dieser Reihe noch nicht kenne. Als ich den Klappentext gelesen habe, wollte ich das Buch unbedingt sofort lesen. Auch wenn man das eher selten macht, ich hatte nicht das Gefühl, dass mir etwas von der Geschichte gefehlt hat oder ich deswegen irgendwelche zusammenhänge nicht verstanden hätte. Natürlich spoilert man sich etwas in Bezug auf die ersten beiden Bände, allerdings finde ich das nicht schlimm und es wird dann einfach so, dass die ersten beiden Bände sozusagen das Spin off zu „Feel the Boss“ für mich werden, bei denen ich mehr über Seans Vergangenheit erfahren werde.Ins Buch selbst bin ich total leicht rein gekommen, der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen.Die Geschichte ist sehr prickelnd und spannend geschrieben, sodass ich selbst manchmal das Gefühl hatte, das Knistern was Sean und Sarah umgeben hat, förmlich spüren zu können. April Dawson hat sowohl Sarah’s, als auch Seans Gefühle und Gedanken sehr gut transportiert und rüber bringen können, weswegen ihre Handlungen auch immer schlüssig waren. Manchmal dachte ich zwar „Warum tust du das?“, aber im Grunde konnte ich es nachvollziehen, man tut eben nicht immer das was richtig wäre, gerade dann nicht wenn Gefühle im Spiel sind oder es um die Familie geht.„Feel the Boss“ hat mich so sehr berührt und ich habe so sehr mit Sarah und Sean mitgefühlt und gelitten, dass ich meine eigenen Gefühle nicht zurück halten konnte und selbst an der ein oder anderen Stelle ein (oder auch mehrere) Tränchen verdrückt habe.CoverDas Cover passt perfekt zum Inhalt. Mit persönlich gefällt es unglaublich gut, die Farbgebung, der Mann im Anzug, auf dessen Silhouette sich die Hochhäuser New Yorks wieder finden, der weiße Hintergrund… es harmoniert alles perfekt miteinander. Es ist nicht aufdringlich oder überladen gestaltet und dennoch ein absoluter Blickfang.CharaktereIm Buch dreht es sich hauptsächlich um Sean und Sarah, aus deren perspektive die ganze Geschichte auch geschrieben ist.Sean ist einfach zum Anbeißen, da geht es mir also nicht anders, wie den ganzen Frauen im Buch, die auf ihn fliegen. Sein Charme, seinen leichten Bad Boy Touch und sein „wahres Ich“, das man hinter seinem großen Ego manchmal zu erkennen glaubt, machen ihn so unfassbar interessant und anziehend.Sarah ist ein IT-Genie und arbeitet im Unternehmen ihres Vaters. Da ihre Schwester Callie noch studiert ist sie mit ihrem Vater zusammen das Aushängeschild der Firma, weswegen Sarah ihn auch stets zu wichtigen Anlässen und Geschäftsessen begleitet. Sie ist eine total liebe und nette Persönlichkeit, die aber auch weiß, wie sie sich gegen einen Bad Boy wie Sean zu Wehr setzen kann.Das wichtigste in ihrem Leben ist ihr ihre Schwester und ihr Vater, für die sie alles tun würde. Auch wenn es heißt sich selbst hinten anstellen zu müssen.Fazit:Ein tolles Buch, mit einer perfekten Mischung aus Gefühlen, Spannung und Drama, was mich so sehr berührt hat, dass ich des Öfteren mit den Tränen kämpfen musste. Absolute Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Kritik am Lektorat

    Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

    ScheckTina

    17. May 2017 um 19:21

    Ich habe lange überlegt ob ich was schreiben soll oder doch lieber nicht. Dieses Buch ist der dritte und letzte Teil dieser Geschichte. Ich habe das Buch auch mit 5 Sternen bewertet, weil mir die Geschichte und der Schreibstill der Autorin gefällt. Meine Kritik richtet sich gegen den Übersetzer und den Lektorat dieses Buches. Mir sind schon in den ersten beiden Bücher ein paar Fehler aufgefallen, aber dieser Teil schlägt alles. Fast in jedem Kapitel kommen Fehler vor, sogar ganze Sätze werden wiederholt. Am Ende des Buches konnte ich mich nicht mehr auf die Geschichte konzentrieren, da ich immer wieder Ausschau nach den Fehlern gehalten habe. Ich muss sagen, es ist sehr ermüdend so zu lesen, denn ich habe mich immer wieder gefragt ob ich vielleicht den Satz nicht richtig verstanden habe oder eine Pointe übersehen habe. Deshalb habe ich immer den Satz noch mal gelesen und dass das ganze Buch durch. Wie gesagt die Geschichte ist super, nur brauchen sie dringend einen neuen Lektoren.  

    Mehr
  • Sarah&Sean

    Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

    HanniinnaH

    04. April 2017 um 15:01

    Inhalt: Sarah steht nach sieben Jahren Sean gegenüber, der ihr das Herz gebrochen hat. Er kann sich nicht mehr an sie erinnern und nun ist er plötzlich auch noch ihr Chef. Doch bei jedem Lächeln und jedem Augenzwinkern macht ihr Herz Luftsprünge. Meine Meinung: Mir hat das Buch einfach super gefallen. Der Schreibstil von April Dawson ist einfach klasse, da sich das Buch sehr leicht und locker lesen ließ. Ebenso sind die Emotionen dadurch super rübergekommen.Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Sarah und Sean geschrieben, was mir mal wieder super gefallen hat, da man beide sehr gut kennenlernen konnte.Sarah und Sean waren mir mega sympathisch und wurden authentisch dargestellt. Auch Sarahs Schwester und Seans Brunder fand ich in realistisch dargestellt, dagegen konnte ich mich leider mit Sarahs Vater gar nicht anfreunden.Das Cover gefällt mir sehr gut, da es sehr schlicht gehalten aber trotzdem schön ist. Ebenso passt es sehr gut zu der Boss-Reihe. Fazit: Ein super Buch, dass sich sehr schnell lesen lässt und unterhaltsam ist.

    Mehr
  • Wow!!!

    Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

    Micha1985

    12. March 2017 um 21:47

    Inhalt: Sarah arbeitet im erfolgreichen Unternehmen ihres  Vaters. Dieser schließt einen großen Deal mit einem Kunden ab und plötzlich muss sie in der Firma das Mannes die IT umstellen, der ihr vor sieben Jahren das Herz gebrochen hat und sich nicht einmal an sie erinnert... Fazit: Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich mir so "Oha...Wie das wohl wird mit einem Kerl der sich angeblich nicht erinnern kann.." Aber ich muss sagen "WOW!" Eine tolle Story!!! Ich war sehr begeistert. Eine  verdammt gute Idee die dahinter steckt und vor allem schriftstellerisch auch super umgesetzt. Ich hatte das Ebook in Null Komma Nix durch da es mich von der ersten bis zur letzten Seite absolut fesseln konnte. Das es der dritte Teil einer Reihe ist braucht nicht abzuschrecken. Ich habe die anderen Bände vorher nicht gelesen und das hat überhaupt nichts gemacht. Ich bin restlos begeistert davon!!!

    Mehr
  • Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

    Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

    laraundluca

    01. March 2017 um 12:07

    Inhalt: Herzklopfen auf der Chefetage Gibt es etwas Schlimmeres, als nach sieben Jahren dem Mann wieder gegenüberzustehen, der dir das Herz gebrochen hat? Auf jeden Fall! Denn noch schlimmer ist es, wenn er sich nicht mal mehr an dich erinnern kann! Aber das Schlimmste ist, wenn dieser Mann plötzlich dein Chef ist und du merkst, dass dein Herz bei jeder Begegnung, bei jedem Lächeln und jedem Augenzwinkern von ihm Luftsprünge macht! Meine Meinung: Dies ist der dritte Teil der "Boss"-Reihe. Die einzelnen Bände sind allerdings unabhängig voneinander lesbar, da immer ein anderes Pärchen im Mittelpunkt steht. Es ist das erste Buch, das ich aus der Reihe gelesen habe. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Ich war direkt mittendrin im Geschehen. Der Schreibstil ist unheimlich locker und leicht, man fliegt nur so durch die Seiten, sehr frisch und spritzig, flockig und fluffig und schnell zu lesen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Handlung ist zwar nichts Neues, aber dennoch sehr charmant und spritzig, sehr locker und leicht. Aber das erwarte ich auch gar nicht. Die Handlung hat mich gepackt und berührt, meine Emotionen geweckt und mich überrascht. Ich habe sofort mit den Protagonisten gefiebert und gehofft. Und genau das habe ich erwartet. Eine romantische und gefühlvolle Geschichte voller Irrungen und Wirrungen, mit viel Esprit und Humor, sowie Wendungen und auch unvorhersehbare Momente. Eintauchen und Abschalten. Perfekt für mein Romantikerherz. Gefühle werden hier groß geschrieben. Der Autorin ist es sehr gut gelungen, die Gefühle zu beschreiben und direkt zum Leser u transportieren. Ich habe gelitten, gebangt und gehofft, war sauer und wütend und habe manchmal einfach nur den Kopf geschüttelt über die Protagonisten. Die beiden waren mir absolut sympathisch. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten und mir eine gefühlvolle und fesselnde Lesezeit beschert, in der ich so richtig abschalten und träumen konnte. Ich freue mich auf weitere Bücher aus der Feder dieser Autorin. Fazit: Eine wundervolle, leichte Liebesgeschichte, romantisch und gefühlvoll, spritzig und charmant, zum Eintauchen und Abschalten. Absolute Leseempfehlung!  

    Mehr
  • Einfach wunderbar

    Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

    MartinaJacobsen

    26. February 2017 um 14:49

    Ich finde diese Reihe einfach großartig, denn es ist mit Herz und Liebe und einer großen Portion Gefühl geschrieben, und das merkt man auf jeder einzelnen Seite. Und man merkt es daran, dass man es in einem rutsch liest, weil man wissen will, wie es weiter geht. Diesmal geht es um Sean, und er hat seine eigene Geschichte auch wirklich verdient. Sarah ist seit sieben Jahren der Meinung, sich in einen gefühlsarmen und arroganten Mistkerl verliebt zu haben, der sie nur nach einer gemeinsamen Nacht vor die Tür setzt und dem sie unglücklicherweise auch noch ihre Unschuld geschenkt hat. Und tatsächlich macht Sean seinem Ruf alle Ehre, und hat zwar viel Sex im kopf, aber keinen Bock auf Beziehung. Leider meint das Schicksal es wirklich nicht gut mit Sarah, und sie bekommt ausgerechnet Sean vor die Nase gesetzt, als ihren neuen Boss!! Die beiden stehen sich in nichts nach und Sarah tut alles, um nicht wieder in seine Umlaufbahn zu kommen, denn es knistert gewaltig zwischen den beiden. Und je mehr sie ihn angiftet desto mehr interessiert sie ihn! Einfach wunderbar geschrieben und ich würde mir wünschen, das noch weitere Teile folgen.

    Mehr
  • Vergessene Liebe...

    Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

    AnMaPhi

    20. February 2017 um 18:28

    Cover: Das Cover reiht sich passend der Boss-Reihe ein und hat somit einen Erkennungswert mit dem Anzugträger im Hintergrund. Lieblingszitat: S. 39: „Ist schon komisch, dass du mich immer aufgelöst auf einer Damentoilette triffst.“, sagte ich und lache über mich selbst. „Den besten Menschen begegnet man an Orten, wo man sie nicht erwartet.“ Meinung/Fazit: Der Schreibstil von April Dawson ist genau wie bei den beiden Vorgänger „Pick the Boss“ und „Love the Boss“ flüssig und der in der ICH-Perspektive (von Sarah und Sean)geschrieben. Sarah ist mit ihrem Vater auf einer Spendengala. Dort trifft sie auf Sean und plötzlich ist der Schmerz von vor 7 Jahren wieder da, als er ihr das Herz gebrochen hat. Als wäre das nicht schon genug, erkenntsie Sean noch nicht ein Mal. Auch die wiederkehrenden Personen (Emma und Liam) machen das Lesen zu einem Vergnügen, da man dennoch ihre Geschichte weiter miterlebt und man hat direkt Lust die beiden anderen Bänder (nochmal) zu lesen. Ein Liebesroman mit einigen Überraschungsmomenten die einen dazu bringen, es nicht aus der Hand zu legen sondern es festzuhalten und an einem Stück durchzulesen. Vielen Dank an das netgallay.de und  für das Leseexemplar.

    Mehr
  • Feel the Boss: Sean & Sarah

    Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

    sabbel0487

    20. February 2017 um 13:46

    Gibt es etwas Schlimmeres, als nach sieben Jahren dem Mann wieder gegenüberzustehen, der dir das Herz gebrochen hat? Auf jeden Fall! Denn noch schlimmer ist es, wenn er sich nicht mal mehr an dich erinnern kann! Aber das Schlimmste ist, wenn dieser Mann plötzlich dein Chef ist und du merkst, dass dein Herz bei jeder Begegnung, bei jedem Lächeln und jedem Augenzwinkern von ihm Luftsprünge macht! MEIN FAZIT „Feel the Boss – (K)ein Chef für eine Nacht“ ist mittlerweile der dritte Band der „Boss“-Reihe von April Dawson. Und ich persönlich habe mich sehr darüber gefreut, als ich es auf der LYX Webseite entdeckt habe, dass ein neuer Band dieser Reihe erscheint. „Pick the Boss“ und „Love the Boss“ haben mir schon sehr gut gefallen, doch ich muss sagen, dass dieser Band es nochmal getoppt hat. Während die ersten beiden Bände die beiden Brüder Sean und Liam sowie Emma drehen, erhält Sean nun hier die volle Aufmerksamkeit und man lernt mehr über ihn kennen. Unter anderem warum er so ist, wie er ist. Der absolute Playboy der vor Emma keine Frau je nah an sich heran gelassen hat. Nur um dann sein Herz gebrochen zu bekommen, weil diese sich für seinen Bruder Liam entscheidet. Und Sean kehrt zu seinem Playboy-Image zurück. Doch was ist, wenn er die Liebe seines Lebens schon vor sieben Jahren kennen gelernt hat. Neben Sean ist Sarah eine großartige Protagonistin, die April Dawson kreiert hat. Vor sieben Jahren wurde ihr das Herz gebrochen von dem Jungen mit den eisblauen Augen. Doch nicht nur das, sie versucht stets ihrem Vater alles Recht zumachen, doch zu welchem Preis? Das e-Book an sich wurde wie die Vorgänger schon aus der jeweiligen Perspektive des Protagonisten geschrieben worden. Doch es gibt natürlich auch ein Wiedersehen mit Liam und Emma. In welcher Form? Am Besten selbst herausfinden. ;-) Ich persönlich fand es toll wie die Geschichte der beiden als Nebengeschichte weiter erzählt wird. Die Schreibweise ist locker flockig wodurch sich die Geschichte sehr gut lesen lässt und ich konnte kaum aufhören zu lesen. Ich freue mich schon sehr darauf mehr von April Dawson zu lesen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung. Was die Bewertung angeht bekommt das e-Book von mir 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Feel the Boss – (K)ein Chef für eine Nacht

    Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

    Tigerbaer

    14. February 2017 um 07:37

    Mit „Feel the Boss – (K)ein Chef für eine Nacht“ habe ich den 3. Band der „Boss-Reihe“ von April Dawson gelesen. Für mich war es das erste Buch und ich kam damit gut klar, auch ohne die anderen Bände zu kennen. Sarah ist mit ihrem Vater auf einer Spendengala und fühlt sich von den immer gleichen Leuten und Abläufen gelangweilt. Dann trifft sie durch Zufall auf Sean Colemann und plötzlich ist der Schmerz von vor sieben Jahren als sie sich rettungslos in verliebt hatte wieder da. Als wäre das nicht schon genug, erkennt sie Sean noch nicht ein Mal. Ein berufliches Projekt bringt Sarah und Sean dann als Chef und Angestellte zusammen und beide können sich der gegenseitigen Anziehung nur schwer entziehen. Während die junge Frau mit aller Kraft gegen ihre Gefühle ankämpft, hat Sean weniger Skrupel berufliches und privates miteinander zu vermengen. Sean könnte man wohl als männliches Pendant eines „Flittchens“ bezeichnen und bisher dachte er sich nichts dabei, bedenkenlos zuzugreifen. Die Anziehungskraft, die Sarah auf ihn auswirkt wirft ihn aus der Bahn und plötzlich stellt er alles in Frage. Die Geschichte wird im Wechsel mal aus Sarahs und mal aus Seans Sicht erzählt. Das bringt etwas Abwechslung in die Handlung und gewährt Einblick in seine und ihre Gedankenwelt. Die Charaktere sind sympathisch gestaltet, auch wenn nach meinem persönlichen Geschmack Sarah stellenweise zu naiv und Sean zu sehr auf das eine fixiert dargestellt werden. Das Ende trägt in emotionaler und dramatischer Hinsicht ziemlich dick auf, was mir ein genervtes Augenrollen entlockt und nicht wirklich meinen Lesenerv getroffen hat. Alles in allem kann ich „Feel the Boss – (K)ein Chef für eine Nacht“ drei Bewertungssterne geben. Der romantische Lesehappen ist für zwischendurch sicher nicht schlecht, hinterlässt bei mir allerdings keinen bleibenden Eindruck.

    Mehr
    • 4
  • Liebe mit Hinternissen

    Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

    jennifer_tschichi

    10. February 2017 um 16:50

    Ich habe mich verliebt.  (Ja ich verknalle mich andauernd in irgendwelche protas aber Sean ach ja ) auf seine geschichte habe ich mich ja schon seit dem Ende von LOVE THE BOSS gefreut. nach dem Ende seiner beziehung mit Emma lässt er keine frau aus. Bis er auf einer Veranstaltung auf Sarah trifft. Sofort ist er von ihr fasziniert er kann nicht anders als sich an sie ran zu machen. Nur leider hat er da die Rechnung ohne Sarah gemacht. Sie will alles nur ganz sicher nicht Sean. Außerdem hat sie ein Geheimnis das er nicht erfahren soll.  aber Sean wäre nicht Sean wenn er sie einfach in Ruhe lassen würde. wie bei Pick/Love the Boss ist es wieder ein toller Schreibstil. man verliebt sich sofort in die Protas und leidet auch mit ihnen. ein Fluffiger und jugendlicher und leichter Stil. Ich hätte gern noch mehr von den Liam und Sean und ihren Frauen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks