April Nicolai Rescue me: Erlöst

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(18)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rescue me: Erlöst“ von April Nicolai

Ist Liebe stärker als Wahnsinn? »Rescue me - Erlöst« von April Nicolai - Liebesroman & fesselnde Spannung! Kaja ist verzweifelt. Die krankhafte Liebe eines Stalkers macht ihr das Leben zur Hölle. Die Situation eskaliert, als der Stalker einen Autounfall provoziert, bei dem ihr bester Freund stirbt. Um sich selbst und die Menschen in ihrem Umfeld zu schützen, flüchtet Kaja ans andere Ende Deutschlands. Doch ihr neuer Vorsatz, niemandem zu vertrauen, gerät ins Wanken, als sie Noah begegnet. Wie ein Blitz trifft sie die Aufmerksamkeit des gut aussehenden Selbstverteidigungslehrers mitten ins Herz. Gerade als sie beginnt, Noah zu vertrauen, spürt ihr Stalker sie wieder auf. Kaja ist sich sicher: Er wird ihre Liebe zu Noah nicht akzeptieren. Verzweifelt versucht sie Noah zu schützen... feelings-Skala (1=wenig, 3=viel): Gefühlvoll: 2, Erotisch: 3, Spannend: 2 »Rescue Me« ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.de/feelings.ebooks Genieße jede Woche eine neue Liebesgeschichte - wir freuen uns auf Dich!

Hammer. Anfang vielleicht etwas holprig, dafür aber das Ende umso besser! 😊

— 178km

Die Story über Kaja war was ganz anderes, das hatte ich nicht gedacht und war überrascht

— Annamo85

Spannend und mitreißend mit leichten Abzügen am Ende.

— Josy-

Eine spannende Liebesgeschichte, die bis zum Schluss kaum vorhersehbar blieb!

— Julie209

Tolles Buch! Spannend, romantisch und witzig! Konnte nicht aufhören weiterzulesen! Hat mir unglaublich gut gefallen!

— Kri88

Ein unglaubliches Debüt ! Eine unglaubliche Mischung aus Liebesgeschichte und Thriller. Sehr gefühlvoll.

— BeaSurbeck

Absoluter Pageturner!

— booklisa

Wer die perfekte Mischung aus Spannung und Liebe sucht,der wird mit diesem Buch fündig.

— YaBiaLina

Spannender Roman

— Fabella

Die Autorin schafft es scheinbar mühelos, die verschiedensten Stimmungen zu erzeugen. Kopfkino pur.

— Artemis_25

Stöbern in Liebesromane

Love & Gelato

Ein süßes, sommerliches Buch, nur das Ende fand ich ein bisschen blöd.

Leseeule96

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Es hat sich beim Lesen angefühlt, wie eine dieser stereotypischen Wattpad-Geschichten. Nicht so meins.

TheBookAndTheOwl

Loving Clementine

Gefühlvolle Liebesgeschichte. Ein Buch für regnerische Tage.

Buchverrueggt

Taste of Love - Zart verführt

Wenn ein Fitnessguru auf die süßeste Versuchung trifft, werden Kalorien zur Nebensache :-)

Meine_Magische_Buchwelt

Der letzte erste Blick

Die reinste Achterbahnfahrt der Gefühle! Ich freue mich auf die anderen Bände der Reihe :)

Cadness

Wintersterne

Romantisch und winterlich schreibt die Autorin über Liebe und über der Prag

marpije

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Und am Ende wurde ich überrascht..

    Rescue me: Erlöst

    MissBille

    15. November 2016 um 13:16

    Das Cover wurde sehr einfach gehalten, strahlt dabei aber nicht weniger aus. Der Klappentext liest sich toll und macht Lust auf mehr.Nach dem Tod ihres besten Freundes flüchtet Kaja, um sich vor ihrem Stalker und ihren eigenen Gefühlen zu beschützen. Wäre natürlich zu schön, wenn dies funktionieren würde.. Denn da trifft sie auf Noah. Und bringt ihre Gefühlswelt wieder komplett ins wanken. Aber was passiert, wenn der Stalker wieder auftaucht? Und kann sie sich dennoch auf Noah einlassen? Das werde ich jetzt nicht verraten..Kaja wurde von der Autorin glaubwürdig, gefühlvoll und authentisch dargestellt. Sobald Noah aufgetaucht ist, war ich aber auch ein klein wenig sein Fan. Er war einfach total sympathisch und vertrauenswürdig und natürlich und und und..Von der ersten Seite an war ich absolut in der Geschichte drin und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Ich musste unbedingt wissen wie alles endet und wer dieser doofe Stalker ist. Spannung pur! Aber auch der Schreibstil der Autorin war locker leicht und flüssig zu lesen, was es natürlich nicht schwer gemacht hat. Es war die perfekte Mischung aus Drama, Spannung und Liebe!Ich kann es euch wirklich nur empfehlen zu lesen!

    Mehr
  • Nervenkitzel garantiert )))

    Rescue me: Erlöst

    Nimmerklug

    14. November 2016 um 22:19

    Seitdem ich "Rescue me" von April Nicolai vor ein Paar Tagen beendet habe, versuche ich meine Gedanken in Worte zu fassen. Das Buch hat mich innerhalb weniger Seiten in seinen Bann gezogen - mich überwältigt! Erwartet hab ich eine Liebesgeschichte mit ein paar verworrenen Geheimnissen und einem Hauch von Erotik, doch was ich bekommen hab, war Achterbahn der Gefühle, Spannung und Nervenkitzel. Kaja hat sich nach dem tragischen Unfall ihres besten Freundes Lukas selbst eine Regel auferlegt, keine Gefühle zuzulassen ... doch das Leben verläuft nie nach Plan ;-) und Noah trat in ihr Leben ein ... doch nicht genug, der Kerl brach sie völlig aus dem Konzept! Und obwohl er ein Fremder war, veränderte er sie zu einer mutigen und selbstbewussten Frau. Aber gelingt es Noah Kaja von seinen ernsthaften Absichten zu überzeugen ..? Komplett überrascht hat mich die Juli! „Juli war all das, was ich mich nie getraut hatte zu sein. Was ich nicht sein durfte. Sie sagte immer ihre Meinung, nahm Probleme, wie sie kamen, und sah das Leben als eine Achterbahn, aus der man nicht aussteigen, sondern mit der man nur bis zum Ende fahren konnte.“ Erst, nachdem ich die ganze Story verschlungen hab, war mir der Sinn dieser Aussage bewusst. Bis zum Schluss wusste ich nicht, wer Kajas Stalker war, und war umso mehr überrascht, als die Auflösung kam. Nie hätte ich mit diesem Ende gerechnet. Schon beim Lesen hab ich mich mehrmals gefragt, wie es dazu kommen kann, dass Noah immer da auftaucht, wo auch Kaja sich aufhält ...?!?! War es Zufall oder hat Noah etwas damit zu tun ...? Einfach lesen! Es lohnt sich allemal <3 denn diese Liebesgeschichte ist ganz anders, als alles, was ich bis jetzt gelesen hab. "Rescue me" war das erste Buch der Autorin. Ich werde auf alle Fälle noch mehr von ihr lesen <3 <3 Eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Ohmein Gott

    Rescue me: Erlöst

    Annamo85

    10. November 2016 um 21:30

    Kaja wurde gestalkt. Es ging ihr schlecht damit, aber mit ihrem Freund Lukas stand sie das gut durch, bis ein Unfall sie trennte. Ihr Stalker dachte das Lukas ihr richtiger Freund ist, aber er war einfach nur ein Freund, der immer für sie da war. Und um ihn aus dem Weg zu räumen, verursachte der Stalker den Unfall und Lukas kam ums Leben. Damit der Stalker, den sie Jon Dow nannte, sie endlich in ruhe lies, täuschte sie ihren Tod vor. Sie verschanzte sich in ihrem Elternhaus, bis sie an der Uni angenommen wurde, um dann die Stadt zu verlassen. Am Anfang ging auch alles gut, sie wurde bei fast allem angenommen, was sie in der Uni so machen wollte und fühlte sich endlich frei. Doch dann fing auf einmal alles wieder von vorne an. In ihrem Zimmer wurden Blumenblätter verstreut, sie bekam einen Anruf von Lukas seinem Handy und da wusste sie, das sie nicht frei war.Als sie Noah in der Zeit kennen lernte, gab es einige Situationen in denen sie ihn vergrault hatte, um ihn zu schützen. Doch Noah kam immer zurück, er konnte nicht von ihr fern bleiben. Als sich die angriffe vermehrten, musste sie es endlich jemandem erzählen. Erst der Polizei, dann Noah. Ihre Freundin Juli war auch für sie da, als sie angegriffen wurde, hat sie es auch ihr erzählt, aber keiner konnte was machen. Noah und Kaja hatten einen Plan, um den Stalker zu finden, aber ob der aufging?Die Story mit dem Stalker gefällt mir sehr. Ich konnte mir auch Gesichter der Protas vorstellen und war in der Story mit drin. In zwei Tagen hatte ich das Buch durch, aus der Hand legen wollte ich es nicht.Euch wünsche ich viel Spaß mit dem Buch

    Mehr
  • Verdammt spannend!!!

    Rescue me: Erlöst

    Josy-

    08. November 2016 um 21:12

    Rescue me: Erlöst von feelings emotional eBooks hat mich überzeugt. Schon im Prolog wurde ich überrascht als es sofort fast etwas gruselig wurde (zumindest für einen Liebesroman ;-) ). Danach folgte dann ein Zeitsprung zum "Heute" und man wurde sofort mit in Kajas Geschichte gezogen. Den Einstieg in das Buch fand ich sehr gelungen. Man lernt Kaja sehr schnell kennen und ich habe für sie gehofft, dass sie wirklich ein neues unbeschwertes Leben beginnen kann. Ihr Charakter kam mir sehr real und schlüssig vor. Auch Noah für mich schon zu Beginn sympathisch und realistisch. Die Liebesgeschichte ist sehr schön und romantisch, aber nicht übertrieben, was mir zugesagt hat. Gefallen hat mir, zu beobachten, wie Kaja und Noah ihre Gemeinsamkeiten langsam kennen lernen und dabei Verständnis für einander aufbauen. Was mir ebenfalls besonders gefallen hat, war, dass Kaja und Noah im entscheidenden Moment miteinander geredet haben. In vielen Liebesgeschichten kann ich oft nur den Kopf schütteln, weil der ganze Konflikt nur darauf beruht, dass die Protagonisten nicht miteinander reden und das nervt mich persönlich oft. Die Hintergrundgeschichte mit dem Stalker fand ich abwechslungsreich, da ich so etwas noch nie gelesen habe. Kajas phychischen Probleme, die sie dadurch hatte, wirkten auf mich ebenfalls realistisch und nicht übertrieben. Als der Stalker in ihrer neuen Heimat aufgetaucht ist, hat das Buch für mich gefühlsmäßig eine Wendung erhalten. Es war sehr spannend und ich habe mich die ganze Zeit über gefragt, wer denn dieser Unbekannte ist und mit welchen Motiven er handelt. Die Tatsache, dass ich bis zum Ende des Buches nicht wusste, wer der Stalker ist, spricht für sich. Die Auflösung hat mich sehr schockiert. Im Buch sind einige Zufälle geschehen, die mich misstrauisch gemacht haben (denn mir persönlich gefällt es nicht, wenn die Protagonisten zu vielen unwahrscheinlich Ereignissen ausgesetzt sind). Es hat mich gefreut, dass sich herausgestellt hat, dass es sich hierbei nicht immer um Zufälle gehandelt hat. Insgesamt gebe ich dem Buch nur vier Sterne, weil mir die Auflösung nicht ganz so gut gefallen hat. Es waren zu viele verworrene Ereignisse, die alle voneinander abhängig waren, dass es in meinen Augen etwas an Glaubwürdigkeit verloren hat. Ebenfalls fand ich schade, dass Kaja im gesamten Buch gar keinen Kontakt zu ihren Eltern pflegt, obwohl zumindest ihre Stiefmutter sehr bemüht um sie schien. Ich hätte mir gewünscht, dass Kaja wenigstens einen Anruf oder etwas von ihr erhalten hätte. Eine Anmerkung noch zu der Skala von feelings: Normalerweise finde ich die Skala, die feelings zu den Büchern dazu schreibt sehr hilfreich. Die Skala zu diesem Buch hat mich jedoch etwas verunsichert und verwirrt: "feelings-Skala (1=wenig, 3=viel): Gefühlvoll: 2, Erotisch: 3, Spannend: 2" Ich hatte mich vorher gefragt, wie denn Erotik mit in die Handlung des Buches passen soll. Beim Lesen habe ich festgestellt, dass dieses Buch kaum erotische Szenen enthält. Ich würde diesen Wert also maximal bei 2 sehen, wenn überhaupt. Stattdessen würde ich eventuell den Wert Spannung auf drei erhöhen.

    Mehr
  • Rescue me: Erlöst --> wunderbare spannende Liebesgeschichte!

    Rescue me: Erlöst

    Julie209

    26. August 2016 um 18:21

    „Rescue me: Erlöst“ von April Nicolai (eBook 4,99€, erschienen am 08.04.16 bei Feelings)   Kaja flieht vor ihrem Stalker unter falschem Namen nach Freiburg, nachdem dieser einen Autounfall ausgelöst hatte, bei dem ihr bester Freund Lukas starb. Als Alice mit gefärbten Haaren und getönten Kontaktlinsen versucht sie dort einen Neuanfang und lernt dort gleich den attraktiven Noah kennen. Schnell wird klar, dass nicht nur sie Geheimnisse hat. Kajas Vorsatz nie wieder jemanden zu vertrauen gerät ins Wanken. Herz oder Verstand?   Der Einstieg in die Geschichte war angenehm. Der Schreibstil der Autorin lässt sich gut lesen und man findet sich mit dem Prolog auch mitten in der Handlung wieder. Es handelt sich hier bei diesem Buch nicht nur um eine Liebesgeschichte, das Drama und die Spannung kommen nicht zu kurz. Besonders gut hat mir gefallen, dass es bis zum Schluss spannend blieb und die Handlung nicht so vorhersehbar war. Leider waren die fast 250 Seiten für mich viel zu schnell weg gelesen, dass ich mir manche Stellen etwas ausführlicher gewünscht hätte. Also eher mal etwas für einen entspannten Tag am Strand oder auf dem Sofa. Dennoch lohnt es sich, dieses Buch zu lesen! Das Ende ist gut durchdacht und für mich als Leser zufriedenstellend. Das Cover gefällt mir sehr gut, obwohl darauf die beiden fotoähnlich abgebildet sind. Es passt gut zur Stimmung des Buches und würde mich in der Buchhandlung auf jeden Fall ansprechen.   Zusammenfassend gesagt: Eine spannende Liebesgeschichte, die bis zum Schluss kaum vorhersehbar blieb. Ich hätte sie mir stellenweise aber ausführlicher gewünscht. Dennoch gibt es von mir eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was macht der Verstand, wenn das Herz die größeren Argumente hat?

    Rescue me: Erlöst

    Blonderschatten

    02. July 2016 um 11:09

    Cover:Die Zweisamkeit des Pärchens ist fast schon greifbar. Ein toller Blickfang, welcher die Protagonisten fokussiert und dennoch aufgrund des Nebelschwaden durchzogenen Hintergrunds, die Komponente des Ungewissen beinhaltet. Wer zieht im Hintergrund die Fäden und wie nah ist John Doe?Meinung:Ein Schritt zum Neustart war für Kaja, den Begriff "Schatten", "Stalker" oder "Unbekannter" einen Namen zu geben, da diese Beschreibung in ihr eine unterschwellige Angst verströmt, welche ihr immer das Gefühl vermittelt, im Dunkeln zu liegen, sodass der Mann der ihr einen wichtigen Teil ihrer Selbst und ihrer Freiheit genommen hat, nun dem Namen John Doe trägt. Dass Liebe angreifbar und verletzlich macht, musste Kaja am eigenen Leib erfahren. Sie ist zur Zielscheibe geworden, sodass sie ihr altes Leben hinter sich gelassen hat und als Alice einen Neuanfang starten möchte. Nachdem versprechen John Does lebt Alice in Angst, hat vergessen wie es ist zu leben. Doch gleich zu Beginn ihres Studiums bringt Noah all ihre eisernen Vorsätze ins Wanken.>>Hast du Erschrecken als Hauptfach gewählt, oder was?<< [...] >>Das sollte ich wohl eher dich fragen. Immer, wenn ich dich sehe, landest du auf dem Hintern. Drei Mal in Folge. Bin ich wirklich so umwerfend?<>Siehst du, der Abend hat dir schon etwas gebracht.<< Ich legte die Hand auf die Türklinke hinter meinem Rücken. >>Ach ja, was denn?<< Er schloss das Visier und das Letzte, was ich hörte, war ein dumpfes: >>Du hast mir vertraut.<>Ich lass dich nicht fallen. Versprochen.<>Hey<<, protestierte der und versuchte, seine Frisur zu retten, >>soll ich etwa aussehen wie ein Zombie, der mit einer Steckdose geknutscht hat?<< Ich legte den Kopf schief. >>Hm, können Zombies mit Neigung zum Steckdosenknutschen überhaupt klettern?<< Augenrollend formte Shorty einen Kussmund. >>Können wir gerne testen.<

    Mehr
  • packend, fesselnd und berührend

    Rescue me: Erlöst

    Donauland

    10. June 2016 um 09:53

    Die Autorin April Nicolai hat mich mit ihrem New-Adult Debütroman »Rescue Me: Erlöst« begeistert, denn sich in diesem Roman mit dem aktuellen Thema Stalking auseinandergesetzt. Die Autorin schafft es den Leser richtig mitzureißen, neben der Spannung, der Dramatik und dem Nervenkitzel verpackt sie auch noch geschickt eine Liebesgeschichte. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand geben, ich musste mehr in die Geschichte eintauchen. Durch ihren fesselnde und flotten Schreibstil flog ich nur so über die Seiten, denn sie überrascht den Leser und hält natürlich dadurch die Spannung hoch. Vor allem die Dialoge finde ich einfach gelungen. Der Leser kann die Gefühle der Charaktere spüren, leidet aber auch freut sich mit ihnen.Mit einem Prolog startete ich den Roman und landete gleich mitten in der Geschichte, die Kaja veranlasste ihr Leben zu verändern, alles hinter sich zu lassen und fernab ihrer Heimat ein neues Leben zu beginnen. Ich konnte mich bereits auf den ersten Seiten in Kaya hineinversetzten, ich spürte beim Lesen ihre Verzweiflung und ihre Angst, denn der Stalker ist ihr auf den Fersen und nimmt ihr alles, was ihr lieb ist. Sie sieht nur eine Chance dem Stalker zu entkommen, in dem sie flieht. Ich finde Kaja mutig, denn sie verändert sich komplett, nicht nur äußerlich, sondern verändert ihre Interessen und sie entschied sich auch für einen anderen Namen „Alice“. Ich freute mich für sie, dass es mit der Uni klappte und sie auch durch einen Zufall einen freien Platz im Wohnheim fand. Ziemlich schnell standen in ihrem Leben zwei neue Menschen, doch kann sie ihnen vertrauen? Juli, eine Studentin, die immer gute Laune versprüht und sie verbringen viel Zeit miteinander, schleppt Kaja auf Partys mit und versucht sie ständig zu verkuppeln. Und Noah, den mochte ich von Beginn an mochte, er war mir einfach sympathisch und er ist immer zur Stelle, wenn Kaja Hilfe braucht. Doch auch er hat eine geheimnisvolle Vergangenheit, die ihn prägte und Probleme die er noch mitschleppt. Sie sollten einfach miteinander reden, doch keiner der beiden hat den Mut, sich dem anderen anzuvertrauen. Beim Lesen merkt man sofort, dass die beiden gut zusammenpassen. Kaja möchte niemand zu nah an sich heranlassen, denn sie hat Angst wieder jemand in Gefahr zu bringen, sondern sie zu schützen. Doch gerade als sie sich näherkommen, taucht der Stalker wieder auf. Neben den beiden Protagonisten mochte ich vor allem Shorty, er ist mir sofort ans Herz gewachsen und es gefiel mir, dass Noah auch ein Auge auf ihm warf und ihm notfalls einen Unterschlupf gab.Besonders gelungen finde ich die Auflösung, die Geheimnisse werden aufgedeckt und ich war überrascht und froh, dass der Unbekannte endlich gefunden wurde und Kaja endlich wieder ihr Leben leben kann.Wer Spannung, Dramatik und Nervenkitzel kombiniert mit einer Liebesgeschichte sucht, dem empfehle ich dieses packende und berührende Debüt gerne weiter! Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Werk von April Nicolai.

    Mehr
  • Eine geheimnisvolle, spannende Liebesgeschichte!

    Rescue me: Erlöst

    lottis_buecherwelt

    09. June 2016 um 20:46

    >>Bis ans Ende und weiter.

    Mehr
  • mitreißend, packend und umwerfend

    Rescue me: Erlöst

    Kendra

    05. June 2016 um 17:51

    „Rescue Me : Erlöst“ von April Nicolai ist ein wunderbarer Roman, der mich wirklich begeistern konnte. Hier trifft Spannung, Nevenkitzel und Liebesgeschichte auf einen wunderbaren Schreibstil, der geradezu süchtig macht weiterzulesen. Auch die auftretenden Charaktere sind wunderbar gestaltet worden und glänzen mit ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten. Hier begegnen wir nicht nur nette, sondern auch finstere Protagonisten. Auch die beiden Hauptfiguren: Kaya und Noah sind klasse beschrieben worden und man kann mit ihnen sehr gut mitfühlen. Obwohl beide ihre ganz eigenen Probleme aus der Vergangenheit mit sich herumschleppen und dadurch sehr belastet sind, finden sie zueinander...auch wenn sie anfänglich Zeit brauchen, um sich gegenseitig zu vertrauen. Besonders Kaya, die nun Alice heißt, hat Angst davor jemanden in ihr neues Leben zu lassen, da sie sich davor fürchten, diesen in Gefahr zu bringen. Denn ein Stalker hat sich in ihr Leben gedrängt und dies führte damals dazu, dass ihr bester Freund ums Leben kam..... Danach täuschte sie ihren eigenen Tod vor , zog um und wurde von Kaya zu Alice. Während sie sich versucht neu zu finden, und nicht nur eine Freundin findet, sondern auch mit Noah ihre Liebe , passiert das wofür sie sich die ganze Zeit gefürchtet hatte....der Unbekannte hat sie wiedergefunden und scheint erneut ihr Leben zerstören zu wollen.... Kann Kaya ihm entkommen? Und kann sie ihre Freunde vor seinen kranken Angriffen schützen? Sowie seine Identität aufdecken? Wird die Liebe zu Noah diese Gefahr überstehen können? Und welches Geheimnis aus seiner Vergangenheit verschweigt er vor ihr? Nicht nur für Thrillerfans ein Genuss, sondern auch für die Romantiker ein Leckerbissen. Da ich normalerweise nicht gerade der Liebesromanleser bin, wurde ich hier sehr positiv überrascht und habe mit den beiden Verliebten mitgefiebert. Auch die kleinen, aber recht heißen Sexszenen fand ich köstlich. Hier wurde genau das richtige Maß gefunden. Ein wirklich tolles Buch, dass eine fortwährende Spannung beinhaltet, dass einem nicht ermöglicht das Buch aus den Händen zu legen. Auch die überraschende Wendung am Schluss der Geschichte sorgte für den zusätzlichen Überraschungseffekt. Hier hat die Autorin wirklich eine geniale Idee gehabt , die mich völlig begeistert hat. „Rescue me“ ist mitreißend, packend und umwerfend.

    Mehr
  • Leserunde zu "Rescue me: Erlöst" von April Nicolai

    Rescue me: Erlöst

    AprilNicolai

    Endlich ist es so weit: mein Roman »Rescue me - Erlöst« ist erschienen. Diese Gelegenheit möchte ich nutzen, um euch zu einer gemeinsamen Leserunde einzuladen:Ist Liebe stärker als Wahnsinn?  Kaja ist verzweifelt. Die krankhafte Liebe eines Stalkers macht ihr das Leben zur Hölle. Die Situation eskaliert, als der Stalker einen Autounfall provoziert, bei dem ihr bester Freund stirbt. Um sich selbst und die Menschen in ihrem Umfeld zu schützen, flüchtet Kaja ans andere Ende Deutschlands. Doch ihr neuer Vorsatz, niemandem zu vertrauen, gerät ins Wanken, als sie Noah begegnet. Wie ein Blitz trifft sie die Aufmerksamkeit des gut aussehenden Selbstverteidigungslehrers mitten ins Herz. Gerade als sie beginnt, Noah zu vertrauen, spürt ihr Stalker sie wieder auf. Kaja ist sich sicher: Er wird ihre Liebe zu Noah nicht akzeptieren. Verzweifelt versucht sie Noah zu schützen...Was müsst ihr wissen?Insgesamt gibt es 10 E-Book Leseexemplare zu gewinnen.Wie könnt ihr euch bewerben?Stellt euch vor, ihr seid auf der Flucht. Was würdet ihr an euch selbst verändern, um eine völlig andere/neue Person zu werden? (Charakter, Gewohnheiten, Aussehen ... es gibt keine Grenzen)Wie lange wird gehibbelt?Am Samstag den 30.04 werde ich (gegen Abend) auslosen. Was erwartet euch?Eine New Adult Liebesgeschichte mit Thriller-Spannung. Und sonst?Bitte gebt das E-Book Format an, in dem ihr lesen wollt.Ich freue mich auf alle Mit-Lese-Willigen!

    Mehr
    • 140
  • ein Roman, der eine sehr aktuelle Thematik anspricht

    Rescue me: Erlöst

    Manja82

    29. May 2016 um 15:55

    KurzbeschreibungIst Liebe stärker als Wahnsinn?»Rescue me – Erlöst« von April Nicolai – Liebesroman & fesselnde Spannung!Kaja ist verzweifelt. Die krankhafte Liebe eines Stalkers macht ihr das Leben zur Hölle. Die Situation eskaliert, als der Stalker einen Autounfall provoziert, bei dem ihr bester Freund stirbt. Um sich selbst und die Menschen in ihrem Umfeld zu schützen, flüchtet Kaja ans andere Ende Deutschlands. Doch ihr neuer Vorsatz, niemandem zu vertrauen, gerät ins Wanken, als sie Noah begegnet. Wie ein Blitz trifft sie die Aufmerksamkeit des gutaussehenden Selbstverteidigungslehrers mitten ins Herz. Gerade als sie beginnt, Noah zu vertrauen, spürt ihr Stalker sie wieder auf. Kaja ist sich sicher: Er wird ihre Liebe zu Noah nicht akzeptieren. Verzweifelt versucht sie Noah zu schützen…(Quelle: Feelings)Meine Meinung„Rescue me: Erlöst“ stammt aus der Feder der Autorin April Nicolai. Es ist das New-Adult Debüt der Autorin, für mich war es überhaupt der erste Roman von ihr. Angesprochen wurde ich hier vom Klappentext und begann neugierig zu lesen.Kaja ist die weibliche Protagonistin hier in der Geschichte. Ich mochte sie, konnte ich mich doch auch sehr gut in sie hineinversetzen. Bisher hat sie es nicht leicht gehabt im Leben, von einem Stalker verfolgt flieht Kaja, lässt alles Bisherige hinter sich. Insgesamt ist Kaja dadurch auch sehr ängstlich geworden, sie zweifelt schnell an Menschen, weiß sie doch nie ob sie ihnen wirklich trauen kann. Dabei ist Kaja eigentlich eine richtigtolle Frau.Noah ist ebenso sehr gut dargestellt. Er verhält sich gegenüber Kaja immer toll und das obwohl er selbst auch Geheimnisse mit sich herumträgt. Er versucht immer auf Kaja einzugehen, er will sie nicht gehen lassen.Und dennoch steht die Vergangenheit zwischen den beiden. Sie verletzen sich gegenseitig, obwohl es zwischen ihnen eine ungeheure Anziehung gibt, die man als Leser wirklich greifen kann.Die Nebencharaktere der Geschichte sind April Nicolai auch sehr gut gelungen. Wer aber beispielsweise der Stalker ist darüber bleibt man als Leser lange Zeit im Unklaren.Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und ich bin leicht und locker durch die Geschichte gekommen.Die Handlung hat mich von Anfang an mitgerissen und sehr fasziniert. Es ist eine absolut hochaktuelle Thematik, die April Nicolai hier anspricht. Daher kommt natürlich Spannung auf, die sich im Verlauf der Geschichte noch weiter steigert. Ich hatte schon auch des Öfteren Gänsehaut beim Lesen.Neben der Spannung gibt es aber auch große Gefühle. Mir persönlich hat die Liebesgeschichte zwischen Kaja und Noah sehr gut gefallen. Sie entwickelt sich glaubhaft und ist genau richtig für diesen Roman.Das Ende hat mir wirklich richtig gut gefallen. Ich muss ja zugeben, ich war, wie bereits kurz erwähnt, lange Zeit auf dem Holzweg was den Stalker angeht. Die Auflösung hier passt sehr gut, damit hatte ich so nicht gerechnet.FazitAlles in Allem ist „Rescue me: Erlöst“ von April Nicolai ein Roman, der eine sehr aktuelle Thematik anspricht.Die authentisch gestalteten Charaktere, der leicht und locker zu lesende Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend ist aber auch große Gefühle bereithält, haben mich wunderbar unterhalten und begeistert.Sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • spanndendes Debüt

    Rescue me: Erlöst

    robberta

    23. May 2016 um 15:23

    Rescue me - erlöst      April Nicolai Kaja ist verzweifelt. Die krankhafte Liebe eines Stalkers macht ihr das Leben zur Hölle. Die Situation eskaliert, als der Stalker einen Autounfall provoziert, bei dem ihr bester Freund stirbt. Um sich selbst und die Menschen in ihrem Umfeld zu schützen, flüchtet Kaja ans andere Ende Deutschlands. Doch ihr neuer Vorsatz, niemandem zu vertrauen, gerät ins Wanken, als sie Noah begegnet. Wie ein Blitz trifft sie die Aufmerksamkeit des gut aussehenden Selbstverteidigungslehrers mitten ins Herz. Gerade als sie beginnt, Noah zu vertrauen, spürt ihr Stalker sie wieder auf. Kaja ist sich sicher: Er wird ihre Liebe zu Noah nicht akzeptieren. Verzweifelt versucht sie Noah zu schützen... Meine Meinung: Nachdem ihr bester Freund Lukas, bei einem durch ihren Stalker verursachten Autounfall, gestorben ist, versucht Kaja in Freiburg unter zu tauchen. Doch auch dort nimmt der Albtraum zuerst kein Ende. Kaja, die sich nun Alice nennt, macht sich endlich auf die verzwickte Suche nach dem Täter. Der Schreibstil ist gut zu lesen. Das Thema Stalker ist spannend umgesetzt und die Figuren sind vielschichtig dargestellt. Kaja muss den Drahtseilakt bewältigen Freund von zu Feind unterscheiden und sie verdächtigt zunächst einmal jeden. Da jeder so seine dunklen Geheimnisse hat ist, dass nicht so einfach ist wie gedacht. Ein unerwartetes Ende rundet das spannende Romantik-Thrill-Debüt ab.

    Mehr
  • Rescue me - auf der einen Seite verzaubert es dich, aber es versetzt dich auch in Gänsehautfeeling

    Rescue me: Erlöst

    BeaSurbeck

    19. May 2016 um 08:30

    "RESCUE ME - ERLÖST" Klappentext: Ist Liebe stärker als Wahnsinn? Kaja ist verzweifelt. Die krankhafte Liebe eines Stalkers macht ihr das Leben zur Hölle. Die Situation eskaliert, als der Stalker einen Autounfall provoziert, bei dem ihr bester Freund stirbt. Um sich selbst und die Menschen in ihrem Umfeld zu schützen, flüchtet Kaja ans andere Ende Deutschlands. Doch ihr neuer Vorsatz, niemandem zu vertrauen, gerät ins Wanken, als sie Noah begegnet. Wie ein Blitz trifft sie die Aufmerksamkeit des gut aussehenden Selbstverteidigungslehrers mitten ins Herz. Gerade als sie beginnt, Noah zu vertrauen, spürt ihr Stalker sie wieder auf. Kaja ist sich sicher: Er wird ihre Liebe zu Noah nicht akzeptieren. Verzweifelt versucht sie Noah zu schützen... Meine Meinung: Wieder einmal ein Debütroman der mich komplett überzeugt hat. Ich bin bei Lovelybooks über das Buch gestolpert und hatte Glück es in der Leserunde diskutieren zu dürfen. Das Buch begann mit einem Prolog der es mir ermöglichte mich gleich in Kaya reinzuversetzen und mich mit ihr fühlen lies. Ich konnte ihre Angst förmlich riechen, die Angst um das eigene Leben aber auch die Angst um all die, die ihr nahe standen. Man spürte förmlich wie schwer es ihr fiel das alte Leben hinter sich zu lassen und unter neuem Namen, in einer anderen Stadt, als anderer Mensch ein neues Leben aufzubauen. Kaya zog es durch und für den Fall der Fälle unterzog sie sich gleich einer kompletten Veränderung die sich nicht nur äusserlich bemerkbar macht. Alles was ihr vorher wichtig war, alles was zu Kaya gehörte, hat in Alice neuem Leben keinen Sinn mehr. Aus Kaya wurde Alice und in der Kleinstadt Freiburg möchte sie ein neues Leben aufbauen. Sie hat alles wunderbar organisiert und geplant. In Freiburg angekommen meistert sie alles erstaunlich schnell und es gibt gibt keine Probleme die sie nicht lösen kann. So klappt es (fast) auf Anhieb mit einem Platz an der Uni, sie findet ein durch Zufall gleich ein Zimmer in einem Wohnheim und sie findet auch gleich eine neue Freundin mit der sie viel Zeit verbringt. Dazu lernt sie dann Noah kennen, einen jungen Mann mit dem sich sich auf Anhieb versteht. Kaya und Noah sind beides Charakter die man einfach mögen muss, beide hatten es in ihrem Leben nicht leicht und beide verbergen ein großes Geheimnis über das sie aber aus Angst nicht reden wollen. Sie passen unglaublich gut zusammen, ergänzen sich gut und man fühlt regelrecht wie die Funken zwischen den beiden sprühen, aber ihre Vergangenheit steht zwischen ihnen. Es kommt wie es kommen muss, obwohl beide intuitiv wissen das sie zusammen gehören, kommen sie nie so richtig zusammen. Dann taucht der Stalker wieder in Kayas Leben auf und sie weiß nicht mehr wem sie vertrauen kann. Sie verletzt Noah immer wieder und trotzdem ist er immer für sie da wenn es brenzlig wird. Noah verletzt Kaya, Kaya verletzt Noah - beide fühlen sich miteinander verbunden, aber beide schaffen es nicht miteinander zu reden - die Angst ist größer wie das Vertrauen und das wird bald zu einem Problem. Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen, alle haben Ecken und Kanten, manch einen muss man erst näher kennenlernen um ihn zu mögen. Der kleine Shorty ist mir in der Geschichte sehr ans Herz gewachsen, ein kleiner Junge der schon viel mitmachte und letztendlich ein kleiner Held ist. Die Geschichte hat mich immer wieder in ein Gänsehautfeeling gesetzt. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er war einfach angenehm und passte wunderbar zu diesem Roman. Der Spannungsbogen war von Anfang bis Ende vorhanden und es gab Wendungen mit denen man so nicht gerechnet hat. Mein Kopfkino war ständig am laufen, ich rätselte hin und her, aber wer sich letztendlich hinter dem Stalker verbirgt konnte ich bis zum Schluss hin nicht richtig deuten. Eine wunderbare Mischung aus Liebesroman und Thriller. Mein Fazit: "Rescue me - Erlöst" ist eines der besten Debüts die ich in diesem Jahr gelesen habe. Ich bin in das Buch eingetaucht und konnte es kaum noch aus der Hand legen. Tolle Charaktere, viel Gefühl, ein Spannungsbogen der von Anfang bis Ende vorhanden ist, zahlreiche Wendungen die man nicht erwartet - alles was ein gutes Buch braucht. Ich kann nur sagen, meine Erwartungen haben sich erfüllt, nein sie wurden sogar noch übertroffen. Ich spreche dem Buch eine absolute Leseempfehlung aus, vergebe 5 Sterne und freue mich schon auf ein neues Buch aus der Feder von April Nicolai.

    Mehr
  • Pageturner hoch 10

    Rescue me: Erlöst

    booklisa

    16. May 2016 um 09:44

    Kaja und ihr bester Freund haben einen Autounfall. Er stirbt und sie gibt sich die Schuld. Denn der Autounfall ist nicht einfach so passiert. Sie wurden von der Straße gedrängt - von Kajas Stalker. Um dem ganzen Wahnsinn zu entgehen flüchtet Kaja in eine andere Stadt und startet dort ein neues Leben. Sie findet dort ihre große Liebe, die sie aber nicht an sich ranlassen möchte, um ihn nicht zu gefährden. Denn ihr Stalker kommt zurück. Personen: Kaja hat ihren besten Freund sehr geliebt und kommt nur schwer mit seinem Verlust zurecht. Vorallem weil da dieser Unbekannte ist, von dem sie weiß, dass er der Schuldige ist. Sie lebt in ständiger Angst vor ihm. Deswegen legt sie sich eine neue Frisur und eine neue Augenfarbe zu und beginnt ein normales Studentenleben in einer anderen Stadt. Als sie auf ihre große Liebe trifft, versucht sie lange Zeit sich von ihm fernzuhalten, weil sie Angst hat, ihr Stalker könnte ihn ihr nehmen. Doch das geht nicht lange gut und sie lässt sich auf ihn ein. Blöderweise ist ihre gesamte Identität gelogen und auch er hat eine schwere Vergangenheit. Können die beiden es trotzdem schaffen? Kajas große Liebe ist Noah. Er hat eine schlimme Zeit hinter sich und gibt sich seitdem alle Mühe, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Er hat Probleme, sich für jemanden zu öffnen, doch Kaja ist die Erste, wo ihm das gelingt. Die beiden sind so unfassbar süß zusammen und manchmal ist es auch ziemlich heiß :)  Das erste Mädchen, das Kaja an ihrer neuen Uni kennen lernt und das ihr hilft in der neuen Umgebung Fuß zu fassen, ist Juli. Die beiden werden wie Pech und Schwefel und Juli tut Kaja mit ihrer lebensfrohen Art unglaublich gut. Sie nimmt sie mit auf Partys, kleidet sie ein und hilft ihr somit enorm. Doch auch sie hat eine Vergangenheit und diese hängt mit Kajas zusammen. Wird ihr das zum Verhängnis?  Fazit:  Hier haben wir mal wieder einen Pageturner Kandidaten. Ich musste das Buch in einem Rutsch durchlesen, weil ich es so toll und spannend fand. Es war mal eine ganz andere Geschichte, als das 08/15 Zeug, was mittlerweile jeder schreibt. Zudem konnte ich bis zum Ende mitraten, weil es alles andere als vorhersehbar war. Das Ende hat mich also richtig überrascht. Im positiven Sinne! Der Schreibstil ist wunderbar und ich kann es kaum erwarten, das nächste Buch der Autorin in der Hand zu halten!

    Mehr
  • Kajas Leben mit der Angst

    Rescue me: Erlöst

    Frenx51

    13. May 2016 um 20:21

    Kaja hat Angst. Angst vor einem jungen Mann, der ihr Leben zur Hölle macht. Angst vor einem Stalker, der einen Autounfall provoziert hat bei dem ihr bester Freund gestorben ist. Sie muss sich vor ihm schützen, in dem sie ihren Tod vortäuscht, eine Todesanzeige verfasst und vom Rheinland nach Freiburg zieht. Sie erschafft sich ein neues Leben, eine neue Identität und ist nun Alice, die Journalismus studiert und niemanden mehr vertrauen möchte. Doch dann ist da Noah, dieser gut aussehende junge Mann, der ihr von der ersten Minute an nicht mehr aus dem Kopf geht und von dem sie sich eigentlich fernhalten wollte. Doch das gelingt ihr nicht wirklich und plötzlich ist da wieder der Stalker und Kajas Leben und das ihrer Mitmenschen wird von neuem bedroht.Das Buch von April Nicolai hat mir sehr gut gefallen. Das ganze Buch über wurde eine tolle Spannung aufrecht erhalten und bis zum Schluss hatte ich absolut keine Ahnung wer der Stalker ist- das Ende hat mich somit vollkommen überrascht. Der Prolog hat mir dabei sehr gut gefallen, da er einen direkten und intensiven Einstieg in das Buch geschaffen hat. Die Hauptprotagonistin Kaja ist durch ihre Erfahrungen eine sehr ängstliche Person ist. An jeder Ecke vermutet sie den Stalker, sie hat Angst um ihre Mitmenschen und zweifelt sehr schnell und doch ist sie eine sehr tolle Person. Die Autorin hat es geschafft, Kajas Ängste und Gedanken, vor allem im Hinblick auf den Stalker, aber auch zu Noah, sehr gut und nachvollziehbar darzustellen. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und habe mit ihr gefühlt. Der sehr gelungene Schreibstil hat das Lesen wirklich angenehm und irgendwie persönlich gemacht, man konnte mitfühlen und irgendwie auch mitfiebern, dass die schreckliche Erfahrungen für Kaja irgendwann ein Ende nehmen und sie mit Noah eine glückliche Beziehung führen kann. Und auch Noah ist eine sehr tolle Persönlichkeit, der sich wundervoll gegenüber Kaja verhält, zwar seine Geheimnisse, aber trotzdem einen sehr interessanten Charakter hat. Mir gefallen vor allem die Momente, in denen er ihr hinterher geht, sie nicht fallen lässt auch wenn sie etwas schwieriger ist und wirklich hinter ihr steht und sie so ganz langsam für sich gewinnt. Die beiden bilden ein echt tolles Paar. Der Schreibstil hat mir, wie bereits erwähnt, sehr gut gefallen. Ich fand es sehr angenehm zu lesen, mit vielen passenden Worten, die alle gut in die Gesamtgeschichte hineingepasst haben und manchmal auch sehr magisch waren.Ich kann dieses tolle Buch wirklich nur weiterempfehlen, es hat mich wirklich zum Mitfühlen bewegt, es ist ein besonderes und wichtiges Thema, welches gut und realistisch umgesetzt wurde.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks