Neuer Beitrag

Normal-ist-langweilig

vor 3 Jahren

(11)

Das ist wieder ein Buch, das mich sehr geärgert hat. Hätte ich vorher einige Rezensionen hier oder auf anderen Buchseiten  gelesen, wäre ich schlauer und das Buch deutlich besser gewesen.


Die Inhaltsangabe hier bzw. der Klappentext/der Buchrücken verraten alle Details und Informationen über die Figuren und die Geschichte des Buches! Eigentlich ist es nur noch nötig, die letzten 50 Seiten des Buches zu lesen - und das bei einem solchen Preis! *fluch*


Ich frage mich, wer sich das ausdenkt- oder ob da vielleicht gar keiner nachgedacht hat???? Da hätte ich lieber ein anderes Buch in die Hand genommen. Was aber gegenüber der Autorin nicht fair ist, da das Buch gar nicht so schlecht ist.....


Für die eigentliche Geschichte 3 Sterne - aber eigentlich nur 1-2 Sterne -da nur ca. 50 Seiten Neuland waren! Das Buch bzw. die Geschichte lesen sich gut, Tavia ist eine authentische Protagonistin, deren Handlungen man als Leser gut nachvollziehen kann. Es handelt sich hier jedoch nicht um eine wirklich neue Idee, denn "Mädchen ist irgendwie anders- da ist doch irgendetwas - erkennt, was sie kann/ist - andere Menschen schützen diese Menschen, andere bekriegen diese- Geschichten" gibt es ja schon einige. Trotzdem ist es ein kurzweiliger Lesegenuss, wenn man nicht vorher alle Einzelheiten schon weiß!


Insgesamt also eher ein "Zeitverschwendungs-Ärgernis"!!!!

Autor: Aprilynne Pike
Buch: Der Kuss der Göttin

Hikari

vor 3 Jahren

Aus diesem Grund lese ich keine Klappentexte ;) Das ist mir auch schon ein paar Mal passiert und seitdem lass ich das lieber. Aber es wäre schön, wenn Du in der >Rezension< auch noch etwas über das Buch sagen könntest ;)

Normal-ist-langweilig

vor 3 Jahren

@Hikari

Danke fürs Lesen!
Wollte nichts über den Inhalt einfügen, da dieser ja zum Ärgernis beitrug. Habe das aber noch nachgeholt...:-)

Neuer Beitrag