Apryl Baker The Ghost Files (The Ghost Files - Book 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Ghost Files (The Ghost Files - Book 1)“ von Apryl Baker

Cherry blossom lipstick: check Smokey eyes: check Skinny jeans: check Dead kid in the mirror: check For sixteen year old Mattie Hathaway, this is her normal everyday routine. She’s been able to see ghosts since her mother tried to murder her when she was five years old. No way does she want anyone to know she can talk to spooks. Being a foster kid is hard enough without being labeled a freak too. Normally, she just ignores the ghosts and they go away. That is until she see’s the ghost of her foster sister… Sally. Everyone thinks Sally’s just another runaway, but Mattie knows the truth—she’s dead. Murdered. Mattie feels like she has to help Sally, but she can’t do it alone. Against her better judgment, she teams up with a young policeman, Officer Dan, and together they set out to discover the real truth behind Sally’s disappearance. Only to find out she’s dealing with a much bigger problem, a serial killer, and she may be the next victim… Will Mattie be able to find out the truth before the killer finds her?
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gruselige Geisterstory für Teenies

    The Ghost Files (The Ghost Files - Book 1)
    ConnyKathsBooks

    ConnyKathsBooks

    15. September 2015 um 20:29

    Mattie Hathaway ist eine besondere junge Frau. Seit dem Tod ihrer Mutter lebt sie nicht nur abwechselnd in verschiedenen Familien als Foster Kid, sondern hat auch die Gabe, Geister zu sehen, was sie aber meistens ignoriert. Als ihr aber plötzlich Sally, eine ihrer Foster-Schwestern, als Geist erscheint, ist sie persönlich betroffen und möchte unbedingt helfen. Gemeinsam mit Officer Dan und einem mysteriösen Geisterjungen kommt Mattie einem Serienkiller auf die Spur und gerät selbst in tödliche Gefahr. Eigentlich mag ich gute Geistergeschichten und "Ghost Files" von Apryl Baker ist an sich spannend geschrieben und teilweise auch recht gruselig. Doch konnte ich mich nie so richtig mit dem sehr jugendlichen Schreibstil inklusive gewöhnungsbedürftiger Wortwahl der Hauptfigur (Fudgepops!) anfreunden. Auch ist der Showdown am Ende mit all den Geistern sehr verwirrend und es bleibt irgendwie insgesamt ein merkwürdiges Gefühl zurück, welches mich vom Lesen der Fortsetzungen abhält. Daher nur bedingt empfehlenswert und eher ein Buch für Teenager.

    Mehr