Aqua Mizuto Go! Virginal

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Go! Virginal“ von Aqua Mizuto

Kaum hat Tomoe die schicksalhafte Nachricht erreicht, dass ihre Familie bei einem Unfall ums Leben kam, klingelt auch schon ein windiger Anwalt an der Tür und rechnet ihr den hinterlassenen Schuldenberg vor . Damit steht sie nicht nur plötzlich ganz allein da, sondern auch vor DER Aufgabe ihres jungen Lebens: Wie arbeite ich in einem eher zweifelhaften Etablissement meine Schulden ab, ohne mich selbst aufzugeben?! Dass Tomoe das schafft, ist keine Frage - wie, muss man gelesen haben! Die Autorin Mizuto Aqua (ein Pseudonym) setzt wie ihre Heldin auf die Liebe und baut trotz oder gerade wegen der etwas kontroversen Thematik viele komische Elemente in die Geschichte ein. Dabei hilft ihr der ihr eigene Zeichenstil, der "Go! Virginal" nicht nur für Mädchen zu einem romantischen und unterhaltsamen Lesespass macht

Dieser Manga lässt Mädchenherzen höher schlagen!

— Yllin

Stöbern in Comic

Wonder Woman

Schöner fünfter Band der Rebirth Reihe mit abgeschlossener Story.

johannes_quinten

Endzeit

Eine melancholische Geschichte, die besonders durch die Farbgebung überzeugt.

sternenbrise

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Ich habe schon lange kein so schön illustriertes Jugendbuch mehr gesehen!

diebuchrezension

Sparkly Lion Boy 01

Süß, aber noch sehr ausbaufähig!

Perse

Orange 5

Wundervoller Abschluss 🌸 Die ernste Thematik wurde bis zum Schluss gut rübergebracht. Schade, dass es nicht noch mehr Bände gibt 💔

kim58x

Das inoffizielle Asterix®-&-Obelix®-Lexikon

Egal ob gelesen wie ein Buch oder zum zwischendurch Nachschlagen: viele Infos, Historisches und bisher vielleicht übersehene Anekdoten :-)

Fernweh_nach_Zamonien

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • niedlich, aber auch etwas traurig

    Go! Virginal

    78sunny

    04. October 2014 um 11:58

    Kurz-Meinung: Dieser Manga hat mir wirklich gut gefallen. Allerdings war er anders als die Mangas, die ich sonst lese. Die Geschichte um ein junges Mädchen, das seine ganze Familie verliert und wegen der hohen Schulden an ein Bordell verkauft wird, ist größtenteils bedrückend, auch wenn das Mädel mangatypisch trotzdem oft lächelt. Ich fand die Geschichte interessant und für einen Manga war sie sogar recht emotional. Natürlich hat man immer Hoffnungsmomente, weil es einen jungen Mann gibt, der das Mädchen beschützt. Der Zeichenstil gefiel mir sehr gut. Die Gesichter waren niedlich und die Bildausschnitte gut strukturiert. Hier gibt es keinen hektischen Bilder auf denen man nichts erkennt, wie es in so vielen anderen Mangas der Fall ist. Auf dem Manga selbst konnte ich keine Altersangabe finden. Bei Amazon steht 10 – 12 Jahre. Ob man Mädchen in dem Alter mit einer Geschichte über ein Bordell konfrontieren sollte, sehe ich eher kritisch. Daher würde ich das ganze ab 14 Jahre empfehlen. Passieren tut hier allerdings nichts sexuelles (aber es wird thematisiert) oder sehr gewalttätiges, was wahrscheinlich der ausschlaggebende Punkt für das doch recht niedrige empfohlene Lesealter ist. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen. Meine Wertung: 4,6 von 5 Sternen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks