Ariane Aran Alltag Deutschland: Erstaufnahmelager

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Alltag Deutschland: Erstaufnahmelager“ von Ariane Aran

Hannah hat Paul gefunden. Der Nerd mit dem Hipsterbart könnte ihre große Liebe werden. Wenn nur Hannahs Mutter nicht so ein Theater machen würde, weil Paul angeblich nicht zu ihrer Tochter passt. Deswegen will Hannah ihre Mutter schocken. Hannah lässt sich mit einem „unmöglich” Typen ein, einem Schwarzen aus dem Erstaufnahmelager der Stadt. Mutter soll erkennen, dass Paul das kleinere Übel ist … Doch Hannahs Aktion läuft aus dem Ruder — direkt auf eine Katastrophe zu. Die Autorin Ariane Aran verarbeitet den wahren Fall aus einer deutschen Kleinstadt zu einem packenden Drama. „Beklemmend aktuell. Ich konnte nicht aufhören zu lesen”, Jasmin Abelshauser, Nightlounge. „Die selbstbewusste Hannah ist eine typische Vertreterin ihrer Generation. Atemlos verfolgt man das Schicksal der jungen Frau. Nichts scheint ihren Weg in den Abgrund aufhalten zu können”, Leonie Hennig, Haidhausener Zeitung

konnte mich nicht überzeugen

— gusaca
gusaca

Stöbern in Krimi & Thriller

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Ganz nettes Buch

lesenbirgit

Spectrum

Einfach klasse! Ich will mehr davon...

cvcoconut

Ragdoll - Dein letzter Tag

Daniel Cole versucht den Leser, seine Geschichte aus mehreren Blickwinkeln zu erleben!

Calipa

Death Call - Er bringt den Tod

wieder einmal grandios!

niklas1804

Schampus, Küsschen, Räuberjagd

Diese "Ermittlerin" muss man einfach mögen

PMelittaM

Finster ist die Nacht

Hab mich mit dem Schreibstil schwer getan

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. September 2015 um 16:10
  • Leserunde zu "Alltag Deutschland: Erstaufnahmelager - Thriller nach einem wahren Fall" von Ariane Aran

    Alltag Deutschland: Erstaufnahmelager
    Ariane_Aran

    Ariane_Aran

    "Erstaufnahmelager" ist für mich ein Wagnis. Vielleicht haut ihr mir meinen Kurzroman um die Ohren ... Das Thema ist ganz aktuell und durchaus kontrovers. Aber ich finde, man muss Mut haben, und ich habe nach bestem Wissen und Gewissen aufgeschrieben. Hannah ist eine junge Frau und den genauen Weg, den sie durchs Leben gehen wird, weiß sie noch nicht. In ihrer Stadt wird ein Hotel in ein Flüchtlingsheim umgewidmet und Hannah kommt in Kontakt mit einem der Einwohner ... Der Kurzroman basiert auf einem wahren Vorfall, dem ich ein wenig hinterher recherchiert habe. Aber es ist ein Roman. Ich bin gespannt auf eure Ansichten. Wer bei der Leserunde mitmachen möchte, beantworte mir die Frage, woran er denkt, wenn er das Wort "Flüchtlingslager" hört. Ich vergebe sieben eBooks von "Alltag Deutschland: Erstaufnahmelager" und freue mich auf die Leserunde. Ich werde aktiv dabei sein. Ach so, fast hätte ich die Leseprobe vergessen. Ihr findet sie hier: http://www.amazon.de/Alltag-Deutschland-Erstaufnahmelager-Thriller-wahren-ebook/dp/B0136KM346#reader_B0136KM346

    Mehr
    • 83
    irismaria

    irismaria

    23. August 2015 um 22:39
    Beitrag einblenden
    mabuerele schreibt Gut! Dann werde ich auch auf eine Rezi verzichten. Die kursiven Abschnitte, also die Gedanken von Abdou, waren für mich die stärksten Stellen des Buches. Hier passte Inhalt und Form.

    Ich fand die Stellen aus der Sicht des Menschen, der in einer fremden Welt zurecht kommen will, auch am stärksten. Dazu hat aber der Schwerpunkt auf Hannah und Paul und Familie nicht gepasst.

  • Alltag Deutschland: Erstaufnahmelager

    Alltag Deutschland: Erstaufnahmelager
    MiniBonsai

    MiniBonsai

    17. August 2015 um 20:06

    Dies Buch hat mich aufgrund der akutellen Thematik angesprochen, konnte mich aber nicht überzeugen. Das liegt zum einen daran, dass ich den Eindruck bekam, dass es nicht ausreichend recherchiert wurde. Das ist schade, da die Autorin damit punkten möchte, dass die Geschichte auf einer wahren Begebenheit beruht. Außerdem beinhaltet es zahlreiche Rechtschreibfehler. Die Zeitsprünge und sehr verschiedenen Handlungsstränge in den teilweise sehr kurzen Kapiten sind eine Herausforderung. Immer wieder gibt es Einzelheiten, die Fragen aufwerfen. Manches löst sich im Nachhinein, verwirrt aber während dem Weiterlesen. Zu den einzelnen Handlungssträngen: Hannah lebt endlich allein, ist Sekretärin und hat oft Streß mit ihrer "Mudda". Irgendwann lernt sie Paul kennenund ist mit ihm zusammen. Um ihrer Mutter eins auszuwischen schmeisst sie sich an Taoi heran, einen Flüchtling aus dem Erstaufnahmelager im Hotel Krone. Martin woelbern ist Immobilienmakler oder sowas in der Art. Er ist verheiratet mit Miriam, hat einen behinderten erwachsenen Sohn, der ihn ne Menge Geld kostet und er hat Paul als Sohn. Durch FInanznot wegen einem geplatzten Geschäft wird er käuflich und baut das verfallende Hotel Krone zu einem Aufnahmelager für Flüchtlinge aus. Taio lebt im Hotel Krone als Flüchtling. Er ist desillusioniert und lebt das auch aus. Er versucht Hannah zu seiner Frau zu machen, will sie ins Bett bekommen und seine Lust an/mit ihr ausleben. Durch ihn erkennt Abdou seine Chancenlosigkeit. Abdou lebt ebenfalls in dem Lager im Hotel Krone. Er ist fasziniert von Hannah, die er in einem Kisok das erste Mal trifft. Sie hat aber kein Interesse an ihm. Er hat Pläne und Hoffnungen auf ein gutes Leben in Deutschland. Man erfährt einiges über seine Herkunft und die Gründe für seine Flucht. Er hat den Willen sich zu assimilieren ... und reagiert im Moment als er seine Aussichtslosigkeit erkennt sehr gewalttätig. Wirklich schade, denn ich glaube, dass dies Buch Potential hätte wenn der Inhalt anders aufgebaut wäre, die Handlungsstränge nachvollziehbarer wären. So bleibt: gut gemeint ist nicht gut gemacht.

    Mehr
  • Hat mich weder gepackt, noch überzeugt!

    Alltag Deutschland: Erstaufnahmelager
    Igela

    Igela

    Hannah freundet sich mit einem Asylbewerber an, den sie Schokopaulchen nennt. Aus dem Grund, weil er ihrem Freund Paul ähnelt....Als Pauls Vater aus dem Hotel Krone ein Erstaufnahmelager macht ist Paul enttäuscht, denn er hat sich schon als Hotelier gesehen. Immer kommt er zu kurz und muss neben dem behinderten Bruder zurückstecken. Als Hannah in einer Notsituation im Hotel Krone ist, geschieht ein Mord.... Die Geschichte erzählt in verschiedenen Erzählsträngen. Die Probleme von Paul mit seinem Vater und behinderten Bruder.... die von seinem Vater ,der seine Frau liebt , aber sehr gerne fremd geht.... das Leben von Hannah....die Integration von den Asylbewerbern...das Gemauschel um den Verkauf einer Liegenschaft...die Beziehung von Hannah und Paul. Sehr viel und meiner Meinung nach zu viel für 88 EBook Seiten. So wirkt das Ganze überladen und Details werden nicht erklärt. So hatte ich dadurch grosse Mühe, der Geschichte folgen zu können. Als nicht hilfreich habe ich zudem empfunden, wie die Story in der Zeit hin und her springt.Das macht das Ganze wirr und undurchschaubar. Es befinden sich einige Fehler im Text und sollte noch mal überarbeitet werden. Die Spannung habe ich 85 Ebook Seiten lang vergeblich gesucht, erst auf den letzen Seiten kommt so was wie Krimi auf. Mich hat die Geschichte weder gepackt, noch überzeugt!

    Mehr
    • 2
  • eine wirre GEschichte ohne Hand und Fuß

    Alltag Deutschland: Erstaufnahmelager
    gusaca

    gusaca

    16. August 2015 um 14:02

    Eine wahre GEschichte aus einem Aufnahmelager wird mit unstrukturierten Zeitsprüngen und unvollständigen Informationen für den LEser nicht ganz verständlich wiedergegeben. Hannah ist eigentlich mit Paul befreundet und gerät in die Hände eines Asylanten, der in einem Aufnahmelager wohnt, das Pauls VAter gehört. Dessen finanzielle Machenschaften und auch das Privatleben der Familie werden nebenbei beschrieben, wobei der Zusammenhang mit den eigentlichen Geschehnissen nicht ganz verständlich wird. Die 88 Seiten umfassende GEschichte kommt mir wir ein Auszug aus einem Buch vor und konnten mich ganz und gar nicht überzeugen. Die Personen handeln unverständlich und die Handlung konnte mich auch nicht überzeugen.

    Mehr