Ariel Denis Stille in Montparnasse

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(4)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Stille in Montparnasse“ von Ariel Denis

Eine Hymne an die Kraft großer Musik Ein Mann spaziert durch Paris. Der Lärm des Alltags stürmt auf ihn ein, das Handygequassel, die hämmernde Musik aus den Cafés und aus den Kopfhörern der Skateboardfahrer. Er steigert sich in einen furiosen Monolog hinein, in eine Schimpftirade gegen die Lärmverschmutzung der modernen Welt und in eine Liebeserklärung an die schöne, gehaltvolle, konzentrierte Musik. Doch in Wahrheit ist es ein Gespräch mit dem geliebten, zu früh gestorbenen Freund …

Stöbern in Romane

Die Kapitel meines Herzens

Ein mitreißend verfasster Roman für bibliophile Zeitgenossen und Fans der Brontë-Epoche.Literarische Unterhaltung mit Niveau und viel Esprit

seschat

Tochter des Diktators

Beeindruckender Roman über die Liebe, die eigentlich nie passiert ist, und ein Leben, das nie stattgefunden hat. Fein erzählte Biografie.

FrauGoldmann_Buecher

Palast der Finsternis

Effektvoller Schauerroman-Genremix - gut geschrieben und mit anfänglicher Sogwirkung. Leider Punkteinbußen in Aufbau und Auflösung.

lex-books

Am Ende der Reise

Eine berührende, tragisch-komische Familiengeschichte, die zwischen den Zeilen zum Nachdenken anregt.

HarleyQ

Der Meisterkoch

Märchenhaft à la 1001 Nacht. Abenteuerlich, phantastisch, romantisch - spricht alle Sinne an. Geheimnisvoll und spannend bis zum Ende.

hasirasi2

Wie der Wind und das Meer

Ein emotionales Drama mit unvergesslichen Protagonisten

Monika58097

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Stille in Montparnasse" von Ariel Denis

    Stille in Montparnasse
    Geisterhoernchen

    Geisterhoernchen

    03. April 2011 um 10:46

    Du meine Güte. Ich weiß nicht, ob ich das Buch nun gut finden soll oder nicht, denn es ist ganz, wirklich ganz im Stile Bernhards gehalten. Sogar typisch Bernhardsche Floskeln hat Denis mit eingewoben. Ich habe sogar den Stil Handkes ausmachen müssen. Mir ist das ganze plagiativ. Ich bin echt ratlos! Meiner Meinung nach schmückt sich Denis massiv mit fremden Federn, indem er den Stil Bernhards und Handkes komplett übernimmt. Schade.

    Mehr
  • Rezension zu "Stille in Montparnasse" von Ariel Denis

    Stille in Montparnasse
    katermurr

    katermurr

    08. May 2008 um 12:09

    ein seltsames Buch und das lese ich als Lob. Manche Wiederholung stört, manches elitäre Gehabe befremdet, aber insgesamt ist es doch - seltsam, mit klugen nein sinnigen Bemerkungen über das Wesen der Kunst, im Besonderen der Tonkunst... es liest sich gut, obwohl ich mich ab und zu fragte, was eigentlich drin steht....