Arik Steen Serva Anekdoten I: Atlacoya

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Serva Anekdoten I: Atlacoya“ von Arik Steen

Kurzgeschichte zur Fantasy Reihe Serva «Um herrschen zu können, musst du erst mal dienen lernen!», sagte der König: «Du wirst deine Sachen packen. Ich schicke dich fort!» «Fort?» Der König nickte: «Zu deiner Tante in den Süden.» «Bei den Göttern, sie ist eine Hexe!», sagte Atlacoya: «Und ...» Der König gab ihm eine schallende Ohrfeige: «Und meine Schwester. Sprich nicht so von ihr!» «Vergibt mir! Vater!», meinte Atlacoya. Und er meinte es ehrlich. Auch wenn er nicht allzu viel von seiner Tante hielt, so wollte er doch nicht die Schwester seines Vaters beleidigen. «Sie wird dir beibringen zu dienen!», meinte der König: «Nur so wirst du König werden!» «Eine Frau?», Atlacoya schaute ihn verwirrt und ein wenig belustigt an. «Eine Frau, ja! Und glaube mir. Sie kann das gut!» Atlacoya ist der älteste Sohn des Königs der Nehataner. Anders als sein Bruder frönt er vor allem dem Alkohol und den Frauen. Sehr zum Missfallen seines Vaters, der sich einen starken Nachfolger wünscht. Ein junger Prinz wird in die Obhut seiner Tante geben. Er soll eine Prüfung bestehen. Eine erotische Kurzgeschichte zur Fantasy-Reihe „Serva“ Serva spielt in einer mittelalterähnlichen Welt. Auf dem Planeten Ariton leben insgesamt sieben Völker. Was verbindet die unterschiedlichen Bewohner des Planeten? Was trennt sie? Arik Steen hat eine wunderbare Welt voller Ideenreichtum geschaffen. Mit umfangreichen Kartenmaterial und Hintergrundinformationen.

König Atlakoya einmal anders - erotische Kurzgeschichte zur Serie, die zusätzliche Informationen gibt

— annlu
annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen