Arik Steen Serva - Dämonensturm

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Serva - Dämonensturm“ von Arik Steen

Das vierte Buch der spannenden Fantasy-Saga rund um die Götteropfer. Die Intrigen und Kämpfe gehen weiter. Die drei Götteropfer Hedda, Ailsa und Katharina warten auf Hingston auf ihre Weiterreise zum Tempel von Deux. Doch der ist in Gefahr. Die dortigen Priester kämpfen um ihr Leben. Nachdem im dritten Buch Prinzessin Katharina von Manis zum Götteropfer gewählt wurde, ist nun das Volk der Nehataner an der Reihe. Auch sie müssen dem Willen der Götter Folge leisten und wählen aus ihrem Volk eine junge Frau. Verrat und Intrigen bestimmen den Alltag im Königreich der Manis. Noch immer läuft ein Mörder frei herum. Der erst zum Offizier ernannte Lord Marcus macht auf ihn Jagd. Aber das ist nicht die einzige Gefahr. Viel schlimmere Mächte bedrohen das Volk. Arik Steen gewährt einen tieferen Einblick in die Gilde der Domini. Doch es werden nicht nur Geheimnisse über die Gilde gelüftet. Im vierten Buch der spannenden Saga kommen viele Wahrheiten ans Licht. Bereits erschienen: Serva I: Götteropfer Serva II: Volksverrat Serva III: Dämonensturm Es wird empfohlen die Fantasy-Reihe mit Band I zu beginnen, da es eine Fortsetzungsgeschichte mit klarem roten Faden ist. Werde Teil einer spannenden Fantasy-Geschichte. Eine große Welt mit vielen verschiedenen Charakteren und Fantasy-Wesen, die der Geschichte Leben einhauchen.

Dämonen als neue Gegner - für Ariton steigt die Gefahr... guter Band, manchmal aber mit Szenen, die "nur" auf die Zukunft vorbereiten

— annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Sie sind wie ein Sturm, den keiner aufhalten kann!“

    Serva - Dämonensturm

    annlu

    30. April 2017 um 09:26

    Es funktionierte. Die Dämonen in ihm waren real. So real wie er es nie für möglich gehalten hätte. Serva Band IV Ariton wird von den Chimären überrannt. Sie greifen wahllos an und verbreiten Angst und Schrecken. Während sich die Götteropfer Katharina, Hedda und Ailsa vor ihrer Reise zum Tempel ausruhen und sich in Hingston gegen die Verdorbenheit der Priester und alte Feinde wehren müssen, hat Nehats sein frisch gewähltes Götteropfer schon auf den Weg geschickt. Im eisigen Norden muss Ludwig von Battelton in der Zwischenzeit das wahre Böse erkennen, um neue Macht zu erlangen. Die Geschichte beginnt dieses Mal in Nehats. Da hier nicht nur das neue Götteropfer, sondern auch der König eine Rolle spielt, bringen die rauen Gepflogenheiten des Landes gleich schon willkürlich anmutende Todesstrafen und eine Menge Sex mit in die Erzählung. Durch den Ziehbruder des Königs tritt gleichzeitig ein neuer Charakter auf, den man erst einmal nicht einschätzen kann. Den Titel habe ich eigentlich auf die Chimären bezogen, wurde dann aber eines Besseren belehrt. Nach den Drachen im letzten Teil kommen nun auch Dämonen mit ins Spiel, die aus Ludwig einen härteren Gegner machen, als ich angenommen hatte. Neben ihnen als Gegenspieler, werden hier immer öfter die treibenden Kräfte hinter den „Guten“ hinterfragt. Die Götter als solche aber auch ihre Wünsche werden angezweifelt und die Fragen laut, was es mit den Götteropfern wirklich auf sich hat. Besonders die Priester kommen dabei nicht gut weg. Durch die Reise des Götteropfers aus Nehats rückte die Insel der Lucrezen mit dem Tempel des Deux näher, wodurch ein Volk in die Geschichte kam, das bisher nur erwähnt, nie aber richtig vorgestellt wurde. Sein Beitrag ist auch hier nicht wirklich groß, als Volk, das sich in vielerlei Sicht von den anderen unterscheidet aber umso interessanter. Die Handlungsstränge waren schon seit dem ersten Band sehr zahlreich, die neuen Charaktere bringen zusätzliche dazu, sodass ich hier das erste Mal das Gefühl hatte, dass eine Konzentration auf Ereignisse um einige der Personen stattfand, während andere nur kurz auftauchten. Der Band ist einer, der die Ereignisse des letzten mit denen des nächsten verbindet. In manchen Teilen der Geschichte hatte ich das Gefühl, als wären die eigentlichen Handlungen erst Vorbereitungen auf Zukünftiges. Erst das Ende brachte wieder mehr Spannung mit sich. Fazit: Nach ein wenig Skepsis beim ersten Band, mag ich die Reihe mittlerweile. Diesen Band empfand ich aber als einen Hauch weniger spannend als die letzten beiden Teile, da einige Szenen zwar auf ein Ziel hinarbeiten, das aber noch in weiter Ferne scheint. Dadurch hatte ich manchmal das Gefühl, dass sich die Geschichte nicht recht weiterbewegt. Der zweite Teil der Geschichte hat mich zwar wieder versöhnt, da er das Schicksal mehrerer Personen besiegelt. Insgesamt fand ich den Band gut, aber nicht so super, wie die Teile davor.

    Mehr
  • Stammbäume der wichtigsten Adelsfamilien in Manis

    ArikSteen

    10. April 2017 um 10:11


    Wer sich für die manischen Adelsfamilien interessiert, hier ist eine grafische Darstellung der wichtigsten Stammbäume:


    Stammbäume im Serva Wiki

  • Leserunde zu "Serva (Reihe in 4 Bänden)" von Arik Steen

    Serva (Reihe in 4 Bänden)

    ArikSteen

    Serva - Reihe Fantasy & Erotic Liebe Leser(Innen),wer Lust hat meine Romanreihe "Serva" zu lesen, der darf sich gerne für diese Leserunde anmelden.Die Serva-Reihe ist eine Fantasy-Story mit teilweise erotischem Touch.Bitte beachtet, dass es dieses Buch nur als eBook in der Leserunde gibt. Als Hobby-Autor kann ich leider keine Taschenbücher vergeben. Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere meine Fantasy-Geschichte lesen würde.Geplant ist die Leserunde über alle sieben Bücher. Zu Beginn dieser Leserunde sind aktuell bereits vier Bücher erschienen.Ein späterer Einstieg in die Bücherrunde ist jederzeit möglich. Bitte einfach per PN fragen ob noch eBooks zur Verfügung stehen.(Bitte immer Format und Mailadresse angeben) Bisher erschienen: GötteropferVolksverratDrachenfallDämonensturmSollte es Fragen geben, so stehe ich Jederzeit gerne zur Verfügung.Liebe Grüße aus MünchenArik Steen Links Facebook: facebook.com/SteensServa/Serva Wiki: serva-wiki.de Hinweis Bitte beachten: Jeder interessierte Leser bekommt das erste Buch der Reihe kostenlos für seinen eBook-Reader oder seine App. Wer die nachfolgenden Bücher haben möchte, der sollte sich bitte bis dahin aktiv an der Leserunde beteiligt oder zumindest eine Rezension verfasst haben. Grundvoraussetzung für die Zusendung des nächsten Teils ist eine Rezension auf lovelybooks. Eine Rezension auf Amazon, sofern möglich, ist erwünscht aber hat keinerlei Einfluss auf meine Entscheidung.

    Mehr
    • 265
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks