Arik Steen Serva - Volksverrat

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Serva - Volksverrat“ von Arik Steen

Zweites Buch der Serva Reihe In einer Welt voller Intrigen, Kämpfe und Kriege, einem Streit um den Königsthron und Völkern, denen Sklaverei nicht unbekannt ist, steht die Jahrhundertwende an. Nach einer alten Legende wird ein neuer König kommen und über alle anderen Könige herrschen. Sieben junge Frauen die unterschiedlicher nicht sein könnten, werden als Opfer ausgewählt um die Götter zu besänftigen. Doch der Weg zum Tempel der Götter ist weit. Und die verschiedenen Orden und Gilden haben unterschiedliche Zielsetzungen. Was hat es vor allem mit der Gilde der Domini auf sich? Die in manchen Königreichen verbotenen Schriften der Serva Fronicka beschreiben sexuelle Praktiken und Ausschweifungen bei geheimen Treffen. Frauen sollen sich Männern unterwerfen um ihnen zu dienen. Doch im Königreich selbst spricht sich die Gilde vehement gegen die Sklaverei aus. Ein scheinbarer Widerspruch. Vor allem: die Gilde spricht bei einer unterworfenen Frau von der Serva Libera – der freien Sklavin. Eine spannende und unterhaltsame Fantasy Buchreihe mit interessanten Elementen aus dem BDSM, die jedoch vor allem anfänglich nicht im Mittelpunkt stehen sondern sich stetig steigern und die Story immer mehr bereichern. Arik Steen erzählt von der Entwicklung des BDSM in einer von ihm erschaffenen fantastischen Welt. Dabei gelingt es ihm sich völlig vom Mainstream im Bereich des BDSM zu lösen. Aus dem Inhalt: «Wir lieben das Spiel von Macht und Dominanz zwischen Mann und Frau!», erklärte der Priesterlord:« Unser Ziel ist es sie zu dominieren. Diese wunderbaren weiblichen Geschöpfe. Wir schätzen sie, lieben sie und verehren sie. Aber wir dominieren sie auch als Männer. Jeder von uns ist ein Dominus, ein Herr und Gebieter. Und sie sind unsere Servae, unsere Sklavinnen.» «Es ist nichts ungewöhnliches dabei eine Sklavin zu haben!», sagte der Veteran. Und er hatte recht. Auf Ariton gab es viele Sklaven. Der Priesterlord lächelte: «Nun. Wir sind auf einer anderen Ebene. Eine jede Serva soll bei uns Lust empfinden. Wir erreichen diese Ebene nur, wenn wir Lust und Schmerz miteinander vereinigen. Genauso wie wir die Dominanz und die Wertschätzung miteinander verschmelzen lassen. Sich einfach alles zu nehmen ist nicht nachdem wir streben. Auch wenn die Grenzen hierbei nicht immer klar sind. Aber nur wahre dominante Herzen können eine Frau dominieren und sie gleichzeitig auf höchster Ebene befriedigen.» «Eure Ansicht gefällt mir!», grinste Eydir. Er dachte zurück an Airavata. Wie er den Hintern der Tochter von Beowulf versohlt hatte. «Sucht Euch eine aus!», meinte der Priesterlord. Er gab ein Zeichen. Die Frauen stellten sich in einer Reihe auf: «Wie wäre es mit dieser jungen Mani?» «Wie ist sie?», fragte Eydir. Er spürte, wie seine Erregung wuchs: «Habt Ihr sie selbst schon gehabt?» «Bei den Göttern, nein!», sagte der Priesterlord und strich der jungen Frau sanft das Haar nach hinten: «Alle bis auf die!» «Wieso nicht?», fragte Eydir. «Nun, weil sie meine Tochter ist!» Werde Teil einer spannenden Fantasy-Geschichte. Eine große Welt mit vielen verschiedenen Charakteren und Fantasy-Wesen, die der Geschichte Leben einhauchen. (Quelle:'E-Buch Text/07.02.2017')

Eine interessante und spannende Fortsetzung, die Lust auf mehr macht. Bin schon sehr auf Band 3 gespannt...

— Leseratte2007
Leseratte2007

Ich bin sehr begeistert von dem Buch und freue mich auf mehr. Gerade diese 'Prophezeiung" hat mein Interesse doch sehr geweckt. :)

— SimonexX
SimonexX

Die Mischung aus (dark) fantasy und Erotik fand ich hier ausgewogener und die Handlung spannender als im ersten Band

— annlu
annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannend, brutal mit einigen Schwächen

    Serva - Volksverrat
    Buchfeeling

    Buchfeeling

    10. May 2017 um 09:15

    Spannend geht es weiter.Die Götteropfer, die schönsten Jungfrauen des Landes, werden gewählt und machen sich langsam auf den Weg zum Tempel der Deux.Doch die Völker haben auch ganz andere Sorgen. So gilt es, einen Feldzug weiter zu führen, beim dem nicht alles so läuft, wie geplant. Ein Königreich verliert seinen König und erhält dafür eine intrigante Königin. Ein Oberbefehlshaber muß sich behaupten und ein Feldherr bekommt ein unmoralisches Angebot. Männer dominieren Frauen und Frauen unterwerfen sich freiwillig. Und dann treffen zwei Götteropfer aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch verbindet die beiden jungen Frauen bald eine ganz besondere Gabe. Das Geheimnis um die Götteropfer wird ein klein wenig gelüftet, doch es bleibt offen, was mit den Frauen geschehen wird.Die Story ist wieder wahnsinnig spannend, man wird als Leser mitgerissen mit den Ereignissen, den fremden Völkern und Gebräuchen. Die Protagonisten sind sehr vielschichtig, unterschiedlich und auch die wirklich Bösen sind spannend. Man fiebert mit, man leidet und hofft.Die erotischen Szenen sind teilweise sehr detailliert und ausschweifend. Auch die Folterszenen sind wohl nichts für schwache Gemüter. Doch die poetisch ausschweifende Schreibweise macht aus dem Buch einen hochwertigen Lesegenuss… eigentlich… denn..…leider sind in dem Buch noch unheimlich viele Schreibfehler. Manchmal so schlimm, dass ich ganze Absätze zweimal lesen mußte, weil die Protagonisten falsche Namen hatten, Artikel fehlten, Wörter fehlten und der Sinn sich erst nach zweitem Lesen ergab. Das wirkte sich natürlich äußerst negativ auf den Lesefluß aus. Der Autor versicherte zwar, dass momentan ein Korrektorat läuft, aber ich kann halt nur das Buch bewerten, was momentan zum Kauf angeboten wird. Und das ist leider mit viel zu vielen Fehler gespickt, um es ausnahmslos zu empfehlen. Ich ziehe deshalb einen Punkt ab.

    Mehr
    • 2
  • Eine Welt voller Intrigen, Kämpfe und Kriege, einem Streit um den Königsthron...

    Serva - Volksverrat
    Leseratte2007

    Leseratte2007

    03. May 2017 um 17:02

    Darum geht es (Klappentext):Zweites Buch der Serva Reihe In einer Welt voller Intrigen, Kämpfe und Kriege, einem Streit um den Königsthron und Völkern, denen Sklaverei nicht unbekannt ist, steht die Jahrhundertwende an. Nach einer alten Legende wird ein neuer König kommen und über alle anderen Könige herrschen. Sieben junge Frauen die unterschiedlicher nicht sein könnten, werden als Opfer ausgewählt um die Götter zu besänftigen. Doch der Weg zum Tempel der Götter ist weit. Und die verschiedenen Orden und Gilden haben unterschiedliche Zielsetzungen. Was hat es vor allem mit der Gilde der Domini auf sich? Die in manchen Königreichen verbotenen Schriften der Serva Fronicka beschreiben sexuelle Praktiken und Ausschweifungen bei geheimen Treffen. Frauen sollen sich Männern unterwerfen um ihnen zu dienen. Doch im Königreich selbst spricht sich die Gilde vehement gegen die Sklaverei aus. Ein scheinbarer Widerspruch. Vor allem: die Gilde spricht bei einer unterworfenen Frau von der Serva Libera – der freien Sklavin. Meine Meinung:Die Thematik wurde im Buch sehr gut umgesetzt. Auch dieses Mal wurde das BDSM sehr gut in die Handlung integriert und auch dieses Mal war es sehr ausgewogen in der Geschichte verteilt und es wurde sich wieder langsam an die Thematik herangetastet. Was ich sehr gut gelungen finde.Die Charaktere waren ebenfalls wieder sehr interessant und sehr facettenreich. Auf ihre Weise außergewöhnlich.Die sprachliche Gestaltung hat mir dieses Mal auch mehr zugesagt, als im ersten Band, weil sie passender und mit Bedacht gewählt wurde. Dieses Mal bin ich deutlich besser mit den Perspektivenwechseln klar gekommen.Insgesamt hat mir der Sprachstil, die Handlung und die Charaktere sehr gut gefallen und nur die Wortwahl ist an manchen Stellen unpassend...

    Mehr
  • Sehr toll

    Serva - Volksverrat
    SimonexX

    SimonexX

    26. April 2017 um 18:47

    Also der zweite Teil lässt sich jetzt so viel besser lesen, weil ich an den Schreibstil gewohnt war und auch besser mit allem klar kam. Ich bin sehr begeistert von dem Buch und freue mich auf mehr. Gerade diese 'Prophezeiung" hat mein Interesse doch sehr geweckt. Bin sehr gespannt, wie das weitergeht <3

  • Eine runde Sache

    Serva - Volksverrat
    Buchliebhaberin

    Buchliebhaberin

    25. April 2017 um 16:50

    Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Leserunde vom Autor bekommen, herzlichen Dank dafür!Wie gut, dass ich bei der Reihe "drangeblieben" bin! Es kommen immer mehr Personen ins Spiel, die Handlung ist ausgereift und die Welt vielschichtig. Die Charaktere handeln für mein Empfinden nachvollziehbar und sind mir als lebendige Personen entgegen getreten. Allmählich wird es auch magischer, und Eydirs - mögliche - Rolle sowie der Inhalt der Prophezeiung - die ich im Übrigen toll finde - wird klarer.Die Geschichte steckt voller überraschender, dabei aber glaubwürdiger Wendungen und ist dicht an Handlung. Mittlerweile bin ich ganz in der von Arik Steen entworfenen Welt angekommen und fühle mich in dieser Dark Fantasy-Welt mit BDSM-Elementen wohl.Das Lesen hat sehr viel Spaß gemacht und ich konnte es kaum erwarten, weiter zu lesen.Die Sprache ist sehr modern, herb, manchmal derb, aber erfrischend. Im ersten Buch hat sie mich ja noch irritiert, aber jetzt, wo die Anteile zwischen Handlung und Erotik ausgeglichener sind, wirkt auch die Sprache passender.Es ist mal eine ganz andere Art der Fantasy, aber, das muss dazu gesagt werden: Fantasy für Erwachsene!Die Gespräche und Gefühlswelten der Personen sind sehr lebensecht und so gestaltet, dass ich mit ihnen fühlen konnte.Besonders gefällt mir, dass Arik Steen so viele starke Frauengestalten geschaffen hat.Mein Fazit: Ein in sich stimmiges Buch. Toll!

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Serva - Volksverrat
    Kueken13

    Kueken13

    21. April 2017 um 08:28

    Wie man in meiner Rezession zu Teil 1 lesen konnte, war ich mir nicht sicher, ob diese Reihe etwas für mich ist. Nun, nach Teil 2 kann ich definitiv behaupten "sie hat mich eingefangen". Ich fiebere mit den einzelnen Charakteren mit. Alle Gefühle die man beim Lesen entwickeln kann, sind bei mir vorhanden. Sympathie wird durch Wut oder "ich hasse diesen Typen" abgelöst. Die ersten Informationen über die Götteropfer konnte man auch erfahren und dadurch erahnen wie es in den nächsten Teilen weiter gehen könnte. Da ich aber den Schreibstil von Arik Steen kenne, weiß ich, dass sich alles noch ändern kann. Mich hat Serva positiv überrascht und ich freue mich auf Teil 3.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin
    leucoryx

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 16.08.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  11                          22                      64,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     182                         181                    39,00€ annlu                                        59                         100                   196,00€Nelebooks                            773                        703                   79,10€ulrikeu                                      81                          50                    19,00€Oanniki                                    27                          38                      23,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     75,10€ Kurousagi                             328                        251                     -5,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€

    Mehr
    • 239
  • Krieg und Verrat kommen über Ariton

    Serva - Volksverrat
    annlu

    annlu

    14. April 2017 um 22:06

    Alles hatte sich verändert. Es war Krieg und es waren nicht die Schlachten an sich, sondern die Folgen des Krieges. Es war so, als hätte man Laros die Seele geraubt und eine neue, abartige Seele hineingepflanzt. Serva II Sieben Jungfrauen für die Götter – aus allen Reichen eine. Während sich Hedda, die auserwählte Jungfrau der Ragni bereits auf den Weg zum Götteropfer macht, muss Prinzessin Katharina noch um ihr Schicksal bangen. Das Reich Manis, das eigentlich ihrer Wahl zustreben sollte, wird von inneren Streitigkeiten erschüttert, während die Nehataner ihren Feldzug gegen die Pravin fortführen und Feldherr Chantico erleben muss, wie schrecklich ein Krieg wirklich sein kann. Der Einstieg ins Buch fiel mir bei weitem leichter, als im ersten Band. Wieder wird die Geschichte durch unterschiedliche Handlungsstränge erzählt, nun sind aber schon viele der Charaktere bekannt und die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Abschnitten klarer. Auch hielten sich die erotischen Szenen im ersten Teil des Buches im Hintergrund und ließen der Handlung den Vortritt, was mir gut gefallen hat, da sich diese als sehr spannend erwies. Die Bezeichnung Serva wird hier konkreter. Die eigentlich freien Fraue, die sich als (Sex-)sklavinnen ihren Herren unterwerfen tauchen im zweiten Teil des Buches immer mal wieder auf, die Erotikszenen gehen immer mehr in diese Richtung. Im Vorgängerband waren es Hedda und Katharina, die meine Sympathien gewonnen hatten, während ich bei den anderen Charakteren immer auch ihre schlechteren Seiten wahrgenommen habe. Da sich die Szenen um die Beiden hier vorerst zurückhielten, kamen einige neue Persönlichkeiten ins Spiel und andere, bereits Bekannte, traten öfters auf. Obwohl ich bei ein paar immer noch hin- und hergerissen war (und das im positiven Sinn, da es dem Autor sehr gut gelingt, die Charaktere nicht nur als gut oder böse darzustellen), fand ich doch den Großteil sympathisch. Fasziniert haben mich auch die Kapitel um Chantico, da hier ein Bild des Krieges gezeichnet wurde, das ich als recht kritisch empfand. Die Grausamkeiten, die öfters auch außerhalb der Schlachten stattfanden, und die Folgen dieser Eingriffe wurden deutlich aufgezeigt. Für schwache Nerven ist diese Reihe sicher nicht geeignet, da die Szenen durchaus auch blutig und brutal sein können. Aufgefallen ist mir in diesem Zusammenhang aber, wie sich die Erzählweise an die Sichtweise des jeweiligen Protagonisten angepasst hat, sodass die Beschreibungen ganz unterschiedlich ausfallen können. Einige Ereignisse bringen einen fantastischeren Aspekt in die Geschichte, die bisher abgesehen von einer anderen Welt und anderen Völkern mit dazugehörigen Sitten wenig fantastisch oder magisch anmutete. Fazit: Ich fand diesen Teil besser als den ersten. Er konnte mich in sehr vielem überzeugen. Die Mischung aus (dark) fantasy und Erotik fand ich hier angenehmer, die Handlung war insgesamt spannender.

    Mehr
  • Leserunde zu "Serva (Reihe in 4 Bänden)" von Arik Steen

    Serva (Reihe in 4 Bänden)
    ArikSteen

    ArikSteen

    Serva - Reihe Fantasy & Erotic Liebe Leser(Innen),wer Lust hat meine Romanreihe "Serva" zu lesen, der darf sich gerne für diese Leserunde anmelden.Die Serva-Reihe ist eine Fantasy-Story mit teilweise erotischem Touch.Bitte beachtet, dass es dieses Buch nur als eBook in der Leserunde gibt. Als Hobby-Autor kann ich leider keine Taschenbücher vergeben. Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere meine Fantasy-Geschichte lesen würde.Geplant ist die Leserunde über alle sieben Bücher. Zu Beginn dieser Leserunde sind aktuell bereits vier Bücher erschienen.Ein späterer Einstieg in die Bücherrunde ist jederzeit möglich. Bitte einfach per PN fragen ob noch eBooks zur Verfügung stehen.(Bitte immer Format und Mailadresse angeben) Bisher erschienen: GötteropferVolksverratDrachenfallDämonensturmSollte es Fragen geben, so stehe ich Jederzeit gerne zur Verfügung.Liebe Grüße aus MünchenArik Steen Links Facebook: facebook.com/SteensServa/Serva Wiki: serva-wiki.de Hinweis Bitte beachten: Jeder interessierte Leser bekommt das erste Buch der Reihe kostenlos für seinen eBook-Reader oder seine App. Wer die nachfolgenden Bücher haben möchte, der sollte sich bitte bis dahin aktiv an der Leserunde beteiligt oder zumindest eine Rezension verfasst haben. Grundvoraussetzung für die Zusendung des nächsten Teils ist eine Rezension auf lovelybooks. Eine Rezension auf Amazon, sofern möglich, ist erwünscht aber hat keinerlei Einfluss auf meine Entscheidung.

    Mehr
    • 265
  • Toll...

    Serva - Götteropfer
    Kassy_Kalle

    Kassy_Kalle

    Ein Buch was so ganz anders ist was ich sonst lese, aber bin richtig begeistert.Mir hat der Schreibstil gut gefallen und bin eigentlich ganz gut reingekommen,allerdings kein Buch was von man in einem Durchlesen kann.Hatte etwas mir den Namen schwierigkeiten und das man heute eine Figur toll findet und Morgen Todeskandidat .Aber alles in einem hat es mir gut gefallen und wer das mag kann ich es empfehlen.

    Mehr
    • 2
  • Sehr schöne Geschichte

    Serva - Götteropfer
    SimonexX

    SimonexX

    Eine wirklich sehr gelungene Geschichte. Die wechselnde Handlung finde ich sehr gut, und macht es auch sehr interessant. Die einzelnen Protas sind interessant und ich bin gespannt, wie es mit ihnen weiter geht. ;) 

    • 2
  • Stammbäume der wichtigsten Adelsfamilien in Manis

    ArikSteen

    ArikSteen

    10. April 2017 um 10:11


    Wer sich für die manischen Adelsfamilien interessiert, hier ist eine grafische Darstellung der wichtigsten Stammbäume:


    Stammbäume im Serva Wiki