Arik Steen Sklavenschwester: Teil 3 (Saga)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Sklavenschwester: Teil 3 (Saga)“ von Arik Steen

Teil 3 von 3 «Deine Schwester ist meine Lustsklavin!», meinte er und es klang so, als wäre es das Normalste auf der Welt. «Sie ist was?», fragte Saga entsetzt. Er antwortete nicht auf ihre Frage, sondern setzte sich: «...und ich möchte, dass auch du eine Lustsklavin wirst ...» Die junge und unerfahrene Schwedin Saga reist nach München um ihre Schwester zu besuchen. Doch statt ihrer Schwester steht plötzlich deren Lebensgefährte vor ihr. Und er hat ein unmoralisches Angebot. Saga soll die Wirklichkeit ihrer Schwester kennenlernen: eine erotische Welt von Dominanz & Unterwerfung. Ein erotisches Psychospiel beginnt und die junge Schwedin wird von einem erotischen Abenteuer ins Nächste gezogen. Lerne die bayerische Landeshauptstadt aus einem anderen Blickwinkel kennen. Arik Steen entführt seine Leser erstmals in seine eigene authentische Welt der ganz besonderen Erotik.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sklavenschwester - Ein Ende ohne Schrecken?!?

    Sklavenschwester: Teil 3 (Saga)
    melanie1984

    melanie1984

    25. March 2016 um 10:15

    Teil 3 von 3Arik führt Saga, Louisa und die afrikanische Austauschschülerin Malaika während einer Schnitzeljagd zu einem Haus eines wohlhabenden Kunden. Dort schmeißt er eine Party und lässt Louisa und Malaika ihre Jungfräulichkeit verlieren...Die Schnitzeljagd ist gut beschrieben und macht den Mädels sichtlich Spaß. In diesem Teil erfahren wir wieder mehr von Tobias, Ariks Kumpel und Huskyliebhaber, er ist für mich die sympathischste Figur der ganzen Geschichte, er ist am menschlichsten.Man merkt sehr gut, dass Arik durch seine Armeezeit geprägt ist. Er ist mir zu gefühlskalt und nur auf seine eigene Befriedigung aus, ohne Rücksicht auf seine Partnerinnen. Bizarr finde ich, als Arik von der Gerichtsverhandlung spricht und meint, Louisas Stiefvater hätte die Bewährungsstrafe verdient, immerhin sei sie wehrlos gewesen und er hätte die Situation ausgenutzt. Ist Arik ihm da nicht völlig ähnlich?! Dass ein Lehrer seine ehemalige Schülerin f****, finde ich moralisch sehr verwerflich... Das mag ich mir gar nicht vorstellen.Da ich jetzt weiß, dass es eine Fortsetzung gibt, bin ich gespannt wie es weiter geht. Einige Fragen bleiben unbeantwortet. Ich hoffe, dass Malaikas Schwester im Sommer nicht nach Deutschland kommt...

    Mehr