Arild Stubhaug Ein Aufleuchtender Blitz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Aufleuchtender Blitz“ von Arild Stubhaug

Auszüge aus einer Rezension der englischen Ausgabe: "Ein mathematisches Genie, das viel zu früh starb und das quasi erst auf dem Totenbett die Stelle angeboten bekam, die seinem Leben eine finanzielle Basis gegeben und ihm eine große Karriere eröffnet hätte... In der Mathematikgeschichte ist eine Biographie, aus der man leicht ein Film-Drehbuch machen könnte, kein Einzelfall (Galois, Ramanujan, ...), im vorliegenden Buch wird das Leben von Abel liebevoll und sehr ausführlich nachgezeichnet. Man kann das Buch als erste Einführung in die von Abel entwickelte Mathematik lesen. (Es gibt in dem Buch aber keine einzige Formel, wirklich schwierig wird es an keiner Stelle.) Es bietet auch die Möglichkeit, viel Interessantes aus der europäischen, insbesondere der norwegischen Geschichte zu Beginn des neunzehnten Jahrhunderts zu erfahren. ..." Internet Portal der DMV, http://www.mathematik.de

Stöbern in Sachbuch

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Persönliche Erfahrungen zu einem wichtigen Thema

strickleserl

Generation Kohl

Leider nicht gut.

blaues-herzblatt

Das geheime Leben der Seele

Alles über unser unsichtbares Organ

Frau_J_von_T

Lass uns über Style reden

Schon Coco Chanel sagte: "Mode ist vergänglich, Stil niemals"

classique

Ab ins Bett!

Kurzweilig, lehrreich und sehr humorvoll

Frau_J_von_T

Machen!

Grandios! Sehr gute Inspiration für dein Business. Scheitern gehört dazu, probier dich aus! Traue dich > mach es!

Fabian_Siegler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Aufleuchtender Blitz" von Arild Stubhaug

    Ein Aufleuchtender Blitz

    FaithCastillo

    15. February 2010 um 22:35

    Eine sehr gelungene Biographie, die das leider recht kurze Leben des Mathematikers Niels Henrik Abel (1802-1829) erzählt. Man erfährt aber auch viel über die geschichtlichen Hintergründe vor allem in Norwegen, den Umgang zwischen Mathematikern und natürlich auch etwas über die Mathematik, die Niels Henrik erforscht hat (aber ohne dem Leser hier viel Fachwissen abzufordern). Ich muss zugeben, dass ich das Buch nicht von vorne bis hinten durchgelesen habe, sondern mir nur die interessanten Kapitel herausgepickt habe, aber trotzdem würde ich das Buch als gut lesbar bezeichnen. Besonders gefallen haben mir die Anekdoten über seine Lehrer.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks