Arina Tanemura Fullmoon wo sagashite 07

(109)

Lovelybooks Bewertung

  • 78 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(66)
(38)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fullmoon wo sagashite 07“ von Arina Tanemura

Mitsuki Koyama ist zwölf Jahre alt. Ständig in Gedanken bei ihrem Schwarm Eichi, der in den USA studiert, träumt sie von ihrem Versprechen an ihn, Sängerin zu werden. Aber leider wird daraus wohl nichts, denn Mitsuki hat einen bösartigen Tumor im Hals. Die möglicherweise rettende Operation lehnt sie jedoch ab, weil sie befürchtet, dabei ihre Stimme zu verlieren. Schon stehen die beiden Todesgötter Meroko und Takuto bei ihr auf der Matte ... allerdings etwas verfrüht, und ihr Schicksal lässt die beiden nicht kalt. Takuto ist besonders betroffen und beschließt, ihr zu helfen: Damit sie an einem Casting teilnehmen darf, macht er Mitsuki vier Jahre älter. Zugleich ist sie in dieser Gestalt völlig beschwerdenfrei. Mitsuki beeindruckt die Veranstalter - und ihrer Karriere als FULLMOON steht nichts mehr im Weg ... nun ja, außer vielleicht ihre biestige Oma, die Tatsache, dass sie eigentlich immer noch todkrank ist und nicht zuletzt, dass sie nun das aufregende Leben eines Popstars mit dem eines zwölfjährigen Teenagers unter einen Hut bringen muss!

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fullmoon wo sagashite" von Arina Tanemura

    Fullmoon wo sagashite 07
    Dubhe

    Dubhe

    10. September 2012 um 17:15

    Band 5 Merokos Erinnerungen an ihr menschliches Leben kehren zurück und auch Mitsuki spielt eine Rolle darin, weswegen Meroko sie zu hassen beginnt. Wie wird es weitergehen? . Band 6 Endlich, nach all der Zeit des Weigerns, willigt Mitsuki ein, die Operation durchführen zu lassen und auch Meroko und Takuto möchten helfen, weswegen sie ins Totenreich gehen, um Mitsukis Namen von der Liste zu löschen. Doch es kommen ungeahnte Probleme auf... . Band 7 Endlich haben Meroko und Takuto es geschafft, aus dem Totenreich zu entkommen, doch es scheint, dass sie bereits zu spät sind, denn Takuto und Mitsuki werden von einem Speer durchbohrt... . Leider nicht mehr ganz so gut, wie die ersten vier Bände der Reihe. ich persönlich hätte es nach dem vierten oder fünften Band enden lassen, denn die Geschichte zieht sich danach einfach nur mehr und es macht keinen großen Spaß mehr, weiter zu lesen, was eigentlich schade ist, da die Geschichte recht gut ist. Auch die Idee gefällt mir eigentlich sehr gut, nur leider scheint die Autorin kein Gefühl zu haben, wann die Geschichte enden soll und das hat sie nicht nur hier, sondern auch bei schon anderen Serien bewiesen.

    Mehr