Arina Tanemura Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5

(138)

Lovelybooks Bewertung

  • 163 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(91)
(39)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5“ von Arina Tanemura

Marron Kusakabe führt ein gefährliches Doppelleben: sie wird zur „Geheimagentin Gottes“ und geht als „Kunstdiebin“ Kamikaze Kaito Jeanne auf Teufeljagd. Natürlich darf ihre Umwelt nichts von ihrer Mission erfahren und ihre Widersacher sind auch nicht von schlechten Eltern! Hijiri-Sensei ist in Wirklichkeit der Dämonenritter Noin! Als Marron in seine Gewalt gerät, kann Chiaki sie noch im letzten Moment retten. Und Chiaki verspricht Marron, ihr nun alles zu erzählen.

Stark, bereit, unbesiegbar, schön, entschlossen, mutig! <3

— VonDerZeitBeseelt
VonDerZeitBeseelt

Eine Kriegerin gegen das Böse (religiös angehaucht). Schöne Geschichte, schöner Zeichenstil. Mag ich persönlich lieber als den Anime.

— Distel93
Distel93

Eine ergreifende, wundervoll gezeichnete Hintergrundgeschichte über Fynn. Ich liebe diesen Band! <3

— Blutmaedchen
Blutmaedchen

Meine absolute Lieblingsreihe von Arina Tanemura. Zeichnerisch und vor allem inhaltlich definitiv ihr bestes Werk.

— Hikari
Hikari

Supertolle Geschichte und schöne Zeichnungen ^^

— Bellamoon
Bellamoon

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Meinung

    Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5
    Blutmaedchen

    Blutmaedchen

    10. March 2015 um 07:40

    Was hat mich diese Mangareihe von Arina Tanemura schon an Nerven gekostet! Wirklich gefallen hat mir bisher nur Band eins, weil ich viel zu sehr an der Anime-Version von Kaimkaze Kaito Jeanne hing und der Manga an vielen Stellen so anders war. Manche Handlung ging viel zu schnell und die Beziehung zwischen Maron und Chiaki war irgendwie furchtbar dargestellt. Da ich alle sieben Bände bereits Zuhause habe, wollte ich die Reihe natürlich auch beenden und jetzt, nach Band 5, bin ich mega froh, dass ich die Reihe nicht aufgegeben habe! ♥  Band 5 ist einfach außerordentlich gut. Es geht nämlich hauptsächlich um den Engel Fynn und ihre Hintergrundgeschichte. Etwas, was man im Anime nicht geboten bekommen hat, dabei ist diese Geschichte einfach nur zauberhaft, träumerisch schön und gleichzeitig entsetzlich traurig.  Ich habe Fynn schon immer geliebt und ihr Schritt in Richtung Dunkelheit und das sie Maron - die sie niemals im Stich lassen wollte - so einfach betrügen konnte, war wirklich grausam. Da aber hinter jeder Entscheidung eine Handlung steckt, war ich froh, dass Tanemura dem Leser genau diese Geschichte geliefert hat. Sie erläutert auch die Beziehung zwischen Fynn und Accsess und was soll ich sagen?  Einfach toll ♥  Ich habe mich von den Zeichnungen verzaubern und davon tragen lassen.  Auch die Beziehung zwischen Maron und Chiaki kam mir diesmal richtig vor. Nicht mehr übertrieben in die Lass mich in Ruhe-Richtung und auch nicht mehr übertrieben in die Bleib bei mir, ich will nicht alleine sein-Richtung. Es war die richtige Art zu zeigen, wie Chiaki sie unterstützt und wie die wahren Gefühle der Beiden aussehen. Es gab tiefgründige Szenen, die mich berrauscht haben. Ich liebe Tanemura's Stil ♥  Sie zeichnet auffallend detailliert und bietet einzigartige Kunstwerke für's Herz.  Die Geschichte rund um Jeanne bekommt mit diesem Band eine neue Richtung und ich bin gespannt was die letzten beiden Bände noch zu bieten haben. 

    Mehr
  • Rezension zu "Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5" von Arina Tanemura

    Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5
    Hikari

    Hikari

    02. November 2012 um 09:46

    Allgemein: Jeanne ist einer meiner liebsten Manga. Er besticht durch eine wunderbare Geschichte, Charaktere zum Einfühlen, Geschehnisse aus dem Alltag als auch fantastische Begebenheiten. Jeanne beinhaltet alles, was ich liebe: Humor, Überraschungen, Gefühle, Tiefgang, Freundschaft, Liebe, Verantwortung und Fantasie. Band 5: Marron und Chiaki besuchen einen Vergnügungspark und kommen sich näher. Doch schnell wird die Geschichte wieder getrübt durch eine große Überraschung. Einer der Freunde ist nicht das, was er vorgibt zu sein. doch gleichzeitig erfährt man die absolut traurige und nahezu ungerechte Geschichte, die dahinter steht. Sehr packend gemacht, toll gezeichnet und absolut lesenswert

    Mehr
  • Rezension zu "Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5" von Arina Tanemura

    Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5
    Traumfeder

    Traumfeder

    27. April 2012 um 09:59

    Inhalt Marron und Chiaki haben ihr erstes offizielles Date. Während sie endlich hofft von ihm die Antwort auf ihre Frage zu bekommen, will er dem erstmal aus demWeg gehen und mit ihr den Tag genießen. Sie kommen sich näher, doch dann lässt Chiaki die Bombe platzen. Er erzählt Marron, dass Fynn sie betrügt. Da diese es nicht glauben will, läuft sie Heim. Dort treffen sie auf einander und Fynn gesteht ein, dass sie für den Teufel arbeitet. sie hat Marron ausgenutzt um die göttliche Kraft zu wecken und zu vernichten. Marron ist total niedergeschlagen, will aber wissen, wie Fynn zum Gefallenen Engel wurde. Access beginnt daraufhin zu erzählen. Er berichtet, wie Fynn mit zwei anderen Grundengeln auf die Erde ging. Dort trafen sie einen jungen Mann, der sie sehen konnte. Er war ein Priester und hütete das geweihte Wasser. Fynn mochte ihn, doch da wusste sie nicht, dass er ein dunkles Geheimnis hütet. Als er nach Fynns Energie greift, verursacht eine gewaltige Entladung, die hunderte von Menschen tötete. Daraufhin soll Fynn ausgelöscht werden, doch der Teufel nahm sich ihrer an. Später taucht Fynn wieder bei Marron auf und schlägt ihr eine Zusammenarbeit vor. Als diese sich weigert, wirft Fynn Marrons geliebtes Kreuz vom Balkon. Da diese es nicht verlieren will, springt sie hinterher. Meine Meinung Der fünfte Band widmet sich zum Großteil Fynns Geschichte. Nachdem der Leser erfährt, dass sie und nicht Access für den Teufel arbeitet, wird in diesem Kapitel ihre Umwandlung erläutert. Fynn war ganz und gar unschuldig, und doch gab man ihr die Schuld am Tod der Menschen. Es scheint, als hätte sie nie wirklich eine Chance gehabt. Ihr menschliches Leben wurde auf grausame Art und Weise beendet, damit ihr Bruder weiterhin im Reichtum leben konnte. Als Engel nahm man ihr die Energie und tötete damit Menschen. Weshalb wurde sie immer wieder bestraft? Sie wollte doch nichts von all dem tun. Es war die Habgier der Menschen. Eines zeigt sich aber, als Mensch muss sie viel Lebensenergie besessen haben. "Gott gibt den Menschen ihre Lebenskraft. Wenn sie diese Kraft mehren können, kann ihre Seele wiedergeboren werden. Normalerweise nimmt die Lebenskraft ab, weil sie leiden müssen. Wer bei seinem Tode noch etwas von dieser Kraft hat, bekommt einen Teil von Gottes Kraft und wird zum Engel." Marron und Chiaki sind sich endlich nahe gekommen. Marron ist zwar noch schreckhaft wegen dem Vorfall mit Noyn, geht mit Chiaki aber aufgeschlossen um. Er hingegen versucht sie wirklich für sich zu gewinnen, fürchtet aber gleichzeitig sie könne sich doch in Noyn verliebt haben. Als Marron dann erfährt, dass Fynn, die wie eine Familie für sie ist, sie betrogen hat, ist sie seelisch sehr verletzt. Chiaki ist für sie da. Er hat geschworen sie zu beschützen, für sie da zu sein, auch wenn sie ihn ausnutzen sollte. "Als ich dich traf, dachte ich, ich könnte nicht mit dir auskommen. Doch ich konnte dein einsames Gesicht und dein Lächeln nicht vergessen. Und als ich dich dann im Dunklen gefunden habe, die Augen voller Tränen, da wusste ich, ich will dich für immer beschützen." Fazit In diesem Band erreicht die Geschichte um Marron und Chiaki ein äußerst trauriges Kapitel. Dem Leser wird die Hinterhältigkeit des Teufels vorgeführt, aber auch die Schönheit einer jungen Liebe. Es bleibt abzuwarten, ob Marron noch eine Chance hat, ihre Fynn zurück zu holen.

    Mehr
  • Rezension zu "Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5" von Arina Tanemura

    Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5
    wollsoeckchen88

    wollsoeckchen88

    11. November 2011 um 11:31

    Klappentext: Hijiri-sensei ist in Wirklichkeit der Dämonenritter Noyn! Als Marron in seine Gewalt gerät, kann Chiaki sie noch im letzten Moment retten. Und Chiaki verspricht Marron, ihr nun alles zu erzählen... Meinung: "Kamikaze Kaito Jeanne" von Arina Tanemura ist ein zuckersüßer Manga im Shojo-Stil. Die zentralen Themen drehen sich um Freundschaft, Liebe und Mut, die Bilder sind sehr detailliert und mit viel Herzblut gezeichnet, die Figuren sympathisch, wenn auch manchmal ein bisschen over the top, was für Manga allerdings nicht unüblich ist. In den Panels steckt eine Menge Bewegung, was die Geschichte zuweilen etwas hölzern oder abgehackt wirken lässt, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Desweiteren erfährt man in Textspalten sehr viel über das Leben der Mangaka Arina Tanemura. Sie schreibt über alles Mögliche: ihren Alltag, besondere Anlässe, Musik, ihre Figuren, aber auch ihre persönlichen Probleme uvm. Manchmal fand ich das nicht so passend und stellenweise war es wirklich langweilig (z. B. weil ich mich nicht für J-Pop interessiere), aber dann ist es kein Problem, die betreffende Spalte einfach zu überspringen. "KKJ" ist sehr lustig, kann aber auch ernstere Themen ansprechen und eignet sich sowohl für Teenager als auch für ältere Leserinnen wie Leser, die sich für Shojo erwärmen können.

    Mehr
  • Rezension zu "Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5" von Arina Tanemura

    Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. November 2011 um 12:54

    Inhalt: Hijiri-Sensei ist in Wirklichkeit der Dämonenritter Noyn!! Als Marron in seine Gewalt gerät, kann Chiaki sie noch im letzten Moment retten. Und Chiaki verspricht Marron ihr nun alles zu erzählen. Chiaki und Marron kommen sich endlich näher, doch Chiaki möchte das Marron sich nur für ihn entscheidet und das Kreuz aufgibt. Marron steckt in der Zwickmühle: Zum einen will sie sich für Chiaki entscheiden, doch zum anderen will sie Jeanne bleiben, damit sie Fynn nicht verliert. Doch die Freundschaft von Marron und Fynn wird auf eine harte Probe gestellt, als Chiaki Marron erzählt, das Fynn dem Teufel dient. Ungläubig über diese schwere Beschuldigung will Marron Fynn zur Rede stellen und hofft das Chiaki falsch liegt. Doch sie wird enttäuscht. Wer ist Fynn wirklich und kann Marron die Freundschaft von Fynn und ihr noch in letzter Sekunde retten? Fazit: Spannung Spannung Spannung. In diesem Teil von Jeanne wendet sich das Blatt urplötzlich, denn Fynn scheint dem Teufel zu dienen. Ich finde dieser Band ist hier eindeutig emotinaler als die anderen Bände. Denn hier wird hart um die Freundschaft von Marron und Fynn gekämpft. Ich war sehr überrascht und geschockt, dass Fynn böse ist und für den Teufel dient. Ich konnte den Manga nicht aus der Hand nehmen, es war einfach zu spannend. Ein Muss, denn das Finale rückt immer näher.^^

    Mehr
  • Rezension zu "Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5" von Arina Tanemura

    Kamikaze Kaito Jeanne. Bd.5
    Cat_Lewis

    Cat_Lewis

    23. October 2011 um 19:37

    'Als ich dich im Dunkeln sah, hatte ich nur einen Wunsch…' Marron und Chiaki haben es endlich geschafft – sie sind zusammen und haben ihr erstes Date. Dabei verrät Chiaki Marron ein wichtiges Detail über Fynn – der kleine Engel ist eine Verräterin. Kaum treffen die beiden bei Marron zu Hause ein, schon folgt der Beweis. Fynn verwandelt sich und enthüllt ihr Geheimnis: Sie ist ein gefallener Engel und arbeitet für Satan… Hierbei handelt es sich um den 5. Band der 7-teiligen Manga-Reihe. In diesem Punkt gibt es den wohl größten Wendepunkt in der Geschichte. Wir haben Fynn als kleinen, süßen Engel kennen gelernt, der stets für Marron da ist und sie im Kampf gegen die Dämonen unterstützt. Doch nun wendet sich alles zum Gegenteil – ohne es zu wissen, hat Marron als Jeanne die ganze Zeit für die falsche Seite gekämpft. Fynn hat sie nur benutzt, um Gott zu Schaden. Für Marron ist das ein schwerer Schlag. Doch zum Glück hat sie Chiaki, der sie versucht, in dieser schweren Zeit zu unterstützen. Dieser Band war unheimlich spannend – nun geht es langsam aber sicher in Richtung Finale, denn es trennen uns nur noch 2 Bände vom Ende.

    Mehr