Arina Tanemura Prinzessin Sakura 04

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(13)
(13)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Prinzessin Sakura 04“ von Arina Tanemura

Den Schock, dass Neu und ihr tot geglaubter Bruder Kai ein- und dieselbe Person sind, hat Prinzessin Sakura noch nicht überwunden, da wird sie von ihm und dessen Gefährten in das Reich des Mondes entführt. Weit entfernt vom Prinzen Aoba bringt sie der Trennungsschmerz beinahe um. Doch die Prinzessin muss Stärke beweisen, wenn sie ihren Geliebten je wiedersehen will.

Spannende Fortsetzung des Fantasymangas

— Yoyomaus
Yoyomaus

Stöbern in Comic

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

eine deutliche steigerung zu den vorherigen Bänden und ein schöner wendepunkt in der geschichte

JeannasBuechertraum

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Fortsetzung des Fantasymangas

    Prinzessin Sakura 04
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    03. February 2017 um 10:32

    Zum Inhalt: Den Schock, dass Enju und ihr tot geglaubter Bruder Kai ein- und dieselbe Person sind, hat Prinzessin Sakura noch nicht überwunden, da wird sie von ihm und dessen Gefährten in das Reich des Mondes entführt. Weit entfernt vom Prinzen Aoba bringt sie der Trennungsschmerz beinahe um. Doch die Prinzessin muss Stärke beweisen, wenn sie ihren Geliebten je wiedersehen will. Nachdem Sakura sich dazu entschlossen hat mit ihrem Bruder zu gehen, bringt dieser sie auf das Schloß Shura Yugenden, dem Reich des Mondes. Begleitet wird die Prinzessin nicht durch ihren Bruder Kai - Enju - sondern auch durch dessen Handlanger Mai-Mai, Rurijo und Shuri. Während Sakura im Schloß dem Geheimnis der Begleiter von Enju auf den Grund geht, verzehrt sie sich nach Prinz Aoba und ihren Freunden. Diese machen sich auf den Weg, um Sakura aus den Fängen der Mondwesen zu befreien. Als Sakura die Quelle aufsucht, welche Menschen zu Mondwesen macht und die nur durch Menschenknochen aufrecht erhalten werden kann, begegnet sie Rurijo, die ihr unglaublich ähnlich sieht und sie abgrundtief hasst. Plötzlich hängt Sakuras Leben am seidenen Faden. Der vierte Teil von "Prinzessin Sakura" aus der Feder von Arina Tanemura birgt wieder wunderbare Zeichnungen, wenn auch mit altbekannten Charakterdesigns. Die Story geht zügig voran und endlich bekommt man etwas mehr Hintergrundwissen rund um Sakura und die anderen Charaktere. So erfährt man die tragische Geschichte von Rurijo und auch Mai-Mai wird näher betrachtet. Außerdem gibt es eine Bonusstory in der die Geschichte der Schneejungfrau Asagiri aufgegriffen wird.  Dass Sakura mit Enju geht, geschieht nicht ganz freiwillig, weshalb sich ihre Freunde auf den Weg machen, um sie zu befreien. Dass sie dabei zu Schaden kommen könnten nehmen sie in Kauf, was eindeutig beweist, dass sie alle nur das Beste für die junge Prinzessin wollen. Auch Aoba lernt man nun von einer völlig neuen Seite kennen, was ihn in der Beliebtheitsskala wieder ordentlich aufsteigen lässt. Was mich in diesem Teil besonders fasziniert hat ist, dass alle, die Enju um sich herum geschart hat, früher Menschen waren, die ein ganz besonderes Ziel verfolgt haben - wenn man von Rurijo einmal absieht, aber auch sie hat ein ganz besonderes Los und eine hochinteressante Geschichte. Da hat Arina Tanemura wieder richtig tief in ihre Ideenkiste gegriffen. Allein wegen Rurijo und wegen Sakura muss man sich fragen, ob die Wesen vom Mond denn wirklich so grausam sind, wie sie dargestellt werden oder ob nicht die Menschen diejenigen sind, die das Böse in sich tragen. Das ist wirklich spannend gemacht. Empfehlen möchte ich den Manga allen Magical-Girl und Arina-Tanemura-Fans. Wer von den gleichen Designs und einigen Szenensprüngen absehen kann, der bekommt hier wieder einmal eine ganz tolle Fanatsystory präsentiert. Sehr schön. Idee: 5/5 Zeichnungen: 4/5 Charaktere: 4/5 Logik: 4/5 Gesamt: 4/5 

    Mehr
  • Rezension: Prinzessin Sakura #4

    Prinzessin Sakura 04
    Hikari

    Hikari

    17. January 2016 um 11:00

    Der vierte Band der Sakura-Reihe schließt ebenfalls nahtlos an das Geschehen an. Ich glaube, Arina mag keine Pausen ;) Die Spannung der Geschichte steigt für mich deutlich an. Neue Charaktere werden vorgestellt und es wird nach und nach auch deren Hintergrundgeschichte enthüllt. Die Athmosphäre wird düsterer und trauriger. Vor allem die neuen Charaktere sorgen dafür, aber es passt sehr gut in die Geschichte und macht es bisher für mich zum besten Band der Reihe. Zwischendurch gibt es aber auch einige amüsante Rückblicke oder Erinnerungen, die das ganze auflockern und viel Spaß beim Lesen/Anschauen machen.

    Mehr
  • Rezension zu "Prinzessin Sakura 04" von Arina Tanemura

    Prinzessin Sakura 04
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. March 2012 um 18:13

    Inhalt: Prinzessin Sakura hat den Schock, dass Enju und ihr totgeglaubter Bruder Kai ein- und dieselbe Person sind, noch nicht verwunden, das wird sie von ihm und dessen Gefährten in das Reich des Mondes entführt. Der Trennungsschmerz von Prinz Aoba bringt sie fast um, doch Prinzessin Sakura muss stark sein, wenn sie ihren Geliebten je wiedersehen will.