Arina Tanemura Shinshi Doumei Cross. Allianz der Gentlemen 01

(73)

Lovelybooks Bewertung

  • 83 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(36)
(25)
(8)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Shinshi Doumei Cross. Allianz der Gentlemen 01“ von Arina Tanemura

Haine ist Schülerin der elitären „Kaiserlichen Privatschule“. Die Schüler werden in drei Klassen (Bronze, Silber und Gold) unterteilt, je nachdem, wie wohlhabend die Familie ist. Aber nur Togu Shizumasa ist in der Gold-Klasse und wird von allen „Kaiser“ genannt. Ausgerechnet in ihn ist Haine verliebt, aber weil sie nur in der Bronze-Klasse ist, bleibt er für sie nahezu unerreichbar. Natürlich versucht sie trotzdem alles, um ihrem Schwarm näher zu kommen…

Netter Einstieg in die Geschichte, tolle Zeichnungen, aber doch verwirrend

— Yoyomaus
Yoyomaus

Okay - hätte mehr erwartet

— Kartoffelschaf
Kartoffelschaf

Man versteht am Anfang nicht alles. Aber sonst echt toll.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Das Buch ist richtig süß <3

— Hilal
Hilal

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Netter Einstieg in die Geschichte, tolle Zeichnungen, aber doch verwirrend

    Shinshi Doumei Cross. Allianz der Gentlemen 01
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    01. September 2016 um 11:26

    Zum Imnhalt:Haine ist Schülerin der elitären „Kaiserlichen Privatschule“. Die Schüler werden in drei Klassen (Bronze, Silber und Gold) unterteilt, je nachdem, wie wohlhabend die Familie ist. Aber nur Togu Shizumasa ist in der Gold-Klasse und wird von allen „Kaiser“ genannt. Ausgerechnet in ihn ist Haine verliebt, aber weil sie nur in der Bronze-Klasse ist, bleibt er für sie nahezu unerreichbar. Natürlich versucht sie trotzdem alles, um ihrem Schwarm näher zu kommen…Haine Otomiya ist fünfzehn Jahre alt und besucht die Kaiserliche Privatschule, in der ein strenges Regiment herrscht. Sie arbeitet neben der Schule in verschiedenen Jobs, um ihre Adoptiveltern zu unterstützen und wird von anderen Schülern gemieden, da sie sich in früheren Zeiten oft geprügelt hat und zu den Yankees gehörte. Doch nicht nur das erschwert ihr das Leben an der Schule und somit die Möglichkeit ihrem Schwarm näher zu kommen. Die Klassen sind je nachdem, wie wohlhabend eine Familie ist, in Bronze, Silber und Gold unterteilt. Da Haine in der Bronze Klasse ist, ist sie in der Hierarchie ganz unten angesiedelt. Nur ein Schüler ist in der Gold-Klasse und dieser wird als Kaiser der Schule gefeiert. Unter ihm tagt regelmäßig der Schulrat und beschließt wichtige Dinge, die die Schule betreffen. Haine himmelt den Kaiser - Shizumasa - an und möchte unbedingt von ihm geleibt werden. Dafür würde sie alles in Kauf nehmen. Als der Kaiser entführt wird und sie um Hilfe gebeten wird, macht sie sich auf den Weg, um ihn zu retten. Doch es ist nicht alles so, wie es scheint ... und dann kommt plötzlich auch noch das Gerücht auf, dass Haine von ihrer eigenen Familie verkauft wurde, weil sie angeblich Unglück bringt.Ich bin mit hohen Erwartungen an den Manga heran gegangen, da ich ein riesen Fan von Kamikaze Kaito Jeanne bin und dieser ja auch aus der Feder von Arina Tanemura stammt. Ich bin aber leider sehr enttäuscht worden. Die Zeichnungen sind wie immer klasse, keine Frage, aber wieder einmal sind die Charaktere einfach nur egal gezeichnet. Man kann sie kaum auseinander halten und wie bereits bei Time Stranger Kyoko oder Full Moon haben die Charaktere alle Ähnlichkeit mit denen aus Kamikaze Kaito Jeanne. Man könnte meinen, dass die Zeichnerin keine Fantasie mehr hat und einfach ihre Charaktere immer wieder in neuen Geschichten einsetzt. Hinzu kommt bei diesem Manga, dass die Szenen immer hin und her springen und man so, vor allem wegen der Ähnlichkeit der Charaktere, kaum die Chance hat zu verstehen, wer was sagt, was macht und vor allem warum. Es ist einfach nur verwirrend und man hat wirklich Mühe mit der Geschichte mitzukommen, was wirklich richtig schade ist, denn die Idee ist wirklich gut. Was mich an der Geschichte wiederum begeistert hat sind die verzwicken Beziehungen zwischen den Charakteren. Haine liebt den Kaiser, obwohl dieser recht gefühlskalt zu sein scheint, warum erfährt man im Laufe der Geschichte. Dann ist da noch ihre Freundin Ushio, die Haine abgöttisch zu lieben scheint und alles für sie tun würde. Und dann ist da auch noch ihr Stiefbruder, der sich weigert sie Schwester zu nennen, weil er ebenfalls für sie schwärmt.Ich gebe der Geschichte noch eine Chance, da ich hoffe, dass sie einfach besser und vor allem durchsichtiger wird. Leider kann ich diesmal keine Leseempfehlung aussprechen, da mich die Umsetzung des Mangas bis jetzt noch nicht überzeugt hat. Ich denke, jeder sollte schon einmal hinein lesen, aber viele werden den Manga wohl wieder zur Seite legen.

    Mehr
  • Ein Augenschmaus mit zu viel Hysterie

    Shinshi Doumei Cross. Allianz der Gentlemen 01
    Kartoffelschaf

    Kartoffelschaf

    19. April 2015 um 09:42

    Gestalterisch ein absolut fantastischer Manga - die Zeichnungen sind eine pure Augenweide. Der Inhalt allerdings lässt an einigen Stellen leider etwas zu wünschen übrig. Die Geschichte erschien mir teilweise recht zäh, bedingt durch diverse Wiederholungen. Auch der angestrebte Witz und Humor war teilweise recht anstrengend. Der Grundgedanke ist toll, ich werde diese Serie gerne weiter verfolgen, habe mir jedoch gerade von Band eins etwas mehr erhofft. 

    Mehr
  • Rezension zu "Shinshi Doumei Cross. Allianz der Gentlemen 01" von Arina Tanemura

    Shinshi Doumei Cross. Allianz der Gentlemen 01
    Dubhe

    Dubhe

    17. May 2012 um 15:05

    Haine hat sich angestrengt, um auf die gleiche hohe Schule für die Créme de la Créme des Landes zu kommen, auf die auch Shizumasa geht. Doch diese Schule ist nicht gewöhnlich, denn die Schüler sind in drei verschiedene Klassen eingeteilt, die Bronze-Klasse, wo die ärmeren der Schule hingehen, die Silber-Klasse, wo die Créme de la Créme ist, und die Gold-Klasse, die nur ein einziger Schüler besucht und der sozusagen der Schülervertreter ist. Dieser wird nur Kaiser genannt und hat gute Aussichten für die Zukunft und Shizumasa ist zur Zeit dieser Kaiser. Haine ist schon etwas länger in ihn verliebt, doch er beachtet sie nicht, vis sie ihn rettet und in den Schülerrat aufgenommen wird. Nur scheint Shizumasa sie nicht zu mögen. Ob Haine ihn umstimmen kann? . Ein recht fröhlicher Manga, auch wenn er etwas bizarr ist. Auf jeden Fall ist es ein ungewöhnliches Schulsystem, aner hinter der Geschichte von Haine und Shizumasa steckt noch mehr, als man am Anfang glaubt. Auf jeden Fall ist er eine Empfehlung wert.

    Mehr
  • Rezension zu "Shinshi Doumei Cross. Allianz der Gentlemen 01" von Arina Tanemura

    Shinshi Doumei Cross. Allianz der Gentlemen 01
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. August 2011 um 15:05

    Inhalt: Haine ist Schülerin der elitären "Kaiserlichen Privatschule". Die Schüler werden in drei Klassen (Bronze, Silber und Gold) unterteilt, je nachdem, wie wohlhabend die Familie ist. Aber nur Togu Shizumasa ist in der Gold-Klasse und wird von allen "Kaiser" genannt. Ausgerechnet in ihn in Haine verliebt, aber weil sie nur in der Bronze-Klasse ist, bleibt er für sie nahezu unerreichbar. Natürlich versucht sie trotzdem alles, um ihrem Schwarm näherzukommen... Fazit: Eine grandiose Manga-Saga von Arina Tanemura, die auf jedenfall ein Augenschmaus ist, das nur so von Romantik, Dramatik und Humor überfüllt ist. Wiedereinmal bin ich auch hier sehr begeistert von Arina´s Zeichenkünsten. Auch hier spielt der Alltag in einer Schule eine große Rolle. Wer die anderen Debütmangas wie: Jeanne die Kamikaze Diebin, I.O.N, Time Stranger Kyoko und Squib Feeling Blue gelesen haben, werden hier auf jedenfall nicht zu kurz kommen. Ein Muss für alle Romantiker und Arina Tanemura Fans. *-*

    Mehr
  • Rezension zu "Shinshi Doumei Cross. Allianz der Gentlemen 01" von Arina Tanemura

    Shinshi Doumei Cross. Allianz der Gentlemen 01
    Julia^-^

    Julia^-^

    13. July 2010 um 07:29

    Haine ist in den Kaiser verliebt, der Kaiser ist schwul und der rest der Jungs steht ganz ganz doll auf Haines beste Freundin. Hört sich an wie ein ganz nornaler Manga, nur das wörtchen kaiser ist komisch...Weit gefehlt, Shinshi Doumei Cross von Arina Tanemura ist mal wieder ganz anders als gedacht, auch wenn ich in diesem Manga alles ein bisschen Übertrieben finde. Es ist lustig und Arinas Zeichenstil ist wieder sehr sehr schön anzuschauen/zu lesen. Doch der Geschichte fehlt es mir noch ein wenig an tiefgang, vllt heb sich das wieder im nächsten Band ^^

    Mehr
  • Rezension zu "Shinshi Doumei Cross. Allianz der Gentlemen 01" von Arina Tanemura

    Shinshi Doumei Cross. Allianz der Gentlemen 01
    Kikyo

    Kikyo

    03. November 2009 um 10:13

    Die Geschichte spielt hauptsächlich an einer Schule für Superreiche. Die Hauptperson ist Haine Otomiya. Als sie klein war, war sie ein Adoptivkind in einer einflussreichen oder reichen Familie. Ihr Adoptivvater hat sie eines Tages wegen finanziellen Problemen auf die Straße gesetzt(weiß nicht genau). Haine wurde zur Schlägerin("yankee")und führte ein erbärmliches Leben, bis zu der Nacht, wo sie ein geheimnisvoll lächelnder Junge namens Touga Shizumasa aufsammelt und in eine neue Familie bringt. Haine verliebte sich in ihn(Naya,sie kannte ihn schon vorher, hat ihn das letzte Mal aber als kleines Mädchen gesehen). Sie folgt ihm sogar auf die Superreichen-Schule, wo sie in allerhand Abenteuer und Intrigen gerät. Das ist sozusagend die Vorgeschichte. Arinas Zeichnungen und ihr Erzählstil haben sich noch mehr verfeinert. Die Panels quellen regelrecht vor Rasterfolie über. Shinji Doumei Cross ist Arinas erster Nicht-Fantasymanga seit langem. Für mich war er am Anfang eher langweilig, doch mit der Zeit baut sich die Spannung und der Spaß am Lesen von alleine auf. Dieser Manga ist empfehlenswert für alle Arina-Fans und Leute mit einer Vorliebe für mal etwas andere Shojou-Mangas.

    Mehr