Arina Tanemura Squib Feeling Blue

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 68 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(11)
(16)
(13)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Squib Feeling Blue“ von Arina Tanemura

Was zeichnete Arina Tanemura vor "Kamikaze Kaito Jeanne"," Time Stranger Kyoko" und "I.O.N"? In diesem Band gibt es neben ihrem Manga-Debüt "Second Love" auch noch ihre romantischen Kurzgeschichten: "Squib feeling blue", "This love's non-fiction" und "Romance heroine in the rainy afternoon".

Mittelmäßiger Oneshoot aus vier Geschichten rund um die Liebe

— Yoyomaus
Yoyomaus

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mittelmäßiger Oneshoot aus vier Geschichten rund um die Liebe

    Squib Feeling Blue
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    02. July 2016 um 19:08

    Das junge Mädchen Kajika ist Mitglied eines Ninja-Clans, bei dem ihr seit Kindesbeinen an eingetrichtert wird, dass sie ihre Fähigkeiten verbergen soll, um feindlichen Clans nicht in die Hände zu fallen. Außerdem trainiert sie hart mit dem "Familiengeheimnis" und der "Geheimwaffe" ihres Clans. Ihr Freund und Schulkamerad Yuga ist heimlich in das Mädchen mit dem akuten Helfersyndrom verliebt, doch sie hat nur Augen für den Schulschwarm Fujisaki. Als dieser von ihr verlangt, dass sie mädchenhafter werden soll, willigt Kajika ein, was Yuga und ihrem Großvater ganz und gar nicht gefällt. Und dann fällt Kajika fast auf einen sehr gemeinen Trick herein, muss aber auch erkennen, dass ihr Herz nicht wirklich für Fujisaki schlägt, sondern für jemand ganz anderes.Die Hauptgeschichte in Squib Feeling Blue dreht sich um Kajika, jedoch tauchen hier auch noch drei weitere Geschichten rund um die Liebe auf. An sich sind die Geschichten wirklich toll, jedoch nicht gut genug ausgebaut. Obwohl es sich hier um einen One-Shot handelt, hätte ich doch mehr von Arina Tanemura erwartet, kenne ich schließlich auch viel liebevoller gestaltete Geschichten von ihr. Die Zeichnungen der Autorin sind in gewohnt guter Qualität, was dem Manga wieder mehr Pluspunkte einheimst, jedoch macht es die schnelle Abfolge der Story und die etwas lieblos dahin geklatschten Szenen nicht wieder wett. Um ehrlich zu sein bin ich von diesem Manga ganz schön enttäuscht. Schade eigentlich. Auch die Ähnlichkeiten der Charaktere mit den aus anderen Reihen ist wieder sehr auffällig. Ich hätte mir neuere Charaktere gewünscht, zumindest vom Aussehen her. Besonders bei Mangas hat man sehr viel Möglichkeiten Charaktere zu schaffen. Man könnte meinen, dass Arina nur standardmäßig diese eine Art von Charakteren beherrscht.

    Mehr
  • Rezension zu "Sqib Feeling Blue" von Arina Tanemura

    Squib Feeling Blue
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. August 2011 um 16:44

    Inhalt: Was zeichnete Arina Tanemura vor Kamikaze Kaito Jeanne, Time Stranger Kyoko und I.O.N? In diesem Band gibt es neben ihrem Manga-Debüt Second Love auch noch ihre romantischen Kurzgeschichten: Squib feeling blue, This love´s non-fiction und Romance heroine in the rainy afternoons. Fazit: Der Manga ist eigentlich eine kleine Sammlung von Arina Tanemura´s Kurzgeschichten. Ein Muss für alle Arina Tanemura Fans.

    Mehr
  • Rezension zu "Sqib Feeling Blue" von Arina Tanemura

    Squib Feeling Blue
    Kikyo

    Kikyo

    03. November 2009 um 10:11

    Dieser Manga enthält 4 short stoies von arina tanemura. 1.squib feeling blue: hauptrolle spielt kajika,sie ist ein weiblicher ninja,im grunde findet sie hier zu ihrer wirklichen liebe,was nicht ohne missverständnisse und tränen geschieht. also ein mix aus ninja,romantik und natürlich die große liebe^^ 2.this love`s non-fiction: diese short-story hat mir persönlich am meisten gefallen,es verbirgt ein kleines geheimniss das zum schluss enthüllt wird,außerdem sind mir alle charaktere ans herz gewachsen,besonders karin,die hauptperson. hier geht es auch mit tränen zu und das ganze findet größten teils in einem aquarium statt,was die ganze situation bekräftigt,also mich hat die story sehr berührt und ich musste kurz luft schnappen bevor ich weiterlesen konnte,auch hier sehr viel romantik verbunden mit trauer und einem geheimniss dass gelüftet wird und es zum schluss wundervoll endet. 3.romance heroine in the rainy afternoons: hier spielt die hauptrolle ein augewecktes,lautes und süßes mädchen das jeden tag auf regen hofft um bei takato-kun unterschlupf unter seinem regenschrm zu finden. zum schluss wird hier auch einiges aufgeklört,eine ganz nette story^^ 4.second love: hauptperson ist mana die von dem größten aufreißer verehrt wird,selbst aber in den freund ihrer besten freundin verliebt ist,ob sich alle regelt und wie das endet? wenn ihr gespannt seid dann holt euch diesen manga,er ist wirklich empfehlenswert und die 5 € alle mal wert!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Sqib Feeling Blue" von Arina Tanemura

    Squib Feeling Blue
    Merithyn

    Merithyn

    10. March 2009 um 20:33

    Dieser Manga zeigt, was die bekannte Arina Tanemura vor ihren Erfolgen wie, Kamikaze Kaito Jeanne und Time Stranger Kyoko zeichnete.
    In diesem Band gibt es nicht nur ihr Zeichendebut "Second Love" sondern ein paar romantische Kurzgeschichten. Man kann gut erkennen wie sich der Zeichenstil dieser Mangaka entwickelt und verbessert hat. Für Fans und solche die es werden wollen ein MUSS.