Im Schatten des Todes

von Aris Winter 
2,9 Sterne bei10 Bewertungen
Im Schatten des Todes
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (2):
L

Super Buch

Kritisch (3):
Nadens avatar

Ich habe das Buch nach der hälfte abgebrochen. Mir war es viel zu langweilig und unrealistisch! Ich konnte damit leider nichts anfangen.

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Im Schatten des Todes"

Eine zerbrochene Ehe, ein angehäufter Schuldenberg und irgendwo dazwischen ein Kleinkind. Liam Brugger ist am Tiefpunkt seines jungen Lebens angelangt. An einem Freitagabend eines nasskalten, stümischen Novembertages kommt es zu einem unerwarteten Wendepunkt. Seine Ex-Frau, Lena, steht mit ihrem gemeinsamen Sohn Bernard vor seiner Haustüre und bittet ihn um Hilfe. Kevin, ihr neuer Freund, hat sie erpresst und fordert nun das Adoptivrecht an Bernard. Gleichzeitig hat er einen Auftragskiller auf Liam angesetzt. Es bleibt keine Zeit zum Nachdenken. Handeln oder sterben, so lautet die Devise. Kann Liam seine Familie und vor allem sein eigenes Leben noch retten, oder wird die Zeit letztendlich zu seinem grössten Feind? Die Uhr tickt...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B079YPFY4H
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:162 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:20.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Mognis avatar
    Mognivor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Krimi nicht schlecht, aber reizt einen nicht vom hocker
    Ein Familiendrama

    Ich habe das Buch gewonnen, Mailkontakt war sehr nett.
    Hab das Buch auch schnell angefangen zu lesen, aber leider fesselte die Story mich nicht so sehr und ich hörte immer wieder auf. Der Schreibstiel ist gut, man kann sich alles gut vorstellen, aber da fehlt irgendwas. Aber ich kann mich vorstellen, dass der Autor noch den Bogen bekommt und ein Hammer Triller zu schreiben.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    tine1211s avatar
    tine1211vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gutes kurzweiliges Buch, nicht schlecht für ein Debut
    Spannend aber mit Luft nach oben

    Nach einer gescheiterten Ehe steht eines Tages Lena, die Ex-Frau von Liam, mit ihrem gemeinsamen Sohn Bernard vor der Tür. Völlig verzweifelt und voller Angst. Sie sucht Zuflucht vor ihrem Freund Kevin, der Lena erpresst und das Sorgerecht für Bernard fordert.
    Plötzlich steht ein Auftragskiller von Kevin vor der Tür und entführt Bernard aus seinem Kinderzimmer. Schafft es Liam, seine Familie zu retten?
    És handelt sich um ein Debüt des Autors. Der Klappentext ist überaus spannend und auch das Cover passt perfekt zu dem Thema. Der Schreibstil ist klar und strukturiert, sodass sich
    das Buch sehr gut lesen lässt. Ich habe die Hälfte des Buches in einem Rutsch gelesen. Ich empfand es an vielen Stellen spannend und gut geschrieben, aber oft war es mir einfach etwas unlogisch und unrealistisch. Von den Charakteren bekommt man sehr schnell ein gutes Bild.
    Mir persönlich  war die Mutter Lena von Beginn an überaus unsympathisch. Welche Mutter lässt sich auf so etwas ein? Ich empfand sie zudem als kalt und empathielos. Es fiel mir zusehends schwer, mich auf den Inhalt zu konzentrieren, weil ich mich über Lena so geärgert habe.
    Ich habe das Buch auf Seite 120 zunächst abgebrochen. Ich werde es noch zu Ende lesen, denn obwohl es manchmal etwas unrealistisch erscheint, ist es spannend geschrieben. Ich konnte meine Ablehnung zu der Mutter aber nicht mehr ertragen, aber das ist meine
    persönliche und völlig subjektive Meinung.
    Alles in allem dennoch ein sehr gut geschriebenes Debüt, was gut unterhalten kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Mia1975s avatar
    Mia1975vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, aber merkwürdig...
    Spannend, aber merkwürdig...

    Für ein Debüt ist das Buch sicherlich nicht schlecht, aber mich hat es nicht wirklich mitgerissen. Zwar liest es sich gut, hat auch spannende Momente, aber alles in allem ist die Geschichte unglaubwürdig. Gut, wenn man das Ende liest, weiß man auch warum, aber so fragt man sich an einigen Stellen das Buches, was das jetzt soll und warum Liam und Lena nun so handeln. Ihr Sohn wurde entführt... - und dann müssen sie sich unbedingt einen Lamborghini mieten?


    Naja, das Buch war interessant zu lesen, aber empfehlen würde ich es nicht unbedingt. 

    Kommentare: 1
    39
    Teilen
    Manuela_Priens avatar
    Manuela_Prienvor 6 Monaten
    Für ein Debüt nicht schlecht

    Klappentext:
    Eine zerbrochene Ehe, ein angehäufter Schuldenberg und irgendwo dazwischen ein Kleinkind. Liam Brugger ist am Tiefpunkt seines jungen Lebens angelangt. An einem Freitagabend eines nasskalten, stümischen Novembertages kommt es zu einem unerwarteten Wendepunkt. Seine Ex-Frau, Lena, steht mit ihrem gemeinsamen Sohn Bernard vor seiner Haustüre und bittet ihn um Hilfe. Kevin, ihr neuer Freund, hat sie erpresst und fordert nun das Adoptivrecht an Bernard. Gleichzeitig hat er einen Auftragskiller auf Liam angesetzt. Es bleibt keine Zeit zum Nachdenken. Handeln oder sterben, so lautet die Devise. Kann Liam seine Familie und vor allem sein eigenes Leben noch retten, oder wird die Zeit letztendlich zu seinem grössten Feind? Die Uhr tickt...

    Meinung:

    Ich brauchte für dieses Buch einen zweiten Anlauf,da der Prolog für meinen Geschmack viel zu lang und zähflüssig ist.

    Die Umgebung und die Charaktere sind gut beschrieben aber wirklich sympathisch kamen die Charaktere nicht rüber.

    An einigen Stellen kommt das Geschehen etwas unglaubwürdig rüber.

    Das Ende zog sich leider auch etwas zu sehr in die Länge,gerechnet habe ich mit so einem Ende aber nicht,deshalb Pluspunkt für den Autor für diese Überraschung.

    Ich würde dieses Buch jetzt auch nicht unbedingt in die Kategorie Psychothriller einordnen.

    Für einen Debütroman war dieses Buch nicht schlecht,sollen andere erstmal besser machen.

    Ich denke,dass das zweite Buch,welches Aris Winter hoffentlich schreiben wird,mit Sicherheit mehr Leute begeistert.


    Kommentieren0
    13
    Teilen
    L
    Lisa_Herrmannvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Super Buch
    Im Schatten des todes rezision

    tel :Schatten  des Todes 
    Autor:Aris Winter 
    Seiten :162 
    Erscheinen:20 febura 18
    ist als e book erhältlich 
    Preis :2.99€

    Klappentext 

    Eine zerbrochene Ehe, ein angehäufter Schuldenberg und irgendwo dazwischen ein Kleinkind. Liam Brugger ist am Tiefpunkt seines jungen Lebens angelangt. An einem Freitagabend eines nasskalten, stümischen Novembertages kommt es zu einem unerwarteten Wendepunkt. Seine Ex-Frau, Lena, steht mit ihrem gemeinsamen Sohn Bernard vor seiner Haustüre und bittet ihn um Hilfe. Kevin, ihr neuer Freund, hat sie erpresst und fordert nun das Adoptivrecht an Bernard. Gleichzeitig hat er einen Auftragskiller auf Liam angesetzt. Es bleibt keine Zeit zum Nachdenken. Handeln oder sterben, so lautet die Devise. Kann Liam seine Familie und vor allem sein eigenes Leben noch retten, oder wird die Zeit letztendlich zu seinem grössten Feind? Die Uhr tickt...

    Fantezi

    Habe das Buch an einen Abend durch gelesen super schreibstilll und lässt sich schnell lesen .war mein 3 psychothriller 
    .Das Cover sieht klasse aus und passt zum Titel.

    Bewertung

    5 von 5 Stern

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Stupss avatar
    Stupsvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht überzeugend!
    Konnte mich leider nicht überzeugen!

    Der Titel ist zwar sehr passend gewählt und auch der Klapptext verspricht Spannung, aber leider wurde dies für mich nicht bestätigt.

    Das Buch hatte zwar hin und wieder eine gewisse Eigendynamik, welche sich aber durch Nebensächlichkeiten und Aus- bzw. Abschweifungen wieder verflüchtigte. Außerdem waren viele Dinge sehr unrealistisch und auch von den beiden Hauptprotagonisten so schlecht durchdacht, dass es unglaubwürdige wirkte. Spannung kam auch bei brenzligen Situation nicht wirklich auf.

    Am Ende wurde man noch etwas überrascht, allerdings weis ich nicht, ob ich das Buch zu Ende gelesen hätte, wenn ich es nicht bei einer Verlosung gewonnen hätte.

    Leider kann ich nur 2 Sterne vergeben, damit wird die manchmal vorhandene Dynamik gewürdigt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    trollchens avatar
    trollchenvor 6 Monaten
    Gutes Buch, welches ich noch nicht als Thriller einordne

    Im Schatten des Todes

    Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und danke Amazon für das Leseexemplar.

    Herausgeber ist Amazon Media EU S.à r.l. und hat 162 Seiten.

    Kurzinhalt: Eine zerbrochene Ehe, ein angehäufter Schuldenberg und irgendwo dazwischen ein Kleinkind. Liam Brugger ist am Tiefpunkt seines jungen Lebens angelangt. An einem Freitagabend eines nasskalten, stümischen Novembertages kommt es zu einem unerwarteten Wendepunkt. Seine Ex-Frau, Lena, steht mit ihrem gemeinsamen Sohn Bernard vor seiner Haustüre und bittet ihn um Hilfe. Kevin, ihr neuer Freund, hat sie erpresst und fordert nun das Adoptivrecht an Bernard. Gleichzeitig hat er einen Auftragskiller auf Liam angesetzt. Es bleibt keine Zeit zum Nachdenken. Handeln oder sterben, so lautet die Devise. Kann Liam seine Familie und vor allem sein eigenes Leben noch retten, oder wird die Zeit letztendlich zu seinem grössten Feind? Die Uhr tickt…

    Meine Meinung: Ich war relativ schnell in der Geschichte drin, obwohl ich gleich sagen muss, ich fand alle Protagonisten nicht sonderlich sympathisch, sie waren für mich sehr nichtssagend und sie passten einfach irgendwie nicht zusammen. Auch die Ex-Frau kam mir sehr sonderbar vor, sie hat irgendwie überhaupt keine Angst um ihren Sohn, der mit dem neuen Freund unterwegs ist. Auch scheint sie nicht an einer Einigung interessiert zu sein, denn sie macht Liam nur Vorhaltungen, warum ihre Ehe in die Brüche ging und das konnte ich kaum nachvollziehen. Der einzig real Denkende war Liam, obwohl er manchmal auch etwas komisch reagierte. Aber gut, ich weiss ja auch nicht, wie ich reagieren würde, wenn mir das passieren würde und einen Auftragskiller habe ich auch nicht im Nacken. Ansonsten liest sich die Geschichte schnell und einfach. Die Kapitel sind relativ kurz gehalten.
    Der Anfang lässt sich sehr schleppend an, dann wird es spannender und auch die Ereignisse werden besser und irgendwie stimmiger. Obwohl ich sagen muss, dass manches für mich nachvollziehbar ist, so z.B. , ein Nachbar leiht Liam seinen Wagen einfach so, vielleicht ist dies in der Schweiz so, aber in Deutschland glaub ich es nicht und er bekommt von einem Waffenverkäufer eine Waffe geschenkt, einfach so, ohne dass sie sich kennen? Dies ist absolut unglaubwürdig.
    Aber ansonsten eine schnell zu lesende Story, die gut ausgeht für alle Beteiligten, die man etwas besser hätte schreiben können, für mich etwas zu flach und zu unglaubwürdig, auch mit den Darstellern.

    Mein Fazit: Spannend, aber manchmal nicht nachvollziehbar, etwas unglaubwürdig. Ich vergebe 4 gute Sterne.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    S
    Sunni14vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Abgebrochen... einfach zu unrealistisch.
    ...Klappentext hält leider nicht was es verspricht...

    Klappentext: Eine zerbrochene Ehe, ein angehäufter Schuldenberg und irgendwo dazwischen ein Kleinkind. Liam Brugger ist am Tiefpunkt seines jungen Lebens angelangt. An einem Freitagabend eines nasskalten, stümischen Novembertages kommt es zu einem unerwarteten Wendepunkt. Seine Ex-Frau, Lena, steht mit ihrem gemeinsamen Sohn Bernard vor seiner Haustüre und bittet ihn um Hilfe. Kevin, ihr neuer Freund, hat sie erpresst und fordert nun das Adoptivrecht an Bernard. Gleichzeitig hat er einen Auftragskiller auf Liam angesetzt. Es bleibt keine Zeit zum Nachdenken. Handeln oder sterben, so lautet die Devise. Kann Liam seine Familie und vor allem sein eigenes Leben noch retten, oder wird die Zeit letztendlich zu seinem grössten Feind? Die Uhr tickt...

    Cover: Ich finde dieses wirklich super gestaltet. Die dunklen Farben, das kalte blau passen hervorragend zu einem Thriller und vor allem zum Titel ;-)

    Inhalt: Eine sehr interessante Idee für ein Buch, nur leider wurde sie nicht gut umgesetzt. Zwar existierte eine kleine Spannungswelle über die ganzen Seiten, die ich gelesen hatte, aber leider überwogen die *Seltsamkeiten* zu sehr. Für mich persönlich reagieren in vielen Situationen die Protagonisten vollkommen falsch bzw. sind die Gegebenheiten zu unrealistisch, dass die Spannung so gut wie gar nicht hochkommt. Sie wird dadurch sogar eher geschwächt, runter geboxt, wenn man das so sagen kann. Ich hätte gerne das Ende gewusst, aber bis dahin kam ich nicht mehr… Habe es abgebrochen. Echt schade!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Rananarmos avatar
    Rananarmovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend mit einem unerwarteten Ende.
    Ein interessantes und Spannendes Buch, aber ...

    ... mit Verbesserungspotential.


    Protagonist Liam stürzt kopfüber in das Abenteuer seines Lebens, als seine Exfrau mit ihrem gemeinsamen Sohn vor der Tür steht und dieser kurz darauf entführt wird. Sie erzählt ihm eine abenteuerliche Geschichte von ihrem neuen Freund, der den Sohn entführen ließ und einen Auftragsmörder auf Liam ansetzte, um mit der Frau und ihrem Sohn eine neue Familie zu gründen.


    Das Buch beginnt im Prolog etwas schleppend, der fast absatzlose Blocktext erschlägt einen geradezu. Man erfährt jede Menge Details über den Protagonisten Liam und dann beginnt auch schon die Handlung. Damit wird es dann auch etwas lesbarer und kurzweiliger. Die Ereignisse überschlagen sich geradezu. 
    Wegen der Spoilergefahr will ich nicht zu sehr ins Detail gehen, doch ich kann soviel verraten: Die Handlung nimmt einige unerwartete Wendungen, mal zum Negativen, mal zum Guten. Schließlich gipfelt sie in einen extrem unerwarteten Showdown.


    Einige merkwürdige Handlungsteile sind mir allerdings aufgefallen, nicht alles wirkt logisch. So hat Liam bei dem Versuch, sich illegal ohne Waffenschein eine Handfeuerwaffe zu besorgen, unerwarteten Erfolg, denn der Waffenhändler schenkt ihm nach einem sehr kurzen Gespräch eine ...? Oder Liams Nachbar, welcher ihm ohne mit der Wimper zu zucken mal eben sein Auto leiht und dabei nicht einmal nach dem Grund oder Fahrziel fragt? Es mag zwar sein, dass so etwas zwischen den beiden vielleicht häufiger vorkommt und der Nachbar deshalb keine Fragen mehr stellt, aber falls das so sein sollte, wird es im Text nicht deutlich.
    Auch einige Ausdrücke klingen etwas merkwürdig, wie beispielsweise "In der Nacht hatte er kein Auge zugedrückt". Von Zeit zu Zeit sind Grammatikfehler zu finden, so wird an einigen Stellen, an denen ein Konjunktiv nötig gewesen wäre lediglich vom Präteritum in den Präsens gewechselt, was bisweilen etwas verwirrend klingt. Auch fehlen hier und da einige Kommas.


    Im Gesamten ist das Buch aber sorgfältig ausgearbeitet, besitzt einen spannenden Plot und ansprechende Protagonisten. Einzig der Bösewicht Kevin bleibt etwas farblos. Man sieht dem Roman an, dass er sorgfältig geschrieben und überarbeitet wurde. Es ist das Erstlingswerk des Autors, was man ihm aber zu seinem Vorteil nicht ansieht. Lediglich eine Überarbeitung der angesprochenen Sachen wäre empfehlenswert und würde alles abrunden. Dann wäre in der Bewertung auch noch ein Stern mehr drin. Es lohnt sich auf jeden Fall und gibt von mir eine Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Nadens avatar
    Nadenvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ich habe das Buch nach der hälfte abgebrochen. Mir war es viel zu langweilig und unrealistisch! Ich konnte damit leider nichts anfangen.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    - Leserunde zu "Gelobtes Land – HOOP" von Christine Heimannsberg (Bewerbung bis 20. September)
    - Leserunde zu "Hochsommer für die Liebe" von Jule Fuchs (ebook, Bewerbung bis 23. September)
    - Leserunde zu "Isargrauen" von Max Winter (Bewerbung bis 17. September)
    - Leserunde zu "Demian Darking" von J.F. Martin (Bewerbung bis 23. September) 
    Buchverlosung zu "Bäume pflanzen am Meeresgrund" von Elias Wittekind (Bewerbung bis 30.September)
    - Leserunde zu "Volle Socke Nick" von Wolf Vierblatt (Bewerbung bis 28. September)

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    ArisWinters avatar
    Am 20.02.2018 ist mein Debütroman "Im Schatten des Todes" auf Amazon erschienen. Wie der Titel schon vermuten lässt, handelt es sich hier um einen Psychothriller. Eine kostenlose Leseprobe findest du auf Amazon.

    Zum Buchinhalt:

    Liam Brugger gewöhnt sich nur langsam an die neuen Umstände. Er wurde von seiner Frau, Lena, für Kevin, ihren Arbeitskollegen, verlassen. Das Einzige was die beiden noch verbindet, ist ihr gemeinsamer Sohn Bernard. Eines Abends erscheint Lena mit Bernard vor seiner Haustüre. Lena wurde von Kevin erpresst und dieser fordert nun das Adoptivrecht an Bernard ein. Gleichzeitig hat er einen Auftragskiller auf Liam angesetzt. Es beginnt eine Hetzjagd durch halb Europa, bei welchem Liam zwar die Nähe zu seiner Frau wiederfindet, jedoch physisch und psychisch an seine Grenzen gelangt. Wird es ihm gelingen, Kevin zu stoppen? Kommt ihm der Auftragskiller zuvor? Oder steckt ein ganz anderes Geheimnis hinter dieser Geschichte?

    Finde es heraus und nimm an der Leserunde teil. Ich würde mich über zahlreiche Bewerbungen und Rezensionen direkt auf Amazon freuen.

    (Bitte vergesst nicht, in der Bewerbung eine aktuelle E-Mail-Adresse zu erwähnen).

    Ich verlose 5 E-Books im Kindle-Format.

    Die Frage für die Bewerbung lautet: Was hat dein Interesse am Buch geweckt?

    Auf eine spannende Leserunde. Ich werde immer mal wieder aktiv an der Leserunde teilnehmen und freue mich auf interessante Gespräche.

    Viele Grüsse,
    Aris Winter
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks