Aristophanes Die Frösche

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frösche“ von Aristophanes

Die Frösche zählen neben der Lysistrate zu den bekannteren und häufig aufgeführten Komödien des Aristophanes. Kein Wunder: Lässt er doch den Wein- und Theatergott Dionysos höchstselbst in die Unterwelt hinabsteigen, um den größten Tragödiendichter wieder auferstehen zu lassen. Doch wer ist das - Aischylos oder Euripides? Der Dichterwettkampf, der dies entscheiden soll, steckt voller intertextueller Bezüge, bissiger Anspielungen und derber Komik. Dass hiervon nichts verloren geht, dafür sorgt Holzbergs originalgetreue und sorgfältig annotierte Übersetzung. (Quelle:'Flexibler Einband/18.08.2011')

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Mit Witz und Selbstironie wird Lebensgefühl vermittelt, leider ist nicht alles aussagekräftig genug.

sommerlese

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Frösche" von Aristophanes

    Die Frösche
    Miserable

    Miserable

    13. October 2010 um 19:20

    Dionysos findet die Welt ziemlich einsam seit die drei großen Tragiker, Aischylos, Sophokles und Euripides gestorben sind. Kein Dichter nach ihnen konnte ihnen das Wasser reichen. Also beschließt der Gott, in die Unterwelt zu reisen und Euripides von den Toten zurückzuholen. In der Unterwelt angekommen gerät er in einen Wettstreit, welcher Dichter der beste ist... "Die Frösche" ist wunderbar komisch und amüsant zu lesen. Ich musste mehr als einmal laut auflachen und werde wohl bald mehr von Aristophanes lesen. Sehr interessant ist natürlich die Kritik, die er unterschwellig ausdrückt. Er spricht gegen den Zerfall Athens nachdem es sich seit Jahren im Krieg befindet. Denn Demagogen "regieren" und verderben das Land. Der Gewinner des Wettstreits steht für die Zeit, in der er gelebt hat; eine Zeit, in der Athen aufgeblüht war und als noch Recht und Ordnung herrschte. Wer sich für griechische Mythologie interessiert, sollte dieses wunderbare Werk unbedingt lesen.

    Mehr