Aristophanes Lysistrate.

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(8)
(1)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Lysistrate.“ von Aristophanes

Mitten im Peloponnesischen Krieg ergreifen die atthenischen Frauen die Initiative. Sie wollen sich ihren Männern so lange verweigern, bis diese endlich Frieden schließen. Ein Stück mit ernstem politischen Hintergrund, vor allem aber eine Komödie a la Aristophanes.

Stöbern in Gedichte & Drama

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

Solange es draußen brennt

Wer seine Texte liebt und andere damit begeistern möchte.

Bookofsunshine

Ganz schön Ringelnatz

Die Serie ist toll. Nur Ringelnatz liegt mir nicht

Ein LovelyBooks-Nutzer

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Make love - not war!"

    Lysistrate.

    Shadowgirl

    28. December 2013 um 22:45

    Die Athener und Spartaner stehen im Krieg miteinander. Natürlich nur die Männer. Die Frauen warten zu Hause auf das Ende des Krieges. Lysistrate will sich das nicht länger bieten lassen - sie ruft nicht nur die Athener Frauen zusammen, sondern zugleich noch die Frauen der Gegenseite, die Spartanerinnen. Lysistrates Idee lautet: "Verweigert euren Männern den Sex, bis sie Frieden schließen!" Doch bevor es daran geht, so den Krieg zu beenden, müssen erst die Frauen überredet werden, mitzumachen... Durch den Erotikroman "Liebesspiel - oder: Am Ende gewinnt doch Lysistrate" von Jean P. wurde ich das erste Mal mit "Lysistrate" von Aristophanes konfrontiert. Durch einige Zitate, die der Autor in "Liebesspiel" eingebaut hat, wurde ich neugierig auf das Original und habe mich sogleich ans Lesen gemacht. Zwar habe ich mir ausgerechnet eine alte Übersetzung ausgewählt und hatte daher zeitweise einige Verständnisprobleme, doch hat dies meine Begeisterung keineswegs gemindert. Es ist ein interessantes Stück, mit ernstem Hintergrund. Und es zeigt sehr eindrucksvoll, wie viel Macht Frauen doch über Männer haben können! ;-) Ich fand' es sehr interessant zu lesen. Wer mit der "alten" Sprache so seine Probleme hat, sollte sich allerdings an die Übersetzung von Niklas Holzberg halten. Diese ist in klareren, doch auch "deftigeren" Worten geschrieben und daher besser verständlich.

    Mehr
  • Rezension zu "Lysistrate." von null null

    Lysistrate.

    Borstenschwein

    28. June 2008 um 20:57

    Mussten wir in der Schule lesen, einfach nur herrlich lustig.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks