Armand Marie Leroi

 4.8 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Die Lagune, Tanz der Gene und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Armand Marie Leroi

Armand Marie LeroiTanz der Gene
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tanz der Gene
Tanz der Gene
 (2)
Erschienen am 25.11.2008
Armand Marie LeroiDie Lagune
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Lagune
Die Lagune
 (2)
Erschienen am 01.09.2017
Armand Marie LeroiMutants
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mutants
Mutants
 (0)
Erschienen am 03.05.2005

Neue Rezensionen zu Armand Marie Leroi

Neu
Buchraettins avatar

Rezension zu "Die Lagune" von Armand Marie Leroi

EIn anspruchsvolles Sachbuch
Buchraettinvor 5 Monaten

Aristoteles lebte fast 350 Jahre vor Christus. Ich kannte ihn eher als eine Art Philosophen. In diesem Buch stellt der Autor A.M. Leroi ihn auch als eine Art Biologe, oder jemand der die Wissenschaft entwickelt hat da. Wie hat er die Wissenschaften heutzutage beeinflusst und mitgestaltet?
Der Autor beschreibt im Buch eigenes Erleben und greift diese Szenen, Beobachtungen aus der Natur, oder den Fang eines Fisches auf und geht damit auf Beobachtungen von Aristoteles zurück. Wie hat dieser die Natur beschrieben- welche Beobachtungen z.B. im Wechsel der Jahreszeiten hat er vermerkt?
Ich fand die Mischung aus modernem Stil und das übertragen auf die Aufzeichnungen von Aristoteles sehr gelungen. Es war kein trockenes Sachbuch, da hatte ich erst ein wenig Befürchtungen, aber dennoch fordert es den Leser. Für mich erinnert es sich an ein Fachbuch, denn ein unterhaltsames und informatives Sachbuch für Laien.
Manchmal spricht der Autor den Leser direkt an und er bezieht einen so in den Text ein. Dennoch empfand ich es eher als eine Art Fachbuch, für mich als Laien, war manchmal zu ausführlich und auch immer wieder etwas schwer verständlich.
Der Autor des Buches widmet sich den Forschungen Aristoteles und geht immer wieder auch auf historische Forschungen von anderen Wissenschaftlern ein. Das wird für mich alles sehr ausführlich dargestellt. Es dreht um die Politik, Wissenschaft, Philosophen, im Altertum und im Laufe der Jahrhunderte. Dieses Buch geht dabei sehr in die Tiefe.
Das Buch ist wirklich unterhaltsam geschrieben, in einem gelungenen und informativen, lebendigen Stil. Es fand es allerdings sehr textlastig. Es gibt nur wenige Zeichnungen, dafür wird sehr viel beschrieben- mir fehlte als Auflockerung vielleicht mal ein paar Fotos der Tiere, die angesprochen werden. Es tauchen aber auch hin und wieder Fotos auf. Ich mag einfach noch mehr visuelle Eindrücke in einem Sachbuch vorfinden.
Der Autor zitiert immer wieder auch ältere Übersetzungen von Aristoteles Werken. Zudem beschreibt er die Landschaft, Pyrrha, die sich auf der Insel Lesbos befunden haben soll und die Lagune, in der Aristoteles seine Beobachtungen durchführte.
Im Anhang findet sich ein technisches Glossar und ein sehr umfangreiches Verzeichnis der erwähnten Tierarten, die Unterteilung erfolgt in deutschen Namen, aristotelischen Namen und Linnescher Name. Man erfährt hier, dass die Bestimmung der aristotelischen Tiere ca. 1256 begann. Es schließt sich ein reichhaltiger Anhang an, der Aristoteles Daten und Modelle darstellt, aber in einer heutigen Form, Tabellen und Diagramme. Nun folgen noch Anmerkungen, ein Literaturverzeichnis und ein Verzeichnis der verwendeten Illustrationen, sowie ein Register.
Sehr gefallen hat mir das Lesebändchen und der hochwertige Einband des Buches, es wirkt wie aus Leinen gestaltet, das ist schon eine Art Kunstwerk.
Es ist ein Sachbuch, das wie ich finde, sehr in die Tiefe geht und wer sich mit Biologie und insbesondere auch Aristoteles Forschungen auseinandersetzen möchte, der sollte hier zugreifen. Mir war es zu ausführlich, zu weitschweifend manchmal und es enthält sehr viele Informationen und es liest sich für mich eher eine Art Fachbuch.
3,5 Sterne

Kommentare: 1
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Armand Marie Leroi?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks