Armin Böttigheimer

 5 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Armin Böttigheimer

Kreative Texteffekte in Photoshop

Kreative Texteffekte in Photoshop

 (2)
Erschienen am 01.07.2011
Post it!

Post it!

 (0)
Erschienen am 14.11.2012

Neue Rezensionen zu Armin Böttigheimer

Neu
Gerald_Hoffmanns avatar

Rezension zu "Kreative Texteffekte in Photoshop" von Armin Böttigheimer

Rezension zu "Kreative Texteffekte in Photoshop" von Armin Böttigheimer
Gerald_Hoffmannvor 7 Jahren

nach mehreren Monaten Einsatz von Photoshop in der Bildbearbeitung und vielen Inspirationen durch Magazine, Fotos und Blogberichte habe ich mich gefragt wie man in Layouts bzw. Bilder kreative Texteffekte erstellt und habe in diesem Buch die Antwort bekommen. Wobei wir schon beim Titel des Buch sind. Das Buch kreative Texteffekte in Photoshop wurde von Armin Böttigheimer geschrieben.

Es besteht aus 246 Seiten, aufgebaut in 4 Kapitel angefangen über Grundlagen, einfache Texteffekte, fortgeschrittene Texteffekte über Texteffekte in 3D. Im allgemeinen Grundlagenkapitel erläutert Armin Böttingheimer unteranderem Voreinstellungen in Photoshop, Werkzeuge, Arbeitsbereiche, Unterschiede der additiven und subtraktive Farbmischungen ( RGB / CMYK ). Das erste Kapitel bezieht sich nicht nur auf das Arbeiten mit Texteffekten sondern ist allgemein auf Photoshop bezogen und dient auch Anfängern Zusammenhänge zu verstehen.

Die weiteren 3 Kapitel sind nach der jeweiligen kurzen Einleitung als Workshop aufgebaut. Den ersten Workshop bezeichnet der Autor als "einfache Texteffekte erstellen". Hier lernt man ohne zusätzliche Inhalte wie Bilddateien, Vektorgrafiken und einfachen Arbeitsschritten ausschließlich mit den Werkzeugen von Photoshop Texteffekte zu erreichen.

Im weiteren Kapitel "fortgeschrittene Texteffekte" wird der Anspruch gesteigert, denn hier werden "Looks" wie strahlende - , zerbrochene- und feuriger Text erarbeitet
Im letzen Kapitel wird die 3D Texttechnik erläutert.

Fazit: ein inspirierendes Buch für Anwender in der Bildbearbeitung und Mediengestaltung. Durch die Vielzahl an Workshops ist das Buch sehr praxisnah aufgebaut. Es richtet sich an fortgeschrittene Anwender, aber auch Anfänger sollten mit diesem Buch keine Schwierigkeit haben.

Kommentieren0
4
Teilen
B

Rezension zu "Kreative Texteffekte in Photoshop" von Armin Böttigheimer

Rezension zu "Kreative Texteffekte in Photoshop" von Armin Böttigheimer
Brenda_Imminkvor 7 Jahren

Wörter begegnen uns ständig im Alltag. Beim Einkaufen, im Straßenverkehr, auf Werbeplakaten und an vielen anderen Stellen auch. Meistens werden Sie jedoch nur unbewusst wahrgenommen. Manchmal ist das gewollt und in anderen Fällen, in den Worte zur Gestaltung beitragen sollen, oft die falsche Technik. Doch wie kann man Buchstaben und Wörter am besten als Gestaltungsmittel nutzen? Eine Frage, auf die das Buch Kreative Texteffekte eine Antwort gibt.
Das Buch beginnt mit den Grundlagen der Ebenenstile. Der Leser sieht, dass auch mit einfachen Methoden tolle Ergebnisse erzielt werden können. Die Anforderungen an den Leser steigern sich von Workshop zu Workshop. Im Laufe des Buches werden für viele Lösungsansätze unterschiedliche Wege dahin angezeigt. Dabei werden für jeden einzelnen neue Möglichkeiten dabei sein, die das Arbeiten erleichtern und schneller machen. Weitere Nützliche Tipps befinden sich auf jeder Seite.
Besonders gut haben mir die 3D Workshops gefallen. Aus einer anfangs platten Grafik entsteht in kürzester Zeit ein dreidimensionales Bild. Dass dies so einfach auch in Photoshop möglich ist zeigt Böttigheimer mit ein paar Tricks. Diese Workshops regen an selbst auszuprobieren. Durch Anwendung des Erlernten entstehen in kürzester Zeit vorzeigbare Ergebnisse auch ohne spezielle 3D-Programme.
Fazit: Armin Böttigheimer hat auch mit seinem zweiten Buch eine wichtige und nützliche Lektüre geschrieben. Meiner Meinung nach hat er in diesem Buch ein wichtiges Thema interessant gestaltet und geschrieben, welche für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet ist. Nach diesem Buch sieht der Leser Wörter mit anderen Augen.

Kommentieren0
5
Teilen
sascha_basmers avatar

Rezension zu "Icon-, Interface- und Bannerdesign in Photoshop" von Armin Böttigheimer

Rezension zu "Icon-, Interface- und Bannerdesign in Photoshop" von Armin Böttigheimer
sascha_basmervor 8 Jahren

Jeder Webseitenbetreiber kennt das Problem. Die Webseite ist nahezu fertig aber irgendwie fehlt da noch das gewisse Etwas

"Gerade zu Zeiten des Web 2.0 und des Social Media, ist es für mich als Webseitenbetreiber und Blogger wichtig, mit optisch ansprechenden Icons auf meine Social-Media-Accounts hinzuweisen. Ich hätte jetzt auch vorgefertigte frei verfügbare Icons aus dem Internet laden können, aber ich wollte nicht, dass sich exakt dieselben Icons auf jeder zweiten Webseite wiederfinden.

Zwei Probleme!

Ich hatte keine Ahnung wie die Icons auf meinem Blog aussehen sollten und auch keine Ahnung wie ich diese am besten selber erstelle.

Zwar entstammt das Template meines Blogs auch meinem Arbeiten mit Photoshop, aber Icons sind da doch noch mal etwas ganz Anderes."

Es musste Fachlektüre her. Da ich schon einige Bücher aus dem Hause Addison-Wesley gelesen habe und mir die Verarbeitung und der Aufbau sehr gut gefällt, habe ich mich für das Buch "Icon-, Interface- und Bannerdesign" von Armin Böttigheimer entschieden. Die bereits hier veröffentlichen Rezensionen haben mich in meiner Auswahl zudem bestärkt!

Ich bin zwar ganz sicher kein Einsteiger im Umgang mit Adobe Photoshop, aber wenn man etwas Neues beginnt, können ein paar Basics sicher nicht schaden.
Das Arbeiten mit dem Buch war sehr einfach, wie ich es von Büchern von Addison-Wesley gewohnt bin, was sicherlich auch an der Auswahl der Autoren liegt.
Armin animiert schon zu Beginn zum Mitmachen.

Zu allererst ging es an die Grundeinstellungen von Photoshop, die zwar keine Voraussetzung sind, aber das Arbeiten diesem Bereich vereinfachen. Nach wenigen Seiten ging es dann gleich ans Eingemachte.

Das erste Icon in Form eines Aufklebers.

Kaum ist das erledigt kommt auch schon das nächste' dann das nächste usw.

Ehe man sich versieht, hat man das Kapitel durchgearbeitet und ist um einige psd-Dateien reicher mit tollen Vorlagen für viele weitere Icons in unterschiedlichsten Designs.

Beim Interfacedesign ist es da ganz ähnlich. Mitmachen ist angesagt und so erstellt man gemeinsam nicht nur eine sehr ansehnliche und edel anmutende Navigation in Schwarz sondern auch die allseits beliebte Webseiten-Navigation im Apple-Stil, die mir sehr gut gefallen hat und echt sehr einfach zu erstellen war.

Abschließend folgte das Kapitel Bannerdesign, das ich eigentlich überspringen wollte, denn Banner finde ich auf fremden Webseiten schon lästig, aber glücklicherweise habe ich mich um entschieden und das Kapitel doch durchgearbeitet.

"Ich habe nicht gewusst, dass man in Photoshop auch animierte Banner erstellen kann ähnlich wie es in Flash der Fall ist! Flash war mir immer zu kompliziert und mit dem Action-Script war das auch immer so eine Sache. Armin hat mir hier eine simple Methode aufgezeigt, von der ich gar nicht wusste, dass das geht und ich werde mich bei Zeiten mal etwas intensiver damit auseinander setzen."

Fazit:

Das Buch geht zwar nur auf einige Beispiele ein, aber das reicht vollkommen aus um das Prinzip zu verstehen und weiter zu experimentieren. Der Schreibstil, der sehr oft auch zum Ausprobieren anregt hat dabei zu vielen verschiedenen Ideen geführt und nun fällt es mir schwer mich für ein Icon-Set zu entscheiden, welches ich auf meinem Blog einbinden werde.

Die vielen Tipps, Randbemerkungen und die detaillierte Anleitung machen es dabei auch ungeübten Photoshop-Anwendern möglich den Workshops zu folgen und so tolle Icons und Banner zu erstellen.

"Ich persönlich werde mich mal etwas intensiver mit animiertem Banner auseinandersetzen und hoffe, dass es in Zukunft vielleicht auch ein Buch gibt, das sich diesem Thema auch für Fotogeschrittene widmet."

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Worüber schreibt Armin Böttigheimer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks