Armin Gebhardt Die Pompadour

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Pompadour“ von Armin Gebhardt

Als Damenbeutel für Riechsalz und Puder stand der ‚Pompadour’ sinnbildlich für höfische Lebensart. Seine Namensgeberin, Jeanne-Antoinette Poisson, Marquise de Pompadour (1721–1764), war als schillernde Geliebte von Frankreichs König Ludwig XV. im 18. Jahrhundert die Maitresse schlechthin. Armin Gebhardt erzählt in diesem Buch, wie die Tochter eines bürgerlichen Heereslieferanten nach einer entsprechenden Weissagung, obgleich mit ihrem Neffen vermählt, hartnäckig um die Gunst des Königs buhlte. Auf einem Maskenball umgarnte sie Ludwig schließlich derart geschickt, dass er sie zur offiziellen Geliebten erklärte und wenig später zur Marquise erhob. Sechs Jahre lang schlug Madame Pompadour den Monarchen erotisch in ihren Bann, ohne jedoch die Königin tödlich zu beleidigen. Danach vertrieb sie als engste Vertraute ihm die drückende Langeweile mit Theaterspiel und anderen Lustbarkeiten. Sie avancierte in ihrer Machtfülle im bewegten Versailler Hofleben zur heimlichen Premierministerin. Doch der volle Einsatz kostete dieser faszinierenden Persönlichkeit einen hohen Preis: Kurz nach Ende des Siebenjährigen Krieges 1756-1763, in dem sie nicht eben glücklich agierte, starb die lebenslang Ausgezehrte am Palmsonntag 1764 mit nur 40 Jahren im Zustand völliger Erschöpfung.

Stöbern in Historische Romane

Die Salbenmacherin und die Hure

Mord im mittelalterlichen Nürnberg - und Olivera mittendrin!

mabuerele

Möge die Stunde kommen

Wieder einmal ganz wunderbar geschrieben.

Popi

Die schöne Insel

Ein packender, kurzweiliger und sehr abenteuerlicher Roman, der noch Raum für eigene Fantasien und Schlußfolgerungen läßt

Tulpe29

Das Lied der Seherin

Hat mir leider nicht ganz so gut gefallen wie die ersten Bände. Die irischen Namen und vor allem nicht übersetzten Sätze waren zu verwirrend

hasirasi2

Zeiten des Aufbruchs

Auch für diesen Band eine Leseempfehlung aus vollem Herzen und mit Überzeugung fünf Sterne. Mehr geht ja leider nicht.

IlonGerMon

Marlenes Geheimnis

Wenn mein Geschichtsunterricht in der Schule nur halb so fesselnd gewesen wäre, dann hätte ich nicht so große Bildungslücken ...

Aischa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Pompadour" von Armin Gebhardt

    Die Pompadour
    Silverwing

    Silverwing

    05. May 2010 um 23:40

    Netter Einstieg in die "Pompadour-Thematik". Gut um einen Überblick zu bekommen, allerdings eher umgangssprachlich geschrieben und daher für wissenschaftliche Arbeiten meiner Meinung nach nicht geeignet. Für Laien sicherlich spannend :) Ich habe da eher ein wissenschaftliches Interesse.