Armin Strohmeyr Die leuchtenden Länder

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die leuchtenden Länder“ von Armin Strohmeyr

Das Kamel hat seine Vorteile - doch man muss ganz schön lange nach ihnen suchen!
Amelia Edwards, 1874
Während sich im Europa des ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhunderts die Oberschicht in pulsierenden Metropolen wie Paris, London oder Berlin verlustierte, war den hier porträtierten Frauen ein Leben zwischen Boudoir und Salon nicht genug. Abenteurerinnen wie Isabel Burton, Vita Sackville-West und Freya Stark bereisten in Männerkleidern den Orient, ritten auf Maultieren durch Wüsten und über Gebirge, verteidigten sich gegen Wegelagerer und erforschten als Archäologinnen und Ethnologinnen alte Kulturen.

Eine spannende Zusammenfassung faszinierender Frauen, in der die Feinheiten jedoch manchmal zu wünschen übrig lassen

— Tasmetu

Ein mitreißend erzähltes Buch über abenteuerlustige europäische Frauen des 19. und 20. Jahrhunderts.

— seschat

Stöbern in Biografie

Unorthodox

wirklich lesenswert! die aufrüttelnde Geschichte einer außergewöhnlichen jungen Frau die ausbricht.

Gwenliest

Victoria & Abdul

Eher ein Sachbuch als ein Roman. Trotzdem eine schöne Geschichte.

Nora_ES

Ich mag mich irren

Ein Leben mit Geheimagenten, der Weltpolizei und Außerirdischen. Definitiv lesenswert und hochinteressant!

Kunterbuntegrunewelt

Der Lukas Rieger Code

Ein spannender Einblick, zauberhaft gestaltet, mit allerdings übertriebener Sprache.

ErikHuyoff

Ein deutsches Mädchen

Haut dieses Buch jedem Rassisten um die Ohren!

Faltine

Nachtlichter

Beeindruckendes Kämpfen aus dem Sumpf der Sucht (Drogen) gepaart mit erstaunlicher Natur-Beschreibung

Engelmel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Good Night Stories for Rebel Girls" von Elena Favilli

    Good Night Stories for Rebel Girls

    diewortklauberin

    Eine Liebeserklärung an alle rebellischen Mädchen da draußen  Ehrgeizig, eigensinnig, intelligent, selbstbestimmt, kreativ –  "Good Night Stories for Rebel Girls" von Elena Favilli und Francesca Cavallo versammelt 100 Geschichten von über 100 außergewöhnlichen Frauen, die ihrer Zeit voraus waren. Dieses liebevoll illustrierte Buch bezaubert große wie kleine Frauen gleichermaßen. Lasst euch zu großen Taten inspirieren und macht mit bei der Buchverlosung! Gemeinsam mit dem Carl Hanser Verlag vergeben wir 25 Exemplare von "Good Night Stories for Rebel Girls".Mehr zum Inhalt Sie sind ins All und über den Atlantik geflogen, haben den Erdball schon mit 16 umsegelt und die höchsten Gipfel in Röcken bestiegen. In allen Ländern und zu allen Zeiten gab es Frauen, die mutige Vorreiter waren, neugierige Entdeckerinnen, kluge Forscherinnen und kreative Genies. Herrscherinnen, die unter widrigsten Umständen ihre Länder regierten, Aktivistinnen, die gegen Ungerechtigkeit protestierten, Wissenschaftlerinnen, die unbekannte Pflanzen und gefährliche Tiere erforschten. Dieses Buch versammelt 100 inspirierende Geschichten über beeindruckende Frauen, die jedem Mädchen Mut machen, an seine Träume zu glauben. Eine spannende Lektüre, illustriert von über 60 Künstlerinnen aus aller Welt.>> Hier geht's zur LeseprobeMehr Infos findest du auf unserer AktionsseiteZu den AutorinnenElena Favilli ist Medienunternehmerin und Journalistin. Sie hat für Colors, McSweeney’s, Rai, Il Post und La Repubblica gearbeitet und digitale Redaktionen auf beiden Seiten des Atlantiks beraten und aufgebaut. Sie hat einen Master in Semiotik der Universität Bologna und studierte digitalen Journalismus an der University of California in Berkeley. 2011 entwickelte sie Timbuktu, das erste iPad-Magazin für Kinder. Sie ist Gründerin und CEO von Timbuktu Labs. Francesca Cavallo ist Schriftstellerin und Theaterregisseurin, deren preisgekrönte Stücke in ganz Europa inszeniert wurden. Als leidenschaftliche Innovatorin hat Cavallo Sferracavalli gegründet, ein internationales Festival der nachhaltigen Fantasie in Süditalien. 2011 tat Cavallo sich mit Elena Favilli zusammen, bei Timbuktu Labs arbeitet sie als Kreativdirektorin.Ihr wollt euch vom Mut und der Tatkraft dieser Pionierinnen anstecken lassen? Wir verlosen 25 Exemplare von "Good Night Stories for Rebel Girls" aus dem Carl Hanser Verlag. Bewerbt euch bis 01.10. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Wer ist dein großes weibliches Vorbild und warum? Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.Viel Glück!

    Mehr
    • 532
  • Eine spannende Zusammenfassung faszinierender Frauen, in der die Feinheiten jedoch manchmal zu wünsc

    Die leuchtenden Länder

    Tasmetu

    25. September 2017 um 12:11

    Original-Rezension auf tasmetu.deWährend dem Lesen dieses Buches war ich immer wieder hin und hergerissen zwischen Ablehnung und Zuneigung. Der Autor hat mich einerseits sehr beeindruckt, andererseits auch stark mit den Augen Rollen lassen.Diese Portraitsammlung hängt immer am seidenen Faden von Strohmeyrs Erzählstil. Manchmal gelingt es ihm sehr gut, einem Bilder von wilden Landschaften und das aufreibende Gefühl der Abenteuer zu vermitteln, manchmal möchte man nur noch, dass das Kapitel ein Ende findet.Immer wieder gab es Passagen, in denen ich mich unglaublich gelangweilt habe. Hier fehlte es an Empathie, an der Leidenschaft hinter der Geschichte. Da sich das ganze Buch allgemein recht langsam lesen lies, wurde jede Seite unglaublich zäh und ich wünschte mir mehr als einmal, dass es in dem Buch Fotos, Illustrationen oder zumindest Karten geben würde, die die Lesererfahrung auflockern und bereichern würden.Wieder andere Abschnitte waren dagegen so schön, dass ich traurig war, wenn sie endeten. Dann pulsierte das Fernweh durch meine Adern und ich lächelte ununterbrochen über den Mut, die Frechheit und die Stärke dieser Frauen.Generell ist es eine sehr interessante Auswahl von Frauen. Nicht nur, dass ich bisher von kaum einer dieser historischen Figuren je etwas gehört habe (was ich grandios fand), sondern es sind auch mitunter sehr unterschiedliche Persönlichkeiten (und auch Sexualitäten) vertreten. Manche sind gehobene Damen, die denken, sie stehen über allem und andere sind einfach nur bodenständig und lassen sich von den besuchten Ländern und Kulturen mitreißen. Besonders ans Herz gewachsen sind mir Amelia Edwards, Freya Stark und Ella Maillart (obwohl letztere v.a. in Zentralasien unterwegs war, was ich nicht als Orient bezeichne, aber was solls). Über alle drei Frauen möchte ich nun eigene Biographien lesen, denn sie haben mich fasziniert und begeistert.Strohmeyr macht einen guten Job, wenn es darum geht, zu recherchieren und zusammen zu fassen. Man bekommt gute Überblicke, erfährt spannende Details und Hintergründe. Allerdings fehlt ihm oft das Fingerspitzengefühl. Es waren immer wieder Kleinigkeiten, über die ich beim Lesen stolperte. Sei es nun, dass er zwei lesbische Frauen nie als „Geliebte“ sondern immer nur als „Freundinnen“ bezeichnete, obwohl er es bei Hetero-Paaren anders hielt. Oder über eine Frau, die ihr Leben lang keinen Partner hatte, schreibt, sie hätte diesen nur deshalb nicht, weil sie kein Selbstvertrauen hatte. Oder als er sich recht ausgiebig über die sexuellen Abenteuer mit Prostituierteneines Ex-Mannes einer der Frauen auslässt und hier sinnloserweise ins Detail geht. Auch standen mir immer wieder die Beziehungen zu sehr im Vordergrund, ich wollte mehr über die Reisen und die Persönlichkeiten wissen, nicht wie es ganz genau mit ihren Ehemännern lief. Und ich hätte mir auch einen kritischeren Ton bezüglich der Kolonialherrschaft, der Dekadenz, etc, gewünscht. Wie gesagt, es sind vor allem die feinen Nuancen, die mich an dem Buch stören.Prinzipiell ist es eine Leseempfehlung, denn die Frauen, um die es geht, machen Mut und schüren die eigene Abenteuerlust. Man ist fasziniert von diesen Abenteurerinnen und ihren Lebenswegen und das ist meiner Meinung nach das, auf was es in so einer Portraitsammlung ankommt.

    Mehr
  • Faszinierendes Buch über abenteuerlustige Frauen des 19. und 20. Jahrhunderts

    Die leuchtenden Länder

    seschat

    18. September 2017 um 07:58

    Armin Strohmeyrs besondere Biografiesammlung bot durchweg faszinierende wie spannende Unterhaltung. In gesonderten Kapiteln stellt er mutige wie emanzipiert auftretende Frauenzimmer, meist aus Großbritannien, vor, die es entgegen den Moralvorstellungen der Zeit vom braven Dasein als Haus- und Ehefrau in den fernen Orient zog. Und jede dieser ungewöhnlichen Lebensgeschichten ist anders. Meist keimte die Abenteuerlust der Damen schon in der Kindheit auf und ließ sie diverse Sprachen und Bücher studieren, bevor sie sich nach Ägypten, Persien, Syrien usw. aufmachten. Die beschwerlichen Reise schreckten sie nicht ab. Im Gegenteil, ob zu Schiff, hoch zu Ross oder mit dem Auto, die Frauen standen ihren prominenten männlichen Vorreitern in nichts nach. Zudem schlossen sie schnell mit den Einheimischen Freundschaft und integrierten sich; auch zum Unmut des damals vorherrschenden europäischen Snobismus in englischen Adelskreisen. Die vielfältig hinterlassenen Reise- und Abenteuerbeschreibungen wurden zu Bestsellern und befeuerten den europäischen Pionier- wie Entdeckungswahn. Die Geschichten von Elizabeth Marsh, Hester Stanhope, Mary Nisbet Bruce Elgin oder Amelia Edwards zeugen von unbändiger Entdeckerlust und femininen Individualismus, was die Lektüre spannend und interessant gestaltet. Darüber hinaus erhält man einen breit gefächerten Einblick in Kultur und Landesnatur des Orients zur damaligen Zeit. Das in Sepia gehaltene Cover samt Pyramide und Frauenporträt rundet das inhaltlich überzeugende Sachbuch bestens ab.FAZITEin mitreißend erzähltes Buch über abenteuerlustige europäische Frauen des 19. und 20. Jahrhunderts.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks