Armin Strohmeyr Sophie von La Roche

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sophie von La Roche“ von Armin Strohmeyr

Mit Wieland verband sie eine Liebelei, von Goethe erhielt sie den Ritterschlag der Klassik, ihren Enkeln Bettine und Clemens Brentano war sie eine wohlmeinende Großmutter. Die 1730 geborene Sophie La Roche war wahrhaftig "die Zierde unsers Säkulums" (J. M. R. Lenz). Furore machte sie mit ihrem Roman "Geschichte des Fräuleins von Sternheim" (1771). Ihre eigene "Geschichte" ist keineswegs weniger interessant: Ein unduldsamen Vater, der ihre Bildung schon früh befördert, unglückliche Lieben, eine Vernunftheirat, der Wechsel aus der bürgerlichen in die höfische Sphäre, das Leben als Schriftstellerin und als Gastgeberin eines Salons, der sie zur "großen Dame" des geistigen Lebens in Deutschland macht. Armin Strohmeyr hat diesen Roman eines Lebens anlässlich ihres 200. Todestags aufgezeichnet.

Stöbern in Biografie

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen