Armin Tima Norwegen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Norwegen“ von Armin Tima

Norwegen ist vielleicht das europäische Individualreiseziel schlechthin und wie geschaffen für traumhafte Überlandfahrten. Zwischen der sonnigen Südküste und dem wilden Nordkap, zwischen der zerklüfteten Fjordlandschaft des Westens und den einsamen Wäldern an der östlichen Landesgrenze eröffnet sich eine landschaftliche Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Man erlebt grandiose Naturdenkmäler wie die atemberaubende Felskanzel Preikestolen oder gewaltige Wasserfälle wie den Vøringsfossen, der knapp 150 Meter in die Tiefe stürzt. Zwischendurch lohnen immer wieder Streifzüge durch die städtische Kultur des Landes, durch die Museen Oslos etwa oder durch Bergens altes Handelsquartier Bryggen aus der Zeit der Hanse, das zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Norwegen" von Armin Tima

    Norwegen

    HelmuthSantler

    18. February 2013 um 13:17

    Norwegen, der mit Abstand gelungenste Entwurf von Slarti Bartfass, beheimatet ein ausgesprochen sportliches Volk. Möglicherweise ist man beim Michael-Müller-Verlag davon ausgegangen, dass Norwegen-Reisende ähnlich veranlagt sind, als man Herrn Tima sich auf 720 Seiten über die Heimstätte der Nachfahren der Wikinger verbreiten ließ; denn der Buchziegel bringt knapp ein Kilo auf die Waage und macht sich im Wanderrucksack fitnessfördernd oder, je nachdem, schmerzhaft bemerkbar. Ich sehe ein, dass man hier vor mehreren Dilemmata steht: Man will natürlich möglichst umfassend sein, zugleich aber kompakt; man will schöne Fotos auf geeignetem Papier abdrucken und die Produktqualität so hoch halten, dass einer der meistbelasteten Büchertypen überhaupt garantiert zumindest die Dauer des Urlaubs in einem Stück übersteht; andererseits gilt es, nicht den Preisrahmen zu sprengen und, speziell bei wanderfreudigen Reisezielen, keinen Klotz in der Tasche zu produzieren. Der vorliegende Norwegen-Führer ist für meinen Geschmack etwas zu viel des (sehr) Guten geworden. Ja, es steht nach bestem Wissen und Gewissen alles drin, was Reisende über Norwegen wissen wollen könnten, und die Informationen – so viel Kredit hat der MMV schon lange bei mir – dürften weitestgehend akurat und aktuell sein; nur, wie viele bereisen auch nur ein Viertel dieses langgestreckten Landes und schleppen ergo drei Viertel nutzlosen Ballast mit sich? Eine Aufteilung in zwei oder drei Führer über Teilgebiete sollte im Wege von Mutationen nicht allzu schwierig herzustellen sein. (Es gibt “Südnorwegen”, ein Schritt in der hier geforderten Richtung.) Um es ganz klar zu sagen: Geht es nur um den Inhalt, ist dieser Reiseführer Sonderklasse. Und ich gestehe: Meine larmoyante Kritik rührt vielleicht auch daher, dass der Norwegen-Guide alles leistet, was man sich erhoffen darf – bloß leistbarer kann er eine Nordlandreise auch nicht machen. (Als interrailreisender Jungspund habe ich mich sogar einmal in einer Gefängniszelle in Narvik einsperren lassen, um die Übernachtungskosten einzusparen. Die Option hat jenseits der 40 aber schon deutlich an Attraktivität eingebüßt.) Also bleibt es für diesmal beim Schmökern im Reiseführer; so gesehen sollte ich mich nicht beklagen, sondern glücklich schätzen: Mehr kann über Norwegen in einem Buch schwerlich stehen. Und meinem Bücherregal ist es herzlich egal, wie viel es wiegt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks